Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stress vermeiden: Kollisionsverhütung Windsurfer und Kiter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Quick - ja ich meine Lee

    Unterschied zwischen Kurshaltepflicht und Vorfahrt is meiner Meinung SEHR groß und wird von vielen Missachtet.

    Denn das heisst der Kurshaltepflichtige ( Surfer im Lee der höher am wind is, Surfer auf Backbordbug) sollte nach den allg gültigen Kollisionsverhütungsregeln eigenlich auf Kurs bleiben.

    Oft denken aber viele: " ich hab Vorfahrt - ich will in Luv vorbei!" und machen damit was falsch, nämlich änderen ihren z.b. Halbwindkurs auf Am Wind. Ich sage zu dem Video: hätte der Windsurfer kurs gehalten und der Kitesurfer wäre aufmerksam und fähig gewesen hätte es keinen Crash gegeben, nicht mal ne Berührung der Leinen mit dem Segel.

    Aber: da wir uns mit vielen Leuten auf engem Wasseraum bewegen kann man ja plötzlich null Manöver machen. Also Augen auf, und auch mal nachgeben. Hab ich wenn ich kite auch kein problem mit, grade bei weniger starken Winden mach ich mit dem Kite schneller die Höhe als auf nem Wave oder Freestyleboard. Meine Lieblingsregel ist: Wer mehr kann muss mehr tun - sprich öfter mal ausweichen.
    "less talk, more rock" by Bart Simpson

    Kommentar


      #17
      Zitat von Mattoflat Beitrag anzeigen
      Denn das heisst der Kurshaltepflichtige ( Surfer im Lee der höher am wind is, Surfer auf Backbordbug) sollte nach den allg gültigen Kollisionsverhütungsregeln eigenlich auf Kurs bleiben.
      Irgendwie raff ich das jetzt nicht...

      Wenn jemand höher am Wind ist, fährt er doch in Luv und derjenige, der nicht so hoch am Wind fährt, befindet sich in Lee, oder habe ich da was verpeilt?

      Der kurshaltepflichtige Surfer (Vorfahrt) steht auf Steuerbordseite (rechts), das Segel steht auf Backbord (links). Rechte Hand zeigt zum Mast.
      ~Surfshop Münster~

      Kommentar


        #18
        Hi,

        Backbordbug vor Steuerbordbug

        der Surfer hat Backbordbug also eigentlich Vorfahrt

        Der Kiter versucht auszuweichen, aus seiner Sicht nach Backboard, also völlig korrekt.

        Der Surfer müsste Kurshalten und wenn dann eine Kollision droht nach Backbord ausweichen, also abfallen. Tut er aber nicht, er hält nicht Kurs und luvt die ganze Zeit an.

        Welle ist nicht zu erkennen, die Wellenregeln sind keine offiziellen Regeln.
        Zuletzt geändert von poseidon; 06.07.2010, 21:50.
        Gruß
        Poseidon

        Kommentar


          #19
          hmm ... wirklich schlimmer Crash.
          Ich hab mir das Ding jetzt jetzt gefühlte 100x reingezogen.

          Ich würde sagen, dass beide auf Kollisionskurs waren und BEIDE die Sitaution zu spät bemerkt haben. Leider, so der Zufall, bemerkten BEIDE gleichzeitig die Problematik und taten BEIDE in dem Moment das gleiche.

          So oder so, wären sie ziemlich eng an einander vorbeigefahren.

          Ich denke solche Situationen lassen vermeiden in dem man schon sehr früh genug Abstand zu anderen in den eigenen Kurs einrechnet.

          Kommentar


            #20
            Zitat von poseidon Beitrag anzeigen
            Hi,

            Backbordbug vor Steuerbordbug

            der Surfer hat Backbordbug also eigentlich Vorfahrt

            Der Kiter versucht auszuweichen, aus seiner Sicht nach Backboard, also völlig korrekt.

            Der Surfer müsste Kurshalten und wenn dann eine Kollision droht nach Backbord ausweichen, also abfallen. Tut er aber nicht, er hält nicht Kurs und luvt die ganze Zeit an.

            Welle ist nicht zu erkennen, die Wellenregeln sind keine offiziellen Regeln.
            Aber wo soll der Surfer denn hin? Der hängt doch direkt in den Leinen drin?
            My Webs

            Kommentar


              #21
              Hi,

              ja, der Surfer hätte wohl die Leinen getroffen. Die werden vom schräg stehenden Mast nach oben geleitet, besser als direkt in den Kiter rein zu fahren, denn das kann für beide böse enden (2x40km/h = 80km/h relativ).
              Es ist unter Stress enorm schwierig für einen Surfer, abzufallen, bzw eine Halse einzuleiten, wäre aber das richtige Manöver gewesen.
              Der Kiter hätte den Kite nach oben ziehen müssen, hat er aber auch nicht getan. Die Schuldanteile sollen bei Bedarf die Rechtshansel oder Rechtsverdreher klären.

              Der Abgang vom Kiter übers Segel ist echt Klasse . Ich hoffe, beide haben sich nicht verletzt.
              Gruß
              Poseidon

              Kommentar


                #22
                Zitat von poseidon Beitrag anzeigen
                Hi,

                ja, der Surfer hätte wohl die Leinen getroffen. Die werden vom schräg stehenden Mast nach oben geleitet, besser als direkt in den Kiter rein zu fahren, denn das kann für beide böse enden (2x40km/h = 80km/h relativ).
                naja, ich finde das jetzt nicht besser. an all unseren segeln hats oben dran so wunderbare masttaschenverstärkungen. an denen kann gut mal eine leine hängen bleiben. jetzt stell dir vor, du erwischst eine steuerleine, der kite loopt in der powerzone, dann ist der schaden bedeutend grösser als wenn er nur in den kiter himself reinfährt...
                "Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

                surf-wiki.com

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von poseidon Beitrag anzeigen
                  Hi,

                  Backbordbug vor Steuerbordbug

                  der Surfer hat Backbordbug also eigentlich Vorfahrt

                  Der Kiter versucht auszuweichen, aus seiner Sicht nach Backboard, also völlig korrekt.

                  Der Surfer müsste Kurshalten und wenn dann eine Kollision droht nach Backbord ausweichen, also abfallen. Tut er aber nicht, er hält nicht Kurs und luvt die ganze Zeit an.

                  Welle ist nicht zu erkennen, die Wellenregeln sind keine offiziellen Regeln.
                  Ich seh das genau gleich. Wellenregeln gelten hier nicht, da ist keine Welle zu sehen, reines Flachwasser.

                  Der Windsurfer hätte sein Manöver abbrechen sollen, er luvt ja direkt vor dem Kiter extrem an. Wenn beide Halbwind gehalten hätten, wäre wohl gar nichts passiert.

                  Die Leinen erachte ich in dieser Situation als das kleinere Übel. Die gleiten eigentlich am Mast ab, da geschieht wenig bis gar nichts. Sicher besser als ein direkter Aufprall Körper/Board/Körper.

                  Gruss

                  David

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von Bernie B Beitrag anzeigen
                    Von Sicherheitsabstand will ich gar nicht anfangen(Surfer doppelte Mast, Kiter doppelte Leinenlänge). Da hätte schon viel früher ausgewichen werden müssen.
                    jepp, das sehe ich auch so... allerdings ist die aufnahme ja recht kurz, man kann nicht wirklich sehen, wie voll es ist. man kann andere surfer hinter dem kiter sehen, aber ob ein anderer kiter oder surfer (oder die titanic ) in luv des surfers ist, kann man naicht erkennen.
                    cu on water
                    dmac

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von wwwerner Beitrag anzeigen
                      Irgendwie raff ich das jetzt nicht...

                      Wenn jemand höher am Wind ist, fährt er doch in Luv und derjenige, der nicht so hoch am Wind fährt, befindet sich in Lee, oder habe ich da was verpeilt?

                      Der kurshaltepflichtige Surfer (Vorfahrt) steht auf Steuerbordseite (rechts), das Segel steht auf Backbord (links). Rechte Hand zeigt zum Mast.
                      ok nochmal langsam: der im Lee fahrende befindet sich auf einen Amwindkurs der in Luv auf Halbwind (man sagt umgangssprachlich "ich gehe höher an den Wind" wenn man einen kleineren Winkel zum Wind hin kreuzt)

                      So kommt es bei GLEICHEM Bug zum Kollisionskurs.
                      "less talk, more rock" by Bart Simpson

                      Kommentar


                        #26
                        Zitat von Amerigo Beitrag anzeigen
                        Die Leinen erachte ich in dieser Situation als das kleinere Übel. Die gleiten eigentlich am Mast ab, da geschieht wenig bis gar nichts. Sicher besser als ein direkter Aufprall Körper/Board/Körper.

                        Gruss

                        David
                        Hmm eigentlich.. aber wie gesagt, ich hatte blöde Erfahrungen mit Leinen, die unter Zug standen und meide die, wenn nur irgendwie möglich.
                        My Webs

                        Kommentar


                          #27
                          Zitat von Amerigo Beitrag anzeigen

                          Der Windsurfer hätte sein Manöver abbrechen sollen, er luvt ja direkt vor dem Kiter extrem an. Wenn beide Halbwind gehalten hätten, wäre wohl gar nichts passiert.
                          ...
                          .. das sehe ich auch so. Der Surfer war kurshaltepflichtig. Dieser Pflicht ist er nicht nachgekommen. Er hat angeluvt und ist dem ausweichenden Kiter in die Quere gekommen.

                          Es gibt nicht nur eine Ausweich- bzw. Kurshaltepflicht sondern eine Verpflichtung zur Einleitung eines "letzten Ausweichmanövers". Ich erinnere mich an ein Urteil wg. der Kollision zweier Segelyachten mit einem tödlich Verletzten. Beide Skipper wurden bestraft , da der kurshaltepflichtige Skipper bis zuletzt auf seinem Kurs bestanden hat und kein Ausweichmanöver eingeleitet hat.

                          mfG

                          Michael

                          Kommentar


                            #28
                            Also ich hatte viele solche Situationen vor ein paar Wochen in Saal, weil da extrem viele Kiter sind. Bei den meisten ist es kein Problem, dass man unter dem Schirm durchfährt. Sie ziehen den Schirm einfach kurz hoch und fertig. Anfänger oder schlechte Kiter erkennt man recht schnell und dann ziehe ich halt Höhe bis überhaupt keine Möglichkeit besteht ihnen überhaupt zu begegnen. Gegen die Rowdys die quasi immer im Weg sind und vor einem rumspringen kann man natürlich wenig machen. Aber meistens helfen ein paar deutliche Worte.

                            Kommentar


                              #29
                              kiter ist schuld

                              Ich schließe mich seb72 an.
                              Der Windsurfer hatte Vorfahrt, weil auf dem Video keine Wellen zu sehen waren -sonst nicht.

                              Wie auf den Bildern von "http://www.spotnetz.de/index.php/Vorfahrtsregeln"
                              deutlich zu sehen ist, hätte der Kiter (Steuerbordbug) nach Lee abfallen müssen.

                              Da er das Gegenteil getan hat (anluven), blieb dem Surfer nicht anderes übrig als auch anzuluven um nicht in die Seile zu kommen ("[...]eine Verpflichtung zur Einleitung eines "letzten Ausweichmanövers.")
                              Kann mir nicht vorstellen, dass das bei 40 + 40 km besonders gesund ist, wenn man die an die Gurgel kriegt.

                              Wie wärs mit genug Abstand halten und solche Situation einfach versuchen zu vermeiden?!
                              Wir sind doch alle Surfer und wollen/können doch zusammen Spass auf dem Wasser haben!!
                              ...Sonst gehts auf dem Wasser auch irgendwann zu wie auf unseren Autobahnen.
                              Uns das fände ich echt sch..

                              Gruß
                              picapaoo
                              Zuletzt geändert von picapaoo; 07.07.2010, 11:06.

                              Kommentar


                                #30
                                Ich habe mir das jetzt ein paar mal angeschaut und denke dass der Kiter nicht nach Luv ausweicht, sonder ein Manöver fährt. Es wäre jedenfalls reichlich (fahr)lässig im letzten Moment einhändig nach Luv auszuweichen. Außerdem meine ich zu sehen, dass er kurz vor dem Aufprall versucht noch nach Lee auszuweichen. Insofern liegt die Hauptschuld beim Kiter: vergewissert sich nicht, ober er Platz fürs Manöver hat.

                                Die Situation erlebe ich auch oft genug auch mit Surfern (hauptsächlich Halsenschüler): Zu fixiert auf ihr Manöver um z.B. vor dem Abfallen zur Power-Halse mal zu schauen, ob überhaupt Platz nach Lee wäre. Die Halsen dann munter in dich hinein...
                                Ente fliegt, Fisch schwimmt, Mensch surft!

                                www.sus-stormarn.de (Surfclub mit Sitz auf Fehmarn)
                                ________________________________________________
                                Wie in Foren üblich ist dies nur meine persönliche Meinung

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X