Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ummanz-Suhrendorf (Rügen)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von teenie Beitrag anzeigen
    Moin Blinki,

    ist ja lustig, wir haben vor ein paar Wochen einen Platz für unsere Sommerferien, also Anfang August gebucht. Mal sehen wie unsere Eindrücke so sind...

    Hast du ein 'Wellen' revier in der Umgebung als Empfehlung?

    Grüße
    teenie
    Wieso ist das lustig?
    Wellenreviere in der Umgebung hab ich leider keine Erfahrungen sammeln können. An den beiden Wellentagen waren im Schnitt 40 kn mit 50 kn böen aus NO. Keine Verhältnisse für mich als Binnensurfer mit 4.5er Segel und FSW Board um in den Wellen spielen zu gehn, auch wenn ich ansonsten ehr unerschrocken bin
    Sprich am besten mal den goforward direkt an, der ist ortskundig.

    Hoffe du hast Wind und ich bin gespannt auf deine Erfahrungen. Das ist auch ein gutes Revier für einen großen SL. Nur muss man damit 'ne Grasfinne oder wenigstens eine kurze Finne fahren.
    check: www.surfshop-muenster.de

    Kommentar


      #32
      Hi,

      früher war ich öfters in Suhrendorf und hab dort quasi alles gelernt vom Angleiten bis zu den ersten Powerhalsen. Nun wollte ich den Spot ab Donnerstag wieder mal für eine Woche aufsuchen, weil das flache Wasser auch ideal sein sollte, damit meine Freundin schnell Fortschritte macht.
      Ich weiß von früher, dass der Wasserstand schon mal extrem niedrig sein konnte und man lang laufen musste ehe die Finne sich nicht mehr eingegraben hat. Hat jemand aktuelle Infos zu Wasserstand, Seegras und sonstige Besonderheiten die ich wissen sollte? Vor 8-9 Jahren war Kiten noch kein großes Thema, wie stark ist der Spot heute von Kitern frequentiert?

      Gruß

      Simon

      Kommentar


        #33
        Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
        Wieso ist das lustig?
        Wellenreviere in der Umgebung hab ich leider keine Erfahrungen sammeln können. An den beiden Wellentagen waren im Schnitt 40 kn mit 50 kn böen aus NO. Keine Verhältnisse für mich als Binnensurfer mit 4.5er Segel und FSW Board um in den Wellen spielen zu gehn, auch wenn ich ansonsten ehr unerschrocken bin
        Sprich am besten mal den goforward direkt an, der ist ortskundig.

        Hoffe du hast Wind und ich bin gespannt auf deine Erfahrungen. Das ist auch ein gutes Revier für einen großen SL. Nur muss man damit 'ne Grasfinne oder wenigstens eine kurze Finne fahren.
        Moin Blinki,

        lustig in dem Sinne, dass wir scheinbar unabhängig voneinander das gleiche Revier 'gebucht' haben für dieses Jahr.

        Ok, 40kn ist für Binnensurfer schon ne Ansage, da gebe ich Dir recht. Ich habe nachwievor ein kleines Segel im Gepäck und dieses Jahr wird auch noch der/die Tag(e) kommen, an dem ich es brauche.

        Ich habe für mein großes Board auch eine Grasfinne mit 36cm Tiefgang, von daher bin ich dafür gerüstet.

        Grüße
        teenie
        Wind, Wasser und Wellen- gibts was schöneres?

        Kommentar


          #34
          auf der website vom ostseecamping suhrendorf is ne webcam vom bodden..

          Kommentar


            #35
            Zitat von simon.r. Beitrag anzeigen
            früher war ich öfters
            Moin Simon,
            ich war nur 10 Tage am Bodden. In der Zeit hat der Wasserstand stark variiert. Bei West war wenig Wasser drin, bei Ost viel. Differenz ca. 20-30 cm. Genauso verhielt es sich mit dem Gras. Bei Ost kein Gras bei West Gras.
            check: www.surfshop-muenster.de

            Kommentar


              #36
              Hi,
              ich bin gestern aus dem fast 3 wöchigen Urlaub auf Rügen zurück gekommen.

              Wir hatten in Wiek eine Ferienwohnung direkt am Wasser. Einfach am Ufer aufbauen und ins Wasser tragen und los gehts.... zumindest war das der Plan.
              Wir hatten genug Tage wo dies auch durchaus funktioniert hat. Teilweise ist der Wasserstand aber zu niedrig und man muss erstmal ziemlich weit rauslaufen. Der Spot ist dann vergleichbar mit einigen Spots am Ijsselmeer. Der Stehbereich war wirklich ausreichend groß. Ich hab vom 4.7er total überpowert bishin zum 9.0er alles gefahren und war wirklich sehr zufrieden. Bei starkem West-Wind wurde es etwas welliger und wir mußten uns erst dran gewöhnen. Nach einigen unfreiwilligen Abgängen hatten wir dann aber auch unseren Frieden mit den Kabbelwellen geschloßen.

              Unter der Woche war auch der Verkehr auf dem Wasser überschaubar. Und man konnte wirklich entspannt lange Schläge ziehen. An den Wochenenden und an den stärkeren Tagen war es auf dem Wasser voller und irgendwie scheint man in Polen/Tschechien keine oder andere Vorfahrsregeln zu lernen. Weiterhin kann ich Kiter die direkt am Ufer bei auflandigem Wind langrasen und ihre Schirme nur knapp an Bäumen und Booten vorbeiziehen nicht verstehen. Aber naja ..... teilweise waren es auch ziemliche Deppen....
              Mit ein wenig gesunder Vorsicht war aber auch dies kein Problem.

              Steine sind zwar an einigen Stellen im Wasser, aber diese sind makiert bzw. man kann sich am Ufer orientieren und weiß dann wo man eher umdrehen sollte.

              Als Fazit:
              Seegrassfinne einpacken und mit gesunder Rücksicht auf Kiter achten und dann kann man wirklich mit etwas Glück (Wasserstand) wirklich einen sehr schönen Surfurlaub verbringen. Meine erste durchgelittene Halse (auch wenn es wohl nur Glück war) und meine Speedrekord haben wir wirklich schön im Fischlokal direkt am Hafen gefeiert.

              Wir werden vermutlich nochmal nach Wiek fahren, wenn wir uns von der langen Anfahrt nicht mehr abschrecken lassen....

              Viele Grüße,
              Chris
              Zuletzt geändert von Notgleitheit; 28.06.2014, 23:44.
              Lieblingscombo:
              Starboard Futura 121 & North Ram 7,8
              ----------------------------------------

              Kommentar


                #37
                Ich war heute im Südosten in Rosengarten. Fand ich ziemlich genial als Stehrevier bei Ost. Massenhaft Platz, man kann wenn man will sich an die Kabbelrampen herantasten, die über einer Sandbank weiter draußen brechen oder im Glattwasser bleiben. Nachteil ist nur: Absolut Pampa und nix in der Nähe und eine etwas ruppige Zufahrt.

                Kommentar


                  #38
                  Mücken in Rügen

                  Hallo,
                  kurze Frage an die Rügen-Spezialisten. Ich habe vor Ende August - Anfang
                  September auf Rügen zu fahren. Angeblich sollen die Stechmücken und Bremsen
                  in Rügen ziemlich unangenehm sein. Ist da was dran oder kann man die Mückensituation in Rügen als sommerlich normal ansehn?

                  Kommentar


                    #39
                    wenn viel wind ist, sind mücken kein problem

                    sonst empfinde ich es normal für wassergegenden

                    Kommentar


                      #40
                      Schaprode

                      Moin,

                      so wir sind aus 2Wochen Urlaub in Schaprode zurück. Ich hätte nicht gedacht, das mit Stehrevier tatsächlich eher knöchelhoch gemeint ist.

                      Der CP ist sehr schön familiär und es ist hier auch weit ab von den Touristenzentren im Osten. Das merkt man aber auch wenn man mal was besonderes einkaufen möchte was der Hofladen oder der CP selbst nicht hat. Oder einfach für Unternehmungen, sind mal schnell 60-70km auf der Uhr.

                      Sehr schön ist der Hofladen im Schillings Gasthof, lecker Brötchen und essen waren wir dort auch. Der service ist ab und an etwas langsam aber das Essen ist sehr gut und sie sind dort sehr kinderfreundlich.

                      Ein Ausflug nach Hiddensee lohnt immer. Toll fanden wir den Baumwipfelpfad. In neu Mukran sind bei NO die Bedingungen schon schön, das Ambiente gewöhnungsbedürftig, aber es ist ein supergroßer Parkplatz sehr strandnah für nen paar euros ohne Höhenbegrenzung.

                      Der Spot Schaprode ist sehr flach, viel Seegras und die Fahrrinne mit viel Verkehr auch mit schnellbooten nach Hiddensee ist direkt vor dem Strand.
                      Dafür wird man auch bei 4,7er Bedingungen auch mit flachwasser-kabbelpiste 'belohnt' und die große Bucht im Norden gibt viel Sicherheit.

                      Offiziell sollte man sich wenn man schon über die Fahrrinne drüberfährt weiter von der Insel Öhe entfernt halten, denn die Küste ist Naturschutzgebiet. Vor schaprode gibts wie in Ummanz ne Sondergenehmigung, auf dem Bodden draussen sollte dann das fahren kein Problem sein.

                      Wir hatte neinen Tag ziemlich genau süd, da war ein Besuch auf hiddensee und nen Kaffee in Neuendorf drin, das hat ein Stammsurfer dort auch gleich mal genutzt

                      Der sehr flache Einstiegsbereich hat für die Surfschule und vor allem für die Kids natürlich große Vorteile, sehr warm und man kann sie dort auch weiter raus lassen. Zu bedenken ist aber, richtig schwimmen gehen geht nur nach ner Kneippkur Wassertreten und ausserhalb der Badezone zwischen Badezone und Fahrwasser.

                      Das viele angeschwemmte Seegras wurde regelmässig mit dem Trecker abgezogen und weggebracht.

                      Beim CP selber hat mir die unkomplizierte Leitung und Anmeldung und der Platz selbst mit auch plätzen direkt am Wasser sehr gut gefallen. Weniger gut fand ich die Entsorgungsmöglichkeiten und Waschmöglichkeiten, da wurds schon ziemlich eng.

                      Achso, für die interessierten noch ein kleienr Bericht auf N3 zur Familie die den Hofladen und eins der Gasthäuser betreibt:

                      http://www.ndr.de/fernsehen/sendunge...azin22521.html

                      Wir werden bestimmt nochmal nach Rügen fahren, die insel ist einfach sehr vielfältig. Vielleicht kommen wir nochmal nach Schaprode, wir werden sehen-

                      Grüße
                      teenie
                      Wind, Wasser und Wellen- gibts was schöneres?

                      Kommentar


                        #41
                        haste schön zusammengefasst

                        vielleicht noch den hinweis in der Hauptsaison sind dir Straßen auf Rügen schon voll, da muss man schon mal Geduld aufbringen um von A nach B zu kommen

                        ich hatte in den letzen 4 wochen 2 super Wochenenden bei Ost auf Rügen

                        Kommentar


                          #42
                          Wie war denn so die Windausbeute in den 2 Wochen auf Rügen? Der August ist ja immer ein bissel Glückspiel mit der Wetterlage ....

                          Kommentar


                            #43
                            ick war ja nur an den wochenenden, aber nach meiner beobachtung von diversen windvorhersagen, würde ick sagen, wenn man nicht nur in schaprode war, dann dürften nur wenige tage ohne gleitwind dabeigewesen sein und sogar einige Tage mit wind fürs 4,x segel

                            Kommentar


                              #44
                              Windausbeute

                              Moin,

                              naja, das mit der windvorhersage ist so eine Sache. Einen Tag war nix, obwohl 14-16 SW vorrausgesagt waren. Näxten Tag wars gut fürs 5,3er, obwohl nix vorrausgesagt war.
                              Ich hatte einen (1) NO Tag in Neu Mukran, leider so verregnet das die Familie streikte und wie ins Schwimmbad fuhren.
                              Weiters gab es noch 1 Tag Ostwind, in Schaprode knapp zum gleiten mit 6,0. Leider sind wirbereits Samstag gefahren, die guten Tage sind uns also nicht beschieden gewesen.

                              Ich hatte das Gefühl, das der Wind in Schaprode tendenziell eher schwächer weht als er könnte. Ablandig, also bei östlichen Bedingungen sowieso aber auch bei auflandigen bzw. 'sideshore'.

                              Dieser Sommer war ja ausserordentlich ungewöhnlich. Ich bin bei guten 5bft im shorty gefahren, während die kids am strand gespielt haben und es war noch zu warm!

                              Brr, war das ne Erfrischung Montag am steinhuder Meer...

                              Grüße
                              teenie
                              Wind, Wasser und Wellen- gibts was schöneres?

                              Kommentar


                                #45
                                Zitat von teenie Beitrag anzeigen
                                Ich hatte das Gefühl, das der Wind in Schaprode tendenziell eher schwächer weht als er könnte. Ablandig, also bei östlichen Bedingungen sowieso aber auch bei auflandigen bzw. 'sideshore'.
                                Moin, das Gefühl verfolgt mich in Urlauben auch meistens. Ansonsten decken sich unsere Erfahrungen ja so ziemlich. Von daher kannst du jetzt Rückschlüsse auf die Wasserquali am Dümmer und die RS:Slalom Fahreigenschaften ziehen

                                Interessant fand ich, dass bei Ostwind mehr Wasser drin ist als bei West. Bei SO kann man prima durch die Fahrrinne, an Öhe vorbei und dann Richtung Hiddensee/Gänsewerder kacheln. Da kommt der Wind frei an und es sind ca. 3 kn mehr. Dazu glattes, flaches Wasser und ca. 5 km freie Fahrt. Das ging im Mai ohne Grasfinne.

                                Der Local, den du auf Hiddensee getroffen hast, fährt da bei jeder Windrichtung hin
                                Zuletzt geändert von blinki-bill; 20.08.2014, 07:28.
                                check: www.surfshop-muenster.de

                                Kommentar

                                Nicht konfiguriertes PHP-Modul

                                Einklappen

                                Lädt...
                                X