Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eigenbau

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    aha das klingt doch mal gut!
    Weist du wie das Zeug heist, oder wo man es herbekommt?

    Kommentar


      #17
      So ich geb mal ein kleines Update ab.
      Also ich habe mir "Styropor Kleber" besorgt. Das zeug sieht aus wie Weißleim. Und verhält sich auch so. Nach weiteren Recherchen habe ich rausgefunden das man Styropor tatsächlich mit Weißleim klebt.
      Also vergesst den Styroporkleber! Kostet nur sehr viel mehr. Kann aber nix.
      Wenn man den Kleber benutzt um etwa Platten zu kleben sollte man gut und gerne 1 Woche Trockenzeit einrechnen.
      Was auch geht ist Silikon. Allerdings nur dort wo man sicher ist das dort keine Schnittkante liegt. Denn Silikon lässt sich nicht schleifen und auch nicht mit dem Heissschneidedraht schneiden.
      Wenn mein Rohling denn irgendwann mal fertig wird, gibts Bilder dazu.
      Eins weis ich aber jetzt schonmal, ist ne schweine Arbeit, und billig ist es auch nicht. Wer dazu keine Zeit und Geld hat sollte es gleich sein lassen!

      Kommentar


        #18
        Ja denn viel Spaß !

        Klar lohnt sich finanziell nicht unbedingt, aber Du wirst
        irgendwann zum "Brettflickmeister" und mit der Zeit wird man da ganzschön flott und ordentlich mit sowas

        Kommentar


          #19
          so da bin ich mal wieder, weis wer, wie ich das Board auf Hochglanz krieg?
          Also wenn das Board Laminiert ist, schleif ich das Laminat erstmal an, oder lass ich die strucktur volllaufen? Wenn ja, geht das mit warm gemachtem epoxy? Oder braucht mal da was spezielles?

          Kommentar


            #20
            so update. Board ist fertig, hier ein paar Bilder, zu doof das es nu zu kalt ist...

            http://img217.imageshack.us/slidesho...=dsc0008ya.jpg

            Kommentar


              #21
              Sieht auf den Bildern gut aus. Wie haste nu die Oberfläche gemacht? Woher haste die Styro-Blöcke und wie teuer waren die? Musstest du bei der Stringerverklebung viele Spalte auffüllen oder hast es sehr gut gleich hinbekommen (wenn ja wie?)?
              Hab ein kleines Foam Skimboard angefangen und das war jetzt nicht sooo kompliziert (mit besserem Werkzeug und nem Tisch wärs noch einfacher) und auch nicht sehr teuer (vielleicht 10-20 eur). Allerdings ist die Oberseite noch nicht laminiert und das schöne, glatte Finish fehlt noch (ich war beim Harz geizig). Zum Üben auf jeden Fall gut.

              Kommentar


                #22
                Also kurz zum aufbau. Man sieht es auf den Bildern leider nicht richtig, obwohl ich extra drauf wert gelegt habe. In den Blasendesign ist eine Querfuge sichtbar.
                Es sind also 4 Styroporplatten. Ich habe dazu Wärmedämmplatten (1m*0,5m) benutzt. Mit relativ hoher dichte. Wie hoch weis ich nicht genau, da ich diese von privat als Restbestände gekauft habe. Diese platten habe ich mit den sauberen kannten an einander geleimt. Und dann als 2m lange platten an den Stinger, ebenfalls mit der sauberen kannte. Dazu habe ich weisleim benutzt.
                Für die saubere oberfläche muss ein dünnes laminat verwendet werden, ich habe 80g/m² benutzt. Danach wird dieses mit topcoat gefüllert und verschliffen.
                Ich habe nur bis Körnung 320 gemacht und dann mit Polierpaste auf Glanz gebracht. im Nachhinein würde ich aber nochmal 600er und evtl. 1200er Nassschleifen.
                Beim Topcoat ist es wichtig, das dieser ganz flächig aufgetragen wird, und kein Gewebe mehr sichtbar ist. Sonst kommt dieses beim anschließenden schleifen frei. Das sieht man wenn man gegen das Licht guckt. Solltest du dann noch weiter schleifen, zerstörst du deinen lack!
                Also ich würde davon abraten mit dem Topcoat zu geizen. Der muss richtig satt drauf. Und dann soweit abtragen, das dir nichts mehr die Kanten runter läuft. Überall wo das Laminat dann noch durchkommt kriegste Probleme beim schleifen. Nimm für den Topcoatauftrag einen breiten Pinsel, dieser sollte keine Haare verlieren! Also nicht die Heimwerker quali nehmen...

                Kommentar


                  #23
                  Danke für die Ausführungen. Muss das Topcoat was spezielles sein (wie das hier) oder reicht da das normale Harz?

                  Kommentar


                    #24
                    ja muss was spezielles sein. Dein Link geht nicht.
                    je nach bezeichnung hat der harz andere eigenschaften. Topcoat ist z.B. sehr dickflüssig. So läuft dir das zeug nicht weg, macht das gleichmäßige verteilen aber schwerer. Außerdem ganz wichtig! Der harz muss klebfrei aushärtend sein, sonst kannste das teil nicht mehr sauber schleifen. Achja noch wichtig, da du dein board ja schon länger laminiert hast musst du es vorher anschleifen, sonst verbindet sich der topcoat nicht.
                    Zum verteilen des Topcoat richtig nen guten schuss aufs board geben, dann mit dem pinsel verteilen, du wirst schonmerken wie weit du das zeug ausbreiten kannst. Wenn du meinst das alles gut verteilt hast, nachmal längs und quer bahnen ziehen, und überschüssiges Material abstreifen, sonst haste fiese nasen an den kanten.
                    Nochein tip zum Topcoat, lass das zeug vorher auf 20 grad temperieren, so wird es ein bisschen flüssiger.

                    Viel erfolg

                    Kommentar


                      #25
                      hi ich hatte mal nen ziemlichen coolen windsurfkurs in berlin am wannsee gemacht. man erfährt alle theoretischen Grundlagen, um sich sicher und stabil auf dem brett zu halten. nach ein paar trockenübungen ging es dann auch schon ins wasser. das war ne rabatt aktion in berlin und hat sich als schnupperkurs für 2 stunden definitiv gelohnt. will ich diesen sommer wieder machen. vllt komm ich diesmal ja an ne ähnliche aktion für nen fortgeschrittenen kurs ran.

                      Kommentar


                        #26
                        Zitat von harunaka Beitrag anzeigen
                        hi ich hatte mal nen ziemlichen coolen windsurfkurs in berlin am wannsee gemacht. man erfährt alle theoretischen Grundlagen, um sich sicher und stabil auf dem brett zu halten. nach ein paar trockenübungen ging es dann auch schon ins wasser. das war ne rabatt aktion in berlin und hat sich als schnupperkurs für 2 stunden definitiv gelohnt. will ich diesen sommer wieder machen. vllt komm ich diesmal ja an ne ähnliche aktion für nen fortgeschrittenen kurs ran.
                        Häh? Das Thema passt nicht so ganz in diesen Thread...
                        Ente fliegt, Fisch schwimmt, Mensch surft!

                        www.sus-stormarn.de (Surfclub mit Sitz auf Fehmarn)
                        ________________________________________________
                        Wie in Foren üblich ist dies nur meine persönliche Meinung

                        Kommentar


                          #27
                          liegt daran das es spam ist...
                          Einfach mal seinem Link folgen...

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X