Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Board um 100 bis 105l...?!?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Board um 100 bis 105l...?!?

    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem neuen Board. Das soll so zwischen 100 und 105l haben.
    Und ich hätte gerne eines aus dem N´Bereich Freemove/Freeride.

    Habt ihr da gute oder schlechte Erfahrungen mit diversen Boards gemacht?
    Im Moment liegen der F2 Stoke 105 aus 2004 und der Fanatik Triple X 99 bzw. 105 recht hoch in meiner Gunst.
    Aber die Entscheidung ist noch nicht gefallen.

    Wär nett, wenn Ihr mir zu den oder auch gerne zu anderen Boards Tipps geben könntet.

    Vielen dank schon mal.
    Gruß, Kati

    #2
    Kein STOKE

    Moin,
    wurde schon öfters diskutiert und ich kann mich nur widerholen: Rate dir ab Stoke ab auch wenn er extrem billig, nicht günstig!! zu haben ist. Die Fahrleistungen sind in keiner Weise so, wie man es in dieser Klasse i.d.R. gerne hätte (gleiten, GEschwindigkeit, Manöver, Kontrolle).

    Habe letztes Jahr ebenfalls überlegt und mich dann für einen Carve 99 entschieden. Kann ich nur empfehlen: riesiger Einsatzbereich (von 4,7 Wave - 7,4 Race alles mit entsprechender Finne fahrbar), extrem laufruhig usw. Negativ ist nur, dass es eben kein Freestyler ist sondern eher Freerider.

    Gruß

    Kommentar


      #3
      Hi
      bin den tabou X-Rocket 61 gefahren und der ist mal richtig gut...sehr laufruhig tolle schlaufen sauschnell (zumindest für meinen geschmack) und sogar ich habe beim ersten versuch die halse gestanden.hat auch in der surf ziemlich gut im test abgeschnitten (April 05). da wird er zwar beim halsen als nicht so einfach beschrieben, seltsamerweise hats bei mir aber trotzdem geklappt...
      hier gibts bilder:
      http://www.tabouboards.de/boards.html


      hoffe ich hab geholfen
      micha

      Kommentar


        #4
        Sieh dir mal den Hifly Move oder den Free an. Beides gute Boards mit denen man nichts falsch machen kann.

        Kommentar


          #5
          ON Retro Move 105

          Moin ich kann den ON Move 105 empfehlen geniale Bretter für`s kleine Geld.
          Fahre seit jahren den Fat Boy mit 120l Vol und geb den nie wieder her, von riesen lappen bis kleine kannst alle drauf fahren und vor allen extrem Laufruhig
          www.windsurferspoint.de

          Kommentar


            #6
            Hi Kati,

            lass Dir nicht unbedingt die Meinungen anderer aufschwatzen, denn diese sind nicht immer objektiv. Habe es selbst erlebt mit meinem Stoke 105 aus 2004. Ich finde den gut und auch andere, die damit gefahren sind. Es gibt immer die Besserwisser, die nur auf das schwören, was sie selbst haben. Bin auch den Sreamer 103 gefahren. Auch super, war aber leider im Shop nicht direkt greifbar.

            Es ist wie beim Kanzlerduell. Die CDU'ler fanden Merkel besser, die SPD'ler den Kanzler. So ist das bei den Boards auch und in vielen anderen Dingen.
            Ich glaube, bei den modernen Boards können wir als "Laien", die nicht jeden Tag auf dem Brett stehen, die Unterschiede sowieso nicht heraus arbeiten. Deswegen sind viele ja auch noch mit den alten Boards zufrieden.
            Ich denke, verlass Dich auf Dein GEfühl und entscheide über den Preis.
            Grüße Lede
            Oldie-Surfer]

            Kommentar


              #7
              Hi,

              Lede hat sicher recht mit seiner Kanzlerduellthese. Allerdings kristallisieren sich meiner Erfahrung nach 2 grundsätzlich unterschiedliche Richtungen heraus, so wie es auch in den surftests steht: zum einen die sehr direkten Boards (Stoke, Triple x) zum anderen die "komfortablen" Boards ala Starboard Carve 99 etc.....

              Ich bin schon beide (ausgiebig) gefahren und kann sagen, es ist wie es im Test steht: der carve ist kaum zu verhalsen (sensationelles easy jibing), ein ganz anderes Fahrgefühl, sehr gedämpft, aber für mich persönlich eher nachteilig, da ich im chop nicht das Gefühl habe, dass der carve mit kleinem Druck auf den hinteren Fuß springt.
              Die Triple x bin ich in den versionen 105 und 115 bis vor kurzem gefahren und hier ist die Halse radikaler zu fahren, etwas weniger sicher und einfach (bei kabbeligen Bedingungen etwas nerviger), aber das Board fühlt sich sehr klein an und springt bei der kleinsten Kabbelwelle.

              Ich kann nur jedem empfehlen, mal diese beiden unterschiedlichen Boards zu testen, dann weiß man, dass die surf tests doch entgegen der üblichen Meinung vieler Stänkerer in vielen Punkten recht authentisch sind.

              Viele Grüße,
              Thomas
              http://www.photozoo.de

              Kommentar


                #8
                Zitat von LEDE
                Ich glaube, bei den modernen Boards können wir als "Laien", die nicht jeden Tag auf dem Brett stehen, die Unterschiede sowieso nicht heraus arbeiten.
                Du bist ja ein ganz ein toller Hecht. Was soll man denn hier sonst posten als seine eigene subjektive Meinung. Und dass man die Unterschiede nicht merkt... naja. Bist Du schon mal 10 verschiedene Boards hintereinander gefahren? Nein? Ich denke nämlich nicht, sonst würdest Du diesen Spruch erst gar nicht bringen. Bin auch nur "Normal"surfer, aber den Unterschied zwischen den Boards merkst Du schon nach spätestens 5 Minuten.

                Aber Boardkauf ist wirklich ne schwierige Sache. Ich selber finde den Mistral Screamer von 2004 und 2005 sehr gut, wobei ich den 2004er fast noch besser finde... Den Stoke 2005 bin ich nur mit 127 gefahren, aber den fand ich nicht sonderlich manöverfreundlich. Aber das ist natürlich subjektiv

                Begeistert bin ich von den JP X-Cite Ride. Sehr angenehm zu fahren, halsenfreundlich und auch schön schnell - vom Gefühl her.

                Am besten ist es Kati, wenn Du Dir an nem Spot mal drei oder vier Boards ausleihst und sie einfach ausprobierst. Für gewöhnlich bekommst ja die Leihgebühr auf den Boardkauf angerechnet.
                Toi toi toi jedenfalls beim Boardkauf.

                Greetz Tobs

                Kommentar


                  #9
                  kauf dir doch einen rrd freestyle wave von 2004 oder 2003 gabs mit asa haut und hat trotzdem nur 5,8(!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) kilo...ich persönlich würde aber ein freestyle board in der kalsse wählen..am besten starboard freesex 100

                  Kommentar


                    #10
                    klar ist meine beschreibung auch subjektiv...bin vorher nen axxis 278 und nen axxis267 gefahren und jetzt den tabou x-rocket 61 und den rocket air 59. der air ist eindeutig das sportlichere board, viel agiler und extrem griffig in der halse. stark manöverorientiert. der x-rocket ist da deutlich einfacher zu fahren, hier heissts draufstellen und wohlfühlen, wenn man locker und entspannt auch bei viel wind noch kontrolliert über flach- und kabbelwasser fliegen will. die axxis waren da wesentlich schwieriger zu kontrollieren und auch nicht so manöverfreundlich. die tabous sind meiner meinung nach wesentlich besser für mein persönliches fahrkönnen, da ich gerne die kontrolle über mein board behalte und nicht einfach wild durch die gegend fliegen will. beides geile bretter!!!!!!!!!!!

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von LEDE
                      Hi Kati,

                      lass Dir nicht unbedingt die Meinungen anderer aufschwatzen, denn diese sind nicht immer objektiv. Habe es selbst erlebt mit meinem Stoke 105 aus 2004. Ich finde den gut und auch andere, die damit gefahren sind. Es gibt immer die Besserwisser, die nur auf das schwören, was sie selbst haben.
                      Moin Lede,
                      ist ja bei dir auch nicht anders.
                      Mit meiner Meinungsäußerung möchte ich niemanden was aufschwatzen, sondern nur meine Erfahrungen zum gefragten Board abgeben. Und der Stoke ist in den Leistungen nunmal nicht das Gelbe Vom Ei. Das das Fahrgefühl direkter sein soll - stimmt im Vergleich zum Carve. Wenn man´s will oder braucht o.k. Das An- und Durchgleiten sowie die Geschwindigkeit wird dadurch nicht besser.
                      Gruß
                      P.s.: Ich bin übrigens froh, wenn ich nach Meinungen frage, diese dann auch gesagt / gepostet zu bekommen.

                      Kommentar


                        #12
                        Vielen dank bis hier her. Das eure Meinungen eure persönlichen Erfahrungen darstellen ist mir schon klar...
                        Ich brauch halt bei so einer Entscheidung ne kleine Hilfe.

                        Schade, dass sich keiner von euch wirklich zum Triple X geäußert hat. Aber vielleicht kommt da ja noch was.

                        Gruß, Kati

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von shaker
                          kauf dir doch einen rrd freestyle wave von 2004 oder 2003 gabs mit asa haut und hat trotzdem nur 5,8(!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) kilo...ich persönlich würde aber ein freestyle board in der kalsse wählen..am besten starboard freesex 100
                          Die Empfehlung rrd freestyle wave mit der robusten ASA-Hülle ist sicherlich gut. Wo Du allerdings die 5,8 kg her hast ist mit da echt schleierhaft. Da hat Dir wohl jemand einen richtig dicken fetten Bären aufgebunden. Mit 7,8 kg liegst da besser.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von CG1966
                            Die Empfehlung rrd freestyle wave mit der robusten ASA-Hülle ist sicherlich gut. Wo Du allerdings die 5,8 kg her hast ist mit da echt schleierhaft. Da hat Dir wohl jemand einen richtig dicken fetten Bären aufgebunden. Mit 7,8 kg liegst da besser.
                            surf magazin

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Kite-Kati
                              Schade, dass sich keiner von euch wirklich zum Triple X geäußert hat. Aber vielleicht kommt da ja noch was.

                              Gruß, Kati
                              Hi Kati, also nochmal zum Tiple x...bin die jetzt wirklich 1 Jahr intensiv gefahren und ehe ich hier seitenlang rumlaber, einfach folgendes: der diesjährige Test der surf (triple105 oder letztjährig triple 99, das ist das exakt gleiche shape) trifft m.E. nach den Nagel auf den Kopf: lies ihn dir einfach mal durch....kann dir die Ausgabe nicht nennen, war irgendwas mit Freemoveboards 95/105.
                              Und zum fahrtechnischen Unterschied Triple 105 vs.115: der 115er hat 10 liter
                              mehr Volumen ;-)

                              Zur Not schreib mir ne PN mit deiner email, dann scann`ich mal was ab........
                              http://www.photozoo.de

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X