Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Skinny-Masten: Wer hat fundierte Erfahrungen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Skinny-Masten: Wer hat fundierte Erfahrungen?

    Moin zusammen,

    die ersten Sonnenstrahlen scheinen mir auf's Gemüt geschlagen zu sein, denn ich habe verwegene Ideen bzgl. meiner Surfpalette.

    Ich will euch nicht mit Details langweilen, aber im Zuge der Umstrukturierung denke ich auch über neue Masten nach.
    Ich will auf 2 Masten reduzieren, aber spiele mit dem Gedanken dann endlich Skinny-Masten zu nehmen.

    Bisher fahre ich Standard-30%-Carbon-Masten. Ich konnte damit gut leben, hoffte immer auf Preisverfall im Skinnysektor. Der tritt aber nicht ein, also entweder kaufen oder eben nicht.

    Lohnt sich die Kohle für Otto-Normal-Surfer, der zwar jedes Wochenende surft, aber keine Regatten fährt und nur kleines Material (400+430er Mast) auf Skinny-Masten zu gehen?

    Wer hat es ausprobiert und schreibt hier ehrlich seine Meinung - ohne es nur gut zu finden, weil er es eben gekauft hat?!
    (mir ist klar, dass diese Frage sehr subjektiv und oft gestellt ist, aber ich brauche Entscheidungshilfen!!!)

    Danke für eure Hilfe!
    Zuletzt geändert von windsurfgleiten; 24.03.2006, 08:53.
    MfG

    Malte
    http://www.windsurfgleiten.de

    #2
    Hier! Ich!
    Habe an 1998 peu a peu auf Skinny umgestellt.
    Bretter: wave 75 und 95 l, Freeride 120l.
    Segel: von 3,7 bis 6,7 war alles dabei.
    Reviere: Nordsee, Ostsee, Teiche...
    Bin so 170cm und zwischen 60 und 70kg schwer...
    Surfe seit 1981.
    Ich durfte mal in DK einen Semiskinny testen - RDMast mit normalem Basisdurchmesser - Powerex Z-Taper. Ich muss sagen, ich war schwer begeistert.
    1. das Aufriggen geht viel einfacher und schneller.
    2. das Handling des Segels wird besser - der dünne Mast greift sich besser.
    3. die Fahreigenschaften? Ich merke keine Unterschiede in meiner Segelrange, und ich war Freizeitsurfer ohne jegliche Raceambitionen.
    Fazit: ich fuhr im Jahr 2004 4 Skinnymasten, will nichts größeres mehr haben. Die Masten haben doch keine Nachteile! Sie halten sogar deutlich länger (ich hab TecnoLimits in 100% Carbon)
    Bei Riesensegeln oder Cambersegeln - weiß ich nicht. Die schweren Jungs meckern da über skinnies, und die racer brauchen ja jede Sekunde speeed.. aber sowas fahre ich eh nicht. Selbst mein 6,7er SLAM fuhr allerbest mit nem 450er TecnoLimits RDM!!!! Soo federleicht! Ich behaupte mal, ich fahr fast genauso früh im Gleiten wie die Kiter, mit nem Carve 121. Ohne wie ne Beknackte zu Pumpen.
    Tu es!
    Ina

    kaum macht man was richtig, schon geht es!

    Kommentar


      #3
      Lohnt sich voll

      Moin,

      das Thema hatten wir hier schon in vielen Variationen.

      Also, ich habe für alle Wavesegel (NP) < 5,4qm nur noch RDM Masten von Tecnolimits 100%.

      Die sind zwar teuer, aber ich hatte seit 2004 keine Schäden damit und die Masten sehen immernoch wie neu aus. Die Verlängerungen von TL sind ebenfalls erstklassig.

      Beim Surfen merkst Du die Skinnies deutlich. Das Rigg wird etwas weicher, und deutlich leichter, die Masten wiegen deutlich unter 2 KG.

      Beim Aufriggen must Du die Segel etwas mehr und flacher trimmen.

      Das Manöververhalten wird erheblich besser.

      Beim Angleiten und Speed habe ich keine wesentlichen Veränderungen bemerkt.

      Also ich bin bei Wavesegel voll zufrieden damit und würde zum Umstieg raten, das Surf Feeling wird einfach besser.

      Gruss
      Gerhart

      Kommentar


        #4
        hmm ich fahre nen sknny in meinem 4,2er, weil ich den halt günstig bekommen hab...und für die anderen größen north dropshape masten. beim 8er dann nen normalen durchmesser und ich muss sagen, dass mir das vom fahrgefühl her eigentlich ziemlich schnuppe ist...der skinny flutscht allerdings schon sehr angenehm in die masttasche;-)).ist aber auch der einzige gravierende vorteil, den ich festgestellt habe. zur haltbarkeit kann ich nix sagen, hab bisher noch keinen mast(weder rdm noch normal) geknickt...
        vom greifen her ists schon etwas komisch, wenn man so ins leere greift und der mast etwas in der masttasche schlabbert, glaube ich hab einfach zu große hände...könnte mir aber vorstellen, dass das bei den mädels schon ein ausschlaggebender grund ist.mir ists egal.
        ich sehe das nicht so eng, fahre auch northmasten in gaastrasegeln, was einige andere hier ja wahrscheinlich schon total verachten werden .

        Kommentar


          #5
          danke für die antworten...

          ich glaub ich tu's

          ist ja alles ne geldfrage, aber ich habe gerade eine geniale idee gehabt und spare dadurch masten. also mach ich das jetzt!

          nu muss ich fotos vom alten stuff machen, wenn ich zu hause bin!
          MfG

          Malte
          http://www.windsurfgleiten.de

          Kommentar


            #6
            Zitat von RRD248
            Moin,


            Beim Aufriggen must Du die Segel etwas mehr und flacher trimmen.

            Gerhart
            Gilt das auch noch für ziemlich neue Segel, die vielleicht für Skinny geschnitten sind?
            Wasserqualität Niedersachsen


            http://www.badegewaesser.niedersachsen.de/index.php?p=k

            Kommentar


              #7
              ONE 100% Carbon

              Kennt einer die ONE Masten??? Ist das wirklich eine Untergruppe von Pryde?
              Zuletzt geändert von windsurfgleiten; 24.03.2006, 23:06.
              MfG

              Malte
              http://www.windsurfgleiten.de

              Kommentar


                #8
                Angebot

                Hallo malte,
                wenn Du ein gutes Angebot für einen Skinny benötigst, dann schick mir doch einfach eine Mail (mik_surfer@yahoo.de) oder eine PN.
                Habe gerade ein paar nagelneue Skinny masten abzugeben.
                Grüße Micha

                Kommentar


                  #9
                  hi malte,
                  die one-masten werden wohl nicht zur prydegruppe zählen, da sie von powertrading, kiel vertrieben werden. ich hab einen zu hause liegen, aber noch nicht benutzt.
                  noch günstiger als die one-masten ist die neue mastlinie von tekknosport.
                  rdm pro heißt die. wird genauso wie die onemasten und viele andere auch von italica hergestellt. außerdem hat gun gute preise und gute ware bei rdm-masten.
                  gruß
                  rolf
                  Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
                  William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von wave-master
                    hi malte,
                    die one-masten werden wohl nicht zur prydegruppe zählen, da sie von powertrading, kiel vertrieben werden. ich hab einen zu hause liegen, aber noch nicht benutzt.
                    noch günstiger als die one-masten ist die neue mastlinie von tekknosport.
                    rdm pro heißt die. wird genauso wie die onemasten und viele andere auch von italica hergestellt. außerdem hat gun gute preise und gute ware bei rdm-masten.
                    gruß
                    rolf
                    danke für die Info... für ONE Masten habe ich einen fairen Preis bekommen, nun frage ich mich eben nur, wie gut die Teile sind...
                    MfG

                    Malte
                    http://www.windsurfgleiten.de

                    Kommentar


                      #11
                      wird schon passen

                      moin malte,
                      da die vom renommiertesten hersteller gebaut werden, mach ich mir da keine sorgen.
                      gruß
                      rolf
                      Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
                      William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X