Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gewissensfrage!!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gewissensfrage!!

    Ich lese in der letzten Zeit ständig, dass in USA viele deutsche und europäische Produkte boykottiert werden, da wir die grosse Party boykottieren!! Und dann stellt man fest, dass mehr als 50% der Windsurf-Firmen von grossen Konzernen auf der anderen Seite des Teichs kontrolliert werden!

    Hoffentlich gibt`s nun kein Aufschrei, dass ich hier politische Stimmungsmache betreibe...! Mich interessiert einfach mal die Einstellung der Normalsurfer, egal ob `Spargeltarzan` oder `Spinatspachtler-Muckibuden-Hochleistungs-Henne`..., lassen die Normalsurfer/innen auch mal einen Testsieger aus Überzeugung im Regal stehen? ...oder interessiert dies im Grunde niemanden!

    Motto: Hauptsache es gibt Wind!!

    Schönes Wochenende!

    R.

    #2
    Also: WENN es wirklich so wäre, warum dann keine klare Antwort ... ?obwohl: kommt nicht in Wirklichkeit inzwischen fast alles aus Asien?!

    Kommentar


      #3
      aloha,

      tja das wissen wir alle.. nur obs stimmt, weiß keiner 100%... ich glaubs auch erst, wenns in der zeitung steht....

      ich orientiere mich schon an tests... aber ich würd z.b. kein tabou kaufen, sondern nen skate.. weil fanatic bekanntlich haltbarer ist..

      anderst: ich hab nen naish 8`4`` das geilste board das es gibt! bin noch nichts besseres gefahren.. bin vollstens zufrieden! warum sollte ich den tauschen? auch wenn jeder andere test, noch so gut ist...

      mahalo

      see

      PS: auch vor 10 jahren wurden loops gesprungen, warum also immer die neuesten bretter haben...

      Kommentar


        #4
        Kein Aufschrei wg. politischer Stimmungsmache, aber Unverständnis.
        Ich weiss ja nicht welche Marken Du meinst, aber die Dachfirmen vieler Marken sind beileibe keine "Amis", denn Windsurfen ist in Amiland kein grosses Geschäft (gemessen an der Bevölkerung), sondern in Europa beheimatet.
        Mistral, Fanatic, F2, North sind bei der österreichischen "Boards und More" zuhause, RRD und Drops in Italien, BIC, Tiga, Exocet in Frankreich, AHD in der Schweiz, JP, ON, Lorch, GUN aus Deutschland, Gaastra aus Holland, Simmer aus Schweden usw.
        Klar gibts auch Firmen mit Sitz in den USA oder deren Staat Hawaii, aber die meisten Hersteller kommen aus dem "alten Europa" und verpassen sich nur das schicke "Maui-Image", obwohl sie in den USA nur nen Briefkasten haben, damit die willge europäische Surfjugend denkt hippe Produkt käme aus dem Surfparadies Maui.
        Im Endeffekt kommt der ganze Krempel ja dann noch von ganz anderswo, nämlich aus Fernost. Segel und Zubehör aus Hongkong und Taiwan und so ziemlich alle Boards aus Thailand von Cobra.

        Also: Kirche im Dorf lassen und nicht an der globalen Stimmungsmache beteiligen.
        Localsim am Strand ist auch zum Kotzen, da muss man das nicht auch noch in grossem Stil global praktizieren.

        Cheers
        Philip
        --
        Bye
        Burrito

        ----------------------------
        Localism sucks!
        ----------------------------
        Bye
        Burrito

        ----------------------------
        Localism sucks!
        ----------------------------

        Kommentar


          #5
          Häää,
          wieso sind Lokale am Strand zum Kotzen????
          Ist doch klasse, da kann man gleich zum Apres Surf!??!!!
          Saludos Micha

          Kommentar


            #6
            Original von mik:
            Häää,
            wieso sind Lokale am Strand zum Kotzen????
            Ist doch klasse, da kann man gleich zum Apres Surf!??!!!
            Saludos Micha
            ROTFL

            Ja Lokale am Strand find ich auch prima!
            Ich meinte "Locals", die Leute, die meinen der Strand gehört ihnen, weils sie um die Ecke wohnen.





            --
            Bye
            Burrito

            ----------------------------
            Localism sucks!
            ----------------------------
            Bye
            Burrito

            ----------------------------
            Localism sucks!
            ----------------------------

            Kommentar


              #7
              @mik : gute antwort !! *gröööhl*
              --


              Greetings
              Michi
              Greetings
              Michi

              Kommentar


                #8
                Hi Rad!

                Zum Thema Boykott: Hab auch gerade gelesen, dass sie die French Fries (also Pommes) in Freedom Fries umbenannt haben - und: angeblich deutsche und französche Weine nicht mehr auf der Karte stehen.

                In Dänemark hat doch z.B. einer gerade ein Schild an der Tür, mit 2 durchgstrichenen Männchen - eins hat die deutsche Fahne, das andere die französische... (eine Pizzaria)

                Aber:

                Ein Freund von mir ist gerade in den USA. Er sagt die deutsche Presse ist eben auch nicht frei von Polemik! Also es gibt vielleicht solche Positionen und Personen, aber wohl nicht so stark, dass es dort wirklich richtig auffällt, jedenfalls sagt er das - also wir sollten es wohl auch nicht übertreiben und alles glauben, was die deutsche Presse gerne erzählt...
                --
                MfG

                [comic][f3]Malte[/comic][/f3]
                http://www.windsurfgleiten.de

                http://www.stormy-media.de

                MfG

                Malte
                http://www.windsurfgleiten.de

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Rad,

                  das ist ein sehr interessantes und heikles Thema, das du da ansprichst. Ich finde, man sollte hierbei nicht in die selbe
                  Kerbe schlagen, wie das manche politische Betonköpfe machen.
                  Was soll das, dass man andere Länder und deren Bevölkerung verteufelt, weil man seine Ziele nicht mit Argumenten verwirklichen kann. (Vielleicht gibt es für Krieg eben einfach kein Argument)
                  Dennoch würde ich wohl kein Surfstuff aus den USA kaufen, wenn ich wüsste, dass der Hersteller mit der Rüstungs- oder Ölindustrie verbandelt ist. Was die Naish-Produkte angeht, da hätte ich überhaupt keine Bedenken, weil so wie ich Robby kenne, steht der gewiss nicht hinter den Kriegsplänen der Bush-Administration...

                  Anders sehe ich die Sache beim Reisen. Wenn gegen ein Land und dessen Bevölkerung Stimmung gemacht wird, dann werde ich nie das Land des Stimmungsmachers besuchen. Genausowenig wie ne Pizzeria, wo durchgestrichene deutsche, französische oder was-auch-immer-Fähnchen aushängen. Die Zeiten sind zum Glück vorbei, wo diese "Kauft nicht bei..." Parolen ziehen.
                  Dafür besuche ich umso lieber natürlich unser Nachbarland Frankreich.
                  Das habe ich früher schon gern gemacht und mache das jetzt erst recht gern. Denn: wo man mich mag, da bin ich halt auch lieber, und die Verständigung mit den französischen Surfern klappt, obes nur ums Surfen oder auch um Umweltprobleme oder Politik geht einfach prima.
                  Und dann kommt eben: Klasse, es gibt Wind !
                  Grüße
                  baer

                  Kommentar


                    #10
                    Hi,
                    die Bush-Administration, die ja garantiert Krieg spielen wird, ist nicht das amerikanische Volk und ich hoffe das die wenigen Surfstuffhersteller die aus den USA kommen mit diesen Typen nicht sympathisieren.
                    Auch wenn wir biblisch reagieren und Auge um Auge.. die Ami-Klamotten boykottieren - es brächte nichts. Wir sind viel mehr vom Export abhängig als die USA, die einen größeren Teil ihres BSP im Inland realisieren.
                    Ich hoffe, dass die Amerikaner, ähnlich wie in den 60er, als sie von den Europäer zu Aktionen gegen den Vietnamkrieg stimuliert werden mussten, auch langsam aufwachen.
                    Meine Altersklasse wird sich gut an Jimi Hendrix, der GI in Vietnam war, und seinem Auftritt in Woodstock erinnern, wo er die Nationalhymne durch den Shredder jagte - das ist hoffentlich heute noch Kult.
                    Bruno

                    P.S.: Jimi Hendrix war dem Wind sehr verbunden und schrieb den Song "The Wind cries Mary" in Essaouira - also ein Muss für jeden von uns.

                    [ Dieser Beitrag wurde von segelfuchtler am 15.03.2003 editiert. ]
                    Windsurfen & Mountainbiken

                    Kommentar


                      #11
                      Aus solchen Gründen würd ich keine Produkte boykotieren oder ein Land nicht bereisen. Das schadet im allgemeinen nur Leuten die nix dafür können. War auch schon so bei den Boykottaufrufen gegen östreichische Produkte nach der erstmaligen Regierungsbeteiliging der FPÖ.

                      Das krasseste Beispiel das mir dabei zu Ohren gekommen ist:
                      Eine französische Schule hat ihre Partnerklasse ausgeladen. Die Dummen waren die 10-12 jährigen die mit der ganzen Sache nun überhaupt nix zu tun hatten.

                      Was bringt es nun wenn ich nun einen US-Boardhersteller boykotiere. Nix! Wenn dessen Gewinn um 10% einbricht entlässt der irgend ein paar arme Schweine. Und für die (oder schlimmer noch für deren Kinder) ist die Meinung über Deutschland dauerhaft im Arsch.

                      ciao
                      Torsten
                      Ich bin ein Stehsegler
                      Freeware für GPS-Surfer (Ver. 2.4)

                      The pessimist complains about the wind, the optimist waits for it to change, the realist adjusts his sails.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X