Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gleiten bei wenig Wind

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gleiten bei wenig Wind

    Hallo,

    eine Frage...ich bin 85kg schwer und will die Gleitschwelle ( ohne Formula ) deutlich senken.

    Bei 8 -12 Knoten...welches Board und welches Segel empfehlt ihr?
    Gibt es einen "Volksgleiter" wie es die SURF mal in ihrem Artikel zum Thema geschrieben hat ? Gibt es ein Segel das einen merklich "nachvorne" bringt?
    Als Segel fahre ich ein Gaastra ( 2Cam ) Plasma von 2008...Board "noch" eine JP X Cite ES 130 2008 bei 8-12 Knoten.

    Freu mich....

    Torsten

    #2
    also ich hab riesen spaß mit meienm tabou 150 (07) der so ziemlich früh abgeht und einem sehr alten north 9.0er ..super leichtwindkombi und macht riesen spaß..

    Kommentar


      #3
      Hi,

      in einem der letzten Surf-Magazine war ein Test über verschiedene Brett-/Segelkombinationen im Hinblick auf Frühgleiten. Wenn kein Formula etc. gewünscht wird, ist die Kombi Fanatic Shark in LTD.-Version (wahrscheinlich jeder andere moderne Freerider in dem Volumenbereich und Leichtbauweise auch) und Severne Glide 8,5 qm (oder Sailloft Traction in 8,5) wohl sehr gut. Ich selbst fahre im Moment ein Fanatic Stingray 170 von Anfang 2000 (Vol. 155l) sowie ein North Matchrace mit 8,8 qm und bin mit dieser Kombi bei 95 kg Gewicht sehr zufrieden (fahre am Altmühlsee bei Nürnberg).

      Gruß
      Dag

      Kommentar


        #4
        find diese frühgleitsegel eigentlich total unnötig. hatte jetzt schon zweimal leute mir einem np helium gleichzeitig auf dme wasser

        ich mit 8.3 gegen helium 7.5 , kein unterschied, anderer fahre war sogar noch leichter
        ich mit 9.0 gegen helium 8.5, teils bin ich früher oder gleichzeitig ins rutschen gekommen., und wenn man sich mal die preise für diese segel anguckt, kauf ich mir lieber ein swift aus 07 für einen guten preis , spar die differenz oder kauf mir was anderes schönes dazu mast ect....

        Kommentar


          #5
          Hi,
          bei 85 kg und 8,5 m² liegt die Gleitgrenze bei ca. 11 kn. Um unter 10 kn zu kommen brauchst du M.E. mindestens 1,5 - 2 m² mehr und folgendes Board:
          Auf jeden Fall so leicht und breit wie möglich. SL Board > 80 cm oder extra leichten und breiten Freeracer. Problem Freerace: 1 kg schwerer, zuviel Volumen, zuviele Plugs. Problem SL: Neues Finnensortiment erforderlich, etwas anspruchsvoller zu fahren.
          check: www.surfshop-muenster.de

          Kommentar


            #6
            Würde dir ein Slalom Segel wie das AC2 in 9.0 oder 10.0 empfehlen, dazu dann einen I-sonic mit 85er Breite.
            Und ne gute Finne.

            Alternative Segel: NS: RAM9.0/9.8 / RS:Slalom MKIII: 9.0 oder größer.
            Board: Fanatic Falcon 145 oder F2 SX XXL ( sollte alles so um die 85Cm Breite haben.

            Finnen: Was zB sehr gut zum I-sonic passt ist die RC2 von MFC damit kannst du gut höhelaufen und bist auch auf Halbwind und Raum relativ schnell.
            Falls du es noch schneller willst: Lessacher Rake30°
            oder eine Hurricane Finne SRA / SRD
            also visit:
            www.ger-262.jimdo.com

            Kommentar


              #7
              XXl Slalom !!

              Sehe ich genauso.
              Bin 2 Jahre Formula gefahren, dieses Material gleitet unglaublich, und habe mich mittlerweile auf einen 85cm breiten Isonic mit 9.0er Segel "verkleinert".
              Diese Kombi geht schon seeehr früh los, ist aber mit Spass deutlich länger fahrbar und bei Handling/ Transport nicht ganz so extrem.
              Segel würde ich allerdings nicht sportlicher als 2/ 3 Cam Freerace Kategorie nehmen. Ist Geschmackssache . . . .
              Gruß und günstigen Einkauf :-)
              Andreas

              Kommentar


                #8
                Hallo zusammen,

                das sind viele Tipps die in die Richtung gehen die ich innerlich auch gehen will.
                Denke das Slalomboard etwas schwächer beim passiven angleiten sind wegen der länge.

                Habt ihr einen Boardtyp den ihr empfehlen könnt?

                Danke für die vielen Tipps

                Viel Wind allen

                Torsten

                Kommentar


                  #9
                  Tabou Rocket 135 + Helium 8,5qm

                  Hi!

                  Habe mir die Kombi zugelegt und kann nur sagen es funktioniert. Das heisst an Tagen an denen Du vorher an der Gleitschwelle warst, kannst Du unter Garantie gleiten. Macht auch Spass, verlängert die Zeit auf dem Wasser, das Handling ist ok, man braucht auch nur einen 460er Mast (gunsails select 100%, allerdings mit 42er Extension). Sobald es auffrischt muss man allerdings das Segel wechseln (ich steige dann auf saber 6,7qm um). Der Tabou ist völlig unproblematisch. P.S. 180cm, 95kg

                  Grüsse

                  doki

                  Kommentar


                    #10
                    In diesem Windbereich nehme ich mein 145l Fanatic Shark (HRS, wobei das LTD sicher besser wäre), und ein 2008er 10.0er NeilPryde V8 und bin damit sehr gut unterwegs, oft einer von ganz wenigen die nicht herumstehen oder -dümpeln.

                    In manchen Böen (für die das Segel eigentl schon zu gross ist) merke ich dann aber, das das Board nicht mehr ganz mitkommt, als würde jemand auf der Bremse stehen; das kann aber auch daran liegen das die Finne (50 cm) dann zu gross ist und bremst.

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo zusammen,

                      Danke Euch für die vielen Tipps.

                      ich frage einfach mal detailierter nach.
                      Ich wiege 85kg, mein Revier ist ein Bodden mit Seegras und einer geringen Tiefen an Wasser. Bedeutet Seegrasfinne!


                      Wenn ich Euch alle richtig verstanden habe geht es um Breite und um grössere Segel.

                      Es haben sich bei der Diskusion vier Board rauskristallisiert:

                      Fanatic Shark ( 130 oder 145 ?) LTD ( kennt ihr schon den 2010?)
                      Fanatic Ray ( welches Volumen? )
                      Starboard I Sonic ( 120 oder 130?)
                      Starboard Futura 133

                      Mit welchem habe ich am meisten Spaß?

                      Bin gespannt

                      Liebe Grüße..die Winterstürme könne kommen

                      Torsten

                      Kommentar


                        #12
                        Mit welchem du am meisten Spass hast? Kann dir keiner sagen, musst du selber erfahren. Ist leider so. Wobei ich so einen Futura schon ganz weit vorne sehe. Mit dem Plasma (8,3er???) würde ich aber eher zum 144er greifen. Bin den Go 144 mehrmals gefahren, gleicher Shape wie der Futura aber ca 3 kg schwerer. Der Go ging schon gut, ein Wood Futura sollte noch ein wenig besser gehen!

                        Kommentar


                          #13
                          Wenns bei 8 knoten und 85 kg gleiten soll, dann wuerde ich Formula oder Formula experience class vorschlagen.
                          Da Du offensichtlich Formula ausschliesst wuerde ich eher nach nem board das 90 bis 100 cm breit ist und ein 11m* oder 12m* Segel vertraegt. Wenn Du auf nem revier unterwegs bist das ne Seegrassfinne verlangt, wuerde eine solche Board / Segel kombination eine Finnentiefe von 45 cm bis 50cm erfordern.

                          Die vier boards die Du zuvor aufgelistet hast koennen nicht sinnvoll mit einem ausreichend grossen Segel ausgeruestet werden um bei 8 Kt. und 85kg verlaesslich ins gleiten zukommen.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von windsurfingtravis Beitrag anzeigen
                            Die vier boards die Du zuvor aufgelistet hast koennen nicht sinnvoll mit einem ausreichend grossen Segel ausgeruestet werden um bei 8 Kt. und 85kg verlaesslich ins gleiten zukommen.
                            Das stimmt. Mit dem Shark und dem 10.0er brauchts (ca. 70-75kg) auch eher 10-12 knt. um gscheit zu gleiten.

                            Kommentar


                              #15
                              hallo,

                              okay...ich habe mich kpl. anders entschieden.
                              Es wird ein 2010 Starboard Futura. ( 130 oder 140/ Carbon Wood )

                              Das Board mit einem 9,00qm müßte mich ins rutschen bringen.

                              Nun noch einen Händler finden.

                              Danke Euch allen für die tollen Tipps...scheint ein Thema zu sein. :-)

                              Liebe Grüße und viele Winterstürme wünscht uns allen

                              Torsten

                              Kommentar

                              Nicht konfiguriertes PHP-Modul

                              Einklappen

                              Lädt...
                              X