Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lagerung Bretter + Segel unter Garagendecke?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Lagerung Bretter + Segel unter Garagendecke?

    Hallo,
    mal eine Frage: wir ziehen jetzt um und haben dann keinen Keller mehr, sondern eine 7m lange Garage. Da ausser Auto und Rädern auch noch mehr Krempel rein passen muss, wollte ich die beiden Bretter (und evtl. die Segel/Gabeln/Masten) irgendwie platzsparend unter der Decke lagern. Da die Garage ein Sektional- und kein Schwingtor hat, ist dort reichlich Platz.
    Kann mir jemand eine praktische, einfach selbst zu machende Konstruktion empfehlen? Wäre echt dankbar!
    Beste Grüße, Anna
    Zufall ist das Fällige, das einem zufällt

    #2
    joa also,
    wir haben z.b. so metall dingers die man an die decke schrauben kann, sind 2 stück. quasi so gurt halterungen die nach unten gehen.

    sieht ca. so aus:
    Ansiche so von vorne
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Spaddl; 06.02.2011, 22:26.

    Kommentar


      #3
      Ich hab' im Keller ausziehbare Metallrohre mit seitlichen Wandhalterungen - hab' ich mal irgendwo als Angebot gekauft. Darauf passende Rohrisolierungen, auf die ich die Boards lege (und Mastbag, Gabelbäume, Segel). Die schweren Sachen am Rand, damit in der Mitte nicht zu viel Last draufkommt. So was müßte in der richtigen Länge auch für die Garage gehen.

      Für Masten und Gabeln könntest du vielleicht auch die üblichen metallenen Träger für die Wand nehmen, auf die man auch Fachböden legen kann. Hab' ich z.B. für Ski an der Wand ... kommt darauf an, wieviel Platz du oben an der Wand noch hast ...

      Die Lösung von Spaddl ist ideal, wenn du an der Wand gar keine Befestigungsmöglichkeit hast. Ansonsten würde ich die Befestigung an der Wand der in der Decke wegen der Zugrichtung vorziehen.

      HL - Wolfman
      Zuletzt geändert von wolfman; 07.02.2011, 10:08.

      Kommentar


        #4
        Ich habe meine Boards auch bei uns im Gartenhaus an der Decke. Glaube das ist so die einfachste Methode:

        Einfach zwei Seile spannen!

        Habe rechts und links jeweils so ne Schraube reingemacht:
        http://www.reimo.com/r31/vc_reimo/bi...kel/56226L.jpg

        Da kann man dann das Seil stressfrei einhängen oder ablängen.
        Entfernung habe ich so gewählt, dass Nose und Tail etwa 20cm überschauen,
        Bei nem 240cm Board also 2m - so bekommt man das Zeug auch kinderleicht rein und raus! Tail anheben, Stück nach vorne schieben und schon kann man das Board rausziehen.

        Im Prinzip gleiche Idee wie Spaddl nur an der Wand befestigt, bei mehr Material dann auch von Vorteil weil mehr Platz.

        Kommentar


          #5
          Bild von der Schraube soll nur ein Beispiel sein, solltest natürlich eine längere Schraube mit Dübel benutzen

          Kommentar


            #6
            zu verkaufen: Dachbox System von Fischer

            Habe mittlerweile umgerüstet auf ein Wandregal und habe deswegen das Dachboxen System von FISCHER zu verkaufen.
            Eine Seite ist fest an der Decke befestigt, die andere Seite in der Länge variabel. Sehr guter Zustand wie auf dem Bild, danach habe ich es abmontiert.
            Preis 20€ inkl. Versand.
            Die grauen PVC Rohre sind Centartikel aus dem Baumarkt, wegen Paketgröße nicht dabei.
            Angehängte Dateien

            Kommentar


              #7
              Hallo Leute,
              erstmal vielen Dank für Eure Antworten! Wird sicher was für mich dabei sein, nur mein Rechner will gerade die Bilder nicht öffnen (hat heute seinen schlechten Tag ).
              Wenn ich fertig bin, stell ich die Bilder auch mal rein.
              Gruß, Anna
              Zufall ist das Fällige, das einem zufällt

              Kommentar


                #8
                Habe jetzt auch die Bilder anschauen können. Da ich 2 Bretter habe, muss ich das System mit den Spanngurten modifizieren. a man schlecht beide Spanngurte (vorne und hinten) gleichzeitig gleichmässig nachlassen kann, wäre es wohl besser, 1 Seite, hinten oder vorne, fest zu haben núnd nur 1 Spanngurt. Ist aber schon mal ein guter Tip vom System her.
                Gruß, Anna
                Zufall ist das Fällige, das einem zufällt

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von anna32 Beitrag anzeigen
                  Habe jetzt auch die Bilder anschauen können. Da ich 2 Bretter habe, muss ich das System mit den Spanngurten modifizieren. a man schlecht beide Spanngurte (vorne und hinten) gleichzeitig gleichmässig nachlassen kann, wäre es wohl besser, 1 Seite, hinten oder vorne, fest zu haben núnd nur 1 Spanngurt. Ist aber schon mal ein guter Tip vom System her.
                  Gruß, Anna

                  habe auch nur Spanngurte über den Balken befestigt.Vordere Seite eine fest schlaufe binden,geht auch mit einem Tampen,also boardspitze 20 -30 cm einschieben und hinten das board über eine Gurtband Schlaufe legen,dann das Gurtband Anziehen,also hoch unter die Decke drücken uns am Gurt ziehen,bei wenig platz,das zweite unter das erste ziehen,und fertig.Für Gabeln,Masten und Segel schraubst du z.B.eine Holz Platte mit Winkelblechen unter das Dach,auf die du dann dein Material schieben kannst.
                  Zuletzt geändert von gun1; 09.02.2011, 18:51.

                  Kommentar


                    #10
                    ich habe meine boards (auf den boards dann den restlichen stuff) im keller unter der decke, also eigentlich nur nen bischen tiefer... habe einfache haken genommen und tampen bzw. alte spanngurte einfach mittels schlaufen fixiert.

                    also falls du deinen stuff nicht "ablassen" mußt, um an diesen ranzukommen, sind haken (ggf. auch auf einer seite eine öse montieren) die einfachste und vor allem saugünstigte lösung. so kann man auch die ganze garargendecke für sein zeug nutzen... erfahrungsgemäß kommt über die jahre einiges an zeugs hinzu
                    cu on water
                    dmac

                    Kommentar


                      #11
                      wir haben einfach 4 winkel angeschraubt, sodass mann parallel 2 holzbalken quer unter der decke hat. darauf kann man alles ablegen und das ist richtig stabil! dazwischen einfach ein netzt gespannt, damit im notfall nichts runter aufs auto fallen kann und fertig. hat 20 minuten gedauert, das zu bauen.

                      Kommentar

                      Nicht konfiguriertes PHP-Modul

                      Einklappen

                      Lädt...
                      X