Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

(Online-) Surfshops Preisgestaltung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von frankausdortmund Beitrag anzeigen
    Moin!

    1. Ich arbeite nicht beim Discounter (schicke Dir meinen Link per PN, sonst wird es noch als Werbung ausgelegt) sondern auf recht hohem Niveau!
    Bei mir wird jede Anfrage oder was auch immer per eMail kommt beantwortet und zwar auf allen Kanälen (Facebook, Twitter, Xing). Schließlich möchte ich auch etwas vom Kunden!!!!!! ...you know????

    2. Ein Einzelhändler lebt wie der Name schon sagt vom "einzel"nem "Handel". Wenn der Kunde nervt... macht die Tür zu und wechselt den Beruf!

    3. Ich freue mich über jeden Kontakt und jede Anfrage. Selbst wenn es nicht zum Deal kommt, bleibe ich verbindlich und freundlich. Das merken sich die Kunden genauso, wie eine schlechte Performance. Nur das Negativum wird immer mit dem Faktor 10 kommuniziert.

    LG
    Frank
    Moin Frank,
    ich wollte dir nicht zu nahe treten. In der Surfbranche scheint es aber wohl etwas anders zuzugehen, als in deinem Business.
    Die Situation bei vielen Händlern ist doch ehe die, dass "Massenmails" über bestimmte Verteiler kommen. Immer mit dem gleichen Inhalt. Natürlich entscheidet der Käufer dann nach dem günstigsten Preis. Wenn ein Händler eine bestimmte Rabattstufe beim Importeur nicht erreicht hat, braucht er auf eine solche Anfrage gar nicht mehr zu anworten, weil er eh verliert oder auch das Geschäft wegen 20-30€ Marge (ich rede nicht von Gewinn) gar nicht machen will.
    Natürlich - als Kunde ist man immer verärgert, wenn man vom Verkäufer (er lebt schließlich von mir als Verbraucher) auf Anfragen keine Reaktion erhält.
    Gruß

    Kommentar


      #32
      Moin Leute,

      der Streit zwischen den Schnäppchenjägern und den Anhängern des Slogans "Support your local Dealer" ist ja nun so alt, wie die Webshops selbst.
      Ich denke, das muss und kann jeder für sich selbst entscheiden, ohne die jeweils andere Fraktion belehren zu müssen.

      Die Frage ist ja aber eher, welchen Sinn macht ein Webshop, wenn niemand etwas darüber bestellt, weil man einen realistischen/realen Preis erst per Telefonat bekommt?
      Dann kann man sich den Shop doch auch sparen, oder?!
      Vielleicht noch 'ne Artikelliste posten und darunter schreiben "RUF MICH AN!" reicht dann doch auch.
      Vielleicht wirkt ein Webshop, in dem nur die Listenpreise stehen, für den ein oder anderen (potenziellen) Kunden sogar eher abschreckend?!

      Ich bin eher ein Webshopper, da ich von meinem Local Dealer nicht viel halte. Ich denke, bei mir wird der ein oder andere Webshop in Zukunft eher mal durch's Raster fallen, wenn ich im Internet keinen attraktiven Preis zum gesuchten Artikel finde.
      Ob die Shops sich damit einen Gefallen tun, bezweifle ich.
      Zuletzt geändert von windy2000; 05.03.2011, 09:18.
      Aloha,
      Stefan


      Mein Maui ist Niendorf an der Ostsee!

      Surftage 2012: 54, 2013: 60, 2014: 68, 2015: 54, 2016: 54, 2017: 60, 2018:74

      Kommentar


        #33
        Sehe ich ähnlich wie windy 2000.
        Ich kann mir kaum 'was anderes vorstellen als das die (Web) Shops die Differenz zwischen Online-Preis und Kaufpreis vom Importeur, etc. diktiert bekommen oder das sich die Händler absprechen ....

        In den Webshop-Programmen kann man meist die Katalog-Funktion aktivieren, also die Preise ausblenden. Das wäre bei Listenpreisen wohl sinvoll ....

        Ich bin mir sicher das ich mehr Neuware kaufen würde wenn ich den echten, fairen Kaufpreis online sehen könnte.
        sigpic
        Bilder Boot Düsseldorf

        Kommentar


          #34
          Zitat von barcode Beitrag anzeigen
          Das bezweifel ich doch sehr stark. Ich kenne keinen Händler der nicht selber surft oder kitet. Eigentlich kenne ich nichtmal irgendeinen Mitarbeiter aus Surfshops die den Sport nicht auch selber ausüben.

          Dann frag' mal nach bei den großen Onlineshops...

          Kommentar


            #35
            Zitat von PaulePleusen Beitrag anzeigen
            Dann frag' mal nach bei den großen Onlineshops...
            Welche Shops sind denn deiner Meinung nach DIE Großen? Die meisten Onlineshops unterscheiden sich doch nur marginal. Interessant ist ja wer dahinter steckt. Das sind dann meistens "richtige" Shops und da es überhaupt keinen Sinn macht einen Surfshop zu betreiben, wenn man nicht selber Surfer ist, kenne ich auch keinen Nichtsurfer der einen Surfshop hat. Ich mache ja auch keinen Laden für Curling auf, weil ich den Sport nicht selber ausübe und somit kein Ahnung davon habe.

            Kommentar


              #36
              Ich will keine Werbung machen (oder doch?) aber als positives Beispiel empfehle ich die surfenden Piraten in Flensburg.....
              Geht doch!
              sigpic
              Bilder Boot Düsseldorf

              Kommentar


                #37
                Das wäre dann auch der Onlineshop, den ich noch in irgendeiner Weise ernst nehmen kann. Die anderen beiden liegen nun in der Gruppe der "Komiker", die im höchsten Ernstfall noch telefonisch kontaktiert werden, ansonsten aber nur der Belustigung dienen.
                "Okay ...ich will was backen ..."
                "Backen ... 'n Apfelkuchen?"
                "Ja, nen Apfelkuchen. Mein Ziel ist ein riesiger Apfelkuchen."
                "Sehr gut Adam ... Ist die richtige Einstellung. Aus so einer Einstellung entstehen Kuchen!"

                Kommentar


                  #38
                  Zitat von twofingers Beitrag anzeigen
                  Vorbei gehen...Schön wär´s! 20km durch Berlin heißt eine Stunde hin und eine Stunde zurück!
                  Da telefoniere ich lieber ne 1/4 Stunde mit Keppler und habe am nächsten Tag das Zeuch zum Sparpreis am Gartenzaun.
                  Gruß
                  Das kann ich ja kaum glauben.., wegen 20 km verzichtest Du darauf, im Laden Dein Material anzuschauen und direkt mitzunehmen, geschweige denn von der Beratung...? Verstehe ich nicht, aber ist natürlich Deine Sache.
                  Aloha

                  Kommentar


                    #39
                    Hmm, ich kann das sehr gut verstehen.
                    Wenn Du hier in HL in den Laden fährst, kannst Du Dir nicht das Material ansehen, das Du kaufen möchtest, sondern nur das, das er verkaufen möchte
                    In den seltensten Fällen ist das vorhanden, für das man sich aufgrund von Tests, Empfehlungen etc. entschieden hat.
                    Wenn es dann heisst "Kein Problem, das bestell' ich Dir!", dann kannst Du warten, bis Du schwarz wirst.
                    Ein Kumpel von mir wird inzwischen standardmäßig mit dem Satz "Ich hab' noch nix für Dich!" begrüßt. Er wartet seit ca. einem Jahr auf seine Bestellung...
                    Und Beratung ist halt auch so 'ne Sache. Es soll halt verkauft werden, was im Laden steht. Also steht natürlich nur das Beste im Laden (z.B. TecnoLimits Gabeln, bei denen schon im Laden der Kunststoff am Frontstück gerissen ist)


                    Ich persönlich bestelle da auch lieber im Internet.
                    Zuletzt geändert von windy2000; 08.03.2011, 16:20.
                    Aloha,
                    Stefan


                    Mein Maui ist Niendorf an der Ostsee!

                    Surftage 2012: 54, 2013: 60, 2014: 68, 2015: 54, 2016: 54, 2017: 60, 2018:74

                    Kommentar


                      #40
                      Preise im Internet

                      Hallo Allerseits,

                      melde mich hierzu auch mal wieder zu Wort.

                      Es ist tatsächlich so, dass wir als Händler bei Artikeln aus der aktuellen Saison nur den Listenpreis ausschreiben dürfen. Wenn ich im Online-Shop oder Ebay-Shop auch nur Listenpreis minus 10% schreibe, ruft spätestens am nächsten Morgen der Verkaufsleiter der jeweiligen Board- oder Segelmarke an und weisst mich an, den Preis wieder anzuheben. Was wir in den Shops für "Hauspreise" geben, interessierte die Importeure nicht, so die Aussage der meissten Verkaufsleiter. Jedoch wollen sie keine geschriebenen "Dumping-Preise".

                      Aber mal ehrlich, auf 2011er Material gibt´s zwischen 20-25% Nachlass - wenn wir ein Board statt 1799,- Euro für 1349,- Euro anbieten würden, dann käme trotzdem immer noch die Frage "und was geht da jetzt noch"? Irgendwann ist da natürlich auch die Luft raus...

                      Anders sieht´s da mit Auslaufware aus: Alle deutschen Händler bekommen am Saisonende (Juli/August) von den Firmen eine Auslaufliste, welche die maximalen Reduzierungen entält. Demnach dürfen wir z.B. auf Segel 35% Auslaufrabatt geben. Wenn wir den Preis dann wieder unterschreiten, weil z.B 36% eine rundere Zahl gibt, dann gibt´s am Folgetag gleich wieder Mecker...

                      Dass die Preise jedes Jahr steigen liegt leider nicht in unserer Hand. Wir bekommen zu Saisonbeginn (Juli/August) die Händlerunterlagen mit den UPE´s an denen im Nachhinein auch nichts mehr zu rütteln ist. Ich denke, dass ich im Namen aller Händler spreche, wenn ich sage, dass wir nichts gegen günstigere Preise hätten - in diesem Fall würde sich der ein oder ander vielleicht öfter was neues kaufen...

                      So long - Viel Spass beim weiterdiskutieren, Florian
                      Surf+Snowcenter Augsburg
                      support your surfshop... www.surf-snowcenter.de
                      • Großer Onlineshop
                      • Viele Marken
                      • Bestprice-Garantie
                      • Keine Versandkosten

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X