Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Finnenreparatur - Hilfe gesucht !

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Finnenreparatur - Hilfe gesucht !

    Ich habe meine Finne geschrottet und brauche Hilfe für die Reparatur. Es ist eine Lessacher Chamäleon in der einfachen Bauart, wie sie von Tekknosport vertrieben werden (die schwarz glänzenden). Ich habe bereits alles was lose war weggefeilt und müsste nach meinem Verständnis nun das fehlende Material auffüllen. Mit Glasfasermatte und Epoxy kriege ich die Form wahrscheinlich nicht hin. Zweiter Gedanke: das fehlende Material mit Ding-Stick auffüllen und danach noch eine Lage Glasfaser drüberlaminieren.

    Auf jeden Fall soll das ganze robust sein und nicht bei der nächsten Grundberührung wegbröseln. Die Finne wird für Stehreviere gebraucht und da geht es nunmal nicht ohne regelmässiges "Schleifen" (oder man läuft ewig....).

    Ein Bild der beschädigten Stelle habe ich angehängt.
    Angehängte Dateien

    #2
    Schmeiß die Finne weg. Die ist Schrott.

    Kommentar


      #3
      Zitat von Neopren Beitrag anzeigen
      Schmeiß die Finne weg. Die ist Schrott.
      MOin,
      sorry - was soll so eine Bullshit - Aussage????

      Mit wenig Aufwand kann man es zumindest probieren. Ein Bild sag da wenig aus. Aber: es gibt hier im Forum Pros, die schon alles für kleines Geld hinbekommen haben.
      Vorgehensweise - sollte hier im Forum beschrieben sein.
      Gruß

      Kommentar


        #4
        rufe Wolfgang an und frage ihn, ob er noch etwas draus zaubern kann

        sieht wirklich nicht gut aus
        ich würde dir auch eher raten, eine handgemachte von ihm dann zu kaufen, die funktionieren noch etwas besser als diese Tekknovarianten

        Kommentar


          #5
          Zitat von silversurfer22002 Beitrag anzeigen
          ich würde dir auch eher raten, eine handgemachte von ihm dann zu kaufen,
          Moin,
          und wie lange halten die wieder bei Grundberührung?
          Gruß
          P.s. aus meiner Erfahrung gibt es nahezu für jedes Problem entsprechende Spezi´s die alles gut werden lassen....

          Kommentar


            #6
            Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
            MOin,
            sorry - was soll so eine Bullshit - Aussage????

            ...
            Hast Du das Foto oben nicht gesehen ? Bei der Überschrift dachte ich erst an winzige Macken, aber sowas ist ein Totalschaden. Wenn er Geld sparen will, soll er sich besser eine 2. Hand Finne bei ebay kaufen, statt den Schrott nochmal fit zu machen.

            Kommentar


              #7
              Haaaaallllooooooo !

              Ihr sollt euch hier nicht gegenseitig beschimpfen, wer hier der Oberschlaumeier ist. Auch wollte ich nicht wissen, ob dei handgemachten von Wolfgang oder die billigen von Tekknosport besser sind, sondern habe um konkrete Tipps gebeten, was hier hilft, die Finne wieder flott zu machen. Aus der 28er eine 27er machen kann ich als letzte Rettung immer noch machen.

              Also zurück zum Thema und wer dazu nichts konstruktives beizutragen hat, der lässt es einfach...

              Kommentar


                #8
                Ja, du kannst die Finne flicken aber es wird schwierig, ihr wieder die Ausgangsform zu verpassen. Du musst die Oberfläche sorgfältig anschleifen und dann dann gründlich reinigen, Epoxidharz auftragen und Glasfasermatten einlaminieren. Anschließend schleifst du wieder und trägst ggf. erneut Material auf. Nachdem ich meine nagelneue Finne im letzten Sommer am einzigen Stein im Umkreis von 500m zerstört hatte, habe ich zum Abschluss noch Bremssattellack aufgetragen (2K-Lack) und alles bis zur Perfektion poliert. Die Finne hält bis heute; ob sie ihr Fahrverhalten verändert hat, kann ich nicht sagen, weil ich sie unbeschädigt nie benutzen konnte.
                __________________________
                Warum ist eigentlich immer dann Wind, wenn ich keine Zeit habe?

                Kommentar


                  #9
                  Ist null prob

                  Bruchstelle muss trocken sein, Epoxy mit Baumwollflocken vermischen (ev. auch Glasfaserschnitzel, wenn vorhanden) und draufpappen (auf einer Seite ein Tape aufkleben damit das Epoxy nicht wegrinnen kann), zum (nicht notwendigen) Einfärben des Epoxy entweder eine Färbepaste oder ganz einfach etwas Ruß nehmen

                  Kommentar


                    #10
                    Ich würd die ab- und rundschleifen. Wenn es dann nicht funktioniert, kannst immer noch eine neue Finn kaufen. Sowas hab ich schon gemacht und es hat gut geklappt, also kein Stress
                    Zivi Norderney 2006

                    Kommentar


                      #11
                      Mit Epoxy und Ballons läuft das!

                      Kommentar


                        #12
                        Zwischenstand:

                        Ich habe die Reparatur jetzt versucht. Zunächst mit Epoxidharz und reingeschnipselten Glasfaserflocken. Das hat sich als schwierig erwiesen: Schelcht in Form zu bringen und das Harz läuft weg, dadurch bilden sich Hohlräume...
                        Also ein Teil des Epoxids wieder rausgebröselt und die rausgebrochenen Stellen mit Dingstick aufgefüllt. Das lässt sich gut in Form bringen. Danach geschliffen und das ganze sieht schon wieder ganz gut aus.

                        Als letzten Schritt werde ich nochmal eine Lage mit Epoxidharz und Glasfaser drüberlaminieren, dann sollte die Finne wieder flott sein.

                        Siehe auch Bild vor dem letzten Arbeitsschritt, Bild der fertigen Finne folgt.
                        Angehängte Dateien

                        Kommentar


                          #13
                          hmmm...
                          lessacher baut doch nur asymmetrische finnen oder?
                          das könnte doch ein Problem sein wenn unten was fehlt und sich dort auch noch der shape verändert.
                          Loose Leech -> Looser Leech -> Lost Leech

                          Kommentar


                            #14
                            sieht doch erst mal gar nicht so schlecht aus, aber du mußt wie du bereits geschrieben hast, nochmal Harz ( wenn möglich mit "Matte" aufbringen, denn an der "Anströmkante" sind noch offene Stellen zu sehen.

                            Kl. Tipp: mit Harz auffüllen und mit Naßschleifpapier pollieren, das bewirkt Wunder und alle kritiker werden staunen, dass "der Schrott" wieder läuft !!!

                            Reini 1008

                            Kommentar


                              #15
                              Wie teuer war der Spaß ? Kannst ja mal erzählen, wieviele Spin Outs Du jetzt hast mit der Finne.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X