Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Atlas oder Combat?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Atlas oder Combat?

    Welches Segel, als größtes Segel auf einem JP FSW 92 mit 78kg Fahrer, hat mehr Power: das Atlas 5,4 (früher als powerwave, jetzt als freewave bezeichnet) oder das Combat 5,6?

    Beim 2013er Combat soll der 400er RDM mit einer 32er Verlängerung benutzt werden. Bedenkenlos?

    Sepp

    #2
    Tach, ich würds abhängig von den anderen Segeln in der Palette machen. Haste darunter Combats -> Combat kaufen. Haste darunter Atlas -> Atlas nehmen. Nur so hast du die Gewähr, dass sich die nächste Größe auch tatsächlich wie erwartet Verhält.
    check: www.surfshop-muenster.de

    Kommentar


      #3
      ...wieso kein ATLAS 5.8..? Das hat doch traditionell viel Power und kann
      sogar auf nem 4m Masten gefahren werden... aber Achtung: diese Info bitte ohne Gewähr zur Kenntnis nehmen... das habe ich irgendwann mal gelesen...soll nicht optimal sein deshalb gibt es Prde auch nicht offiziell an...wenn du <80kg hast, dann würde ich das einfach mal testen!!!

      G'uss
      R.

      Kommentar


        #4
        Als Powersegel würde ich das Atlas nehmen, ist der Nachfolger vom Alpha und verhält sich ähnlich. Das Combat ist allerdings auch sehr gut. Vielleicht so verfahren, wie blinki-bill.
        Zuletzt geändert von sundowner; 09.08.2012, 17:15.
        LIFE IS A BEACH

        Kommentar


          #5
          jop, blinki hats auf den Punkt gebracht..
          Zivi Norderney 2006

          Kommentar


            #6
            Das 5,8er Atlas wäre natürlich DIE Lösung. Aber einen 400er Mast und eine 39-40cm Verlängerung? Hm, würde ich mich nicht wirklich trauen. Hat Pryde auch nicht im Programm. Ich mach mir ja schon Sorgen wegen der 32cm beim 5,6er Combat

            Ich möchte ungedingt nur 2 Masten verwenden. Drei Segel UND drei Masten machen sich beim Wegfliegen nicht so toll.

            Derzeit sehen meine Favoriten so aus:
            2013er Atlas 4,5/370/160 (auch wegen der 160-230er Gabel)
            altes Combat 5,0/400
            2013 Comabt 5,6/400 (das 2010er Combat 5,6 für den 430er muß daher verkauft werden)

            Sepp

            Kommentar


              #7
              Moin,
              Pryde hat 'ne 48er Verlängerung, aber nur für SDM.

              Wieviel kürzer ist denn das Schothorn beim Combat?

              Fahre meine Pryde Segel (2009-2012) durchgängig mindestens 4 cm über Angabe auf dem Segel, da ich die Gabel sehr hoch montiere. Vielleicht passts ja mit dem 4.5er Combat und der 160er Gabel.
              check: www.surfshop-muenster.de

              Kommentar


                #8
                @p51flier:

                ich hatte mal ne 42er SDM Verlängerung.......zudem fahre ich regelmässig mit meiner 32er SDM... wo ist denn das Problem bei 10cm mehr...... viel grösser ist die Biegebelastung nicht... und dem Segel ist es auch wurscht.....
                das Segel wird durch den weicheren Mast wahrscheinlich etwas "schwammiger" sein..wäre mir abel jucke wenn ich dadurch eine bessere Segelabstufung mit weniger Materialgeschleppe hätte...

                Einfach mal testen..

                Gruss
                R.

                Kommentar

                Lädt...
                X