Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Materialstrategie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von daytona98 Beitrag anzeigen
    Ich habe mir mal bei Pryde die WInd Charts der segel angeschaut.
    Danach haben H2 6,6, Hellcat 6,2 und Fusion 5,5 den selben Windbereich.
    Man kann davon halten was man will (ich eher weniger) aber dass der Segeltyp u.U. einen Quadratmeter ausmachen kann scheint nicht unrealistisch.
    Der Segeltyp kann natürlich was ausmachen, aber in diesem Fall ist Deine Schlußfolgerung aus der Wind Range Chart von NP auch nicht ganz richtig.
    NP weist darauf hin, dass die Angaben u. a. davon abhängig sind, wie die Bedingungen auf dem Wasser sind, welches Board man zum Segel fährt und letztendlich welches Fahrkönnen vorliegt.
    Z. Bsp. wirst Du mit dem Fusion bei Kabbelwassser oder leichter Welle bei einer bestimmten Windstärke Probleme bekommen, während Du mit einem Hellcat bei gleicher Größe und gleichem Wind bei Flachwasser noch keine die Probleme hast. Wenn wir noch davon ausgehen, dass man bei Flachwasser evtl. ein anderes Board nimmt, dann relativiert sich die Aussagekraft so einer Tabelle.
    Aloha

    Kommentar


      #17
      Z. Bsp. wirst Du mit dem Fusion bei Kabbelwassser oder leichter Welle bei einer bestimmten Windstärke Probleme bekommen, während Du mit einem Hellcat bei gleicher Größe und gleichem Wind bei Flachwasser noch keine die Probleme hast. Wenn wir noch davon ausgehen, dass man bei Flachwasser evtl. ein anderes Board nimmt, dann relativiert sich die Aussagekraft so einer Tabelle.[/QUOTE]

      So verschieden sind die Eindrücke.
      Fahre alle mal das Fusion/ Excess in Kabbel als Hellcat/ Saber !!!

      Da sieht man wieder : Probieren, probieren, probieren .....

      Kommentar


        #18
        Zitat von reini1008 Beitrag anzeigen
        So verschieden sind die Eindrücke.
        Fahre alle mal das Fusion/ Excess in Kabbel als Hellcat/ Saber !!!

        Da sieht man wieder : Probieren, probieren, probieren .....
        Alles schon ausprobiert, dann kommt wie gesagt noch die Boardwahl dazu.
        NP hat dazu ja die Segel eingeordnet, soll heissen Fusion -> Flachwasser bis leichte Welle, Hellcat -> Flachwasser. Das bedeutet natürlich nicht, dass man ein Hellcat nicht bei leichter Welle fahren soll oder kann, es geht hier nur um die Aussagekraft so einer Tabelle.
        Letztendlich ist ein Unterschied von 1,2 qm Segelfläche bei 5-6er Segel nach meiner Erfahrung nicht vernachlässigbar, Segelcharakteristik hin oder her. Ich kann natürlich bei gleicher Windstärke ein 5er Segel bauchig trimmen und ein 6er Segel flach trimmen, und kann dann mit beiden fahren. Die Frage ist nur wie..., und deswegen macht es schon Sinn, eine gewisse Abstufung einzuhalten.
        Aloha

        Kommentar


          #19
          Q Quicksilver: Zustimmung. Der Wind nimmt Prozentual mehr zu. Das bedeutet, dass du bei geringen Wind größere m² Abstände wählen kannst, imgegen bei viel Wind die Abstufungen kleiner ausfallen "müssen".

          Beispiel: 3,7 - 4,0- 4,5 - 5,5 - 6,5- 7,8 - 9,5 m² etc.

          Reini 1008

          Kommentar


            #20
            schreib doch mal dazu.....

            .....wo Du surfst, denn wenn ich in der Welle bin nehme ich ein 4,7 und 80l, bei gleichem Wind auf Flachwasser bringt`s dann auch noch das Slalomboard mit 112l und 6,4èr. -so, Adrinalin-mäßig. Ich wünsche Dir nicht immer im gleichen Revier fahren zu müssen und je nach Bock auf Welle (meist Bock) oder Heizen (zB wenn man nur ein Stündchen Zeit hat) wählen zu können. Kannst Du das berücksichtigen? Und nebenbei: die gleiche große Kombi (6,4 und Slalomboard) rennt bei 3Bft auch noch los......wie schön.
            Ich kenne Einige die so wie Du an der Range tüfteln und zu diesem Ergebnis kommen - und es ist immer einen Schnack wert.

            Kommentar

            Lädt...
            X