Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mastbruch Gaastra 460 75%

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    --

    Ich wär für 3-teilig. Dann kann man die gebrochenen Teile besser austauschen

    Das ist die Marktlücke. Man nehme einen 5-teiligen Mast. Dann hab ich
    eine Mast für 400cm , 430cm, 460cm und 490cm. Ein Mast für alle Segel
    Transportfreundlich, Bruchteiletausch, vielleicht alles noch in unterschiedlichen
    Farben....

    Ok, das mit der Biegekurve kriegen die schon hin....

    Kommentar


      #17
      Zitat von teenie Beitrag anzeigen
      Ich kaufe daher sehr ungern neue Masten, besser gebraucht, da weiss man dass die halten, hat nur gewisse Unsicherheiten wie der Vorbesitzer damit umgegangen ist.
      Also, eine 100% Lösung gibt es nicht.
      Ja... Und bei dem Preisunterschied bevorzuge ich die gebrauchten Masten...

      Gruß,
      - Oliver

      Kommentar


        #18
        vielleicht kaufst dir 3 gebrauchte masten anstelle von einem neuen.

        wie bereits gesagt wurde:
        ->bruchrisiko bei ganz neu ist irgendwo am höchsten.
        ->hat er schon ein paar stunden hinter sich wird er wohl halten
        ->auch uralte masten halten in der regel

        bei unsachgemäßen gebrauch macht es durchaus auch mal knack. das dass risiko diesbezüglich im alter etwas steigt mag zwar rein logisch so sein - in der regel wird aber "dieser eine falsche moment" schuld sein, egal ob fast neu oder uralt.
        die aussage der mast ist uralt und irgendwann bricht er kann man halt so nicht treffen. er fühlt man sich damit sicherer und sagt sich: der hält schon so viele stunden, sessions, wochen, saisions, jahre, warum sollte er ausgerechnet jetzt brechen.

        ----------------------------

        was die mastlängen angeht:
        ich wäre auch sehr für dreiteilige masten
        a) löst ein wenig die transportprobleme. die mastteile hätten dann nämlich die länge von segeln oder gabelbäumen und würden in entsprechende bags passen
        b) man könnte 180cm teile bauen. ein 360cm mast wäre zweiteilig. weitere teile als unterteil dann in 45cm schritten (360+45=405, 360+90=450,360+135=495,360+180=540cm).
        c) mastverlängerungen völlig abschaffen. jedes segel auf ein sauberes mastmaß bringen oder halt 'nen variotop. zwecks feintrimm des vorlieks halt unten 'nen gewindering auf einer art verlängerten nullbase

        klar drei teile heißt auch eine weitere risikostelle(übergang) mehr. und auch ein klein wenig mehr gewicht.
        von north gibt's ja 'nen dreiteiler aber ob der sich durchsetzt? da wären mal zahlen von north interessant wieviel prozent der neukäufer zum dreiteiler greifen

        Kommentar


          #19
          Zitat von stg Beitrag anzeigen
          ......von north gibt's ja 'nen dreiteiler aber ob der sich durchsetzt? da wären mal zahlen von north interessant wieviel prozent der neukäufer zum dreiteiler greifen
          North Dreiteiler findest du in der Tonne!!! !!! neben dem Strandparkplatz und da greift niemand nach.


          meint aus eigener Erfahrung

          Dr. Spin Out

          Kommentar


            #20
            Zitat von Dr. Spin Out Beitrag anzeigen
            North Dreiteiler findest du in der Tonne!!! !!! neben dem Strandparkplatz und da greift niemand nach.


            meint aus eigener Erfahrung

            Dr. Spin Out
            Ich würde danach greifen. Man kann daraus wunderbar Top- oder Baseextensions machen.

            Gruß Ron

            Kommentar


              #21
              "North Dreiteiler findest du in der Tonne!!! !!! neben dem Strandparkplatz und da greift niemand nach."

              taugen die nichts? oder einfach nur deine einmalige negative erfahrung?

              --------------------------------------
              ich wollte mit meinem wunsch nach dreiteilern auch nicht direkt für die north dreiteiler werben.
              aber wenn man top + base + mastextension rechnet ist imho jeder mast quasi dreiteilig. nur die teilung ist etwas blöd. warum 2 so lange hälften wenn's auch in 3 kürzeren, zugunsten weniger masten insgesamt, ginge.

              --------------------------------------
              "Ich würde danach greifen. Man kann daraus wunderbar Top- oder Baseextensions machen."
              base: soviele braucht man ja davon nicht. ich hab sein einiger zeit meinen 40er north platinum xtender um unterwegs 'nen masten zu sparen aber sie bisher noch nie eingesetzt.
              top: gibt es denn tatsächlich leute die mit top extension fahren. bild davon wäre auch interessant. ich hätte immer angst mir mit sowas mast oder segel zu ruinieren.

              Kommentar


                #22
                hmmm

                Mir ist mein neuer Mast nach 7 Monaten gebrochen.
                Bei 3 Bft.
                Nach vielleicht 15 Einsätzen.
                Ausnahmen bestätigen die Regel, oder?

                HL

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von Linex Beitrag anzeigen
                  Ich wär für 3-teilig. Dann kann man die gebrochenen Teile besser austauschen

                  Das ist die Marktlücke. Man nehme einen 5-teiligen Mast. Dann hab ich
                  eine Mast für 400cm , 430cm, 460cm und 490cm. Ein Mast für alle Segel
                  Transportfreundlich, Bruchteiletausch, vielleicht alles noch in unterschiedlichen
                  Farben....

                  Ok, das mit der Biegekurve kriegen die schon hin....
                  "... und 3kg schwer" haste vergessen

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von stg Beitrag anzeigen
                    "North Dreiteiler findest du in der Tonne!!! !!! neben dem Strandparkplatz und da greift niemand nach."

                    taugen die nichts? oder einfach nur deine einmalige negative erfahrung?
                    Ich hatte 3 neue North silver in 400 - 430 - 460 cm (natürlich als 2-Teiler!)
                    Von diesen als fast unzerstörbar (http://www.north-windsurf.com/deu/no...ast-technology) beschriebenen Masten sind in kürzester Zeit und ohne übermäßige Beanspruchung 2 Stück gebrochen (sind also jetzt 3-Teiler!)

                    Vorher hatte ich NP Masten X6 (bzw Freeride pro) und da ist 10 Jahre bei gleichen Belastungen nix gebrochen.

                    Also bei mir gibt es erst mal keine Noth-Masten mehr!
                    Zuletzt geändert von Dr. Spin Out; 08.07.2014, 21:13.

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von stg Beitrag anzeigen
                      was die mastlängen angeht:
                      ich wäre auch sehr für dreiteilige masten
                      a) löst ein wenig die transportprobleme. die mastteile hätten dann nämlich die länge von segeln oder gabelbäumen und würden in entsprechende bags passen
                      Moin,
                      die Aussage kann man natürlich so allgemein nicht stehen lassen:
                      bei Segeln um die 9,5qm passt ein mittig geteilter 490er Mast. Die gefüllte Segeltasche ist da teils deutlich länger....
                      Gruß

                      Kommentar


                        #26
                        Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
                        Moin,
                        die Aussage kann man natürlich so allgemein nicht stehen lassen:
                        bei Segeln um die 9,5qm passt ein mittig geteilter 490er Mast. Die gefüllte Segeltasche ist da teils deutlich länger....
                        Gruß
                        Stimmt. Bei meinem 7er Naish passt der 460er Mast mit in die Segeltasche und beim 8,8er Naish der 490er.

                        - Oliver

                        Kommentar


                          #27
                          1-teilig

                          Mir wärs lieber wir hätten wieder einteilige Masten.
                          Sicher, ab 490 unpraktikabel, aber da gibts ja die tollen North Extender.
                          Also alles bis 9,x ist mit einem 460iger zu erschlagen.

                          Blieben also nur die Formulacracks die längere Masten brauchen.

                          Ohne das Teilungsstück sind die Masten sicher leichter und haltbarer, aber leider wohl nicht günstiger, denn der Transport zum Kunden wird teurer...

                          grüße
                          teenie
                          Wind, Wasser und Wellen- gibts was schöneres?

                          Kommentar


                            #28
                            Zitat von teenie Beitrag anzeigen
                            Ohne das Teilungsstück sind die Masten sicher leichter und haltbarer...
                            Leichter vielleicht, wenn dann aber nur marginal.
                            Brechen würden sie auch als Einteiler, denn sie brechen ja nicht wegen der Verbindungshülse. Sehr häufig brechen Masten im Gabelbaumbereich.
                            ~Surfshop Münster~

                            Kommentar


                              #29
                              Sehr häufig brechen Masten im Gabelbaumbereich.
                              Das sind dann aber Brüche nach langer Zeit wegen der Belastungen durch das Frontstück. Wavemasten brechen (im Waschgang) meist zwischen Gabelbaum und Verbindungsstück. Warum? Im Bereich des Gabelbaums sind viele Masten verstärkt und damit weniger flexibel. Das Gleiche gilt für den Bereich der Verbindungshülse, da ist verhältnismäßig eher gar nix flexibel. Bei der Mastbiegung wird also der Bereich zw. Verbindung und Gabelbaumanschlagbereich mehr gebogen, als an anderen Stellen des Mastes.
                              Neue Masten sind immer ein Risiko, deshalb kaufe ich lieber Gebrauchte. Vorschädigungen sind sehr deutlich auszumachen.
                              Vom Slalomtraing in El Médano habe ich schon viele Storys über Mastbrüche gehört und erlebt. Da sind alle Marken mehr oder weniger davon betroffen. Oft knackt es bereits beim ersten Aufbau...
                              Interessant ist, dass die Pros dann auch noch einen nach dem anderen Masten testen, weil es auch noch Performanceunterschiede in den selben Chargen gibt.

                              Zum Thema Qualitätskontrolle: wie soll die aussehen? Röntgen um Lufteinschlüsse/Harzmangel zu lokalisieren? Biegemaschine? Aber warum eigentlich nicht: Die Windmühlenflügel (hier bei Nordex) werden vor Auslieferung auch einem mechanischen Extremtest unterzogen - was die an Biegung abkönnen, ist echt erstaunlich!

                              P.s.: gleich geht es für zwei Tage nach Mukran > Vollgas!!! Beim letzten Mal vor vier Wochen waren, so wie heute auch, 38er Böen angesagt - tatsächlich waren es 45-50kn...
                              Meine Quickmasten werden halten!
                              Zuletzt geändert von goforward; 09.07.2014, 11:21.

                              Noch freies Doppelzimmer in Médano über Weihnachten/Silvester Bilder - klick!
                              ...auch sonst noch freie Termine im Winter - auch Einzelbett im Zweierzimmer.

                              Kommentar


                                #30
                                Ich freu mich ja schon auf das ewige hin und her von manchen am Strand, wenn anstatt einer Verbindungsstelle zwei zusammenpappen
                                Zivi Norderney 2006

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X