Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

North Silver Gabel

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    North Silver Gabel

    Hallo,

    Habe eine Northgabel Silver 180-230.

    Auf der einen Seite sitzt der Holm bombenfest im Kopfstück, der andere Holm hat ca. 4mm Spiel und wackelt.

    Leider finde ich im Internet keine technischen Zeichnungen der Gabel. Habe gelesen, dass der Alubogen durchgängig ist, d.h. Der Alubogen wäre gebrochen.

    Hat jemand Ahnung, wie die Gabel aufgebaut ist? Und wie kriege ich den Holm wieder fest? Oder ist es ein Totalschaden?


    Hang loose
    Jollycopter

    #2
    meineswissen steht auf den "north sails silver" gabeln (ich hab ja selbst zwei)
    'bonded aluminium'.

    sie sind also nicht aus einem stück (also kein aluminium monocoque) sondern eben geklebt.
    es kann schonmal passieren, dass eine solche klebeverbindung sich löst.

    entweder durch falsche verarbeitung oder aber auch, weil das alu im salzwasser korrodiert und sich dabei quasi das gesamte gefügte so verändert, dass die klebeverbindung nichtmehr standhaft ist.

    sicherlich werden die wenigsten ihre gabeln nach jeder salzwasser surfsession komplett ausfahren und spülen.
    jedoch macht zb ein zerlegen und reinigen am saisonende sinn. schon alleine damit sie nicht festbäckt.

    ------------------
    vielleicht gibt es bei dir einfach ungünstige umstände zb die kette:
    surfen im salzwasser -> fehlende stopfen im endstück und somit erhöhtes eindringen von wasser im gabelbaumkörper -> lagerung im winter stehend auf dem kopfstück im warmen heizungskeller

    sprich salz und alu können bei der wärme wunderbar arbeiten

    ist jetzt mal ins blaue geraten aber eh du es auf den hersteller schiebst und falsche verarbeitung oder generell murks einer klebeverbindung (es gibt autohersteller die kleben metalle schon seit vielen jahren) vielleicht einfach nachdenken ob irgendwelche ungünstigen umstände auf die gabel gewirkt haben können.

    zu guter letzt:
    man schaue sich pryde x6 gabeln älterer generation (keine ahnung ob es bei den neuen auch so ist?) an. auch dort scheint das alu so zu arbeiten, dass im kunststoffübergossenen frontstück haarisse zu sehen sind.
    es wird ganz gerne behauptet, dass diese risse leider konstruktionsbedingt normal sind - man kann aber genauso auch vermuten, dass das alu schon ungünstig arbeitet. es ist ja bei diesen modellen - so vermute ich mal stark - auch kein 'aluminium monocoque'.

    wobei man mit der bezeichung vorsichtig sein muss. ich glaub vielmals wird die bezeichnung 'mono' nur benutzt, um klarzumachen, dass die gabel keine schrauben mehr besitzt oder sonstirgendwie in holme und kopfstück zerlegbar ist - sprich eine mono gabel hat noch lange keinen durchgehenden holm aus einem stück.

    Kommentar


      #3
      Guckst du hier: http://www.north-windsurf.com/deu/no...lver-hd-series

      Also scheint der 20% steifere Frontbogen gebrochen, das bedeutet Totalschaden. Nur die Kunststoffmuffe des Frontbogens hält dann die Gabel noch zusammen.

      Wenn du das Endstück rausmachst, kannst du die Holme leicht auseinander drücken, es knistert dann sogar im Frontstück. Hatte ich schon 2 mal bei einer North Carbongabel, Reparatur unmöglich, da die Bruchstelle nicht zugänglich ist.

      Ein Schaden an der Klebeverbindung zwischen Holm und Frontbogen ist eher unwahrscheinlich, aber wenn keine Garantie mehr auf der Gabel ist kannst du mal versuchen, Gabelholm und Kopfstück mit ein paar Poppnieten zu verbinden, so hat man das ja früher immer gemacht. Damit könntest du evtl die Gabel noch retten, hast aber auch wieder neue Sollbruchstellen geschaffen.

      Kommentar


        #4
        Vielen Dank

        Vielen Dank für die Antworten.

        Mal sehen, was ich da machen kann.....

        Kommentar

        Nicht konfiguriertes PHP-Modul

        Einklappen

        Lädt...
        X