Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Naish Masttaschen zu eng für SMD ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von robat1 Beitrag anzeigen

    Ach der Adapter war beim Mastkauf automatisch dabei?

    Allerdings wird das Zeug auch nochmal etwas schwerer wo die RMDs schon schwerer sind als die SMDs.
    bei North 100% ist er dabei
    bei Gaastra 100% nicht
    (meine beiden Käufe)
    aber schwerer sind die RDM nicht unbedingt, eher weicher trotz angeblich gleicher Härte

    aber bei den RMDs kann das vielleicht sein ;-)
    Zuletzt geändert von aurum; 25.09.2018, 12:30.
    Gruß , Tilo

    Kommentar


      #17
      Hallo Robert
      Zitat von robat1 Beitrag anzeigen
      Ach der Adapter war beim Mastkauf automatisch dabei?
      Ok, das ist natürlich prima, vor allem wenn der bombenfest sitzt.
      Wie gesagt, bei North sind sie ab Gold mit dabei. Allerdings würde ich gewissen Shops auch zutrauen, dass sie die raus nehmen und separat verkaufen...

      Zitat von robat1 Beitrag anzeigen
      Allerdings wird das Zeug auch nochmal etwas schwerer wo die RMDs schon schwerer sind als die SMDs.

      Ich spür auch die 2kg meines neuen Gold SMD 260 schon sehr unangenehm gegen die 1.5kg meines alten North Race mit 100%C.
      Ein paar Gramm wird die Manschette schon wiegen, kann sie mal auf die Waage legen. Als störend oder zumindest umständlich könnte man eher das Anbringen und Entfernen empfinden, sind halt ein paar Handgriffe mehr als mit einem in der Gabel integrierten Adapter.

      Da du aufs Gewicht schaust : Wenn's wirklich wichtig und entscheidend ist, musst du bei den Masten nachwiegen, nicht nur auf die Spezifikationen schauen. Während meine beiden 100% Aero 2.0 Masten etwas schwerer sind als im Katalog, sind meine Gold RDMs (2017 85% und 2018 90%) signifikant leichter. Der 460er 80% Gold SDM stimmt hingegen recht genau. Kann die genauen Werte raussuchen und posten, falls' interssiert.

      Gruss Phil

      Kommentar


        #18
        Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
        Hallo,

        ich ärger mich auch schon länger damit rum... Ich habe einfach überhaupt kein Problem mit SDM, aber ich kriege keine kleinen Slalomsegel mit SDM...
        Moin,
        GS-R mit 5,0 ist zu groß?
        Gruß

        Kommentar


          #19
          Da du aufs Gewicht schaust : Wenn's wirklich wichtig und entscheidend ist, musst du bei den Masten nachwiegen,
          nö, war nur so nebenbei bemerkt ;-)

          ich sah vorhin durch Zufall, daß Loftsails sogar 520er RDM hat
          https://easy-surfshop.com/do/item/N-...ub-LS040031310
          Die Spinnen die Römer ;-)

          aber schwerer sind die RDM nicht unbedingt, eher weicher trotz angeblich gleicher Härte

          aber bei den RMDs kann das vielleicht sein ;-)
          ;-)))) ertappt.

          Die Äußerste Faser trägt beim Biegen eben am meisten und die Neutrale-Faser in der Mitte nichts.
          Daher wenn man den Verlauf vom Biegewiderstand von Rohren proportional zum Durchmesser betrachtet gibt es beim RDM nur 2 Möglichkeiten.
          Entweder deutlich schwerer durch dickere Wandstärken, oder eben gleich schwer und dafür deutlich weicher.

          Außer es gibt schon Masten aus der synthetischen Spinnenfaser.
          Das haben sie doch jetzt im Labor geknackt und den Spinnenfaden sogar übertroffen so weit ich mich erinnere!?!?

          Robert

          Kommentar


            #20
            Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
            GS-R mit 5,0 ist zu groß?
            6qm suche ich. Und evtl. noch ein kleineres.

            GUN 6qm und kleiner ist nur für RDM...

            Gruß,
            - Oliver

            Kommentar


              #21
              Hi

              jetzt dachte ich ich hätte endlich das richtige Segel für den richtigen (SDM) Masten gefunden und nun gibts das wieder erst ab 5,7qm.
              Ich bauch aber maximal ein 5,3er.
              Matrix Ga Gaastra 2017.

              Allmählich kotzt mich das an.
              Jetzt steht bald Weihnachten vor der Tür und diesmal weis ich keine Ausweichgeschenke, die hat sie nun schon alle zum Geb. bekommen.

              Robert

              Kommentar


                #22
                Moin,
                vielleicht musst du dich einfach damit abfinden, statt dich zu ärgern.
                BTW ich bin letzt mein GS-R mit R- statt SDM gefahren (mit den entsprechenden Cambern) und muss sagen, dass der Unterschied zwar spürbar ist, aber auch nicht so eklatant, als dass ich deswegen ein z.B. Rapid nehmen würde.
                Es ist etwas "weicher", liefert gefühlt unten rum nicht so viel Power und obenraus entspannter.
                Gruß

                Kommentar


                  #23
                  Sehe das wie Rosi. Neues Segel bedeutet eben gelegentlich auch neuer Mast.

                  BTW habe genau den umgekehrten Weg und bin von 430 RDM wieder auf 430 SDM. Meine Fusion nehmen beide Systeme, der SDM ist leichter und billiger und die Verlängerung ist ebenfalls leichter
                  Wenn NP auf deine vorhandenen Masten passt, dann gäb es das X-Move in 5.3. Das nimmt auch SDM.
                  check: www.surfshop-muenster.de

                  Kommentar


                    #24
                    north e-type oder volt sollten mit sdm ohne probleme funktionieren und in 5,7 oder ähnlich verfügbar sein

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
                      Sehe das wie Rosi. Neues Segel bedeutet eben gelegentlich auch neuer Mast.

                      BTW habe genau den umgekehrten Weg und bin von 430 RDM wieder auf 430 SDM. Meine Fusion nehmen beide Systeme, der SDM ist leichter und billiger und die Verlängerung ist ebenfalls leichter
                      Wenn NP auf deine vorhandenen Masten passt, dann gäb es das X-Move in 5.3. Das nimmt auch SDM.
                      Hi

                      noch abschließend die Auflösung. :-)
                      Es gibt sie doch noch, kleinere Freeride-Segel mit SDM-Masttaschen.

                      Beim Schumacher bestellt und schon bezahlt ist nun ein Gaastra Hybrid 2018.

                      Das Segel bietet zu meiner Überraschung wirklich "alles" was ich haben wolte.
                      SDM aber auch RDM passend;
                      5,2qm;
                      komplett Gitterfolie;
                      Variotop für meine 430ger Masten;
                      Und ein Testergebnis ohne Hacken;

                      Und von Naish verdorben, ganz unvorberietet auch noch günstig im Preis;

                      Zudem finde ich es in Blau/Gelb sogar ausgesprochen schön, wobei ich jede Farbe genommen hätte wenn die Fakten passen.

                      Alles wurde Gut ;-)

                      Robert

                      PS
                      und wenn ich mal wieder einen Mast zerlege wird der erste RDM gekauft, auch wenn dadurch noch ne Verlängerung und ein Gabeladapter dazu kommt. Versprochen ;-)
                      Zuletzt geändert von robat1; 21.11.2018, 19:33.

                      Kommentar


                        #26
                        Hi

                        Noch ne Ergänzung zum Gaastra Hybrid 2018.

                        Nach einer kleinen Verzögerung weil die 2018er mit weiter Masttasche bei Gaastra plötzlich alle reserviert waren und man mir dafür zum selben Preis ein 2019er schicken wollte, hab ich mit Hilfe vom W.Schumacher mein 2018er nun doch noch erhalten.

                        Schönes Segel, macht guten Eindruck.
                        Leider hatte ich die Infos über die Ausführung im Net scheinbar von einer Seite die 2017er Daten mit 2018 überschrieben haben.

                        Erstens:
                        Das 2018er in 5.2qm hat kein Variotop mehr.
                        Allerdingst ist im Top nur ein 2cm breiter Gurt vernäht der durch eine Dorn-Kappe gefädelt ist die oben in den Mast greifen soll.

                        Der Mast ist nach ausfädeln der Dornkappe problemos an dem Gurt vorbei zu führen und die Dornkappe oder ein anderes Variotop kann dann sehr einfach über den Original Top-Gurt verlängert werden.
                        Ich kann also meine 430 Masten mit wenig Basteln doch weiter verwenden.

                        Zweitens:
                        Das 2018er hat in 5.2qm nur in den unteren 50% des Segels Gittermylar (auch im Fenster) verbaut und in der oberen Segelhälfte Monofilm.

                        Aufgebaut wird es wohl erst nächstes Frühjahr.

                        Bis dann

                        Robert

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X