Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welches Segel past zum Masten (und Board)?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Hallo Alle,
    Also vielen Dank für eure Erfahrungsberichte und Empfehlungen - ihr habt mir das SLW jetzt echt schmackhaft gemacht. Über Foil traue ich mich jetzt mal noch nicht drüber - ich möchte mal erst richtig solide windsurfen lernen (Powerhalse).
    Insofern stehe ich jetzt kurz davor, mir ein neues SLW pro 2018, ein neues Severne Overdrive M2 9.4 und eine gebrauchte 190-240 Severne Enigma Carbongabel zu kaufen.
    Das ist das, was ich hier in China so bekomme. Es ist leider so, dass von den 1,3 Milliarden Chinesen wahrscheinlich nicht mehr als 2000 surfen. Sämtliches Equipment kann man nicht einfach mal so im Shop bestellen, sondern wird über Kontakte in Chatgruppen über Hong Kong “importiert”. Und es gibt da sehr limitierte Auswahl. Wäre ich in Deutschland, würde ich wahrscheinlich beim nächsten Heimurlaub ein günstigeres Gun Sunray mitnehmen. Aber mit Übergepäck-Kosten ist der Preisvorteil dann wieder dahin.

    Gibts irgendwas, das gegen die o.g. Kombi spricht? Foil kann ich dann auf dem Board immer noch später nachkaufen.

    Lg mariachi76
    Severne Fox 105L, JP Magic Ride Pro 130L, JP Super Lightwind Pro 165L
    Severne Gator 5.5, 6.5, 8.0, Overdrive 7.0, Turbo GT 9.2

    Kommentar


      #17
      Das Overdrive kenne ich nicht. Aber die Größe passt auf jeden Fall zum SLW. Ich denke das wird weitgehend mit jedem ordentlichen Cambersegel funktionieren.

      Hier an meinem Spot fährt jmd. ein SLW mit einem Severne und der gleitet mehr als ich, wenn wir gms. auf dem Wasser sind. Das kann aber nat auch eher an Gewicht oder Technik liegen. Leider weiß ich nicht, welches Severne. Ist aber wohl auch ein Tuch im 9er Bereich.

      Ich denke mit dem Board und dem großen Segel wirst Du an Leichtwindtagen viel Spaß haben. Kannst ja mal berichten, wenn Du die ersten Male auf dem Wasser warst. ..

      Kommentar


        #18
        Zitat von mariachi76 Beitrag anzeigen

        Gibts irgendwas, das gegen die o.g. Kombi spricht?
        Lg mariachi76
        Meine Erfahrung in dem Windbereich
        Ich glaub Jeder der diesen Windbereich nutzen will kommt über kurz oder lang zu deiner Frage.
        Problem man investiert eine Menge Geld in der Hoffnung es fühlt sich dann gut an.
        Doch da sind die Fahreindrücke(die sind ja für Hobbyfahrer entscheidend) oft deutlich abweichend. Wir haben dir ja Damals Tips für ein möglichst angenehmes Erlebnis gegeben, die nun geplante Kombi ist das krasse Gegenteil. Darauf solltest du gefasst sein.
        Foil bei deinem Können völlig unrealistisch, hinzu kommt das die Entwicklung noch in den Kinderschuhen steckt.
        Mein Rat:
        Smeagle macht das gerade auch durch, bei deinem Revier einen Leichtwindkite mit einen Airush Sector oder Waveboard, bei mir war das Aha-Erlebnis schlechthin.
        Da bist du gebraucht bei einem Tausender, und das Fahrgefühl ähnelt dem mit dem 6,5 Gator.
        Es grüßt der Bernie

        Kommentar


          #19
          Hallo,
          @Bernie, kiten fange ich jetzt aber nicht an - oder wie ist das gemeint?
          Kennt jemand das Hot Maui Sails Speedfreak, in 10m2?
          Wird mir auch gerade angeboten und stark empfohlen...

          Lg marischi76
          Severne Fox 105L, JP Magic Ride Pro 130L, JP Super Lightwind Pro 165L
          Severne Gator 5.5, 6.5, 8.0, Overdrive 7.0, Turbo GT 9.2

          Kommentar


            #20
            Zitat von mariachi76 Beitrag anzeigen
            Hallo,
            @Bernie, kiten fange ich jetzt aber nicht an - oder wie ist das gemeint?

            Lg marischi76
            Das kannst nur du entscheiden.
            Ich würde an deiner Kombi nichts ändern, vielleicht eine früher liftende Finne und aktive Angleittechnik perfektionieren.
            Es grüßt der Bernie

            Kommentar


              #21
              Hi Bernie,
              Ja das is wohl der beste aller Ratschläge - ich warte nochmal eine Saison, bleibe bei meinem Material, hoffe auf besseren Wind, lerne Pumpen und kann dann auch mal ein super lightwind mit 10m2 von einem Surfkollegen ausprobieren. Dann entscheide ich...

              Lg Mariachi76
              Severne Fox 105L, JP Magic Ride Pro 130L, JP Super Lightwind Pro 165L
              Severne Gator 5.5, 6.5, 8.0, Overdrive 7.0, Turbo GT 9.2

              Kommentar


                #22
                Hallo,

                Ja, stimmt, ich mache gerade ein Leichtwind-Kite-Experiment Der Plan ist, Leichtwind-Kite und Board im Auto zu haben und wenn ich mal wieder am See sitze und es hat die typischen 8-12 Knoten (wie so oft dieses Jahr) wo das Windsurfen keinen Spaß mehr macht, dann auf Kite umzusteigen. Ein 16,5qm Kite ist halt sehr leicht und angenehm zu Fliegen im Gegensatz zum Handling von einem 11qm Segel

                Aber Empfehlungen in der Richtung will ich noch nicht aussprechen, bin ja gerade erst dabei es zu lernen Mich hat es aber auch schon immer mal gereizt, das Kiten aus zu probieren, also ich mache das nicht nur wegen "Leichtwind" sondern einfach weil mich die Kites faszinieren. Lenkmatten fliege ich schon eine Weile, so ganz ohne irgendwelche Boards.

                Gebrauchtes Kitematerial ist echt angenehm günstig wenn man Windsurfzeugs gewohnt ist...

                Aber ich glaube nicht, dass ich GANZ auf Kiten umsteige, das gehopse reizt mich so gar nicht und beim Windsurfen reizt mich die Geschwindigkeit und das direktere Feeling.

                Gruß,
                - Oliver
                Zuletzt geändert von Smeagle; 05.01.2019, 17:03.

                Kommentar


                  #23
                  Moin.
                  Auch die beste aktive Angleittechnik in Verbindung mit einer guten Finne wird aus deiner Kombination MR / 8.0er nicht die Gleitstärke des SLW in Kombination mit einem größeren Segel rausholen. Geht ja nicht "nur" um Angleiten, sondern wie die Fuhre sich dann fährt und Löcher durchfährt und Höhe hält. Selbst wenn du eine gute Pumptechnik beherrschst und den MR sehr früh anpumpst geht ihm doch im nächsten Windloch der Dampf aus, das Segelprofil fällt in sich zusammen. Der Spaß hört auf und das gepumpe geht wieder los.

                  Seewasser hats auf der 1. Seite schon gut ausgeführt. Deine Surfzeit würde sich mit dem SLW wesentlich verlängern.

                  Ich persönlich benutze meine größte Kombination (8.6 / 85er SL) an mehr als 50% der Surftage im Jahr. Das Feeling mit glattem Wasser und im Verhältnis sehr hohem Tempo auf dem Windsurfboard find ich auch im 40. Surfjahr noch unbeschreiblich gut. Es ist einfach super effektiv. Insofern steht meine Erfahrung im Gegensatz zu der von Bernie.
                  Zuletzt geändert von blinki-bill; 06.01.2019, 07:31.
                  check: www.surfshop-muenster.de

                  Kommentar


                    #24
                    Hallo Blinki-Bill,

                    welche Segel wären denn nun wirklich passend für ein SLW?
                    Die Cam Race-Segel sind ja meist auf hohen End-Speed ausgelegt, nicht auf Leichtwind. Mir wurde daher schon mehrfach von einem Overdrive abgeraten.

                    Ich suche also ein 9-10m2 Segel, welches bei Leichtwind optimal performt, Löcher durchgleitet und dabei vom Handling und Gewicht nicht zu schwer ist (nicht zu breite Masttasche). Ich falle bei Halsen doch hin und wieder mal ins Wasser, muss also nach jedem ~5 Schlag nen Wasserstart oder manchmal auch Schotstart machen.
                    Kompatibilität mit meinem Severne 490 CC IMCS 29 Mast wäre wünschenswert. Und hier in China sind eher amerikanische und australische Marken, weniger deutsche Marken erhältlich.

                    Ein Kollege hat mir z.B. das Hot Sails Maui Speedfreak (http://www.hotsailsmaui.com/sail.php?uid=21) empfohlen, welches lt Papier zumindest all das erfüllt. Kennt das wer?

                    lg
                    mariachi76
                    Severne Fox 105L, JP Magic Ride Pro 130L, JP Super Lightwind Pro 165L
                    Severne Gator 5.5, 6.5, 8.0, Overdrive 7.0, Turbo GT 9.2

                    Kommentar


                      #25
                      Moin,
                      steht doch weiter oben.
                      Gun Sunray
                      NP V8
                      GA Cosmic
                      ...
                      Das OD ist auf jeden Fall ein schönes - vielleicht sogar das beste - Severne - Segel.
                      Gruß

                      Kommentar


                        #26
                        Hallo Rosas-Fahrer,

                        NP und Ga scheiden wegen Mastkompatibilität aus. Ich bin einfach nicht gewillt, da nochmal 500-600€ für einen guten Carbonmast auszugeben.
                        Gunsails bekomme ich hier nicht.

                        Ist das Overdrive wirklich für Leichtwind gut?
                        Severne Fox 105L, JP Magic Ride Pro 130L, JP Super Lightwind Pro 165L
                        Severne Gator 5.5, 6.5, 8.0, Overdrive 7.0, Turbo GT 9.2

                        Kommentar


                          #27
                          Segel habe ich doch ausführlich geschrieben? Wenn gleichmäßiger Wind irgend ein FreeRide, meist 2 Camber. GUN Sunray habe ich ausprobiert und fand ich gut. Wenn es aber auch mal paar kräftigere Böen hat oder der Wind schlecht vorherzusagen ist (Walchensee z.B.) dann ein FreeRace, meist 3 Camber. Das hat unten rum etwas weniger Druck aber dafür wird das wenn es mal mehr als erwartet Wind gibt nicht gleich zickig bei überpower. Gun Vector z.B.

                          Ein Race/Slalom Segel passt nicht so wirklich zu dem Brett.

                          Kommentar


                            #28
                            So, das Super Lightwind ist geordert und kommt in 2 Wochen an. Ich werde das dann bei Saisonbeginn mal mit meinem Gator 8.0 probieren (die Jungs von JP-Australia meinten, dass das eh eine gute Kombination ist) und werde dann auch verschiedene Segel von Kollegen ausleihen und testen.
                            Severne empfiehlt klar das Turbo 9.2 gegenüber dem Overdrive 9.4. Es soll beim angleiten und Pumpen besser sein, dafür das Overdrive beim durchgleiten von windlöchern. Ein Test in der Surf 05/2018 beschreibt das ähnlich.
                            Ein Gun Sunray wäre echt interessant, aber hier in China nicht zu bekommen und in der Größe dann auch nicht ganz einfach im Flugzeug aus Europa mitzunehmen...
                            Ein Hotsails Maui Speedfreak 10 kann ich mal testen.
                            Lg mariachi76
                            Severne Fox 105L, JP Magic Ride Pro 130L, JP Super Lightwind Pro 165L
                            Severne Gator 5.5, 6.5, 8.0, Overdrive 7.0, Turbo GT 9.2

                            Kommentar


                              #29
                              Moin. Das hört sich nach einem guten Plan an. Halt uns auf dem Laufenden.

                              Je mehr Camber oder "raciger" die Segel, desto weniger sind die für passives Angleiten geeignet. Dafür geht es -einmal im Gleiten- eben besser durch Windlöcher und Böen. Das kann man M.E. markenübergreifend sagen. Daher ist die Aussage vom Shop richtig und auch der Tipp ein 2 Cam Segel zu nehmen passt ehr zu dir.

                              Das HSM Speedfreak... ich habe das noch nie gesehen und kenne auch niemanden der so eines fährt. Bei Segeln ohne Camber über 8 m² würde ich sagen: Das geht nicht. Es wird einfach nur noch weich, schwammig und schlabberig.

                              Auch von daher bin ich gespannt auf deinen Fahrbericht, so du das mal zum Testen bekommst.

                              BTW: Dachte immer 90% von dem Kunststoffgedöns kommt aus China. Komisch, dass es da nix davon zu kaufen gibt
                              Zuletzt geändert von blinki-bill; 08.01.2019, 07:04.
                              check: www.surfshop-muenster.de

                              Kommentar


                                #30
                                Moin,
                                kommen Segel aus China? Keine Ahnung. Ich meine mal irgendwo an einem Segel Sri Lanka gelesen zu haben....
                                Kann mich aber auch täuschen.
                                Gruß

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X