Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

kleine Schäden reparieren .. wann?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    kleine Schäden reparieren .. wann?

    Moin, ab welcher Schicht sollte man sein Board reparieren? habe einige abplatzer an der äusseren Schicht , kann aufs Biax Innegra Carbon sehen . Muss sowas abgedichtet werden? kann Carbon Wasser ziehen? wie stabil sind die schichten der neuen Boards ?

    #2
    Abgeplatzte Stellen würde ich immer sofort reparieren. Sicher ist sicher. Das muss nicht aufwändig sein. Je nach Größe reicht da vielleicht schon ein wenig Sekundenkleber zur Versiegelung oder bei größeren Stellen eben 2-Komponenten Harz. Bei unreparierten Stellen kann es vorkommen, dass man evtl. kleinere Haarisse übersieht oder vielleicht auch schon tiefere Schäden, die durch das scheinbar intakte Laminat nicht sofort sichtbar sind.
    ~Surfshop Münster~

    Kommentar


      #3
      Noch einen Tipp wie ich kleine Stellen mit Harz schön bündig mit dem Board hinbekomme ohne das es aussieht wie ein Tropfen auf dem Board?

      Kommentar


        #4
        Tropfen draufmachen und nach dem Härten vorsichtig bündig schleifen
        Gruß , Tilo

        Kommentar


          #5
          da läuft man doch gefahr auch andere teile anzuschleifen ... reicht es nicht nach dem auftragen mit Tesa überkleben? macht man doch bei großen reperaturen das man Plastikfolie drüberlegt damit es anliegt...

          Kommentar


            #6
            so mache ich es zwar, aber ich hab das bewußt nicht empfohlen, weil es doch nicht unbedingt exakt wird
            mir ist es allerdings egal, Hauptsache, es ist halbwegs ok und ich brauch keine Nacharbeit
            für exakt würde ich vorsichtig beschleifen
            Gruß , Tilo

            Kommentar


              #7
              Die äußere Schicht besteht aus Gelcoat und soll die Fasern vor UV und Feuchtigkeit schützen. Bei Serienboards von Cobra werden damit auch unschöne Laminierarbeiten ausgebessert und dem Board die finale Form gegeben. Das sieht toll aus, ist technisch aber absoluter Quatsch, weil viel zu viel "totes" Gewicht.
              Niemals mit Sekundenkleber an Windsurfboards rangehen! Sollten doch schon Risse im Laminat sein und das Zeug sickert bis zum Schaumkern, wird dieser beschädigt und aus dem kleinen Riss wird eine fette weiche Stelle.
              Damit Epoxid schön bündig wird weil man es schön schleifen kann sollte es angedickt sein. Danach lackieren und Klarlack drauf.

              Btw ich fahre seid Jahren an meinen Boards unreparierte Gelcoatabplatzer herum. Bisher ist nichts passiert, denn hier fällt nur unnötige Kosmetik ab. Bin mir sicher, dass ich durch geschickte Schleifarbeiten bei meinem alten 3S so an die 500g unnützes Gelcoat runterkriegen würde...
              die coolen Jungs fahren Sinker

              Kommentar


                #8
                Ja nur ich konnte schon das schwarze Carbon sehen... da sah ich handlungsbedarf... weiß ja nicht ob carbon wenn es dauerthaft in Wasserkontakt steht Wasser zieht....?!?! habe nun mit Pinsel dünn die Flächen aufgetragen. Die Stellen sind hart und nicht weich... entweder wurde dort so viel mit Gelcoat gespart das die Carbonfaser durch den druck schon hochgebrochen ist oder er hat mal ein schlag kassiert. Glaube aber eher das erstere, die die ganzen Fasern anlang der Nose sind teilweise zu sehen.... sieht etwas schlampig verarbeitet aus(2018 Board).
                Wie bekomme ich die Stelle nach dem Schleifen wieder glänzend wie der rest des Rails? Polieren?

                Kommentar


                  #9
                  Moin Coptersurf,

                  was hälst du von einem oder zwei Fotos, damit man sich überhaupt mal vorstellen kann, um was es geht....!? Evtl. hätte ja schon eine Versiegelung mit weißem 2-Komponenten-Spachtel von Rigo oder BIC gereicht.....

                  Gruß, Jürgen

                  Kommentar


                    #10
                    würde ich gerne habe leider keine möglichkeit dazu. Mir ist heute beim Schleifen des Epoxy leider alles abgefallen... was habe ich falsch gemacht? Soll angeblich nach 6 std endfest sein. Habe ein Nacht trocknen lassen. Dann nass geschliffen. Ließ sich wie ein Kaugummi abziehen....

                    Kommentar


                      #11
                      epoxi trocknet nicht, sondern härtet
                      dazu darfs nicht zu kalt sein
                      normal korrekt angemischt und bei mindestens Zimmertemp. ist das Zeug nach der angegebenen Zeit schleifbar
                      Gruß , Tilo

                      Kommentar


                        #12
                        ja nur dieser nicht, konnte mit Fingernagel abdrücke hinterlassen. Wahrscheinlich zu viel Härter genommen... dann bleibt er elastisch. Habe nochmal mit anderem Hersteller versucht damit ging es deutlich besser.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X