Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mastfuss defekt ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mastfuss defekt ?

    Hallo Zusammen,

    ich habe nach langem endlich mal eigenes Material gekauft. Weil es bei mir ein aufblasbares Windsurfbrett geworden ist, habe ich auf empfehlung einen "Tiki" Kardanmastfuss dazugeholt. Jetzt hatte ich beim 2tem mal auf dem Wasser aber auf einmal das Segel in der Hand, weil sich das obere Gewinde zwischen Base und Kardangelenk losgeschraubt hatte, das ist doch ein Konzeptfehler oder nicht ?

    anbei Übrigens ein Video wie leicht sich das Gewinde löst:
    https://youtu.be/sUBvWi-GOWM

    Meint Ihr das ist ein Produktionsfehler ? Oder darf man mit dem Ding nicht halsen ? :-)
    Zuletzt geändert von hateman; 07.07.2019, 21:52.

    #2
    natürlich ist das ein Produktionsfehler (aber kein Konzeptfehler)
    aber der Aufwand, diesen Mist zu reklamieren........

    ich hätte Schraubenkleber in der Hobbywerkstatt und das Problem damit schneller gelöst als es eine Reklamation könnte(die ja zudem bei Tausch einen Mastfuß mit dem gleichen Sicherheitsrisiko ergeben könnte)

    diese Teile werden ja unter verschiedenen Namen vertickt (Ascan, vielleicht auch Gun)
    ein weiteres Risiko ist ja, daß nach mehrjährigem Gebrauch die beiden Gewindestifte (die man natürlich rausschrauben muß, um den Pin mit Schraubenkleber zu fixieren) tatsächlich verschleißen und dann den Pin ohne Vorwarnung auf dem Wasser freigeben

    das passiert halt, nachdem das Ding schon relativ wackelig ist, also man könnte es doch vorher ahnen

    den Europin oben würde ich bei der Gelegenheit auch mal versuchen abzudrehen, ob da auch der Schraubenkleber vergessen wurde

    so richtig begeistert boin ich von diesem "Kardan" eh nicht, weil es kein echter Kardan ist mit nur einem Gelenk
    dieser Eingelenker ist angewiesen auf gute Drehbarkeit oben und unten bzw. strapaziert im dümmsten Fall auch den einen weicheren Teil auf Biegung
    echte WIndsurfkardangelenke gibts z.B. bei Chinook (aber wohl selten auf dem deutschen Markt)
    Zuletzt geändert von aurum; 07.07.2019, 22:01.
    Gruß , Tilo

    Kommentar


      #3
      Da hat wohl jemand die Verklebung mit Loktite vergessen.
      oh, Da war jemand schneller.
      Gruß Murphy

      Say no to big Boards.

      Kommentar


        #4
        Vielen Dank für Eure schnelle Antworten, also habe ich das richtig verstanden ?

        1.) Abschrauben
        2.) die beiden Imbus Pins lösen
        3.) Schraubenkleber rein und zuschreben
        4.) Imbuspins reinschrauben

        dann hält das Ding wieder ?

        Danke und Grüße

        Kommentar


          #5
          wenn du das wieder nennen willst
          ich sag: dann wirds bei dir erstmals halten ;-)

          ich habe solche Teile schon (mit Werkzeug) zerlegt und da hat der Pin bombig gehalten, insofern mußt du eben das nachholen, was der Chinese vergessen hat

          und den oberen Stift auch mal testen, ob er fest ist
          den Kardan mit Wasserpumpenzange oder Schraubstock festhalten
          Zuletzt geändert von aurum; 08.07.2019, 09:57.
          Gruß , Tilo

          Kommentar


            #6
            Hey,

            Vielen Dank für Deine Tipps / Anleitung

            Kommentar

            Nicht konfiguriertes PHP-Modul

            Einklappen

            Lädt...
            X