Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neues Starkwind-Board / Meer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • mariachi76
    antwortet
    Hehe, Spione unterwegs :-)

    Im Ernst, das 105er / 65cm Breite ist aus meiner Sicht nicht zu gross für 20kn Wind. Das war sicher nicht das Problem. Ich war im August und September in Brasilien und Maui und dort auf 105-110L Boards unterwegs bei 20 bis 30kn und bin eigentlich die letzten 6 Monate fast nur auf Boards in dieser Grössenordnung gefahren. Insofern ist 105L auch nicht ungewohnt.

    Ich glaube, was mir hier im anderen thread Schwierigkeiten bereitet hat, war wirklich eine Kombination aus neuem Spot, böigem Wind durch Bebauung, zu großem, schlecht getrimmten Segel, Kälte und Fehlbelastung (zu früh in die Schlaufen und dadurch Gewicht zu sehr hinten, zu wenig Körperspannung).
    Dadurch war ich zwar mit 30-35 km/h am Gleiten, aber das Board war nie frei - ich stand quasi auf der Bremse hinten und der bug vorne zeigte nach oben.
    Aber die Sommersaison beginnt ja jetzt wieder, ich werde da bald wieder an meinem sonstigen spot fahren können und da an Trimm und Beintechnik/Körperspannung arbeiten.

    lg
    mariachi76

    Einen Kommentar schreiben:


  • Seewasser
    antwortet
    Zitat von jojoo Beitrag anzeigen
    Spionage im grauen Forum hat ergeben, dass dem TE der 105er Fox bei starkem Wind mittlerweile zu groß ist 😉
    Von zu groß habe ich da nichts gelesen. Es geht da vielmehr um Technik beim Gleiten überpowert bei böigen Bedingungen. Ich verstehe es eher so, dass der Fox im Vergleich zu den sonst gefahrenen Boards ungewohnt klein ist.

    Ich habe die Diskussion sehr aufmerksam verfolgt, weil mir das als Binnensurfer ähnlich geht. Wenig Erfahrung mit und deshalb gewisse Schwierigkeiten bei ruppigen Bedingungen. Aber die Diskussion sollten alle Interessierten dann vielleicht lieber im Nachbarforum fortführen. Da stehen die relevanten Daten und Fakten zu den Foxproblemen

    Einen Kommentar schreiben:


  • blinki-bill
    antwortet
    Das kann von Forum zu Forum auch gern mal variieren

    Einen Kommentar schreiben:


  • jojoo
    antwortet
    Spionage im grauen Forum hat ergeben, dass dem TE der 105er Fox bei starkem Wind mittlerweile zu groß ist 😉

    Einen Kommentar schreiben:


  • blinki-bill
    antwortet
    Rein optisch haben die es drauf!
    Der seltsame Tailshape... ich weiß nicht so recht. In dieser Klasse hat sich eigentlich Diamond mit einfachem planen Ausgang bewährt. Aber wieso nicht. Der 3S ist ja auch so seltsam gestuft.

    Einen Kommentar schreiben:


  • mariachi76
    antwortet
    Ja ich hatte gerade noch das Glück, dass sie da in der Severne-Fabrik eine Ausschuss-Finne hatten. Eine originale G10 für das 95er Board mit einer winzigen trüben Stelle (oh Gott!) um 30€. Gehört schon mir

    Das ist übrigens das Board (sabber)



    Lg mariachi76
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • blinki-bill
    antwortet
    Das mach doch bitte mal. Ich sehe da auch kein Problem da ein 5.5er drauf zu fahren.

    Die Serienfinnen sind standardmäßig M.E. eh viel zu lang. Mit der 32er liegst du da ehr richtig. Mein Tip wäre ne Select Edge oder Progression.

    Einen Kommentar schreiben:


  • mariachi76
    antwortet
    Ich habe jetzt doch mal das Fox 105er geordert. Dass der Wind hier real über 22kn hat ist selten - nur wenn ein typhoon vor der Küste ist, und dann hat’s deutlich über 40kn. Da gehe ich nicht aufs Wasser.
    Es gibt (in einem australischen Forum) Leute, die das 105er Fox auch mit 5.5er Segel bei 25kn gut fahren. Für Starkwindtage habe ich mir zusätzlich eine 32er Finne (zur Standard 36er) dazu gekauft. Ich glaube sogar, dass damit das fox 105 ideal mit dem 5.5er bei Starkwind harmoniert.
    Ich berichte dann aber gerne mal, wie sich das Fox 105 fährt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • blinki-bill
    antwortet
    95 oder 105...
    Da spricht jeweils genau soviel dafür wie dagegen

    Die Severne Angaben helfen nicht wirklich weiter von wegen bei 105 Minimum Sail 6,0. Dafür beim 95er dann 4,7

    Für den 105er spricht:
    ehr am Rutschen,
    mehr Reservevolumen,
    geht mit Segeln bis 7.0,
    häufiger im Einsatz.

    Dagegen spricht eigentlich nur, dass der nach oben raus vielleicht zu groß ist. Wie oft kommt das vor?
    Und wäre dann nicht sowieso ein 85er besser?

    Fragen über Fragen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • jojoo
    antwortet
    Zitat von mariachi76 Beitrag anzeigen
    Ich bin mir nur immer noch nicht sicher, ob 95 oder 105. Ich bin einfach noch nie auch nur annähernd ein 95er Board gefahren und habe da schon etwas bedenken, ob mich das auf meinem Level nicht überfordert (Aufsteiger, guter Wasserstart, seit 1 Jahr Schlaufensurfen, Beginn Powerhalse).
    Bzw die Bedingungen an meinem jetzigen Spot sind doch eher selten über 20kn.
    Insofern würde ich momenta. das 105er eher für die vernünftigere Variante halten - und mich wahrscheinlich in 1-2 Jahren bei dann besserem Können und doch stärkerem Wind ärgern, nicht doch das 95er genommen zu haben...

    Gerne!

    Ich würde gerne sagen: Nimm den 95er!

    Ich habe meine ersten Powerhalsen auf einem 105er Fanatic Freewave durchgeglitten und war da deutlich schwerer als 78kg, eher so 90kg. Angst vor kleinen Brettern ist meist unbegründet und nach kurzer Eingewöhnung überwunden.
    Merke: Zu kleine Bretter gibt es nicht, nur zu schwachen Wind!

    Außerdem: Der 105er Fox wird von Severne mit 36er Finne ausgeliefert und für Segel über 6m² empfohlen, was ja nicht deinen Vorstellungen entspricht.
    Realistisch gesehen wirst du dein 6,5er doch meist auf deinem 130er fahren und brauchst eigentlich erst für 5,5 etwas kleineres. Das 6,5er wird dich anfangs auf dem 95er überfordern, nach einer Saison oder so an Eingewöhnung läuft es dann wahrscheinlich. Dafür passt das 5,5er halt perfekt und du hast deine Range für stärkeren Wind super erweitert.

    Einen Kommentar schreiben:


  • blinki-bill
    antwortet
    Moin.
    Grundsätzlich bist du mit so einem Board erstmal gut aufgestellt.

    Zu dem möglichen 3 Finnen Setup ist MEIN Standpunkt:
    Bedingungen für so ein Setup sind in D und vielleicht auch in China für den normalsterblichen Aufsteiger -und den SL Piloten aus Mittelerde- vielleicht 3 mal im Jahr. Und dann geht das Gefrickel mit den 3 Finnen los. Hier bei uns oder am Ostsee sogar ggfls. mit Grasfinne. Und das nur um Tempo rauszunehmen für mehr Kontrolle ??? Wers mag.

    Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
    Moin,
    @ blinkie: jetzt wo ich den JP FSW ein paar mal fahren konnte, würde ich das minimale Minus an Fahrleistungen gegenüber dem Superride (ist es überhaupt so???) der maximal höheren Variabilität den FSW vorziehen.
    Gruß
    Freut mich, dass dir der FSW gefällt. Ich brauche neben dem Superride allerdings kein 90er SL Board. Hab also ein Board weniger als du. Die Spanne reicht von 7.0er Race bis 5.5er Freemove. Wave brauch ich nicht. Aber jeder wie er mag.
    Zuletzt geändert von blinki-bill; 17.07.2019, 14:42.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Aleksandros
    antwortet
    Mal über den Severne Dyno nachgedacht? Den könnte man mit verschiedenen Finnensetups auch Starkwind tauglich machen oder als Singelfin freeriden... Ich meine den gibt es auch in 105...

    Einen Kommentar schreiben:


  • mariachi76
    antwortet
    Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
    Moin,
    wenn du so festgelegt bist - auf den Fox - was fragst du denn...
    Mir ging es eigentlich nur mehr um die Frage der richtigen Größe - ob 105L oder doch kleiner. Kam vielleicht aus meinen Ursprungsposting nicht klar genug heraus.
    Lg
    Mariachi76

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rosas-Fahrer
    antwortet
    Moin,
    wenn du so festgelegt bist - auf den Fox - was fragst du denn eigentlich?
    @ blinkie: jetzt wo ich den JP FSW ein paar mal fahren konnte, würde ich das minimale Minus an Fahrleistungen gegenüber dem Superride (ist es überhaupt so???) der maximal höheren Variabilität den FSW vorziehen.
    Gruß

    Einen Kommentar schreiben:


  • mariachi76
    antwortet
    Hallo Blinki Bill,
    Ja das super Ride wäre sicher die nächste Evolutionsstufe zu meinem Magic Ride - habe ich aber hier auch nicht zur Auswahl. Ich bin mir mittlerweile fast ganz sicher , dass das Fox 105 momentan die bessere Wahl ist als das 95er (hinsichtlich Fahrkönnen und auch Wind-/Wasserbedingungen).
    Schotstart mache ich aber im Normalfall nicht mehr - außer der Wind bricht völlig ein und erlaubt keinen Wasserstart mehr.

    Einen Kommentar schreiben:

Nicht konfiguriertes PHP-Modul

Einklappen

Lädt...
X