Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schlaufenposition - Schuhgröße

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schlaufenposition - Schuhgröße

    Hallo,

    Ich habe bei meinen Boards die Schlaufen bislang immer in einer neutralen Mittelposition montiert und komme da gut zurecht. Habe es jetzt dann mal weiter außen versucht und komme auch da problemlos in die Schlaufen, allerdings streiften da dann meine Fersen permanent im Wasser, so dass Wasser raufspritzt bzw das Board sogar abbremst - gerade wenn die Geschwindigkeit noch nicht so hoch ist.
    Ich habe Schuhgröße 46-47 und dadurch steht meine Ferse weiter hinten bzw auf der Kante am Board. Daher die Frage an euch, ob generell die Schlaufenposition auf die Fusslänge angepasst werden muss bzw. Ob der Gedanke stimmt, dass ich bei Mittelposition der Schlaufen ja eh schon voll Druck auf der Boardkante habe - analog zu jemanden mit zB. Schuhgröße 42, der wirklich in Aussenposition montiert.
    Oder fahre ich da falsch, wenn meine Fersen so im Wasser stehen? Wie gesagt, v.a bei mir zwischen 20 und 30km/h, wenn noch nicht so ein Druck auf der Finne ist...

    Lg
    Mariachi76
    Severne Fox 105L, JP Magic Ride Pro 130L, JP Super Lightwind Pro 165L
    Severne Gator 5.5, 6.5, 8.0, Overdrive 7.0, Turbo GT 9.2

    #2
    Fahrfehler
    die coolen Jungs fahren Sinker

    Kommentar


      #3
      Hallo Jojoo, so ein bischen mehr Information würde mir dann auch helfen, den möglichen Fahrfehler zu korrigieren...
      Lg mariachi76
      Severne Fox 105L, JP Magic Ride Pro 130L, JP Super Lightwind Pro 165L
      Severne Gator 5.5, 6.5, 8.0, Overdrive 7.0, Turbo GT 9.2

      Kommentar


        #4
        Ich sehe noch andere Möglichkeiten, statt eines „Fahrfehlers“ - was soll das für einer sein..?
        Vor allem: Sind die Schlaufen weit genug? Ich hatte schon mal ein Leihbrett, bei dem meine Zehen vorne kaum aus den Schlaufen rauskamen. Keine Ahnung, wie man so fahren kann... Natürlich steht dann die Ferse auch zu weit über. Insbesondere bei großen Füßen und Schuhen kann es notwendig sein, die Schlaufen um eine Bohrung weiter zu stellen, also nicht Mitte-Mitte, sondern Mitte-Außen.

        Kommentar


          #5
          Hallo Boardstar,
          Ja, Schlaufen sind genau so eingestellt wie du es beschrieben hast: 1 Loch breiter gesetzt, Zehen schauen komplett vorne raus. Noch weiter wäre nicht gut, der Fuß wäre zu tief drin was beim fusswechsel dann Probleme machen würde bzw. Dann auch Verletzungsgefahr bedeuten würde.
          Trotz richtiger Einstellung ist aber mein Fuß auch hinten länger und die Ferse berührt eben oft das Wasser beim Angleiten zwischen 20-30 km/h.

          Lg mariachi76
          Severne Fox 105L, JP Magic Ride Pro 130L, JP Super Lightwind Pro 165L
          Severne Gator 5.5, 6.5, 8.0, Overdrive 7.0, Turbo GT 9.2

          Kommentar


            #6
            Du gleitest bei 20-30 km/h an?
            Und generell: Beim Angleiten stehe ich aufrechter und nicht auf der Kante und steuere leicht nach Lee. Eigentlich können da die Fersen nicht eintauchen.

            Kommentar


              #7
              Hallo Boardstar,
              Nein, bei 20 km/h bin ich natürlich schon im Gleiten, aber eben noch in der Beschleuningungsphase. (ich meine so ab 15km/h ist die angleitschwelle).
              Aber im Bereich von 20 km/h habe ich noch nicht so den
              vollen Druck auf der Finne, bzw in dieser Phase gehe ich dann schon wieder mehr auf Halbwindkurs um nicht zu viel Höhe zu verlieren.
              Jedenfalls ist da bei äußerer Schlaufenposition einfach die Ferse bei Wellen im Wasser und spritzt/bremst.
              Aber mir erscheint das auch irgendwie logisch, dass wenn jemand einen 4cm längeren Fuß hat, dies durch weiter innenliegende Schlaufen kompensiert werden muß, damit die Ferse dann in der selben Position ist wie bei einem mit Schuhgröße 42. Oder sehe ich das so falsch?

              Lg mariachi76
              Severne Fox 105L, JP Magic Ride Pro 130L, JP Super Lightwind Pro 165L
              Severne Gator 5.5, 6.5, 8.0, Overdrive 7.0, Turbo GT 9.2

              Kommentar


                #8
                Aber mir erscheint das auch irgendwie logisch, dass wenn jemand einen 4cm längeren Fuß hat, dies durch weiter innenliegende Schlaufen kompensiert werden muß, damit die Ferse dann in der selben Position ist
                Siehst du auf jeden Fall richtig.
                Ich habe Schuhgröße 45/46 und bei meinem Falcon die hinteren Fußschlaufen auch recht weit damit mein Fuß weiter rein schlüpfen kann. Bei dem Slalom Brett lassen sich die Schlaufen nicht weiter innen montieren.
                Vor der Halse muss ich den Fuß in der Schlaufe bisschen hin und her bewegen damit er wieder raus kommt weil er so weit drin ist.

                Kommentar

                Lädt...
                X