Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Endstopfen aus Boom-Holm rausbekommen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Phillip Hommel
    antwortet
    IMG_20200803_100002_1.jpgist gar nicht soo schei* geworden

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phillip Hommel
    antwortet
    Ich hab so Rundschnur bestellt aus Moosgummi, für Fensterabdichtung. Ich mach sie aber nur am Ende drauf und werde versuchen, eine Griffschlaufe einzukleben, dann krieg ich sie schnell raus wenn Wasser drin ist. Und dann ist es auch nicht schlimm wenns nicht 100% dicht ist. Ich habe bei der Gelegenheit auch grad entschieden, den ziemlich zerkratzten Belag zu erneuern, und versuche mein Glück diesmal mit Kork (1mm Trittschalldämmung). Ich werde berichten

    Einen Kommentar schreiben:


  • Boerni
    antwortet
    Ja, das ist schon o.k. so. Wenn das Wasser durch eine Undichtigkeit irgendwie reingekommen ist, kommt es auch wieder raus. Schnell durch Druckunterschied (siehe Sonnenerwärmung), langsam durch Verdunstung. Nur ist dein Problem für die Zukunft nicht gelöst: Wo Wasser rauskommt, kommt auch wieder was rein. Und wie man an dieser Stelle mit Hausmitteln abdichtet - keine Ahnung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phillip Hommel
    antwortet
    Habs mit viel gefummel und zwei Haken aus langen Schaschlikspiessen rausbekommen. Aber ca auf Höhe des Trimmsystems ist nochmal ein stopfen drin??? Und das Wasser ist davor. Keine Ahnung wie ich den da raus kriegen soll, Boards and More hat den Tipp gegeben, die Gabel in die Sonne zu stellen und zu schauen ob das Wasser irgendwo rausdrückt... Mal gespannt

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phillip Hommel
    hat ein Thema erstellt Endstopfen aus Boom-Holm rausbekommen.

    Endstopfen aus Boom-Holm rausbekommen

    Hi, folgendes Problem:
    Ich habe eine North Platinum Race Gabel (mit dem aussen liegenden/aufgesteckten Endstück). In einem Holm ist neuerdings Wasser drin. Um das rauszukommen habe ich diesen Schaumgummi-Stopfen am Ende rausgezogen. Allerdings ist dahinter nochmal ein zweiter, und den hab ich mit der Zange nicht zu fassen bekommen und ihn weiter in den Holm reingeschoben. Erschwerend kommt hinzu, dass der Innendurchmesser nur in den letzten paar cm im Bereich der Löcher für den Verschluss klein ist, dahinter gibt es einen Absatz auf größeren Durchmesser und da hängt der stopfen jetzt irgendwie. Ich komme nicht mehr mit der Spitzange ran, und das Wasser ist immer noch drin
    Gibt's da gute Ideen?
    Ach ja: die Holme sind nicht durchgängig, also das Kopfstück scheint massiv zu sein. Vom anderen Holm her mit Druckluft rauszupusten klappt also nicht
    Zuletzt geändert von Phillip Hommel; 24.07.2020, 08:07.

Nicht konfiguriertes PHP-Modul

Einklappen

Lädt...
X