Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kleines Slalomboard Ray 102 - Trimmprobleme???

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kleines Slalomboard Ray 102 - Trimmprobleme???

    Ich habe ein paar Probleme mit meinem kleinen Fanatic Ray 102 und frage mich, ob ich das Equipment falsch einschätze, den Trimm vermurkst habe oder einfach nicht das Level für so eine Maschine habe.

    Vorweg die Frage in die Runde, ob man mit einem 100 Liter Slalomboard mit 7er und 6er Segel in normalen - also choppy - Bedingungen an Meer und See überhaupt richtig Spaß haben kann? Oder sind diese Teile vollkommen kompromisslos auf Raumwind und Halsen bei Überhack ausgelegt?

    Insgesamt bin ich auch so genervt, weil ich einen Ray 112 habe, mit dem mit 7,1 und 8,0 alles wunderbar funktioniert - gleitet gut, wird schnell auf allen Kursen, ist super kontrollierbar.

    Auf Glattwasser ist der Ray 102 mega schnell, da hat man ruckzuck 60kmh drauf. Aber jeder Ausflug in den Chop wird zum Horrortrip - Halbwind und Amwind sind selbst bei Hack nur übers Luvrail fahrbar. Denke ich auch nur daran das Heck flach aufs Wasser zu legen, schmiert die Finne schon in den Spinout, jedes Freewave Board ist dann schneller. Erst ab so 50kmh auf Raumwindkurs stabiliert sich das Material so halbwegs.
    Finnen sind übrigens 35er Select S1, 33er Select S1 und 33er Select Vmax. Wenn ich nicht überpowert bin, stampft das Board auf Amwind und Halbwind förmlich durch die Wellen und giert in Gleitfahrt ca. 10-15° in den Wind. Vor allem bei meinem 7,1er Gun Vector ist der Effekt extrem, beim 6,3er Vector geht es einigermaßen. Sobald ich dann angepowert bin, fliegt die Nase bei jedem zweiten Chop ab. Gefühlt wirkt das 7,1er für das Brett viel zu groß.
    Den Mastfuß habe ich ca. 1cm vor der Mittelposition, dann ist es mit den S1 im Chop halbwegs fahrbar, insbesondere mit der 33er. Mit der Vmax ist es im Chop ein Ritt auf der Rasierklinge, immer haarscharf zwischen catchenden Rails und Wheelie. Die Nase kommt sehr hoch und lässt sich durch einen vorne liegenden Mastfuß nicht einfangen, da sonst die Rails einspitzeln - ich habe die Vmax für mich nach üblen Stürzen im Chop für reinstes Flachwasser und GPS Topspeeds abgeschrieben.

    Ich habe mir jetzt statt 28er Trapeztampen schonmal 32er geholt und wollte damit nochmal einen Versuch starten. Die Gabel habe ich jetzt schon "auf Halbmast" obwohl ich 190cm groß bin. Evtl. gehe ich mit der hinteren Schlaufe noch einen Plug vor, aber der Stance kommt mir jetzt schon extrem eng vor, was der Kontrolle sicher auch nicht dienlich ist.

    Habt ihr noch weitere Trimmtipps für bessere Kontrolle auf kleinem Slalomzeug?
    die coolen Jungs fahren Sinker

    #2
    Moinsen,
    wie hoch ist denn der Chop bzw. was ist dein Revier?
    Habe zwar selber "nur" einen Freerider in der Kategorie, fahre den aber mit dem entsprechenden Racesegel auch auf z.B. Ijselmeer, Garda oder Ostsee. Ist der Chop zu hoch fliegst du nur noch von Wellenkamm zu Wellenkamm mit der Kiste, da hört für mich als Normalo dann der Spaß auf und das FSW Board kommt aus der Tasche. Scheiss was auf Vmax .Natürlich fahren "richtige" Racer auch dann weiterhin SL Boards und sind damit auch noch flott unterwegs, aber sicher nicht >60 km/h weil das durch den ständigen Wellenkontakt und damit vorhandene Abbremsen einfach nicht drin ist. Die können das halten und surfen eben weil sie es können. Mehr Körperspannung, bessere Technik, Balls. Habe das mal in Grönwohld am Ostsee gesehen, wie Langer und seine Trainingspartner bei >20 kn Racen, da war ich schon lang mit dem 5.5er und Freemover am Tuckern. Und ich bin auch nicht kleinlich.

    Mein Kontroll-Tipp: Die vorderen Schlaufen mal ganz nach vorn setzen. Habe das so bei meinen 17er SLR71 von JP gemacht und konnte den dann so recht gut auf Kurs halten. Beim Nachfolger (71er SLR '18) hatte der Vorbesitzer (Cupper, Top 10) bereits die vorderen ganz vorn und die hinteren ganz hinten gesetzt. So bekommst du durch einen etwas weiteren Stand Kontrolle in die Fuhre.
    check: www.surfshop-muenster.de

    Kommentar


      #3
      Moin,
      mit Slalomboard in der 100l - Klasse und Segel > 7qm werden Chops schon anspruchsvoll. Die Reaktionszeit ist extrem kurz, den Mut zu haben auch mit > 50 km/h zu heizen ist schon "interessant".
      Ich gehe im Chop da mittlerweile auch viel lieber mit Freemover raus. Damit die SL´er wie oben beschrieben zu vernaschen kann auch viel Spaß bringen
      Gruß

      Kommentar


        #4
        Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
        Moinsen,
        wie hoch ist denn der Chop bzw. was ist dein Revier?
        Danke für eure Antworten!
        Revier ist, sofern der Wind reicht, Ammersee, Gardasee, Sardinien und auch mal Fehmarn und Ringkobing Fjord. Da liegt wahrscheinlich auch das Hauptproblem, dass ich zu wenige Sessions an zu vielen unterschieldichen Revieren habe um mich ordentlich einzufahren und den Trimm zu finden. Sardinien ist da mit Abstand am geilsten - der Kabbel überschreitet die kritische Höhe nicht.

        Gardasee geht mit den langen hohen Wellen ganz gut - Ammersee auch. Sobald es diese kleinen steilen und fiesen Kabbel gibt, ist der Spaß für mich vorbei. So wie halt Ammersee, Ringkobing und Ostsee oft sind. Auf Raumwind gibt es übrigens auch mit dem Kabbel in kritischer Höhe kein halten mehr, mein Problem liegt da eher auf dem "normalen" Halb bis Amwindkurs.
        Jedes mal 10 Minuten nach Luv kämpfen für einen Raumwind Run mit wenigen Sekunden ist irgendwie frustrierend.
        Komisch finde ich halt, dass ich über den kleinen fiesen Kabbel mit meinem 112er Ray auf Halb und Amwind einfach drüberballer (mit Select vmax 39cm), die Kontrolle ist genial! Vielleicht sollte ich den 112er mal mit 6,3er Segel probieren.
        Mein Verdacht ist, dass der 102er einfach eine kritische Geschwindigkeit überschreiten muss um sich zu stablisieren und dass diese Geschwindigkeit halt erst so bei 50kmh erreicht ist. Bei dem 112er habe ich schon bei 40 Sachen oder so auf Am bis Halbwindkurs ein gutes Gefühl, das macht es auch leichter auf Speed oder in die Halse zu gehen.

        Insgesamt ganz beruhigend, dass ich nicht der einzige bin, der hinter 100 liter Slalom ein großes Fragezeichen stellt...
        die coolen Jungs fahren Sinker

        Kommentar


          #5
          Da sind wir voll bei dir, weil unser Homespot nach oben raus auch recht kabbelig ist. Bei uns siehst du wenig bis gar keine kleinen SL. In Hindeloopen schonmal gar nicht. In Horst oder Makkum schon deutlich mehr. Dort ist flaches Wasser und es geht auf Tempo.

          Zur Fahrtechnik: Ich lehne bei Chop den Hintern sehr weit raus und benutze Tampen mit 28-34 auf voller Länge. Dabei versuche ich das Segel so aufrecht wie möglich zu fahren. Der Druck der Beine kommt dann in flacherem Winkel aufs Board und das fliegt dann quasi etwas befreiter über den Chop als wenn ich wie im Normalbetrieb ehr aufrecht surfe.
          check: www.surfshop-muenster.de

          Kommentar


            #6
            Moin,
            das mag in Lembruch

            Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
            Da sind wir voll bei dir, weil unser Homespot nach oben raus auch recht kabbelig ist. Bei uns siehst du wenig bis gar keine kleinen SL. .
            so sein. In Hüde sind eine Reihe von 100l SL´s am Start: Chris, Vinc, Pierre, Daniel, Silas, Thomas, Christian um nur einige zu nennen.

            Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen

            Zur Fahrtechnik: Ich lehne bei Chop den Hintern sehr weit raus und benutze Tampen mit 28-34 auf voller Länge. Dabei versuche ich das Segel so aufrecht wie möglich zu fahren. Der Druck der Beine kommt dann in flacherem Winkel aufs Board und das fliegt dann quasi etwas befreiter über den Chop als wenn ich wie im Normalbetrieb ehr aufrecht surfe.
            ...mal ein Hüfti probieren - da geht´s viel besser Richtung Kontrolle.
            Gruß

            Kommentar


              #7
              Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
              ...mal ein Hüfti probieren - da geht´s viel besser Richtung Kontrolle.
              Gruß
              Und los geht's, ich hole schonmal das Popcorn

              Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
              North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - North Warp 5.6, 6.2, 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

              For Sale

              Kommentar


                #8
                Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
                ...mal ein Hüfti probieren - da geht´s viel besser Richtung Kontrolle.
                Fährt JoJoo kein Hüfti?
                check: www.surfshop-muenster.de

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
                  Fährt JoJoo kein Hüfti?
                  Mit dem 102er sicherlich. Habe mir beim letzten Katapult mit dem 102er aber die Hakenplatte verbogen - brauche also Ersatz.
                  32er Tampen sind schon besorgt, evtl. gehe ich noch länger.

                  Nach 8 Jahren mit zwei Prolimit Teamwave dachte ich ans Dakine T8, das hat ein Shop bei mir um die Ecke. Habt ihr weitere Empfehlungen?
                  die coolen Jungs fahren Sinker

                  Kommentar


                    #10
                    Das T8 hab ich auch seit dieser Saison, hat mein Leben verändert (siehe Thema "schneller dank Hüfttrapez"). Ich habe es als Sliderbar-Variante, gibt's auch mit Quick-Release. Das ist aber denke ich sehr Geschmackssache. Beim Foilen finde ich das Gerutsche eher störend, beim Slalom super.
                    Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
                    North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - North Warp 5.6, 6.2, 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

                    For Sale

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von jojoo Beitrag anzeigen
                      Mit dem 102er sicherlich.
                      Total seltsam, dass es trotz Hüfti Kontrollprobleme gibt

                      Zitat von jojoo Beitrag anzeigen
                      Habe mir beim letzten Katapult mit dem 102er aber die Hakenplatte verbogen - brauche also Ersatz.
                      32er Tampen sind schon besorgt, evtl. gehe ich noch länger.
                      Nach 8 Jahren mit zwei Prolimit Teamwave dachte ich ans Dakine T8, das hat ein Shop bei mir um die Ecke. Habt ihr weitere Empfehlungen?
                      Erstgenanntes Prolimit habe ich jetzt -man mag es kaum glauben- zum Testen Hüft vs Sitz.
                      Das sitzt einigermaßen und man bekommt sogar Luft.

                      Wie wärs mal mit Vario Tampen?
                      Zuletzt geändert von blinki-bill; 21.09.2020, 10:36.
                      check: www.surfshop-muenster.de

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Phillip Hommel Beitrag anzeigen
                        Das T8 hab ich auch seit dieser Saison, hat mein Leben verändert (siehe Thema "schneller dank Hüfttrapez"). Ich habe es als Sliderbar-Variante, gibt's auch mit Quick-Release. Das ist aber denke ich sehr Geschmackssache. Beim Foilen finde ich das Gerutsche eher störend, beim Slalom super.
                        Vielen Dank für den Verweis, ist ja eine interessante Debatte. Vielleicht versuche ich das mit dem Slider mal. Nur leider sind 250 € UVP ein ordentlicher Pappenstiel...
                        die coolen Jungs fahren Sinker

                        Kommentar


                          #13
                          Nur leider sind 250 € UVP ein ordentlicher Pappenstiel...
                          Wo kaufst du denn dein Zeug? Ich finde es durchweg für ca 150€
                          Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
                          North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - North Warp 5.6, 6.2, 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

                          For Sale

                          Kommentar


                            #14
                            Anscheinend gibt es da einen Modellwechsel, und T8 ist in M oder L nicht mehr lieferbar, d.h. mir bliebe dann das neue T9. Glaube kaum, dass ich das für 150 kriege, was so in etwa meine Schmerzgrenze für ein Trapez ist...
                            Da werde ich mich wohl nochmal nach einer neuen Hakenplatte umsehen...
                            die coolen Jungs fahren Sinker

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
                              Total seltsam, dass es trotz Hüfti Kontrollprobleme gibt
                              Moin,
                              habe ich irgendwo diese Aussage zu Protokoll gegeben - sicher nicht.
                              Guckt euch doch einfach Vids an mit SL-Aktion .... Sl in Fuerte z.B.
                              Oder guckt euch am Beach um ----was fahren die Leute?
                              Und nicht irgendwelche Einzelaktionen oder -events rauszupicken und dann von der Besonderheit darauf schließen, dass die 99%-Lösung falsch sein muss.
                              Ist die Mehrheit einfach dumm?
                              Gruß
                              BTW - mit ist es egal, was wer fährt!!!!

                              Kommentar

                              Nicht konfiguriertes PHP-Modul

                              Einklappen

                              Lädt...
                              X