Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Softtop Kaufhilfe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Softtop Kaufhilfe

    Hallo ihr Lieben!!

    Ich brauche nun doch etwas Kaufhilfe. Ich möchte meiner Freundin ein Surfboard (Soft-Top) kaufen.

    Bisher surft sie, nach zwei Kursen und einigen selbst-Übe Jahren zuletzt auf einem Ocean-Storm Soft-Top Hybrid Board 610` recht sicher. Sie wünscht sich in Zukunft ein Board, mit dem Turns noch einfacher sind. Es sollte jedoch, da es hauptsächlich am Atlantik gefahren wird, auch kleinere Welle noch gut meistern. Richtig große Brecher werden nicht gefahren.

    Ich habe nun zwei (drei) gefunden, die ich ganz interessant finde.

    Decathlon Olayan 6´0´´ . Zu klein?? Zwischen 6´10´´ und 6´0´ist ja nun doch noch ein Unterschied. Qualität für den Preis ok?


    Torq Softdeck 6´8´´
    Torq Softdeck Mod Fish 6´6´´ (Fish-shape für diese “Könnens”-Klasse schon ok? Immer noch sicher, leichtes Anpaddeln von kleineren Wellen möglich?. Turns sollen damit ja besser laufen.

    Go Softboard 6´4´´ Qualität? Etwas kürzer, dadurch auch weniger, noch stabil?


    Liebe Grüße und Danke euch vielmals!!

    Ah, persönliche Daten: Größe etwa 167, Gewicht etwa 64kg. Sportlich, Skaten, Snowboarden geht auch (auch wenns was anderes ist, ich weiß 😀 )

    #2
    Hier einmal noch die Links zu den Boards:

    https://www.real.de/product/361500584/?kwd=&source=pla&sid=32784743&gclid=CjwKCAjwz6_8BR BkEiwA3p02VeI8QuYFmfGxH7vdqq5xRlw
    https://www.online-surfshop.de/torq-...020-grosse-6-8

    https://www.online-surfshop.de/torq-...020-grosse-6-8

    https://www.online-surfshop.de/torq-...020-grosse-6-6

    Und das damals gefahrene Hbyrid 6´10´´

    https://ocean-storm.net/boards.html#Startup

    Das erste (Go 6´4´´) halte ich für das Sportlichste. Kleinstes Volumen, spitze Nose. Ist das immer noch für einen abitionierten frühen Fortgeschrittenen mit genügend Übung zu kontrollieren. Auch in kleineren Wellen (Aufgrund geringeren Volumens) zu nutzen?

    Das Zweite (Torq 6,8) entspricht dem damals genutzen am Ehesten. Etwas kleineres Volumen, dicker. Ist der Unterschied der Dicke hier “signifikant”? Ist das Board auch fürs Üben von Turns gut zu nutzen?

    Den fish (Torq 6´66´) find ich auch sehr interessant. Bringt die leichte Fish-shape hier viel Wendigkeit?
    Das siehr für mich persönlich am der besten Wahl aus, wenn ich ein Board suche, das etwas anspruchsvoller ist als das damals gefahrene.
    Verwundert bin ich bei der Kiloangabe beim 6´66´: 70-100kg??

    Im Moment weiß ich keine Entscheidung. Natürlich ist mir bewusst, dass man alle ausprobieren und fahren muss. Ich denke, jedes von denen ist besser als vieles von dem gebrauchten Schmarrn, den man überall leihen kann. Damit hatten wir schon richtige Nieten.
    Trotzdem natürlich die Überlegung nach dem “Besten” mit “bestem” Entwicklungspotential und schneller Anfangsfreude 😀

    Schreibt einfach eure Meinungen. Danke euch!!


    Kommentar


      #3
      die richtige Rubrik wäre die hier gewesen
      https://forum.surf-magazin.de/forum/szene/wellenreiten
      aber wir sind hier vorrangig ein Windsurfforum
      die Wellenreitenabteilung ist hier kaum existent
      frag doch mal hier
      https://oaseforum.de/forumdisplay.php?f=33
      oder hier
      https://surf-forum.com/forum/board/34-wellenreiten/

      kannst natürlich auch erstmal warten, ob bei soulsurfers sachdienliche Antworten kommen, was ja immerhin ein ausschließliches surfforum ist statt den Wurmfortsätzen an den Windsurf-und Kiteforen
      Gruß , Tilo

      Kommentar


        #4
        Hallo aurum,

        Danke für deine Hilfe. Ich warte mal noch.
        Liebe Grüße
        Simeon

        Kommentar

        Lädt...
        X