Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Starte

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Die Powerlearning DVD's sind echt gut.

    Der Virtual Trainer von F2 ebenfalls.

    Das macht ne Menge aus, wenn man die Sachen schonmal theoretisch beherrscht. Das umsetzen auf dem Wasser geht dann sehr schnell. Zumindest die Basics.

    Kommentar


      #17
      Ich hab auch die beiden Teile. ALso den Film und den Virtual Trainer. Dann kann man abends immer gucken was man vorher falsch gemacht hat, d.h. in welcher Phase der Powerhalse man ins Wasser gefallen ist z.B. Dadurch kann man eigentlich alles selbst sich beibringen.

      Kommentar


        #18
        ich hab den wasserstart erst mit 14 glernt da ich ja immer am neusiedlersee surf(stehrevier) und vorher hab ich ihn nicht bracuht...ich hab ihn eig gar nicht gübt...einfach rausgsurft...move probiert im wasserglegen...segel nachluv gezogen und aufgestiegen..hat beim ersten mal gleich geklappt aber naja ich hatte schon 4 jahre beachstarten können auch mal im schultertiefen wasser...

        Kommentar


          #19
          wenn du noch nicht so das gespür fürs surfen hast wirst du dir schwer tun etwas vom zuschauen zu lernen, da du noch nicht weist wie sich die bewegung anfühlen muss die du siehst, dass sie richtig is.

          den beachstart würd ich mir von einem lehrer erklären lassen, dann schaffst du´s nach 3 versuchen. wenn du´s selber probierst kannst du ne woche brauchen, bis du´s richtig kannst.

          wasserstart lernst du von allein.

          ich hab ihn gelernt, als ich überpowert unterwegs war, reingefallen bin und des segel nicht mehr an der schot aus dem wasser bekommen hab. dann musste es einfach funktioniern.

          aber ein schaden ists natürlich trotzdem nicht jede menge vids zu gucken.

          gruß craze

          Kommentar

          Lädt...
          X