Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schlaufen fahren!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schlaufen fahren!

    Hallihallo alle zusammen!
    Hab letztes Jahr erst mit dem surfen angefangen macht super viel Spaß, aber bekomme das Schlaufenfahren nicht hin! Jedesmal wenn ich in die Schlaufen will luvt das Board an *verzweifelt ich bin*
    Woran könnt das liegen?
    Ist übrigens nen Board mit Schwert und recht kleinem Segel(4 oder 5 qm)

    Wär cool wenn mir jemand weiterhelfen könnte!
    Bis dann...

    #2
    Nicht verzweifeln, aller Anfang ist schwer.

    Die diversen Anfänger/Aufsteiger Fahrtechnik tipps der surf helfen weiter, online gibts da zwar gerade nicht viel, aber vllt hat ja jemand den du kennst ne gute Surfsammlung.
    Wenn du des Englischen mächtig bist schau hier unter Footstraps:

    http://www.guycribb.com/page0076v01.htm

    Kurze Anleitung von mir:

    Erstmal: Absolut vorderste Schaufenposition wählen!! Also die Dinger in die vordersten Löcher schrauben.

    Dann: Schlaufen fahren geht nur gleichzeitig mit angleiten, also Angleitposition: leichter Raumwindkurs, im Trapez eingehängt, Körpergewicht
    durch Verlangerung über Hände und Trapez auf dem Mastfuß bringen, das heck wird entlastet. Beim beschleunigen des Boards zuerst in die vordere Schlaufe, dann mit dem weiter beschleunigen des Boards Gewicht langsam nach hinten bringen und quasi mit Erreichen des vollen Gleitzustands in die hinter Schlaufe und Gewicht wieder gleichmäßig auf Füße und Trapez verteilen.

    Mit nem klassischen schmalen langen Schwertboard ist das wesentlich schwieriger als beim modernen breiten Shape. Dort gibt es oft sogar schlaufenpositionen die man ohne gleiten nutzen kann.

    Viel Erfolg
    "less talk, more rock" by Bart Simpson

    Kommentar


      #3
      Schönsten Danke!

      Mal sehen ob's klappt...
      Also hat das dann auch nicht's mit ner zu kleinen Finne oder nem zu kleinem Segel zu tun, oder!?
      Zuletzt geändert von Slowfox; 27.02.2006, 10:27.

      Kommentar


        #4
        Ich hab mich rangetastet... Je schnell man fahren wird, desto weiter muss man hinter und bald merkst du dann dass es gar nicht mehr so weit bis zu den Schlaufen ist. Dann packst du einfach mal nur den Hinteren rein und den Vorderen nicht und fährst so nen bisschen und je schneller du wirst und je länger du fährst gehts dann ganz einfach den vorderen auch reinzunehemen. Das merkt man dann.. eig ganz easy
        Flo
        Zivi Norderney 2006

        Kommentar


          #5
          Zitat von Slowfox
          Schönsten Danke!

          Mal sehen ob's klappt...
          Also hat das dann auch nicht's mit ner zu kleinen Finne oder nem zu kleinem Segel zu tun, oder!?
          Hi,

          das kommt immer drauf an wieviel Wind es hat und wie schwer du bist! Da musst du schon ein bischen genauer werden

          Ich habe auch vorletztes Jahr mit Surfen angefangen. War Anfangs bei mir auch so dass das Brett anluvt, das liegt warscheinlich daran das du noch zu langsam bist oder das du kein Druck auf den Mastfuß bringst. Aber keine Angst das kriegst du hin. Ich kann dir auch nichts genaueres sagen da ich nie ein Brett mit Schwert gefahren bin!

          Hanne

          Kommentar


            #6
            Huhu,

            hab 80 Kilos auf den Rippen(@vick7...*gg*) aber mal sehen ob das mit euren Tipps klappt! Vielleicht reicht's ja schon! Windstärke liegen wenn ich fahre meistens zwischen 3 und 5!
            War letztes Jahr auch schon mal bei 8 draußen, aber als anFänger und nur mit nem Schotstart wird das net viel...

            Danke nochmal!

            Kommentar


              #7
              Bei 3 wirds ein bissl schwierig mit den Segeln und dem Board. So ab oberen 4 dürfte es klappen.. Ich musst am Anfang bissl überpowert sein um anzugleiten..
              My Webs

              Kommentar


                #8
                Gut zu wissen... dann brauch ich mich also nicht mehr krampfhaft in die Schlaufen quälen bei nen bischen weniger Wind!

                Kommentar


                  #9
                  Ich hab letzten Sommer auf dem alten Freerider von meinem Onkel auf dem Ilsselmeer gesurft und hatte die selben Probleme. Die Schlaufen waren ganz außen und hinten montiert, das Brett (weil so alt) sehr lang und schmal...
                  Bei mir war es so, dass wenn ich mit dem vorderen Fuß in die Schlaufe gegangen bin, das brett sehr stark angeluft hat. Sobald der hintere Fuß drin war, konnte ich die Kante entlassten und alles ging supa ! ! !
                  also entweder Schlaufen weiter nach innen oder schnell in die hintere Schlaufe...
                  1-2bft
                  3-4bft
                  5-6bft

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Slowfox
                    Gut zu wissen... dann brauch ich mich also nicht mehr krampfhaft in die Schlaufen quälen bei nen bischen weniger Wind!
                    Nope.. erstmal gut gleiten und dann wars bei mir so, dass ich automatisch nach hinten wollte und dann auf einmal auf der Schlaufe stand..
                    My Webs

                    Kommentar


                      #11
                      Am besten das passende Segel nehmen so das man ein bisschen druck in der Tüte hat und dann bisschen abfahlen und rein hängen! bisschen weiter nach hinten und wenn man kurz vorm gleiten ist in die Schlaufe so hab ich das gelernt!


                      Aber jeder muss selber wissen wie er am besten hinten rein kommt

                      Mein Kollege traut sich einfach net rein und da hab ich kein rat mehr wer kann mir helfen? Er gleitet ziemlich schnell ohne in den Schlaufen zu sein sieht aber immer ein bisschen verkrampft aus *lach*

                      Mfg der Paddy

                      Kommentar


                        #12
                        Naja vll zuerst nur den Hinteren Fuß rein und mit dem Vorderen gegen den Mastfuß stützen. Sieht dämlich aus und fühlt sich auch so an, aber man merkt dass es jetzt voll easy ist mit dem anderen Fuß in die Schlaufe zu kommen.
                        Zivi Norderney 2006

                        Kommentar


                          #13
                          Die Kombi Schwetboard und 4-5m2 Segel passt schlecht zusammen.

                          Bei 80kg brauchst Du da schon min. 6 bft mit dem 5'er.

                          Am besten zum Schlaufenfahren: Goesseres Segel, Board ohne Schwert

                          Kommentar


                            #14
                            @*FreeStyler*: solltest ihn mal tierisch überpowert rausschicken... dann wird er schon die Schlaufen zu schetzen wissen Ich war mal bei 5-6bft und 5,4er Segel draußen... (bei meinen 60 kg) war echt nen Genuss wenn ich es in die Schaufen geschafft hatte... angst vor den Schaufen hab ich aber echt noch nie gehört... Sachen gibts...
                            1-2bft
                            3-4bft
                            5-6bft

                            Kommentar


                              #15
                              Also ganz ehrlich.......er war schon voll überpowert draußen *lach* kollege und ich wollten in der Bucht rum speedn haben extra statt 4.7 das große 6.2 genommen und naja der eine der keine Schlaufen fahren kann hat natürlich(warum auch immer)das große genommen!

                              Er wurde ein paar mal rüber geschleudert aber trotzdem war er ziemlich lange sonst aufm Brett als hätte er sich feste geklebt

                              MFg der Paddy

                              Kommentar

                              Nicht konfiguriertes PHP-Modul

                              Einklappen

                              Lädt...
                              X