Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spinout nach dem Sprung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Spinout nach dem Sprung

    JA! Ich freu mich, dass ich endlich dieses Problem habe!

    Hab mein 315er 150 liter Board erstmals mitsammt Finne in die Luft bewegt und hoffe ich kann nun ein klein wenig springen.

    OK, nun zu meinem schon irgendwo mal gehörten Problem:

    Beim Landen gibt es oft Spinouts. Was mache ich falsch, denn wie beim normalen Fahren den forderen Fuß mehr belasten geht irgendwie schlecht....
    Wenn mir jemand helfen kann, merci

    Holger
    Good ride, JJ

    #2
    aloha,

    wenn ich hart am wind abspringe, dann hab ich auch noch manchmal nen kurzen spinout.. aber auch nur, weil ich zulangsam mit dem entlasten des hinteren fußes war...

    springe ab, ziehe füße bis zum arsch, strecke wieder und lasse dabei das hintere bein locker.. dann federst du ordentlich und hast bei der landung keinen druck auf dem hinteren fuß.. dann klappts auch mit dem nichtspinout...

    greets

    see

    PS: übung macht den meister... das problem hatte ich am anfang auch..

    Kommentar


      #3
      einfach versuchen nicht so hart zu landen.

      Mit der Zeit verbessert sich das von allein.

      Gruß Nik
      Surfing is magic -
      riding echoes of cosmic energy, transmitted through vast tracks of ocean, at the wild fringes of continents

      Kommentar


        #4
        brettt in der luft auf raumwindkurs drehen sollte auch helfen!!

        gruß Q

        Kommentar


          #5
          Arme anziehen (Klimmzug) und Beine anziehen, damit hast Du einen grossen Teil der Kraft auf den Gabelbaum verteilt! Anschliessend bei der Landung locker bleiben und Leekante belasten (!!)
          Gruess Boedi

          Kommentar


            #6
            Bin bei QSurfer. Sicherlich solltest Du bei der Landung abfedern. Aber aus meiner Sicht ist entscheidend, dass Du in der Luft abfällst (also Raumwind, die Luv-Kante dazu anheben, nur nicht bitte zu weit, sonst droht ungewollter Frontloop oder Schleudersturz). Zudem vermeidest Du auch eher einen Spinout dabei, wenn Du etwas aufrechter von der Körperhaltung her springst, dadurch entlastest Du automatisch das Heck.

            Viel Erfolg und vor allem Wind!

            Chris


            P.S.: und bei der Landung das Segel etwas auffieren
            PP.S.: kleineres Board macht die Sache leichter

            Kommentar

            Nicht konfiguriertes PHP-Modul

            Einklappen

            Lädt...
            X