Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wo sind die Freestyler --Akt. Surf

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wo sind die Freestyler --Akt. Surf

    Hi,
    als Surfabonnent der ersten Stunde gewöhnt man sich an so mache Strömung dieses mir sehr lieben Sports. Freestyle ist so seine Sache die ich persöhnlich bewundere, weil ich zu den Grobmotorikern gehöre, die froh sind wenn eine Halse klappt. Die Fahrtechnik-Serien der surf und auch die Test´s zum Thema Freestyle lassen mich jedoch fragen - wo sind die ganzen Jungs und Mädels die dieses Material brauchen und in der Lage sind sich 10 mal um die eigene Achse zu drehen? Wo kann man sich dieses Können mal anschauen - außer auf einer DVD?

    Ich bin oft am Brouwersdamm - surfer ohne Ende -- 100derte auf dem Wasser
    und wenns hoch kommt 5 die in der Lage sind einen Spock ins Wasser zu hauen. Da gehört dann aber auch der Sohns des örtlichen Surfshopbesitzer zu und seine 4 Kumpels.

    Im Sommer in Rosas? 100derte auf dem Wasser aber in 4 Wochen habe ich 3 surfer gesehen die neben einer Dukjibe noch mehr drauf hatten.

    Auf KOS das gleiche, nur die Maus eines Surflehrers und er selbst teilten sich einen Chilli und zauberten mal was sehenswertes aufs Wasser.

    In Makkum -- auch nur Geschwindigkeitsfanatiker wie ich - nix mit getrickse.
    Auf Fuerte -- nur ein Local den wir liebevoll Spanijockel nannten, sprang mal einen Loop. Vielleicht hab ich in diesem Herbst auf Fehmarn Glück? Oder gibt es Freestyler nur bei der PWA?

    Gruss
    Guido

    #2
    Hmmm... also ich bastel grad an ner Airjibe und finde schon, dass für mich ein Freestyle Board Vorteile hat..
    Ansonsten weiss ich nicht, wo du schaust.. am Damm im Becken ist immer ganz gut was los, auf Fuerte hatten wir immer einige sehr gute Freestyler..
    My Webs

    Kommentar


      #3
      mhm Wulfen und Gold auf Fehmarn z.B.
      An windigen Tagen mindest 5-10 Leute die Spocken und Loopen können (n paar haben auch mehr drauf) und immer so ca. nochma 5-10 Leute die an der Airjibe basteln. Bei viel Wind sind die meisten allerdings dann schnell in der Welle und bei zu wenig Wind nicht draußen
      Aber die Frage ist erlaubt.
      Mich würd auch mal interessieren wie groß der Marktanteil von Freestylebrettern ist.
      Bei Segel sieht das bestimmt wieder anders aus, weil viele auch als Freerider bzw. große Wavesegel taugen.
      www.sus-stormarn.de (Surf- und Skiclub Stormarn - Übernachtungsmöglichkeiten und Leihmaterial auf Fehmarn|Surf- und Skifahrten)

      http://www.stehsegelrevue.com/stehse...er/index.shtml

      Kommentar


        #4
        Viele Freestyleboards werden aber auch nur übers image verkauft. Nimm z.B. auch mal die Hardcorewavesegel wie z.B. Voodoo oder Hammer oder Core - die findest du auch in nicht kleiner Zahl an Flachwasserspots, aber dafür sind die definitiv nicht gebaut. Haben halt nen anderes Image...

        Massud

        Kommentar


          #5
          am brouwersdam sind an guten tagen aber deutlich mehr als 5 freestyler
          und nicht nur die kleinen kids

          sogar steven van broeckhoven hab ich dort schon gesehen


          http://i38.tinypic.com/x5qh48.jpg
          http://i36.tinypic.com/3478xfn.jpg
          http://i33.tinypic.com/2q00ydt.jpg
          http://i34.tinypic.com/5x74tl.jpg
          http://i38.tinypic.com/259k2n8.jpg
          http://i37.tinypic.com/2450yn7.jpg
          http://i38.tinypic.com/242c4yp.jpg
          http://i33.tinypic.com/ok39th.jpg
          http://i33.tinypic.com/34hgydy.jpg
          http://i36.tinypic.com/34yux39.jpg

          guck
          das wären schon 10
          okay... das sind alles leute aus NL oder Belgien aber ich denke hier siehts nicht anders aus...
          (ich finde allerdings das die surf ruhig mit den basics hätte anfangen können... airjibe oder vielleicht sogar wodrauf man bei ner heli tack achten sollte)
          Wer ist eigentlich dieser Lan und wieso macht er soviele Partys?

          "... and live your life the way you love..." Thurston Moore-Psychic Hearts

          Kommentar


            #6
            bei uns in leipzig sind immerhin 6/ca40 stammsurfern, die mindestens nen vulcan können. find ich gar nicht so wenig für nen binnensee.
            Zivi Norderney 2006

            Kommentar


              #7
              Superviele Leute kaufen ein Freestyle Board, weil es einfach cool ist. Ich hab meins auch geholt, als ich grad angefangen hab Airjibe zu üben und hat mich auch vorwärts gebracht.. Aber ich glaube viele, die eins fahren, wären mit einem Allrounder besser bedient..
              My Webs

              Kommentar


                #8
                Was ist Freestyle?

                Freestyle ist eine Disziplin, die unseren Sport nach vorne treibt. Die "jungen Wilden" orientieren sich daran und werden durch die verrücktesten Moves animiert selbst so etwas zu machen.

                Klar, für uns alte Säcke ist das nichts mehr, wobei ich mir jetzt vorgenommen habe, wenn die Bedingungen stimmen, die Airjibe zu lernen. Warum auch nicht? Was sollte dagegen sprechen?
                Sowieso bin ich der Meinung, man sollte egal im welchen Alter Freestyle für sich entdecken. Jeder auf seine Art!

                Das kann der klassische 360er sein oder die Backwindjibe. Vielleicht aber auch nur die Helitack oder ein Segelflip. Das alles bei wenig Wind probiert geht dann mit der Zeit auch bei mehr Wind. Warum fahren so viele Surfer nur geradeaus und gewöhnen sich sogar eines von den bisher beherrschten 2 Manövern ab.
                Echt! Letztens am See erzählte mir jemand, er habe sich die Wende abgewöhnt, weil er die nicht mehr brauche. Er halst nur noch. Ok, das nennt man dann wohl effizientes Surfen. Jedem das seine! Spaß machen soll es, mehr nicht.

                Naja, wie auch immer, ich finde ohne Ausnahmeportler, wie z.B. Gollito, Paskowski, Brown, Campello würde die Weiterentwicklung des Sports vielleicht sogar stagnieren.

                Es sind die Vorbilder für die heranwachsende Surfergeneration. Und für diejenigen unter uns, die die Moves nicht verstehen, gibt es ja die Tricktionary II Bibel. Echt sehenswert! Ob man dadurch auch besser surft?
                Ich glaub nicht, aber es wird einem einiges klarer!
                Zuletzt geändert von curve360; 18.09.2008, 11:34.

                Kommentar


                  #9
                  Fakt ist, dass die Freestyleboards und Segel einen sehr kleinen Absatzmarkt haben, um die Frage vom ersten Post zu beantworten. Hauptverkauf sind Freeride, Wave und Freerace Boards. Freestyle sieht zwar geil aus, aber der Großteil der surfer steht dann doch lieber auf Freeriding.


                  Rein gehauen!

                  Kommentar


                    #10
                    Hi,

                    Zitat von netteversand
                    - wo sind die ganzen Jungs und Mädels die dieses Material brauchen und in der Lage sind sich 10 mal um die eigene Achse zu drehen?

                    na hier im Forum sind die und die Leser des großen Surfmagazins sind das.
                    99% können einen Shaka Diabolo, Onehanded Spock oder sonst was aus Könnensstufe 6, 90% immerhin einen Double Eslider, Double Forward oder Shaka Cana Bava aus Könnenstufe 7.
                    Wer gibt sich denn heute noch mit einem Wasserstart, Power Jibe, Duck Jibe aus Könnensstufe 2, oder Airjibe aus Könnenstufe 3 ab.
                    Und du Curve360 verlangst tatsächlich, dass jemand so einen Schrott wie Helitack oder Backwindjibe übt? Da würde man sich doch als Idiot outen. Hast du nicht die letzte Surf gelesen? Stand da was von Könnenstufe 1 Basics? Ich habe da nur Leute gesehen, die auf dem Kopf stehend durch die Gegend segeln, oder Monsterwellen in Neuseeland Finne voraus fahren.
                    Ja und dann Speed / Slalom, das steht in der Tricktionary unter "Beginner". Das machen doch nur alte Leute und ein paar Leute im PWA.

                    Zitat von curve360
                    Naja, wie auch immer, ich finde ohne Ausnahmeportler, wie z.B. Gollito, Paskowski, Brown, Campello würde die Weiterentwicklung des Sports vielleicht sogar stagnieren.
                    genau, der Windsurfsport wächst und wächst seit Jahren, insbesondere der Spaß.
                    Gruß
                    Poseidon

                    Kommentar


                      #11
                      Die Airjibes sind die Backloops der Seesurfer.

                      Wer regelmäßig in die welle kommt der übt halt sowas, oder Cut Backs,Aerials loops usw.

                      Du scheinst ja viel in Holland zu sein netteversand, aber bist an den Freeriderspots. Fahr mal nen Tag mit Südwest nach Wijk, duwirst staunen wieviele da den Backloop machen.

                      Holland ist Waverland, am Gardasee sind die Segelfuchtler (ich bin nur neidisch jungs) in großer Zahl zu finden.
                      "less talk, more rock" by Bart Simpson

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von poseidon Beitrag anzeigen
                        genau, der Windsurfsport wächst und wächst seit Jahren, insbesondere der Spaß.
                        Naja, ich sach's mal so.....ohne Freestyle sähe es ziemlich mau aus mit unserem Sport.

                        Speed interessiert keine Sau! Slalom kommt wieder, reißt aber die Masse auch nicht vom Hocker...
                        Bei uns am See trainieren die Kids/Jugendlichen Freestyletricks. Da kommt keiner auf die Idee um 2 Bojen zu heizen.

                        Frag mal die Kids, ob sie Antoine Albeau kennen...
                        Gollito kennt jeder!

                        Kommentar


                          #13
                          Hi,

                          ich finde die surf ist mittlerweile so was wie die Bravo für Surfer, redet über Dinge die viele möchten, aber keiner jemals kann.
                          Was bringt mir das als Surfer?

                          Wer gibt eigentlich die Kohle für Surfmaterial aus, bzw. hat sie? Die U15 oder die Grandmasters?

                          Frag mal die Kids, ob sie Antoine Albeau kennen...
                          Gollito kennt jeder!
                          "Antoine Albeau, mehrfacher Weltmeister in verschiedenen Disziplinen des Segelsports und des Surfens (Funboard, Freestyle...)"
                          so stehts in Wikipedia, über den anderen steht nichts.

                          duck und weg
                          Gruß
                          Poseidon

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von netteversand Beitrag anzeigen
                            Freestyle ist so seine Sache die ich persöhnlich bewundere, weil ich zu den Grobmotorikern gehöre, die froh sind wenn eine Halse klappt. Die Fahrtechnik-Serien der surf und auch die Test´s zum Thema Freestyle lassen mich jedoch fragen - wo sind die ganzen Jungs und Mädels die dieses Material brauchen und in der Lage sind sich 10 mal um die eigene Achse zu drehen? Wo kann man sich dieses Können mal anschauen - außer auf einer DVD?
                            Naja, ich denke die Surf möchte wohl jede Gruppe von Surfern mit Fahrtechnik-Serien bedienen. So auch die Freestyler unter uns und die wollen nun mal auch wissen, wie es jenseits von Pushtack und Airjibe aussieht.

                            Ausserdem wäre doch die 100ste Powerhalsen-Serie etwas langweilig, oder?

                            Zum Material:
                            Man kann mit einem Freestyler auch freeriden und vielleicht auch nur ein paar oldschooltricks damit fahren. Das schadet dem Brett nicht.

                            Ich kenne ein paar Leute die fahren so einen Freestyler (Skate, JP Freestyle) unheimlich gern und würden ihn niemals hergeben. Und die würde ich jetzt nicht wirklich zur Freestylefraktion zählen. Passende Finne rein, Schlaufen etwas nach außen setzten, fertig.

                            ...und die Moral der Geschicht': Man muss nicht Gollito sein, um mit einem Skate Spaß zu haben!

                            Kommentar


                              #15
                              Klar Freestyle ist gut für unseren Sport aber wie schon geschrieben wurde, viele üben es aber wirklich können es nur sehr sehr wenige.
                              In meinen Augen geschieht aber im Freestyle momentan eine Entwicklung die sich zu sehr von der breiten Masse entfernt. Wenn wir doch mal ehrlich sind Blickt keiner mehr durch was Golito gerade gesprungen ist.. zwei - drei Rotationen hintereinander, switch, back was weiß ich.
                              Wie soll denn ein "nicht surfer" da durchblicken?
                              Die Freestylewettbewerbe gehen auch zurück (PWA/EFPT)

                              Ich war super froh als ich den Volcan gestanden hab. Aber dafür brauch ich auch kein reines Freestyleboard für 1699€.. da ist wahnsinnig viel Hype dahinter.

                              Das wichtigste ist doch das man aufs Wasser geht, Spaß hat und abends mit Freunden von einer tollen Surfsession schwärmt - egal mit welchen Material und egal ob Freestyle / Wave oder einfach nur entspanntes Cruisen!!!
                              Aber irgendwie scheint das ja immer seltener zu werden.. leider

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X