Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wasserstart im Trapez

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wasserstart im Trapez

    Hi zusammen!

    Ich habe mich mit einem Kumpel darüber unterhalten, ob es möglich ist einen WS ins Trapez eingehängt sicher zu "zelebrieren"! (Evtl. mit längeren Tampen, um das Segel weiter aus dem Wasser bekommen zu können ...)

    Kann das nicht u.U. auch "kraftsparend" sein???

    Was meint ihr dazu? Kann das funktionieren? Wer hat das schon Mal gemacht?

    Gruß ML

    #2
    ich glaube, dass das nicht funktioniert. das müssten schon ziemlich lange trapeztampen sein, so lange gibt es aber nicht zu kaufen. Aber lustige idee
    --------------
    Gruß Jörn
    --------------

    Kommentar


      #3
      also das klappt schon
      hab ich gestern mehr oder weniger freiwillig geschafft, bzw. irgendwie sind die tampen in den haken gekommen. Ging aber glaube ich auch nur weil ziemlich viel Wind war.
      gebracht hat das ganze ansich nix außer das ich mich nicht mehr einhängen brauchte

      wobei sich das auch erst eingehängt hat als ich das segel schon richtig hatte, quasi währen des hochziehen lassens

      Kommentar


        #4
        Manchmal mach ich das, wenn sehr viel Wind ist.. aber gleichzeitig dann einen Fuß in die Schlaufen.. sonst kanns schnell nen Abflug geben..
        My Webs

        Kommentar


          #5
          Bei viel Wind geht das! Füsse in die Schlaufen, Segel aus dem Wasser, einhängen, Masthand loslassen, mit der Segelhand ziehen und ab dafür. Ist auch ganz brauchbar, wenn mal wieder ein Kiteboard in der Gegend rumschwimmt ;-)

          Gruß
          Claudius
          www.Masthoch.de

          Kommentar


            #6
            kann es nur bestätigen. hab das auch schon emhrfach bei hack und mit 22er trapeztampen gemacht..
            Zivi Norderney 2006

            Kommentar


              #7
              Ja klar geht das

              Ich mache das manchmal bei viel Wind und ordentlich Welle, dann beide Füße in die Schlaufen, Segel aufrichten, einhängen, dann vom Druck hochziehen lassen und sofort im gleiten sein und die nächste Welle mitnehmen :P
              So wird man wenigstens nicht sofort vorne rübergezogen, wenns böig ist etc.

              Ich finde irgendwie, dass sich das lustig anfühlt, weil mans normalerweise nicht macht.

              Das geht natürlich nicht bei wenig Wind, da man nicht genug Druck im Segel hat.

              Kommentar


                #8
                hab das mal mit nem 8.3er und 26er tampen in absoluten überpowerbedingungen geschafft... also war geade am höhe laufen und dann nen winddreher, platsch, rückwärts ins wasser, segel aber noch hongehalten, win zurückgedreht, und gleich wieder hochziehen lassen. war sogar noch in beiden schlaufen drin^^

                wasserstart in beide fußschlaufen mach ich oft wenn ich überpowert fahre. ist einfach sicherer gegen schleuderstürze beim wasserstart.

                gruß, Onno
                wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

                Kommentar


                  #9
                  gehen tuts, bringt aber keinen Vorteil. Wenn du das Segel ohne Trapez schon nicht mehr halten kannst wird es eh ne Kamikanzefahrt. ich starte ab und zu nach dem Versauten Sprung so, wenn ich komplett eingehängt noch in Luv liege. Meistens hänge ich mich aber aus, weil die Segelsteuerung einfach besser funktioniert. In den Schlaufen bleiben dagegen kann bei überpower wirklich nützlich sein
                  "less talk, more rock" by Bart Simpson

                  Kommentar


                    #10
                    Super! Danke für die Antworten!

                    Um das Ganze noch zu ergänzen:

                    Es gibt z.B. auf dailydose und auch schon Mal in der Surf Berichte über den Kollegen, dem ein Arm fehlt. Der surft trotzdem auf gutem Niveau. Wie läuft ein WS dort wohl ab oder funktioniert das bei ihm nicht?

                    Gruß ML

                    Kommentar


                      #11
                      Ich kann mir das mit einer Hand nicht vorstellen, aber vermutlich kann man sich als 'beidarmiger' vieles nicht vorstellen was dann doch geht.

                      Kommentar


                        #12
                        den Bericht hab ich gelesen, es gab darin sogar zwei personen.

                        Der eine surft mit einem Protese die vorn einen Haken hat der in den Gabelbaum eingehängt wird, der andere hängt seinen Armstumpf in eine schlaufe ein.
                        "less talk, more rock" by Bart Simpson

                        Kommentar


                          #13
                          Moin,

                          ich habe mal Jemanden kennengelernt, in Almanarre, der nur mit einem Arm fährt/ fuhr.
                          immerhin hatte er noch sein Ellbogengelenk und unten dran dann wirklich einen Haken.
                          Die Position der Trapeztampen war etwas anders, zum besseren Trimm hatte er sogar noch kurze Trapeztampen extra für den Haken am Arm.
                          Also er hat sich nicht einfach am GB eingehängt, sondern nochmal extra in Trapeztampen.

                          Er fuhr sehr ordentlich durch die Gegend, aber es ist wohl ziemlich anstrengend, denn er war immer nur kurz auf dem Wasser und baute sonst an den Segeln für sein Mädchen rum und half vielen am Strand beim Segelaufbau.

                          Ich weiss nicht, ob das für mich dann noch der richtige Sport wäre, aber zufrieden wirkte er schon immer wenn er vom Wasser kam.

                          Grüße
                          teenie
                          Wind, Wasser und Wellen- gibts was schöneres?

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X