Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zuerst Schlaufen oder Trapez ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zuerst Schlaufen oder Trapez ?

    So, der erste Surftag in diesem Jahr steht an, am Wochenende solls Wind geben und warm genug ist es auch.
    Bin noch Anfänger aus dem letzten Jahr, kann gerade mal die Wende und probiere an der Halse, aber beim Geradeausfahren deutet sich schon das Gleiten an.
    Wie komm ich nun am besten weiter, erst in die Schlaufen und später Trapez oder andersherum? Geht das in Selbstlerntechnik oder ist es besser, gleich eine Stunde in der Schule zu buchen?
    Trapez würde ich schon gerne bald lernen, mir geht doch ganz schön die Puste aus, wenn ich bei 4 BF so an meinem 6,5er Segel hänge und mit dem Board und Wind kämpfe, länger als eine halbe Stunde bin ich nie auf dem Wasser!

    Gute Tipps, außer: üben, üben, üben ???

    Gruß
    Stefan

    #2
    natürlich zuerst Trapez!
    Gruß , Tilo

    Kommentar


      #3
      Hi

      auf alle Fälle erst Trapez, dann erst in die Schlaufen.
      Mit Trainer gehts halt viel schneller zu lernen.
      Merk dir aber was er sagt und dir zeigt. Am besten schreibs dir auf und lies es vor und nach jedem Surfen mal durch, denn anfangs ist man auf dem Brett zu beschäftigt um an alle Tipps zu denken.

      Robert

      Tilo, alter Vordrängler ;-)

      Kommentar


        #4
        kann ich was dafür, wenn du so langsam bist?
        gib lieber noch ein paar Tips für wasserfestes Papier und Stift, wenn du schon Mitschreiben beim Windsurfunterricht empfiehlst
        ;-)
        Gruß , Tilo

        Kommentar


          #5
          Moin,
          ich würde mal behaupten: es kommt darauf an!
          Eine pauschale Aussage kann eigentlich hier nur falsch sein.

          Zum Trapezfahren lernen ist kein Gleitwind notwendig. Von daher stimmt die Aussage zuerst Trapez auf jeden Fall. Hast du diese Phase überwunden und es ist guter Gleitwind, gepaart mit Windwellen usw. kann es sicherer sein, zuerst in die Schlaufen zu gehen, um erst dann sich in das Trapez einzuhängen. Es geht auch die "Zwischenlösung": erst den vorderen Fuss in die Schlaufen, dann ins Trapez und dann mit dem hinteren Fuss rein.
          Gruß

          Kommentar


            #6
            die Frage war:
            was zuerst lernen, Trapez oder Schlaufen
            und da gibts nur eine Antwort

            ob man, wenn man beides kann, fallweise doch mal zuerst in die Schlaufen steigt, bevor man sich ins Trapez hängt, ist ein anderes Thema
            müßte ich erst mal ausprobieren, ob ich zuerst Schlaufe da als Option sehn kann
            normal würde ich auch da sagen: zuerst Trapez, dann Schlaufe (passiert bei mir simultan ohne daß ich darüber nachdenke und ich müßte mir Video von mir ansehn, um das sicher zu wissen ;-) )
            Gruß , Tilo

            Kommentar


              #7
              Moin,
              upps - das hatte ich überlesen.
              Gruß

              Kommentar


                #8
                lern erstmal trapezfahren.

                mit dem trapez ist die krafteinleitung auch eine völlig andere. ein teil deines körpergewichts wird quasi unmittelbar vom segel getragen.
                du wirst mit deinem 6.5er segel plötzlich viel schneller sein als ohne trapez.

                und die eigene kraft sprichst du ja sowieso schon an.
                mit trapez wirst dann locker 3 stunden durchhalten. mit 1-2 längeren pausen.
                oder bei schönem wetter auch den ganzen tag(also 2x3 stunden), wenn du irgendwo im urlaub bist, mit richtig mittagspause usw. und der wind eben durchhält.

                ----
                wenn du derzeit ohne trapez wie ein affe an der gabel hängst und versucht vollgas zu fahren, ist das vermutlich trotzdem allenfalls ein halbgleiten.
                das richtige gleiten lernst wenn das trapezfahren sitzt und du dann vernünftig das schlaufenfahren erlernst.

                -----
                eigentlich sollte man mit dem trapez so früh wie möglich anfangen.
                also tu dir selbst den gefahren und fahr nicht weiter ohne rum

                zum trapez üben empfielt es sich halt ständig ein und auszuhängen.
                das geht auf der einen seite oftmals erstmal besser als auf der anderen.

                den einen oder anderen leichten schleuderstutz wirst du mitunter auch hinlegen.
                es ist sehr wichtig wo du auf dem brett stehst.

                nimm vielleicht erstmal 'ne kleinere segelgröße. und auch nicht den windigsten tag (wobei du das wochenende natürlich nicht ausfallen lassen sollst. aber das 6.5er wirst evtl gar nicht brauchen bzw es wird hinderlich dafür sein dass du dich ans trapez traust)

                --------------------
                es ist sinnvoll jemanden zu haben der dich anleitet.
                aber mit dizipliniertem lesen und einprägen kann man dieses oder jenes erreichen.

                lass auch mal jemand schauen ob du dein segel vernünftig getrimmt hast. richtiger trimm gibt auch ein stück weit sicherheit beim trapezfahren. es gibt genug anfänger die ihren kram nicht richtig trimmen und die es dann bei den kleinsten windveränderungen vom brett haut - mit oder ohne trapez (wobei es mit trapez dann durchaus auf mal wehtun kann)

                ---------------
                wenn der wind zum gleiten reicht kannst im übrigen auch wasserstart üben.

                Kommentar


                  #9
                  Na, schönen Dank für die Tipps, gehen ja eindeutig in Richtung Trapez.
                  Ich fürchte, die Beschreibung "Wenn du wie ein Affe am Gabelbaum hängst," trifft es ziemlich genau, so fühl ich mich dabei jedenfalls, aber Spaß machts ja trotzdem.
                  Also schu ich jetzt mal nach einem Trapez und hoffe auf das nächste windige Wochenende.
                  Seid gegrüßt

                  Stefan

                  Kommentar


                    #10
                    trapez was sonst
                    *~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
                    Der Sandbreak ist wie das Leben, unberechenbar.

                    http://wetnsalty.blogspot.de/

                    Kommentar


                      #11
                      natürlich Trapez !

                      Ohne Trapez kein freies Gleiten, ohne Gleiten kein Sinn in den Schlaufen zu stehen.

                      OK, dass haben auch schon die anderen gesagt.
                      Facebook: Christoph Hinze

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X