Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

schneller dank Hüfttrapez!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    hast du nen Tipp, wer Hüfttrapeze zum testen verleiht ?
    Einer von den anderen Surfern am Spot? (am besten der mit den längsten Armen an dem Tag, der geht nicht mehr raus)
    auf die Beine?!
    Joa fand schon, irgendwie musste ich mehr Druck geben. Aber ich war auch 4 Wochen krank, Wind war so lala und irgendwie hat eh gar nichts gepasst. Ich teste mal weiter.
    ​​​​
    Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
    North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - North Warp 5.6, 6.2, 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

    For Sale

    Kommentar


      #47
      Wow, hab heute das Dakine T8 ausprobiert, das fühlte sich super an. Super halt und stützt ca von Steissbein bis Schulterblatt.
      Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
      North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - North Warp 5.6, 6.2, 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

      For Sale

      Kommentar


        #48
        jetzt noch die Fahrtechnik anpassen!

        Kommentar


          #49
          War bei mir ein Schuss in den Ofen. Habe letztes Jahr 2 Versuche gestartet. Beide negativ.
          Rutscht immer irgendwie nach oben. Seis drum. Wird halt weiterhin im Sitzen gefahren.

          Das mit dem 2 kn Schneller mag ich auch nicht so recht glauben. In NL Strand Horst fahren >80 % der Speeder nach wie vor Sitztrapez. 2 kn sind bei der Leistungsdichte dort Welten.
          check: www.surfshop-muenster.de

          Kommentar


            #50
            Kann die Hartschalen-Hüfties von ION empfehlen. Die sitzen super und rutschen nicht hoch.
            ~Surfshop Münster~

            Kommentar


              #51
              Ich hab das DaKine T8 bestellt.
              Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
              North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - North Warp 5.6, 6.2, 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

              For Sale

              Kommentar


                #52
                OK wow. Zur ersten mal bei richtig Wind getestet. Bin 5 Stunden lang mit 9.0 und 85cm über den Untersee geballert. (So konstanten Wind gibt es hier sonst NIE) Zuerst etwas ungewohnt und rutschte ab und zu ein bisschen hoch aber in Summe: Board wird wirklich deutlich freier und potentiell schneller. Also Fazit: Ich werde umgestiegen bleiben!
                Detailfrage: Das Trapez wurde, abweichend zur Abbildung im Shop als "Slider Bar" geliefert. Das seitliche verschieben der Bar fand ich gewöhnungsbedürftig, hat aber irgendwie seinen Charme und ich habe mich dadurch irgendwie noch bewusster eingedreht. Macht ihr das auch? Bringt das was? Oder hat das der "Slider" jetzt einfach impliziert?
                Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
                North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - North Warp 5.6, 6.2, 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

                For Sale

                Kommentar


                  #53
                  ich verstehe gar nicht, wie Leute mit starrem Haken surfen können
                  mein "slider bar" ist allerdings aus den 90ern und damals war das mit automatischer zentrierung nach dem Aushaken, also jederzeit ohne hinschauen einzuhaken statt wie heutzutage, wo der haken auf dem Gurt nach dem Aushaken dort bleibt, wo er hingezogen wurde, also im Zweifel auch am Rand
                  Gruß , Tilo

                  Kommentar


                    #54
                    Zitat von aurum Beitrag anzeigen
                    ich verstehe gar nicht, wie Leute mit starrem Haken surfen können
                    mein "slider bar" ist allerdings aus den 90ern und damals war das mit automatischer zentrierung nach dem Aushaken, also jederzeit ohne hinschauen einzuhaken statt wie heutzutage, wo der haken auf dem Gurt nach dem Aushaken dort bleibt, wo er hingezogen wurde, also im Zweifel auch am Rand
                    Moin,
                    vielleicht habe nur ich es nicht verstanden - aber was heißt "...jederzeit.....also auch am Rand"?
                    Keine Ahung - ich für meinen Teil will den Haken an einer Stelle haben. Da hat nichts zu wandern usw. auch wenn es ggf im Anflug entspannter ist.
                    So bei besten Bedingungen 8 h auf dem Wasser - voll angeblasen mit 2x 15 min Pause. Dass habe ich mit Sitzwindel nie geschafft.
                    Gruß

                    Kommentar


                      #55
                      früher: Hakenplatte an Gurten beidseitig fest verzurrt und darauf konnte Haken bei Querbelastung rutschen und wurde mit Gummibändern nach Entlastung wieder zentriert
                      heute: Hakenplatte mit fixem Haken rutscht auf einem durchgehendem Gurtband bis zur Klemme, was den Gurt verschleißt und die Hakenplatte nach Entlastung halt an der Stelle bleibt

                      8h aufm Wasser? soll doch nicht in Arbeit ausarten ;-)

                      Gruß , Tilo

                      Kommentar


                        #56
                        Moin,
                        es war keine Arbeit - Spaß pur der um 8:45 Uhr mit 3-4 Leutchen auf dem Wasser begann und gegen 17 Uhr beim Abbau des 5.0er endete. Selbst dies hat Spaß gemacht
                        Gruß
                        P.s. diesen North-Wanderhaken mit den Gummibändern hatte ich auch. Beim Sitztrapez noch sehr gut, beim Hüfti ist er fehl am Platz

                        Kommentar


                          #57
                          Der nächste geile Surftag heute, wieder völlig entgegen der Vorhersage. (Krönender Abschluß der Corona-Arbeitspause, ab morgen wird wieder maloocht)
                          Bin noch restloser überzeugt, bin noch nie so übers Wasser geflogen, vor allem hatte ich noch nie das Gefühl dass ich es so ähnlich mache wie die großen Jungs (Haltung, Boardverhalten etc). Langsam wird ein Schuh draus. Jetzt müssen nur noch die verflixten Halsen durchrutschen...
                          Zwei Conclusions von heute:
                          1. Ich kann das Board durch hochziehen des Vorderen Fußes richtig railen lassen, das hat mit der Sitzwindel irgendwie nicht so richtig geklappt
                          2. Die Position der Trapeztampen scheint viel sensibler zu sein, sonst zwickt es sofort irgendwo im Rücken.
                          Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
                          North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - North Warp 5.6, 6.2, 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

                          For Sale

                          Kommentar


                            #58
                            Wow, 8 h Surfen mit 2 mal 15 Minuten Pause... Wahnsinn.
                            Das waren dann bei gemütlichen 30 km/h Schnitt mal eben gut 240 km Windsurfen auf dem See. RESPEKT.
                            Achja ich vergaß, mit dem "Hüfti" biste ja auch noch 2 kn schneller... Also > 250 km. Hammer
                            Schlichtweg unmöglich mit nem Windeltrapez

                            @Wanderhakenplatte aus den 90ern:
                            Die Dinger sind eigentlich nach wenigen Surftagen abgebrochen. Entweder der Haken oder direkt die Platte. Abgesehen davon frage ich mich wie man ~30 Jahre mit ein und demselben Trapez Windsurfen gehen kann. Bei mir sind die Dinger nach 1 bis 2 Saison durch. Gurte angeschrabbelt, Mechanik am Ende. Aber ich fahre ja auch ein Windeltrapez, die altern voraussichtlich schneller und das wo es keine Surftage mit > 4 h Watertime gibt
                            Zuletzt geändert von blinki-bill; 22.06.2020, 15:17.
                            check: www.surfshop-muenster.de

                            Kommentar


                              #59
                              Also ich für meinen Teil wollte auf keinen Fall die ohnehin schon kleine Surfergemeinde noch mehr aufspalten ​​​​​​
                              Ich bin mein Surferleben lang (das sind inzwischen schon erschreckende 30 Jahre, was nicht heißt dass ich besonders gut wäre) Sitzwindel gefahren und finde den Umstieg grade einfach interessant und dass es für mich persönlich tatsächlich funktioniert. Vielleicht achte ich auch einfach grade nochmal mehr auf diverse Details wo sich eh alles komisch anfühlt aber bei mir hats nochmal richtig gezündet
                              Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
                              North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - North Warp 5.6, 6.2, 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

                              For Sale

                              Kommentar


                                #60
                                Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
                                @Wanderhakenplatte aus den 90ern:
                                Die Dinger sind eigentlich nach wenigen Surftagen abgebrochen. Entweder der Haken oder direkt die Platte
                                ja, beide Schäden hatte ich je einmal
                                und deshalb einige Platten auf Reserve und bis dato nie wieder was passiert
                                Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
                                Abgesehen davon frage ich mich wie man ~30 Jahre mit ein und demselben Trapez Windsurfen gehen kann. Bei mir sind die Dinger nach 1 bis 2 Saison durch.
                                ganz so ist es ja bei mir nicht, auch wenn mein aktuelles Trapez über 25 jahre alt ist:
                                vor 32 Jahren mit erstem Westgeld allerbilligstes schweinchenrosa Windeltrapez gekauft und einige Jahre gefahren, bis ein netter Wessi mir ein dunkles (abgelegtes seiner EX) geschenkt hat
                                dann Mitte der 90er auch mal ein ART-Rückenpanzersitztrapez gehabt (niedrige Version ohne Schultergurte)und einem rückenleidenden Surfer verkauft, als die nicht mehr neu zu bekommen waren
                                stattdessen ein ION-Sitztrapez gekauft, was funktional eine Katastrophe war: 2x2 Gurte auf jeder Seite miserabelst in Weite zu verändern und keine Öffnungsschnalle für die Beingurte, das zu allem Überfluß bald verschlissen war
                                und nun seit etlichen Jahren das gebraucht gekaufte mittlerweile etwa 25..30 jahre alte North, das toitoitoi viele Wochen Waveurlaub und etliche Baggerseesessions ohne Schäden ausgestanden hat (und als Reserve dabei ein ultraleichtes noch weniger gepolstertes Zienersitztrapez ähnlichen Alters, das ich hauptsächlich wegen reserveplatte gekauft hatte)


                                Gruß , Tilo

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X