Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

schneller dank Hüfttrapez!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    Zitat von Phillip Hommel Beitrag anzeigen
    Also ich für meinen Teil wollte auf keinen Fall die ohnehin schon kleine Surfergemeinde noch mehr aufspalten ​​​​​​
    Ich bin mein Surferleben lang (das sind inzwischen schon erschreckende 30 Jahre, was nicht heißt dass ich besonders gut wäre) Sitzwindel gefahren und finde den Umstieg grade einfach interessant und dass es für mich persönlich tatsächlich funktioniert. Vielleicht achte ich auch einfach grade nochmal mehr auf diverse Details wo sich eh alles komisch anfühlt aber bei mir hats nochmal richtig gezündet
    Ja, das ist auch gut. Kann ja auch mal kontrovers diskutiert werden.
    Manchmal kann man sich nicht verbessern, wenn man nicht etwas verändert.
    check: www.surfshop-muenster.de

    Kommentar


      #62
      Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
      Wow, 8 h Surfen mit 2 mal 15 Minuten Pause... Wahnsinn.
      Das waren dann bei gemütlichen 30 km/h Schnitt mal eben gut 240 km Windsurfen auf dem See. RESPEKT.
      Achja ich vergaß, mit dem "Hüfti" biste ja auch noch 2 kn schneller... Also > 250 km. Hammer
      Schlichtweg unmöglich mit nem Windeltrapez
      Moin,
      kommt da neid durch?
      BTW - mit Freemove und Welle bis ca 1 m (sorry - vermutlich nur 93,87cm) liege ich auch häufiger mal im Bach und so wird die reine Fahrstrecke natürlich deutlich runtergeschrubbt.

      Wenn du das Hüfti ablehnst ist es die eine Aussage, andere Erfahrungen madig zu machen ist was anderes
      Gruß

      Kommentar


        #63
        Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen

        Ja, das ist auch gut. Kann ja auch mal kontrovers diskutiert werden.
        Manchmal kann man sich nicht verbessern, wenn man nicht etwas verändert.
        ...wenn man sich nicht verändern will, sollte man es aber dennoch akzeptieren, wenn andere dies tun. Das kann mal gut oder eben auch mal schlechter laufen.
        'Gruß

        Kommentar


          #64
          Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen

          ...wenn man sich nicht verändern will, sollte man es aber dennoch akzeptieren, wenn andere dies tun. Das kann mal gut oder eben auch mal schlechter laufen.
          'Gruß
          Das mach ich auch Rosi. Ich habe -wie oben erwähnt- auch eine Hüfti probiert, da auch mir klar ist, dass sich die Körperhaltung und der Fahrstil in den letzten Jahren sehr verändert hat und die Sitztrapeze langsam aber sicher selten werden.

          Bloß so Sachen wie 8 Stunden Windsurfen mit nur 2 mal 15 Minuten Pause gehört für mich in die Werbewelt. Seis drum. Haken ist dran.
          Zuletzt geändert von blinki-bill; 01.07.2020, 09:46.
          check: www.surfshop-muenster.de

          Kommentar


            #65
            Zitat von tempograd Beitrag anzeigen
            Kann Euch nur abraten. Bin seit locker 15 Jahren Hüfttrapez-Fahrer und hab mir damit dieses Jahr im Frühjahr den Rippenbogen zweifach abgerissen. Nein, kein Sturz mit 3G Bescheunigung, sondern ganz normal beim Fahren. Es gab plötzlich einen kleinen Stich und dann kam ein großer Ruck - hab den Bruch sofort durch die Fehlstellung feststellen können. Leider sind die Heilungsprognosen düster - dauert im Knorpelbereich (und aus dem ist ja der Rippenbogen) ewig. Aktuell hab ich Surf-Verbot vom Doc für diese Saison - hab alles gecancelt. Keiner kann mir aber bisher sagen obs überhaupt nochmal heilt. Verdrahten ist auch keine absolute Lösung, alternativ könnte man wohl auch die Bruchenden entfernen lassen, damit das ständige Reiben der Bruchenden aufhört.
            Es steht sogar noch offen ob ich je wieder surfen kann - wenn dann, hab ich mir jedenfalls geschworen nur noch mit einer Sitzwindel.
            Schnell war ich immer, aber das wars nun wirklich nicht Wert.
            Hole diesen Beitrag nochmal hervor, da mich wirklich interessiert, wie man sich das Malheur mit den Rippen einfach so beim Windsurfen im Hüfttrapez zuziehen kann?
            Vermutlich gab es durch vorherige Stürze schon Verletzungen und das Trapez-Tragen hat einfach den Rest gegeben.
            Zuletzt geändert von Robby (Munich); 02.07.2020, 16:38.
            Selbstentwickler im KVP Mode (Kontinuierlicher-Verbesserungs-Prozess)

            Kommentar


              #66
              Es gibt die Skurrilsten Unfälle, ne Arbeitskollegin hat sich mal den Fuß gebrochen als sie ganz normal nen Schuh angezogen hat. Und wie der fiese Rippenbruch am Trapez nun genau zustande kam wissen wir nicht, die Frage ist ob das ein Systemisches Risiko des Hüfttrapezes ist oder ob das ein blöder, schmerzhafter ungünstiger Einzelfall war. Ich persönlich würde auf letzteres tippen, einfach weil ich sonst noch von keinem vergleichbaren Fall gehört habe (was wiederum nichts zu heißen hat)
              Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
              North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - North Warp 5.6, 6.2, 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

              For Sale

              Kommentar


                #67
                Zitat von Phillip Hommel Beitrag anzeigen
                Und wie der fiese Rippenbruch am Trapez nun genau zustande kam wissen wir nicht, ...
                Von einem Rippenbruch wird nichts erwähnt. Ein Rippenbruch wäre schnell verheilt.
                Hier geht es doch um einen Knorpelbruch am Rippenbogen. Knorpel ist wenig oder gar nicht durchblutet.
                Deshalb dauert die Heilung sehr lange oder, wenn man viel Pech hat, ist eine Heilung überhaupt nicht möglich.
                Bei jedem Atemzug bewegen sich die Bruchstellen am Knorpel etwas tangential, womöglich auch axial.
                Ich hoffe, dass inzwischen alles verheilt ist.

                Kommentar


                  #68
                  meine erfahrung: zweimal ein teures hüfttrapez gekauft, zweimal schon nach einem tag surfen brutale rippenschmerzen, dort wo das trapez unten vorne auf die rippen drückt. ich würde ja noch so gerne mit dem arsch wackeln können beim heizen, es geht einfach nicht, ich bin verdammt zum sitztrapez fahren. ich nutze seit jahren das dakine fusion - glaub ein kitetrapez, gibts aber auch mit windsurfhaken, mit den zwei bein- und vier hüftgurten kann man's sehr unterschiedlich trimmen, auch auf sehr hoher haken. super trapez, lange lebensdauer, würde ich sofort wieder kaufen.

                  Kommentar


                    #69
                    Zitat von frontloop71 Beitrag anzeigen
                    meine erfahrung: zweimal ein teures hüfttrapez gekauft, zweimal schon nach einem tag surfen brutale rippenschmerzen, dort wo das trapez unten vorne auf die rippen drückt.
                    Moin,
                    bei meinen ersten Versuchen hatte ich das gleiche Problem. Erst der 3. Trapez-Wechsel brachte mir den ERfolg. Zwar teuer erkauft, aber ich bin froh den Schritt vollzogen zu haben.
                    Gruß

                    Kommentar


                      #70
                      Da sieht man mal wieder wie individuell unser Sport eben ist. Es soll ja auch niemand zum Hüfttrapez überredet werden. Bei mir passt das T8 super, weil es quasi von Steißbein bis Schulterblatt stützt. Es gibt auch diverse echt schmale Trapeze, die fand ich persönlich mega unbequem. Andere fahren damit gerne...
                      Aber ursprünglich ging es darum, dass es manchen, die ein passendes Hüfti gefunden haben, damit ihre Fahrtechnik verbessern konnten. Und andere eben nicht. Und wieder andere haben ganz schlechte Erfahrungen gemacht und sind mit Hüfttrapez verständlicherweise durch
                      Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
                      North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - North Warp 5.6, 6.2, 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

                      For Sale

                      Kommentar


                        #71
                        Moin,
                        gute Formulierung gefunden!
                        Im Training - egal worum es geht - darf oder sollte man nur nicht so schnell aufgeben. Und genau dies ebenfalls eine persönliche Frage.
                        Gruß

                        Kommentar


                          #72
                          Hätte A² mal hier mitgelesen, er wäre die nautische Meile dann mit 45 statt "nur" 43 kn gefahren
                          https://www.facebook.com/princeofthe...wMzM5OTc5NjY0/
                          check: www.surfshop-muenster.de

                          Kommentar


                            #73
                            Vermutlich - die Gesichtsweste hat wahrscheinlich zu sehr aufgetragen, dass nichts mehr ging...
                            BTW: es werden sich immer Beispiele finden lassen, die eine These oder persönlichen Empfindungen widersprechen.
                            Gruß
                            Zuletzt geändert von Rosas-Fahrer; 27.07.2020, 07:29.

                            Kommentar


                              #74
                              Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
                              Vermutlich - die Gesichtsweste hat wahrscheinlich zu sehr aufgetragen, dass nichts mehr ging...
                              da kann er ja froh sein, das er den Durchblick nicht verloren hat

                              Kommentar


                                #75
                                Moin.
                                Ich habe den Text von JoJoo mal hierher kopiert, weil ich denke es sollte hier unter dem Titel weiter diskutiert werden:

                                Zitat von jojoo Beitrag anzeigen
                                Mit der Kontrolle hatte ich die Frage ob Sitz oder Hüft bis jetzt nicht wirklich assoziiert...

                                Bei Langschlägen und Tourensurfen kriege ich beim Hüfttrapez eher Krampfprobleme 😀. Da nutze ich mit 9er und 8er Segel gerne ein Sitztrapez - ist auf langen Schlägen ab 2km einfach entspannter - gilt für Speeder mit ihren Langschlägen wohl auch bei Hack?

                                Für "typische" Slalombedingungen mit vielen Halsen, kurzen Schlägen und viel Gepumpe bedeutet der hohe Haken für mich schlicht einen Vorteil bei dem ganzen Ein- und Ausgehänge. Das sehen wohl auch die Regattafahrer so.

                                Bei Defi und Long Distance wäre für mich ein Sitztrapez immer erste Wahl - da zählt die Ausdauer
                                Habe gestern mal wieder auf gut 140 Wasser km ein "Hüfti" getestet. Eigentlich müsste das ja "Tailli" heißen, denn da sitzt es letztlich auch. Jedenfalls bei mir. In Hüfthöhe fahre ich mein Sitztrapez

                                Seis drum. Ich krieg so langsam den Dreh. Auch mit dem 7.8er RS:R ist's okay. Bei >2 km Schlägen wird es etwas anstrengend, vor allem wenn es windmäßig nicht im optimal Bereich betrieben wird. Ich verstehe jetzt auch den Wunsch nach einem Gleithaken, den ich mit dem Sitztrapez nicht nachvollziehen konnte. Ein wahrer Segen ist aus meiner Sicht das sehr leichte ein- und aushaken vor dem Halsen. Liegt vielleicht auch ein bisschen am Kite Haken an meinem Sitztrapez, der mir so manche Schweißperle auf die Stirn trieb wenn ich mal punktgenau halsen wollte und Ufer oder Boje im Focus sind aber der Tampen ums verrecken nicht raus will

                                Am Ende des ersten längeren Hüfti- Tages war ich jedenfalls platt wie ne Flunder. Wär aber mit dem Sitzteil sicher nicht viel anders gewesen.
                                Bildschirmbereich (8).jpg
                                Angehängte Dateien
                                Zuletzt geändert von blinki-bill; 25.09.2020, 20:46.
                                check: www.surfshop-muenster.de

                                Kommentar

                                Nicht konfiguriertes PHP-Modul

                                Einklappen

                                Lädt...
                                X