Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Von Segel- auf Fußsteuerung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
    Woher kommt eigentlich der Begriff "Riggfigur"?
    Und was genau ist das?
    Moinmoin,

    dort findest du eine Erklärung der "Riggfigur":

    https://windsurflehrer.de/der-besser...kleinere-segel

    Wesentlich ausführlicher (das würde hier den Rahmen sprengen) wird die Riggfigur in allen Einzelheiten und auf verschiedensten Könnensstufen natürlich im Lehrbuch erklärt, das du auf der betreffenden Website auch findest, und zwar im Menü unter "Lehrbuch".

    Beste Grüße
    Claudio Schiefner
    Zuletzt geändert von Claudio Sch.; 02.01.2020, 11:49.
    Einige der Fachbegriffe zum Thema "Fahrtechnik", die ich hier verwende, lesen sich zumindest für die meisten als "ungewohnt
    neu". Für Interessierte: auf untenstehender Homepage werden diese Fachbegriffe und die -immer dazu gehörenden- Inhalte in einer Ausführlichkeit erklärt, die hier den Rahmen sprengen würde:

    www.windsurflehrer.de

    Voll umfängliche Erläuterungen zu diesen Fachbegriffen - und weit darüber hinaus - im "Lehrbuch zur Bewegungslehre des Windsurfens" , ebenso auf jener Webside

    Kommentar


      #47
      Zitat von kemot_surf Beitrag anzeigen
      kann mir jemand vllt. #41 übersetzen?
      Manchmal hilft es auch, einen Text einfach mehrfach durchzulesen,
      wenn man ihn beim ersten Mal nicht verstanden hat ... ... und du
      bist diesbezüglich ganz sicher nicht allein damit, zumindest ist es mir
      beim Lesen diverser Bücher regelmäßig genau so ergangen ...

      Beste Grüße
      Claudio Schiefner
      Einige der Fachbegriffe zum Thema "Fahrtechnik", die ich hier verwende, lesen sich zumindest für die meisten als "ungewohnt
      neu". Für Interessierte: auf untenstehender Homepage werden diese Fachbegriffe und die -immer dazu gehörenden- Inhalte in einer Ausführlichkeit erklärt, die hier den Rahmen sprengen würde:

      www.windsurflehrer.de

      Voll umfängliche Erläuterungen zu diesen Fachbegriffen - und weit darüber hinaus - im "Lehrbuch zur Bewegungslehre des Windsurfens" , ebenso auf jener Webside

      Kommentar


        #48
        Moinmoin,

        Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
        Im Racing oder Slalom ist es doch ganz einfach: Wer als erstes über die Ziellinie kommt, kann nicht viel falsch gemacht haben.
        Genau, allerdings ausschließlich bezogen darauf, unter den gegebenen Bedingungen als erster über die Ziellinie zu kommen..

        Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
        Ob dies deiner favorisierten Fahrhaltung oder deiner Vorstellung einer tollen Fahrtechnik entspricht oder nicht, spielt keinerlei Rolle.
        Es geht nicht um meine "Vorstellungen", sondern um die Frage, ob die bei diesen Profis erkennbare "Fahrhaltung" oder Fahrtechnik Fahrern als Vorbild nutzt, die sich auf einem völlig anderen Fahrlevel befinden. Nach meinen Erfahrungen nutzt das nicht.

        Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
        In anderen Bereichen heißt es wohl Form follows function.
        Das ist durchaus korrekt. Und im Produktdesign ist es sicher richtig, sich bei der Reproduktion an einer schon vorliegenden Form eines sich - als funktional erwiesenen - Objekts zu orientieren. In der Bewegungslehre aber ist diese Vorstellung defintiv ein Trugschluss. Ist dort übrigens von Sportwissenschaftlern ausgiebig diskutiert worden, sehr komplexe Angelegenheit und sprengt hier insofern den Rahmen.

        Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
        Gucke dir mal PWA-Berichte aus der Türkei, Südkora oder auch Spanien/Roses an.
        Danke für den Hinweis, ich hatte und habe solche Menschen regelmäßig direkt vor meiner Nase und weiß daher ziemlich genau, wovon ich rede..

        Beste Grüße
        Claudio Schiefner
        Zuletzt geändert von Claudio Sch.; 02.01.2020, 12:03.
        Einige der Fachbegriffe zum Thema "Fahrtechnik", die ich hier verwende, lesen sich zumindest für die meisten als "ungewohnt
        neu". Für Interessierte: auf untenstehender Homepage werden diese Fachbegriffe und die -immer dazu gehörenden- Inhalte in einer Ausführlichkeit erklärt, die hier den Rahmen sprengen würde:

        www.windsurflehrer.de

        Voll umfängliche Erläuterungen zu diesen Fachbegriffen - und weit darüber hinaus - im "Lehrbuch zur Bewegungslehre des Windsurfens" , ebenso auf jener Webside

        Kommentar


          #49
          @Claudio: Woran erkennst Du einen Segelhandfahrer während er windsurft? Da gibt es sicher viele Einzelheiten, aber was sind die Top 3 Erkennungsmerkmale - a) im gleiten b) im dümpeln?

          Weisen die Segelhandfahrer typischerweise auch bestimmte Trimmvarianten - beispielsweise in Bezug auf die Position und Länge der Trapeztampen, oder ist die zu große Segelgröße das Hauptmerkmal?

          Kommentar

          Lädt...
          X