Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Matrial für Nautische Meile?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Matrial für Nautische Meile?

    Moin,
    würde mal eure Meinung hören:
    Wenn man eine Nautische Meile / knapp 2km möglichst schnell fahren will und NICHT auf einer Speedpiste unterwegs ist - was wird dann tendenziell optimales Material sein? Eher z.B. ein 85er SL mit 8,6er Segel, weil dann die Wasseroberfläche noch recht glatt ist oder das 62er SL mit 6er Segel weil der Speed einfach höher ist, allerdings kleine Winddreher und -schwankungen den Durchschnittsspeed drücken?
    Gruß

    #2

    Kommentar


      #3
      Spot? Conditions?
      Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
      North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - North Warp 5.6, 6.2, 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

      For Sale

      Kommentar


        #4
        Ich würde mit 7er Segel und 62er SL sowas am liebsten probieren. Damit bin ich persönlich bei knapp über 30 Knoten Speed noch ziemlich entspannt unterwegs. Bei größeren Boards und langen Finnen würde mir die Beinarbeit da zu krass werden. Wenn ich die Fitness und den Beinschmalz hätte würde ich wohl eher ein 70er Board nehmen, dann mit 7,8er oder so, s.a. https://youtu.be/Kk8-PpCTBtc (sieht in dem Video alles andere als entspannt aus)

        Das Hauptproblem bei nautischer Meile ist ja das Höhelaufen nach dem Run. Mit einem 62er Board ist das für mich deutlich schwieriger und langsamer als mit einem 70er Board.

        Mit 6er Segel wird das Wassr dann ja schon heftig choppy, glaube kaum, dass ich als Normalo da im offenen Wasser über eine Meile noch guten Speed hinbekommen würde. Mit einem gut angepowerten 7er oder 8er stelle ich mir das einfacher vor.

        Mit 85er Board und 8,5er brauchst du ja schon reichlich Wind um über 30 Knoten zu kommen - wenn der Wind dich dann konstant über 30 Knoten halten soll dann wird das Wasser ja schon richtig choppy, weil konstant obere 5 Windstärken herrschen. Also richtig anstrengend, oder?

        Vielleicht ist ja auch ein 70er Board mit einem 8,5er Segel eine Option? 38er oder 39er Finne könnte das doch halten. Von so einer Kombi verspreche ich mir da am meisten, werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren! Vor allem weil man ab guten 5 Windstärken auf Topspeedjagd gehen könnte, oder?
        die coolen Jungs fahren Sinker

        Kommentar


          #5
          Wo ist denn meine Antwort geblieben?
          Seis drum. Ein Blick in gp3s genügt:
          Bei uns auf dem Homespot: 70er / 7.8 wenn da Bedingungen für kleinere Boards sind bremst der Chop auf die Distanz mehr als das du mit dem kleinen Material rauskitzeln kannst.

          Ansonsten: Je kleiner desto schneller.
          check: www.surfshop-muenster.de

          Kommentar

          Nicht konfiguriertes PHP-Modul

          Einklappen

          Lädt...
          X