Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Trockenanzug

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Trockenanzug

    Hallo
    Hab mal ne Frage... Bei uns ist die beste Windsaison im Winter... Wassertemperaturen zwischen 3-7 Grad Luft ähnlich oder noch kälter an manchen Surftagen im Minusbereich. Jetzt dachte ich mir ich hole mir einen kompletten Trockenanzug hatte einen 5/3 mm Semidry doch spätestens nach 1h hatte ich so kalt das ich nicht mehr Surfen konnte vorallem wenn die Sonne nicht gescheint hat. Brauche einen Anzug mit dem ich Surfen gehen kann bis der See anfängt zu zufrieren... Was haltet ihr von dem Anzug? Gibt es irgendwelche Nachteile da er nicht eng anliegend ist?

    http://www.mysticboarding.com/produc...drysuit/black/
    Wie heisst der dritte Tag nach Windstill?
    Montag

    #2
    Hi,

    benutzt mal die Suche da findest du mit Sicherheit einiges

    Greets Jonas

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      Das mit 5/3 mm Semidry und dies und das zusätzlich drunter anziehen hab ich hinter mir – das ist alles nicht das „Wahre“. Nach einer Lungenentzündung fahre ich nun mit GUL. Einen Neo werde ich wohl nur noch ab 20Grad anziehen.

      Der Komfort dieser Trockenanzüge ist jedem Neo weit überlegen. Die Bewegungsfreiheit, das Wärmeempfinden, an und ausziehen – alles easy und ich muss gar nicht mehr Pinkeln. Wenn ich da an den Neo Denke, jede halbe Stunde war eine „Zigarettenpause“ angesagt.


      Wenns richtig warm sein soll, kommen dazu nur Atan-Schuhe in frage. Teuer, aber das beste. An den Armen und Beinen kommt bei mir sehr wenig Wasser rein. Ursache: Bein und Armhaare. (Die bleiben dran!)

      irgendwelche Nachteile?

      Ein Wavetrapez wird hoch rutschen, du brauchst ein Sitztrapez.

      Tauchst du mit dem Trockie, geht die Restluft an der Halsmanschette raus und Wasser kommt rein. Also ist zusätzlich eine Kopfhaube „Pflicht“.

      Unter dem Trockie wird ein Fleece-Overall getragen. Der „Liebestöter“. Funktionsunterwäsche …
      was man überall so liest – ist etwas für die „ganz harten“. Komfortabel ist nur ein Fleece-Overall. Drüber kann noch eine weitere Lage getragen werden, aber bitte auch nur aus Fleece.

      Habe mal ein Panzeroverall getestet, na ja geht schon, kommt aber an den Fleece-Overall nicht dran.GCX3-Material arbeitet nun mal am besten mit Fleece.


      Zu erwähnen ist noch die Pflege.
      Nach jedem Einsatz kommt etwas Talkum an die Manschetten – das erleichtert das anziehen. Der Zipper ist zu behandeln wie ein rohes Ei. Zusammenknüllen, Surfstuff obendrauf ist nicht zu empfehlen.


      Trockie vs Neo:
      Ob man mit so einem Trockie in der Welle „hardcore-“ Surfen kann? Unter einer Welle durch tauchen – Nöö. Dort hat ein Neo vorteile.


      Was haltet ihr von dem Anzug?
      Kiter tragen den Trockie sehr gern – also für uns Windsurfer bestens geeignet. Der Mystic ist eng geschnitten(tailliert), und sollte anprobiert werden. Ich möchte so ein Ding nicht mehr missen .



      Gruß

      Kommentar


        #4
        Ich kann Dir den GUL Shadow empfehlen. (Klick)Den Mystic hatte ich auch im Auge und anprobiert.
        Alle Aussagen sind nur MEINE Meinung andere denken eventuell anders

        Vorteile gegenüber dem Mystic:
        • Hat Latexfüsslinge, es kommt kein Wasser rein und mit Dicken Socken immer Warm
        • Hat Frontzipper (Mystic hat Backzipper), d.h. Du brauchst keine Hilfe beim An und Ausziehen.
        • Hat Neoprenmanschetten an Armen und Hals. Wehsentlich bequemer als Latex aber genauso Dicht (Hab diverse Schleuderstürze damit trocken überstanden, Und im Winter mit Haube die über die Halsmanschette geht, sowieso kein Problem)
        • Zipper ist aus Metall und nicht aus Plastik (Mystic)
        • Atmungsaktives 4lagiges Material (Mystic 3 lagig)
        • Preis (rund 315,- inkl Fleeceunterzieher)



        Zitat von kira Beitrag anzeigen
        Wenns richtig warm sein soll, kommen dazu nur Atan-Schuhe in frage.[/B] Teuer, aber das beste. An den Armen und Beinen kommt bei mir sehr wenig Wasser rein. Ursache: Bein und Armhaare. (Die bleiben dran!)
        - Mit Latexfüßlingen kein Thema mehr (GUL Shadow)

        Zitat von kira Beitrag anzeigen
        irgendwelche Nachteile?
        Ein Wavetrapez wird hoch rutschen, du brauchst ein Sitztrapez.
        - Nö, ist niocht notwendig. Normales Hüfttrapez macht bei mir keinerlei Problem. Hochgerutsch ist bei mir NIX

        Zitat von kira Beitrag anzeigen
        Tauchst du mit dem Trockie, geht die Restluft an der Halsmanschette raus und Wasser kommt rein. Also ist zusätzlich eine Kopfhaube „Pflicht“.
        - Deswegen vor dem Surfen ins Wasser mit dem Trockenanzug, bis zur Brust untertauchen, Halsmanschette leicht ziehen und Luft entweichen lassen.
        Zuletzt geändert von Freddy; 20.11.2010, 14:35.
        Grüße aus Bayern
        sigpic

        Kommentar


          #5
          ION Fuse

          Hi,

          ich fahre den ION Fuse (meiner heisst noch Fusion), ist der weit geschnittene Trockenanzug mit 3 bzw. 4 mm Neopren. Grundsätzliche Eigenschaften wie beim GUL oder Mystick, aber ein RIESENVORTEIL:

          Ich werde natürlich auch im Trockenanzug nass, weil ich schwitze. Mit darunter getragener Funktionswäsche (bei niedrigen Temperaturen ein Faserpelzoverall) sind diese Klamotten dann natürlich mindestens feucht bis auswringbar nass, je nach Länge und Intensität der Session. Der Vorteil beim weitgeschnittenen ION Fuse ist der, dass die Neoprenschicht natürlich noch isoliert, ist ja mindestens drei Milimeter stark.

          Beim dünnen Nylongewebe ist die Wärmeleitung natürlich "ideal", d.h. die Kälte wird schön durch das Gewebe und durch das nasse Funktionszeug an den Körper geführt, bzw. die Wärme weg von diesem. Dieser Nachteil ist natürlich nicht beim Start der Session zu merken, aber steh´ mal am Strand zur Pause im Wind.

          Kann den ION Fuse Trockenanzug wärmstens empfehlen.

          Grietz,
          Tom

          ...und wenn man die Luft aus dem Anzug lässt, kann man auch ganz anständig unter Wellen durchtauchen. Das zwickt aber ganz ordentlich im Gesicht bei entsprechenden Wassertemperaturen.
          ...so dumm wie ich es brauche könnt ihr mir gar nicht kommen.

          Kommentar


            #6
            Der ION Fuse ist genial, hatte ich anprobiert, einzig der Preis von Liste 599,- hat mich vom Kauf abgehalten.
            Grüße aus Bayern
            sigpic

            Kommentar


              #7
              Hallo Freddy,

              hab den GUL Astro. Auch aus UK.

              Die Neoprenmanschette am Hals ist ein Gedicht.


              „Normales Hüfttrapez macht bei mir keinerlei Problem. Hochgerutscht ist bei mir NIX „

              Das mit dem „Hochrutschen“ hält sich bei mir in Grenzen. Ein paar Zentimeter und dann ist ende. Damit kann ich leben.


              Freddy, was meinst du, macht der diagonale Zipper das mit?
              Nach fast 10Jahren Wavetrapez mal so einfach auf ein Sitztrapez wechseln ist/war bei mir nicht so ganz einfach. Die Bewegungsabläufe sind fest „eingefahren“ - Ich kämpfe immer noch.

              Am meisten stören mich die Gurte in der nähe der Weichteile, an Land latsche ich rum wie John Wayne – geht garnich.


              Würde sehr gern wieder ein Hüfttrapez fahren.


              Grüße

              Kommentar


                #8
                Also der Zipper macht bei mir keine Problem... Unterm Hüfttrapez ist er nicht zu spüren.
                Grüße aus Bayern
                sigpic

                Kommentar


                  #9
                  „Ich werde natürlich auch im Trockenanzug nass, weil ich schwitze. Mit darunter getragener Funktionswäsche (bei niedrigen Temperaturen ein Faserpelzoverall) sind diese Klamotten dann natürlich mindestens feucht bis auswringbar nass, je nach Länge und Intensität der Session.“


                  Da schneidet ein GUL(Atmungsaktives 4lagiges Material) wesentlich besser ab. Das Fleece bleibt trocken.

                  Behindert das Neopren vom ION Fuse nicht das „Atmen“?


                  Ist aber alles nur relativ zu sehen. Nach aussagen der „Kanuten“ ist die Atmungsaktivität mit einem neuen Trockenanzug klasse und soll mit der Zeit nachlassen.

                  Grüße


                  Freddy Danke: Hüfttrapez wird wieder reaktiviert.

                  Kommentar


                    #10
                    Bekommt man den GUL auch in Deutschland ..?

                    Kommentar


                      #11
                      Ja, gibt's bei redrooster24.de. Allerdings ist dort, soweit ich weiß, kein Fleeceunterzieher dabei und teurer ist er auch.

                      Bestell einfach bei Wetsuit Outlet (http://www.wetsuitoutlet.co.uk/), ist total unkompliziert. Auswählen und per Kreditkarte oder Paypal zahlen (rund 9£ Versand ~11€). Lieferung erfolgt innerhalb von 3-5 Tagen (bei mir waren es 4 Tage gedauert).
                      Beratung ist auch super (Telefon oder Email). Hatte ne Email geschrieben, da ich mir wegen der Grösse nicht sicher war. Antwort kam innerhalb von ein paar Stunden.
                      Grüße aus Bayern
                      sigpic

                      Kommentar


                        #12
                        ...vielleicht schwitze ich mehr?

                        Ich habe noch einen Artistic DrySuit,

                        http://www.artistic-sportswear.de/de...trockenanzuege

                        der ist glaube ich von der Machart her dem Gul oder Mystic ähnlich. Ein wirklich schönes Teil, wenn ich damit zur Kajaktour starte ist alles prima. Nach ein paar Stunden, wenn ich stramm gepaddelt bin habe ich jedoch ein paar Kubikzentimeter Wasser aus den Poren gelassen. Solange ich in Bewegung bleibe ist das kein Problem, wenn wir aber länger irgendwo im Wasser rumtreiben zur Pause gibt´s da kalte Stellen, weil Wasser (eben das Schwitzwasser im Faserpelz) die Wärme so gut leitet und die Auskühlung schneller stattfinden kann als bei einer drüberliegenden Neoprenschicht wie z.B. beim ION. Das heißt jetzt nicht, dass der Nylonanzug ungeeignet ist, aber es gibt besseres, und der Feuchtigkeitstransport durch die Membran ist tatsächlich eher mau, aber diese Membranen haben eh nur ein recht kleines Wirkfenster, aber das ist ein anderes Thema.

                        Sind halt die Erfahrungen die ich Winters gemacht habe auf und im Wasser mit beiden Anzugarten. Und ich glaube, im WindsurfingJournal wurde sogar nur dieser Anzug getestet bzw. tatsächlich im Magazin vorgestellt, weil eben alle anderen Anzugarten gravierende Nachteile haben und so nicht wirklich tauglich sind für den Einsatz im Winter zum Windsurfen. (Ob das WSJ hierfür bestimmte Kontobewegungen registrieren konnte vermag ich nicht zu sagen, aber ich habe alle Anzugarten auch selbst getestet und komme zu dem Schluss, dass zur Zeit der ION Fuse das Nonplusultra ist.

                        Trapez: Ich konnte jetzt nicht feststellen, dass das Hüfttrapez nennenswert hochrutscht, bei mir ist allerdings die Hüfte auch tatsächlich der Bereich am Torso mit dem geringsten Umfang (von bestimmten Teilen mal abgesehen... ) - nach oben hin wird´s breiter, also rutscht nix hoch.

                        Grietz,
                        Tom

                        ...und wieso steht "Kanuten" eigentlich so in Tüttelchen?
                        ...so dumm wie ich es brauche könnt ihr mir gar nicht kommen.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von kira Beitrag anzeigen
                          Behindert das Neopren vom ION Fuse nicht das „Atmen“?
                          Also, nicht wirklich - auch der ION Fuse hat oben in der Latexmanschette eine Öffnung, da muss zwingend der Kopf wieder nach draußen geführt werden.

                          Grietz,
                          Tom
                          ...konnte ich mir jetzt nicht verkneifen, sorry
                          Zuletzt geändert von Antilärm; 21.11.2010, 07:53. Grund: Tippfehler korrigiert
                          ...so dumm wie ich es brauche könnt ihr mir gar nicht kommen.

                          Kommentar


                            #14
                            Da wir hier ja Träger von Trockenanzügen haben würde ich auch gern mal eine Frage stellen. Es kommt ja immer das Argument des "wärmerseins"; aber ist das denn auch so?
                            Wir(und besonders auch Kiter) üben doch mehr "im Wasser" als "auf dem Wasser" unseren Sport aus.
                            Besonders bei unvorhergesehenen Situationen wo wir auch mal gezwungen sind eine halbe Stunde zu schwimmen stelle ich mir den Trockenanzug als sehr unbrauchbar vor.
                            Atmungsaktiv hat nichts mit geringer Wärmeleitfähigkeit zu tun; den Part übernimmt doch die Luft im Trockenanzug?
                            Im Wasser wird aber der Anzug doch an den Körper gepresst, da ist doch der Isoliereffekt schnell dahin.
                            Und im Bereich der Latexmanschetten siehts doch ganz finster aus im Wasser, oder?
                            Es grüßt der Bernie

                            Kommentar


                              #15
                              Hi Bernie,

                              ich muss zugeben, dass ich glücklicherweise noch keine Schwimmeinlagen im Winter hinlegen musste und auch sonst im Winter eher defensiv fahre und so eigentlich 99 % der Session auf dem Board bin.

                              Die Luft im Anzug, die isolieren soll befindet sich 1. in der Neoprenschicht, die ja aber relativ dünn ist, zumindest weit entfernt von den Stärken eines Winterneos - und 2. in der Schicht, die ich darunter trage, also je nachdem wie kalt es ist dünnes Funktionszeug bis hin zu fettem Faserpelz. (gibt auch 3. -> die Schicht, die man direkt am Körper trägt, also Fett )

                              Meine IST-Situation: ION-Fuse, ca. 7-8 mm Faserpelz, ATAN-Wave in Winterausführung. Wasser 2°, da gehe ich bis zum Hals rein und merke lediglich den Wasserdruck, aber keinen Temperaturabfall, ein sehr lustiges Gefühl. Die Stulpen der Atans sind so hoch, dass sie schon an den unteren Stulpen des Faserpelzes anlagen, das heisst diese beiden Schichten überlagern sich.

                              Bei den Händen ist das ähnlich, die Stulpen der Handschuhe werden auch über die Latexmanschetten gezogen, so dass hier auch nur sehr wenig "schlecht isolierte" Körperbereiche übrig bleiben. Die Hände sind allerdings ein grundsätzliches Problem, für das ich noch keine wirklich befriedigende Lösung gefunden habe, zumindest nicht ansatzweise so befriedigend und geeignet wie den ION-Fuse...

                              Mit Kopfhaube, auch wieder über die Latexmanschette gezogen, gibt´s auch hier keine Probleme, wenn man dann noch die Kapuze drüberzieht gibt´s eigentlich keine Sorgen mehr. Fazit: Übergänge zu Händen und Füssen bzw. Kopf überhaupt kein Problem.

                              Ja, und wie ich schon sagte: Beim ION ist die Isolierung auch bei feuchter Unterbekleidung noch deutlich mehr gegeben als beim Nylonanzug, habe ich selbst getestet. Es ist nämlich wirklich so, dass im Wasser schwimmend der Anzug an den Körper gedrückt wird, und das nicht zu knapp, da ist man dann wieder dankbar um jeden Milimeter fester Iso-Schicht: Neopren.

                              Ein Risiko besteht allerdings, bei beiden Anzugarten: Sollte man sich einen Riss einfangen, z.B. durch die scharfen Finnenrückseiten, und es dringt Wasser ein, dann ist es wirklich ernst. Beim ION genauso wie bei den Nylon-Kollegen - ich hatte im Artistic DrySuit mal vergessen, den RV komplett zu schliessen und habe ordentlich Wasser bei der Eskimo-Rolle geladen. Ich dachte, der Körper wärmt das schon aber Pustekuchen, nach ein paar Minuten bin ich raus und hatte schon Schwierigkeiten, zu koordinieren. Wasser hatte 4°.... und es war zum Glück direkt vorm Vereinsheim.

                              Das muss man von vornherein berücksichtigen, wenn man im Winter rausgeht, auch in tieferem Wasser: Das Polster ist dünner als im Sommer, wenn eine Komponente versagt wird´s kritisch, sehr kritisch.

                              Grietz,
                              Tom
                              ...so dumm wie ich es brauche könnt ihr mir gar nicht kommen.

                              Kommentar

                              Nicht konfiguriertes PHP-Modul

                              Einklappen

                              Lädt...
                              X