Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Auftriebsweste Ja/Nein

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Auftriebsweste Ja/Nein

    Hi
    ich bin des öfteren alleine am Baggersee zum üben.Nun habe ich mir überlegt mir eine Auftriebsweste zu kaufen.Macht das Sinn und wen ja wo bekommt man im Internet was vernünftiges?
    Ich möchte keine dieser Hellorangen Teile

    #2
    Auftriebsweste

    Hi!

    Die hellorangen Teile sind natürlich eher hinderlich als nützlich, zumindest bei Surfern!

    Auftriebswesten gibt es verschiedene Modelle und auch von mehreren Surffirmen.
    Einen Überblick über entsprechende Modelle kannst du dir unter http://www.pro-limit.com verschaffen.
    Die Westen soltrst du allerdings auch mal anprobieren und im Shop vor Ort kaufen.
    Die Preise liegen von ca. 50-100 Euro je nach Modell!

    Ich hoffe, dir etwas geholfen zu haben?

    Tschüß und viel Spaß!
    Dirk

    http://www.go-travel-more.de

    Kommentar


      #3
      die Westen sind mehr hinderlich als nützlich, vor allen Dingen, wenn Du unter nach einem Sturz unter dem Segel wegtauchen willst ...

      ... habe mir am Gardasee eine Weste zugelegt (müssen) verwende sie aber nie an anderen Gewässern, da sie wirklich nur stört ...

      ... und letztendlich auch als Rettungsweste nicht taugt, da sie nicht ohnmachtssicher ist
      gruß badnix

      Kommentar


        #4
        der neo hat doch genug auftrieb
        Surfing is magic -
        riding echoes of cosmic energy, transmitted through vast tracks of ocean, at the wild fringes of continents

        Kommentar


          #5
          Also notwendig ist eine Auftriebsweste auf dem Baggersee sicherlich nicht. Aber wenn du dich dann sicherer fühlst, kauf dir eine. Angst hindert schließlich mehr am Surfen als eine Auftriebsweste.

          Herinke

          Kommentar


            #6
            Hallo!

            Ich nehm fürgewöhlich bei überpower und in der welle ne Weste her! oft dann sogar auch nen helm! aber solang ich nit dem 7er gemütlich cruisen kann hab ich da keine Angst!



            CU andi
            CU andi
            Der Kommunikationsminister!
            PS: Der Link zum Chat muss wieder her!!

            Kommentar


              #7
              Ich hatte auch jahrelang eine Auftriebsweste. Sie erleichtert den Wasserstart ENORM, denn wir Mädels sind nicht immer mit so schicken Muckis ausgestattet.....

              Auf hoher See, oder überall, wo man auch mal (im shorebreak) abtauchen muss, ist sie allerdings eher gefährlich. Und mit Hüfttrapez kann man sie schon mal gar nicht mehr anziehen.

              ProLimit hat welche, Open Ocean, NeilPryde, Gun......tun sich alle nix. Und wärmen auch noch ein bisschen!

              Ina

              kaum macht man was richtig, schon geht es!

              Kommentar


                #8
                Wegtauchen nicht nur nach einem Sturz, sondern in der Kiellinie eines Bootes, was Dich einfach übersieht. Wie willst Du hastig Tiefe gewinnen oder schwimmend "fliehen" ?

                In der Welle : in der Waschmaschine nimmts Dich mit Weste erst richtig mit, Du kriegst zur Not Dein Zeug nicht nach unten und Dich auch nicht, autsch,..

                Am Garda sind die C,neri einfach zu faul dazu, die Leiche zu suchen : sie soll oben schwimmen und möglichst schön deutlich markiert sein.

                Neo und Trapez liefern zusammen genug Auftrieb.

                bft

                Kommentar


                  #9
                  Oh, die Baggerseewaschmaschine!!!, eine unterschätzte Gefahr!

                  Kommentar


                    #10
                    Trapez liefert Auftrieb?
                    Haha, dann schwimmt der Hintern immer oben?
                    Bei mir dann der Rücken in Hüfthöhe?
                    Nicht unterschätzen sollte man den Auftrieb der Surfschuhe.
                    Und deshalb ist die Weste so schätzenswert - man gleicht einfach nur die unmöglichen anderen Auftriebsarten aus.....


                    Ina

                    kaum macht man was richtig, schon geht es!

                    Kommentar


                      #11
                      typisch Nixe, nur vom Feinsten ...

                      ... trägt jetzt auch noch luftgepolsterte Surfschuhe ...

                      ... wenn Ihr da oben im Norden also eine Gestalt übers Wasser wandeln seht, keine Bange ...

                      ... ist nur Ina, die die Schuhe zu sehr aufgepumpt hat
                      gruß badnix

                      Kommentar


                        #12
                        Original geschrieben von nixxe
                        Trapez liefert Auftrieb?
                        Haha, dann schwimmt der Hintern immer oben?
                        Bei mir dann der Rücken in Hüfthöhe?
                        Nicht unterschätzen sollte man den Auftrieb der Surfschuhe.
                        Und deshalb ist die Weste so schätzenswert - man gleicht einfach nur die unmöglichen anderen Auftriebsarten aus.....


                        Ina
                        Stimmt, Ina, eigentlich eher der Hintern..
                        Rücken in Hüfthöhe, rotfl, schwimmt bei geeigneter Form der Kandidatin noch viel besser.
                        Solltest Du beim Wasserstart schon gemerkt haben
                        Neiin, nur ein Scherz, nicht hauen...

                        @Henrike : nimmst Du im Urlaub ein extra Trapez mit ? Surfst Du jahrelang auf gleichem Niveau? Kaufst Du jedes Jahr neues Gerödel?

                        immer schon oben schwimmen, bft

                        Kommentar


                          #13
                          ich finde weste o.k.

                          moin, ihr lieben,
                          nach fast 15 jahren surfen ohne weste fahre ich in den letzten jahren überwiegend mit.
                          vorteile:
                          -wasserstart wird unterstützt- gut bei schwächelnden winden
                          - sie wärmt ungemein, besonders im frühjahr
                          - im extremfall als schwimmhilfe nicht zu unterschätzen
                          nachteile:
                          - konnte noch keine feststellen:
                          - kein problem im zusammenhang mit einem hüfttrapez, es gibt spezielle westen dafür, z.b. pro limit ( hab ich)
                          - ich konnte noch keine einschränkung meiner bewegungsfreiheit feststellen ( bin aber auch kein freestyler)
                          - obwohl ich eigentlich schon in allen relevanten revieren im norden gesurft habe ( fehmarn, blavand, klitmöller, ...)war ich noch nie in einer lage, wo mich eine weste behindert hätte), vielleicht muss ich in jaws lange tauchgänge unternehmen, aber doch nicht bei uns!!!
                          ich musste auch noch nie einem boot ausweichen!
                          - wieso surfen eigentlich fast alle dänen mit weste?
                          -weil sie in dänemark vorgeschrieben ist!!

                          ich werde auch in der zukunft weiterhin oft mit weste surfen.
                          gruß rolf
                          Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
                          William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo!

                            Ich muss da Wave-Master voll recht geben!
                            Alle die Nachteile oder Gegenargumente sind mehr oder weniger absurd! Wann muss man schon mal unter nem Schiff durchtauchen????????????
                            Gut da gabs das ein oder ander Opfer am lago, aber wieviel Millionen Surfer sind da unten unterwegs?!?!!

                            CU andi
                            CU andi
                            Der Kommunikationsminister!
                            PS: Der Link zum Chat muss wieder her!!

                            Kommentar


                              #15
                              Sie erleichtert den Wasserstart ENORM, denn wir Mädels sind nicht immer mit so schicken Muckis ausgestattet....
                              Die Muckis bringen nicht den Auftrieb, Fett schwimmt oben und davon haben die Mädels gemittelt ein paar Prozent mehr als die Jungs und das ist gut so.

                              Ich habe keine Auftriebsweste, ist bisher an meinem Brustunfang gescheitert.

                              Aber Reineke wo bist du? Der Fuchs hat eine und nutzt sie auch.

                              Der Auftrieb bringts. Im letzten Herbst nur in Badehose hatte ich schon einige Mühe den Wassertart mit dem 12,5er zumachen, da musste ich schon ordentlich paddeln. Gestern mit Neopren (etwa 3-4 Liter Auftrieb) gings gut. Im Salzwasser kommen bei mir (99,9 KG heute) etwa 3 Liter Auftrieb dazu.
                              Bei den kleinen Segeln unter 8m2 würde ich persönlich keine Weste nehmen.

                              Ich kann mir auch nicht vorstellen, das eine Weste im shore break gut ist. Ich muß aus brusttiefen Wasser starten (wegen der langen Finne) und da bin ich genau im Bereich wo die Welle bricht. Ich denke da wird man dann ziemlich gebeutelt.
                              Gruß
                              Poseidon

                              Kommentar

                              Nicht konfiguriertes PHP-Modul

                              Einklappen

                              Lädt...
                              X