Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

gschmeidiger neopren gesucht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    gschmeidiger neopren gesucht

    Suche einen angenehmen, weichen neopren so um 4mm langarm?, sollte vorallem für die übergangszeit sein bis von 16-10 grad wasser...sein
    hab was von den flexiblen kaschierte Neopren gehört...

    hab momentan einen 10jahre alten 5mm neilpryde, fühl mich jedes mal wie ritter kunibert mit kettenhemd und oft probleme mit den unterarmen

    ..dünne gabel is schonmal vorsorglich im anmarsch ;-)

    #2
    hast du auch gehört, daß der Windchill bei dem kaschierten wegen der Verdunstungskälte deutlich höher ist?
    ich hab mal im Spätsommer, als es mir ganz ohne Anzug zu kalt wurde, ein kaschiertes Top drübergezogen
    also das hätte ich mir sparen können
    insofern kann ich den Trend zu kaschierten statt Glatthaut-Anzügen nicht nachvollziehen, ein Kältekammertest mit Hauttemp.messungen vom Surfmagazin hat das ja auch deutlich belegt
    Gruß , Tilo

    Kommentar


      #3
      Kann nicht nachvollziehen, warum Leute noch Glatthaut kaufen! Tragekomfort und Haltbarkeit sind deutlich besser, außerdem sind neuere kaschierte Neos von der Wärme absolut vergleichbar, das Wasser perlt ab wie bei einem Glatthaut! Fahre selbt bei Temperaturen unter Null einen Kaschierten und friere nicht am Körper (Xcel Drylock)..
      Zivi Norderney 2006

      Kommentar


        #4
        xcel

        Ich schließe mich an.
        Bei längerem Stehen hält mein Xcel Infinity nicht so lange warm wie ein Glatthaut. Aber beim Surfen ist der optimal. Den gebe ich nicht wieder her. Absolut zu empfehlen!
        Gruß
        Rolf
        Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
        William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

        Kommentar


          #5
          Zitat von flo am start Beitrag anzeigen
          Fahre selbt bei Temperaturen unter Null ..
          Moin,
          wenn ich das so sagen darf: nicht nur "gewöhnungsbedürftig" sondern auch extrem gefährlich. Schon mal drüber nachgedacht, was im Schadensfall passiert?
          Meine mich dran zu erinnern, dass es eine Faustformel gibt: Überlebenszeit = Wassertemperatur x 3 in Minuten / daran verändert auch der Neo nicht viel, wenn du im Wasser liegst....

          Gruß
          Zuletzt geändert von Rosas-Fahrer; 16.10.2013, 17:38.

          Kommentar


            #6
            Ich fahre jetzt seit kurzer Zeit kaschierte Neos als 2/3er Kurzarm und einen 5/4er XCEL Drylock.
            Was soll ich sagen, bei dem Steamer macht sich für mich kein Wärmeunterschied bemerkbar (hatte vorher einen Glatthaut Steamer). Dem Drylock merkt man das dicke Material nur bei der krassen Wärmespeicherung an. Die Beweglichkeit ist richtig gut. Einziges Manko: Wenn man im Wind am Strand rumsteht wird es schneller kühl, auf dem Wasser hab ich den theoretischen Windchillnachteil allerdings noch nicht gespürt.
            die coolen Jungs fahren Sinker

            Kommentar


              #7
              Meine unkaschierten bekommen immer schnell Löcher ... ob das wohl besser ist?
              Mein nächster Winteranzug ist wohl kaschiert und dafür ne Nummer dicker. Da ich nur hin und her fahre ist´s mit der Beweglichkeit auch nicht so wichtig.
              Lieber warm

              Kaschiert hat ausßerdem noch den Vorteil, dass man was drüberziehen kann: z.B. einen unkaschierten Shorty in einer Nummer größer oder sowas.
              Kaschiert ist viel rutschiger

              Kommentar


                #8
                Zitat von Seb72 Beitrag anzeigen
                Kaschiert ist viel rutschiger
                Ja das ist nochmal so eine Sache, das Hüfttrapez sollte wirklich perfekt passen, sonst rutscht das deutlich leichter hoch als bei einem Glatthautneo.
                die coolen Jungs fahren Sinker

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von jojoo Beitrag anzeigen
                  Ja das ist nochmal so eine Sache, das Hüfttrapez sollte wirklich perfekt passen, sonst rutscht das deutlich leichter hoch als bei einem Glatthautneo.
                  Good point!

                  Ich fahre halt Sitztrapez, deswegen merke ich sowas natürlich nicht

                  Kommentar


                    #10
                    ich stecke immer in einem Neo von West. 5,4er Lotus. Bin wirklich sehr zufrieden und der Meinung, dass es nicht viel geschemeidiger geht! (hatte allerdings auch nocht nicht alle, hier genannten Neos an). Finde den wirklich sehr bequem...

                    http://westsurfing.com/model/wetsuit/


                    das Rutschen mit dem Hüfttrapez gibts da allerdings auch ;-)

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von looseleech Beitrag anzeigen
                      das Rutschen mit dem Hüfttrapez gibts da allerdings auch ;-)
                      Als ich das erste Mal meinen Drylock anhatte, saß mein altes Hüfttrapez ziemlich schnell auf den Rippen. Hab mir dann direkt ein perfekt passendes Prolimit Teamwave geholt. Das war nicht nur unschlagbar günstig, sondern rutscht dank der guten Konstruktion auch nicht hoch...
                      die coolen Jungs fahren Sinker

                      Kommentar


                        #12
                        Ich kann den Xcel Infiniti wärmstens empfehlen. Noch nie so einen guten Neo gehabt: Mit 5/4/3 kaschiert fühle ich mich in der Nordsee jetzt noch pudelwohl und habe nicht das gefühl, dass ich in nem shorty beweglicher wäre.

                        Die entsprechende 5mm Boots passen genau wie der Anzug perfekt, damit gehts gefühlt noch ne Ewigkeit weiter. Und beim nächsten Kälteeinbruch gibts was drunter.

                        Lange Schnacks am Strand gehören allerdings wirklich nicht zu seinem Spezialgebiet.

                        Den Kauf bereut man jedenfalls nicht.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
                          Meine mich dran zu erinnern, dass es eine Faustformel gibt: Überlebenszeit = Wassertemperatur x 3 in Minuten / daran verändert auch der Neo nicht viel, wenn du im Wasser liegst....
                          Naja, da der Drylock praktisch wasserdicht ist sollte sich da schon einiges ändern. Nichts desto trotz ist es bei solchen Temperaturen nicht ungefährlich!
                          Zivi Norderney 2006

                          Kommentar


                            #14
                            Für mich hat Glatthaut ebenfalls schon lange ausgedient - das neue kaschierte Material bietet viel mehr Bewegungsfreiheit. Der Unterschied ist wie mit und ohne Kondom...
                            Auch kann man die alten kaschierten Anzüge nicht mit den neuen vergleichen! Die Struktur ist jetzt viel feiner - das Zeug glänzt fast wie Seide. Auf alle Fälle gehören Sprüche wie "kaschiert = höhere Verdunstungskälte" in die Vergangenheit.
                            Zum Strandstehen: Vor allem in der kalten Jahreszeit empfehle ich dringend den Surftag in mind. 2 Sessions zu teilen und dann jeweils auf dem Wasser zu bleiben. Dazu ist natürlich eine ordentliche Grundfitness Voraussetzung, also geht Laufen, Fahrradfahren oder ins Studio! In letzterem kann man auch windsurfspezifische Muskeln trainieren. In den nasskalten Neo einsteigen, ist bei Weitem nicht so schlimm, wie es sich die ersten Sekunden(!) anfühlt. Alternativ kann man ja immer einen zweiten Neo einpacken. Und dick in Wattezeug eingepackt, quatscht es sich deutlich entspannter am Strand .
                            Schwimmen im kalten Wasser: Dazu kann ich nur sagen: Macht KURZE Schläge! Letzte Woche habe ich am Bodden in Dierhagen (Wasser 11° - Luft 10°) Leute gesehen, die soweit draußen waren, dass sie niemals lebend das Ufer erreicht hätten bei Bruch.
                            Zum Neokauf: das neue Material haben eigentlich alle Hersteller im Programm. Dass z.B. Xcell die beste Passform hat, lässt sich nicht für alle Körper generell sagen. Viel Zeit mitbringen (man schwitzt schnell - also Pausen!), im Shop durchprobieren und nicht vom Verkäufer umberaten lassen! Auch sind die Größen bei den Herstellern sehr unterschiedlich. Habe kürzlich meinen ersten Frontzipper (Ripcurl E3) gekauft - da kommt tatsächlich weniger Wasser rein! Ach ja, beim Anprobieren: Socken anlassen!!!
                            Zuletzt geändert von goforward; 18.10.2013, 08:22.

                            Noch freies Doppelzimmer in Médano über Weihnachten/Silvester Bilder - klick!
                            ...auch sonst noch freie Termine im Winter - auch Einzelbett im Zweierzimmer.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von goforward Beitrag anzeigen
                              Die Struktur ist jetzt viel feiner - das Zeug glänzt fast wie Seide. Auf alle Fälle gehören Sprüche wie "kaschiert = höhere Verdunstungskälte" in die Vergangenheit.
                              So unterschiedlich ist das Empfinden wegen Kälte
                              Ich nutze seit diesen Sommer einen Ion Element 5,5 DL, ab 15 Grad(und weniger) friere ich mir den Arsch ab.
                              Im Wasser fühlt es sich warm an, doch der Windchill ist dermaßen zu spüren das es für mich bestenfalls zum Sommeranzug für Ostsee reicht.

                              Mein NP 4000er Steamer in 4.3 ist mit Armen wärmer für mich.

                              Und zum Thema Xcel;
                              Anziehkomfort ?
                              Es grüßt der Bernie

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X