Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Finnen. Was nicht passt...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • blinki-bill
    antwortet
    Moinsen,
    sodele hab jetzt auch die Finnen bearbeitet. 2 Gebrauchtschnäppchen von Sonntag schlabbern jetzt nicht mehr unmotiviert im Kasten rum sondern sitzen schön stramm wie es soll. Dank Glasfasermatte und Sekundenkleber. Perfekt.

    Der Kleber ist tatsächlich der Hammer. Leider gings nicht ganz ohne Klebe am Daumen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phillip Hommel
    antwortet
    Wow, das Zeug ist super! 3 Finnen wieder wie neu

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phillip Hommel
    antwortet
    Macht sinn, hab mal das Zeug aus dem amaz* link bestellt. Sch*** Bojensteine!!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rosas-Fahrer
    antwortet
    Zitat von Phillip Hommel Beitrag anzeigen
    Ah ok, dann könnte man auch jeden anderen schwarzen schleifstaub nehmen, dient nur als "Volumengeber"
    Moin,
    das glaube ich nicht unbedingt.
    Die Kohle geht mit dem Sek-Kleber ne echt gut schleifbare Masse ein.
    Wenn du z.B. Plastik abschrubbelst - keine Ahnung was damit passiert oder wie die chemische Reaktion sein wird.
    Gruß

    Einen Kommentar schreiben:


  • blinki-bill
    antwortet
    Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
    Moin,
    nach der Beschreibung ein tolles Produkt. Hast du schon selbst ausprobiert?
    Gruß
    P.s. suche was, womit man die schwarze Kuststoffbeschichtung in der Kofferraumklappe (Kombi) nach Abrieb wieder "sanieren" kann. Meinst du, das geht damit?
    Ich hab den bestellt und der klebt wie sau. Aber sonst darfst du mich nicht nach so Reparatursachen fragen. Ich plödder immer irgendwie rum und nachher sieht es dann doof aus

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phillip Hommel
    antwortet
    Ah ok, dann könnte man auch jeden anderen schwarzen schleifstaub nehmen, dient nur als "Volumengeber"

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rosas-Fahrer
    antwortet
    Moin,
    nach der Beschreibung ein tolles Produkt. Hast du schon selbst ausprobiert?
    Gruß
    P.s. suche was, womit man die schwarze Kuststoffbeschichtung in der Kofferraumklappe (Kombi) nach Abrieb wieder "sanieren" kann. Meinst du, das geht damit?

    Einen Kommentar schreiben:


  • blinki-bill
    antwortet
    Alternativ gibt’s das aber als Doppelpack im Bastelladen oder bei Amazon:
    https://www.amazon.de/gp/product/B06...?ie=UTF8&psc=1

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rosas-Fahrer
    antwortet
    Zitat von Phillip Hommel Beitrag anzeigen
    Wo krieg ich Kohlestaub her?
    Moin,
    von Kohle.
    Ne im Ernst:
    Wenn du Kleinstmengen für die Finnenreparatur brauchst, nimm ein Stück Grillkohle oder Braunkohle (für den Ofen) und schabe dir ein wenig ab. Alternativ kannst du auch ein Holzstück verbrennen und von dem angekohlten Stück was abschaben.
    Gruß

    Einen Kommentar schreiben:


  • Smeagle
    antwortet
    Hier z.B.:

    https://www.emc-vega.de/de/werkstoff...ehl-dose-100ml

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phillip Hommel
    antwortet
    Wo krieg ich Kohlestaub her?

    Einen Kommentar schreiben:


  • blinki-bill
    antwortet
    Danke, war bekannt. Steht ja auch auf der Website vom Mag.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rosas-Fahrer
    antwortet
    allgemeine Reparaturen an Carbon-Finnen (z.B. nach Steinkontakt in Strand Horst) kannst du auch mit Sekundenkleber und Kohlestaub machen:
    1) Betroffene Stelle DÜNN mit Sek.Kleber bestreichen
    2) Kohlestaub drauf rieseln lassen und mit Zahnstocher oder ähnlich vermengen (Achtung: die Verarbeitungszeit geht gegen Null)
    3) warten
    4) SCHLEIFEN
    ggf. in mehreren Schichten arbeiten.
    Gruß

    Einen Kommentar schreiben:


  • blinki-bill
    antwortet
    Danke für die Tipps Jungs. Ich werd das mal am kommenden Wochenende testen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Smeagle
    antwortet
    Genau, Glass- oder Carbon gewebe auflaminieren mit dünnflüssigem CA. Man könnte natürlich auch Harz nehmen, aber das dauert lange und ist für die Festigkeit absolut unnötig. Zum Andrücken nehme ich ein Paketklebeband. In dem Bereich wo das Gewebe ist ein Stück Klebeband umgekehrt aufkleben, so daß es da nicht klebt. Das Gewebe ein bisschen über die Rundung hinaus auflaminieren und danach dann die Kante schön nachschleifen.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X