Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fußschlaufen speziell für Schuhträger?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fußschlaufen speziell für Schuhträger?

    Hi,

    Meine tollen Drake-Leichtfußschlaufen sind auf der Innenseite dermassen griffig, daß ich nicht nur mit Schuhen an den Füssen ständig drin hängenbleibe, sondern auch die Schlaufen durch die starke Beanspruchung innerhalb kürzester Zeit ruiniert habe.

    Meine Frage:
    Gibt es hochwertige Fußschlaufen, die entweder speziell für Schuhe konzipiert sind oder zumindest weniger griffig auf der Kontaktfläche sind?
    Wie sieht es z.B. mit den Dakine Primo aus, die mir - ganz allgemein - empfohlen werden?

    Die naheliegende Methode (Surfshopbesuch) ist derzeit leider ausgeschlossen.

    Danke für zweckdienliche HInweise!
    Martin

    #2
    Moin,
    eine interessante Frage, die viele wohl gestellt aber nicht abschließend beantwortet haben.
    Ein wichtiger Aspekt ist: um welche Schuhe geht es? Ascan ist nicht gleich Atan oder ProLimit usw. Ich habe die Erfahrungen wie folgt gemacht:
    1) Ascan Polar mit Kovalski ging früher gut und heute "kleben" die Schuhe - schlechtes rauskommen vor der Halse
    2) Surfline Munich - eher weich und dehnen sich, auf langen SL-Schlägen rutscht du immer tiefer und kommst ebenso wieder schlecht raus
    3) Serienschlaufen div. Hersteller - außer der deutlichen Wasseraufnahme soweit ok, ältere Tabou können hart sein
    Gruß von einem, der auch noch auf der Suche ist

    Kommentar


      #3
      Ist die Performance eines Boards mit Leichtschlaufen so viel besser, dass sich das Gefummel mit den Schlaufen beim Einstellen und das Eingehen einer möglichen Klebefalle oder unerwünschter Dehnung überhaupt lohnt?
      die coolen Jungs fahren Sinker

      Kommentar


        #4
        Moin,
        mir ging es weniger um die Gewichtsersparniss, sondern darum, dass beim Rücktransport und der anschließenden Lagerung nicht so viel Feuchtigkeit im Bag ist. Stichwort Osmose
        Gruß

        Kommentar


          #5
          Moin,
          wenn mein osmotischer Druck nicht mehr stimmt, dann trinke ich ein Bier. 😎
          Aber Osmose im Boardbag?? Das halte ich für ein Gerücht. 🙄 🙂🙂🙂
          Gruß
          Rolf
          Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
          William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

          Kommentar


            #6
            MOin, es gibt leider immer wieder diese Pickel am Board.
            Siehe auch
            https://forum.surf-magazin.de/forum/...-entstehen-die
            Ich kenne es unter dem o.g. Begriff.
            Entsteht IMO u.a. bei (längerer) Lagerung im feuchten Bag. Da reicht die Feuchtigkeit der Schlaufen.
            Gruß

            Kommentar


              #7
              da reichen manchmal auch 1-2 Tage völlig aus

              ich nehme meine Bretter nach einem Surftag zu Hause IMMER aus dem Boardbag und lasse es trocknen, bis auch die Schlaufen trocken sind

              Kommentar


                #8
                Und bei mir sind die Bretter seit über 30 Jahren den ganzen Sommer auf dem Busdach und werden selbstverständlich nach Gebrauch nass im im Boardbag gelagert. Bisher vollkommen ohne Probleme. Aber es gibt ja auch Surfer die Salzwasser auf Segeln für schädlich halten und Wasserverschwendung betreiben. 😎🙄😊
                Gruß
                Rolf
                Zuletzt geändert von wave-master; 07.11.2020, 19:16. Grund: RS
                Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
                William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

                Kommentar


                  #9
                  Moin,
                  wenn du bislang Glück oder die richtigen Bretter hattest und noch keine Probleme auftraten ist doch alles bestens. Bei anderen Surfern traten diese Probleme halt auf, und wenn ich vorsorglich was tun kann, mach ich es.
                  Gruß

                  Kommentar


                    #10
                    Definitiv gibt es Lackprobleme durch Staunässe im Boardbag, evtl in Verbindung mit Wärme. Grund dafür sind möglicherweise die lösungsmittelfreien Lacke.

                    Zum Thema: Meine Dakine Contour Straps sind bequem und nehmen deutlich weniger Wasser auf als die Standardschlaufen.

                    ”Leichtschlaufen” sind für meinen Einsatzzweck auf Waveboards und FSW nicht geeignet.

                    Kommentar


                      #11
                      Bin auch Schuhsurfer ohne spezielle Schlaufen. Finde die aktuellen von JP Megabequem. Da klemmt nix ein.

                      Hatte am Saisonende auch ein leicht pickeliges Unterwasserschiff beim Superride. Fühlbar, aber nicht sichtbar. Das ist aber auf wundersame Weise im trockenen Keller wieder verschwunden.
                      Das Board lagert gar nicht im im Bag, allerdings war ich damit häufig Surfen und es war allgemein hohe Luftfeuchtigkeit am Saisonende.
                      check: www.surfshop-muenster.de

                      Kommentar


                        #12
                        Moin,
                        wen es interessiert, hier ein gut lesbarer Artikel zur Osmose. Eine Frage des "Lackes" scheint es nicht zu sein, sondern des Harzes.

                        https://www.yachtlackierung.de/osmos...mose-erkennen/

                        Gruß
                        Rolf
                        Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
                        William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Der Schwedenkönig Beitrag anzeigen
                          Meine Frage:
                          Gibt es hochwertige Fußschlaufen, die entweder speziell für Schuhe konzipiert sind oder zumindest weniger griffig auf der Kontaktfläche sind?
                          Wie sieht es z.B. mit den Dakine Primo aus, die mir - ganz allgemein - empfohlen werden?

                          Danke für zweckdienliche HInweise!
                          Martin
                          Die Dakine Primo kann ich ebenfalls uneingeschränkt empfehlen - ich nutze sie auf mehreren Boards sowohl barfuß als auch mit Schuhen. Wichtig sind die passenden Bärenkrallen dazu!
                          Gute Bezugsquelle dafür ist das Surf Depot Kiel - haben alles da.
                          die coolen Jungs fahren Sinker

                          Kommentar


                            #14
                            Ich hab auf allen Boards die guten alten DaKine. Aber vielleicht würde ich die Frage umstellen zu: Schuhe speziell fürs windsurfen? Ich schwöre auf Atan Mistral, auch wenn sie etwas teuer sind und nicht ganz so lange halten. Aber im Prinzip gehen alle schlanken Schuhe die oben auf den Zehen keine dicken Gummiwülste haben und die möglichst glatt sind.
                            Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
                            North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - North Warp 5.6, 6.2, 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

                            For Sale

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X