Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

wild campen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    gut beobachtet

    wir werden es dieses jahr mal wieder rund um den lago versuchen:

    aber nich erwischen lassen
    Michi
    team-bavaria.eu
    sigpic

    Kommentar


      #17
      Ich habe den Thread hier auch ein wenig anders verstanden.

      Mal angenommen, ich bin 24, Student ohne festes Einkommen und Besitzer eines Mercedes MB 100 D Baujahr ´92, den ich aufgrund seines hervorragenden Zustands 2001 für 1000 DM (nicht €) erworben habe.

      Mein Surfkram hat einen geschätzten Gesamtwert von 1000€.

      Ich fahre lieber 24 Stunden auf der Suche nach einem Versteck durch die Wildnis, als das ich auch nur eine Nacht auf so nem WoMo Platz verbringe, wo sich die Rentner Blumenbeete um ihre Autos bauen.
      Wofür habe ich denn den Wagen?- Ich sag's Euch: Damit ich mich hinstellen kann, wo ich will, damit mir keine verwirrten Vereinsmeier, die gerne mal Stasi spielen wollen, sagen können, wie ich mich zu verhalten haben. Ich will in 1m meine Surfsachen am Strand haben. ich brauche keine Dusche oder fließend Wasser, und ich pinkle abends in den Wald.

      Ich bin froh, wenn ich am Ende des Urlaubs noch Geld für das Benzin nach hause habe, und ich werde ganz sicher nicht, never-ever und auf keinsten irgendsoeinem unfreundlichen Touri-Abzocker, der mich schon anguckt als wär ich zwischen seinen 100000€ WoMos eine extreme Belastung für sein Auge und seine Gäste, auch noch Geld dafür geben, dass ich mich in seine Reihenhaus-Schrebergarten Siedlung einfügen darf. Ich habe den Bus, damit ich meine Freizeit so verbringen kann, wie ich es will.

      Und wenn ich dann in fehmarn auf dem Parkplatz vor ex-"Bert's" stehen muss, ob ich in Kiel am Hafen stehe, oder ob mich der Kurtaxeverwalter vom St.Peter-ordinger Hauptstrand den 3. Tag in Folge unfreundlich wachrüttelt, dann nehme ich das in Kauf.

      Ich hinterlasse nix ausser meinen Fußspuren im Sand, und ich bin auch jedem Ordnungshüter gegenüber bereit, dass zu begründen. Ich lasse mich doch nicht von jedem Idioten (sorry) als asozialen Umweltsünder abstempeln. Und wisst ihr was?

      Wenn ihr ein bischen abseits der super überlaufenen Spots bleibt, freundlich lächelt und höflich seid, dann habt ihr auch keine Probleme. Die meisten Leute haben nämlich nichts gegen uns. Die finden dieses hippie-hafte herumgereise nicht schlecht und unterstützen Euch, und zwar je kaputter der Bus und je jünger die Leute, desto mehr Verständnis schlägt Euch entgegen.
      Es sind die 60jährigen Unterhemdenträger mit dem Bierbach und dem Vorrat an Paulaner und der Frau, die ach im Urlaub in der WoMo-Küche steht, um Schweinshaxe zu machen, die keiner nirgendwo mag!

      Also seit nett zu den Einheimischen, fahrt mal nach Rügen oder Usedom statt immer nach Fehmarn, gebt den polnischen Spots ne Chance, seid einfach ein bischen Lockerer.

      Und wenn ihr mal jemandem in meiner Liga begegnet, dann motzt nicht gleich drauflos, à la "Macht das Negergetrommel leiser!", "Das ist keine Müllkippe hier" oder (mein persönlicher Liebling: "Macht das Feuer aus, ich kann so nicht fernsehen!". Fragt doch stattdessen einfach freundlich, dann gibt's auch keine pubertären Trotzreaktionen.
      Oder noch besser: Lasst den Fernseher zu hause, setz dich ans Feuer und gib ne Runde Paulaner aus. Und nimm deine Frau mit, die brauch auch mal frische Luft.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Gero

      P.S.: Ich weiss, irgendwo bin ich vom eigentlichen Thema abgekommen, aber dass mußte mal gesagt werden......
      Aloha! Hang Loose...

      Kommentar


        #18
        was wir alle wollen...

        .. ist, nicht unbedingt umsonst, aber preiswert übernachten können. Ich denke, das gerade Surfer meistens doch ein gewisses Umweltbewußtsein haben und sich dementsprechend Verhalten. Grobe Verstöße beim Wildcampen hab ich bisher auch nur bei nicht-Surfern beobachtet.
        Doch an vielen Surfspots ist der Raum knapp und ehrlich gesagt möchte ich nicht mehr über hollands Dünen gehen wenn Wildcampen dort erlaubt wär. Schlimm ist aber das der Tourismus ein großes und nicht immer sauberes Geschäft ist, und daher ein Angebot im untersten Preissegment von den Gemeinden verhindert wird. Letzte Saison wurde z.B. in Südholland ein Minicamping zugemacht, der mit 8€ pro Nacht und Fahrzeug (pers frei) verdammt günstig war, und zwar aus Gründen die bei allen anderen C-Plätzen immer toleriert werden.

        Es geht auch anders: an einem Spot in Frankreich gibt es kostenlose Womo Parkplätze, wo man gegen Gebühr Wasser bekommen und Abwasser entsorgen kann, Top!

        Für die Wochenendtrips kann mnan sich das Wildcampen mittlerweile fast abschminken, aber wer bereit ist weiter zu fahren und vorallem mal woanders hin als dort wo alle sind, der kann noch echtes Wildcampen erleben.

        never stop exploring
        "less talk, more rock" by Bart Simpson

        Kommentar


          #19
          Wow Grisworldpiratas!

          Du scheinst ja schon ein paar bewegte Ferien hinter dir zu haben, wenn du so meckerst!!
          Aber mal ganz ernst:
          vermutlich stört es wirklich die wenigsten Leute wenn man irgendwo in der Wildnis sein Zelt aufschlägt oder Wagen abstellt- und dies dann aber auch nicht für zwei Wochen am gleichen Platz. So lange man sich an ein paar Spielregeln hält, wozu vielleicht nicht unbedingt eine Paulanerorgie am Lagerfeuer zählt. Schon mal was von den lustigen Waldbränden in Frankreich, Spanien und Portugal gehört?????
          Ich will dir natürlich nichts vorwerfen, aber so eine Situation kann man ja auch mal falsch einschätzen.
          Und sich in der Nähe eines Campingplatzes auf die Wiese zu stellen finde ich alles andere als in Ordnung.
          Denk mal an die Anwohner dort: Tourismus ist zwar eine Einnahmequelle (unbestritten) aber ein bischen Regelung muss leider sein damit das ganze funktionieren kann.
          Ich stell mir vor ich wohne nahe einem Campingplatz, da hab ich doch durch den Campingplatz schon genug Probleme. Wenn dann aber an jeder Ecke und Lichtung Wildcamper stehen, dann würde ich mich nicht wohlfühlen: die Büsche vollgepinkelt, die Parkplätze blockiert, die Mülltonnen übervoll...

          Wie du siehst haben beide Seiten zu meckern.

          Fabian.
          Fabian
          Fanatic & Tabou Windsurfcenter
          & Wheeler Bikecenter auf Mallorca: www.fabian-sport.com

          Kommentar


            #20
            Zitat von griswoldpiratas
            (mein persönlicher Liebling: "Macht das Feuer aus, ich kann so nicht fernsehen!"

            wo hast du dich da auch hin verirrt
            Surfer grüßen Surfer

            Kommentar


              #21
              Zitat:
              Zitat von griswoldpiratas
              (mein persönlicher Liebling: "Macht das Feuer aus, ich kann so nicht fernsehen!"



              wo hast du dich da auch hin verirrt
              Erschreckender Weise war das in Leucate...

              Um noch mal auf die Camping-Abzocke zurückzukommen:

              Natürlich sehe ich ein, dass man in den Touri-Gegenden Campingplätze benutzen sollte. Allerdings gibt es da doch deutliche Unterschiede zwischen Holland/Dänemark/Ostsee/St.peter-ording Camping Plätzen, die einem von vorneherein klar machen, dass man nicht willkommen ist, und den guten Plätzen auf der anderen Seite. Ich kann z.B niemanden verstehen, der auf Fehmarn beim Bauern auf dem Feld steht, wenn es dort, wie in Strukkamp-Huk, einen ausgesprochen surferfreundlichen und günstigen Platz gibt. Andere gute Beispiele sind Las Dunas/Tarifa und, da muss ich einfach mal Werbung machen Campingplatz Loissin, kurz hinter Greifswald, oder ???(unaussprechlich) bei Zopot in Polen.

              Trotzdem werde ich mich, wenn ich am WE nach Fehmarn oder St.Peter fahr, auch weiterhin auf die Aldi/Lidl Parkplätze stellen.

              Und wie von einem Lagerfeuer am Strand ein Waldbrand ausgehen soll, ist mir nicht ganz klar... ich meine Lagerfeuer, kein Osterfeuer...

              Ich rede davon, dass man sich gerade ABSEITS der dicken Touri-Orte Spots sucht, und da noch verfolgt wird. Wohlgemerkt, NICHT in Naturschutzgebieten.

              Wen bitte stört den dass, wenn ich eine nacht auf einem Waldweg stehe?

              In Leucate funktioniert das außerhalb der Hauptsaison seit Jahren. Und wenns da richtig voll wird, dann habe ich auch keinen Bock mehr auf den Platz.

              Bei den Charchullas zum Beispiel haben sie überhaupt kein Problem, wenn Du über nacht auf dem Parkplatz bleibst, vorausgesetzt Du trinkst Dich in der Bar fahrunfähig...
              Aloha! Hang Loose...

              Kommentar


                #22
                Noch mal auf die Fernsehgeschichte:

                kennt ihr den Schweizer vom Deutschendorf bei Leucate? Willy oder so? Umgebauter Kühlbus, 2 kleine Kinder?

                Nur am klug******* und nörgeln. Allerdings surft und kitet er pervers gut, daher darf er auch was erzählen, allerdings nicht, was ich zu tun habe AN EINEM ORT WO KEINER JEMANDEM WAS ZU SAGEN HAT, WEIL EIGENTLICH KEINER DA STEHEN DARF!

                Vor allem nicht, wenn er meint, dass der Feuerschein ihn beim Fernsehen stöhrt, weil das Licht auf dem Fernseher reflektiert. Bitte was?

                Abend vorher Wechselhafter Wind, Rauch teilweise Richtung Willys Bus gezogen...ok, kann man was sagen, man kann auch das Fenster bei 10 Grad abends zumachen. Vor allem, weil wir nix dafür konnten.

                Und ohne Standheizung und Wohnecke es doch KALT ist...und reingebeten hat er uns auch nicht, also entweder oder...

                Aber gut. genug davon.
                Aloha! Hang Loose...

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von griswoldpiratas
                  Und wie von einem Lagerfeuer am Strand ein Waldbrand ausgehen soll, ist mir nicht ganz klar... ich meine Lagerfeuer, kein Osterfeuer......
                  wie meinen?? schon mal was von Wind und Funkenflug gehört?? tsts

                  Zitat von griswoldpiratas
                  Bei den Charchullas zum Beispiel haben sie überhaupt kein Problem, wenn Du über nacht auf dem Parkplatz bleibst, vorausgesetzt Du trinkst Dich in der Bar fahrunfähig...
                  Ja sollen sie Dich denn sturzbetrunken in Deinen Bus setzen und darauf bestehen, dass Du Dich vom Acker machst?

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von griswoldpiratas
                    Abend vorher Wechselhafter Wind, Rauch teilweise Richtung Willys Bus gezogen...ok, kann man was sagen, man kann auch das Fenster bei 10 Grad abends zumachen. Vor allem, weil wir nix dafür konnten..
                    Ne is klar, so'n Feuer entzündet sich auch von allein...hehehe

                    Kommentar


                      #25
                      Lagerfeuer...

                      sind eigentlich absolute No-No's beim Wildcampen. Laut der Feuerwehr in Auquitanien/Frankreich entstehen 20% der Waldbrände durch Funkenflug von kleinen Lagerfeuern. Grillen sollte auch nur unter Einhaltung strenger sicherheit und NIE im Wald gemacht werden.
                      "less talk, more rock" by Bart Simpson

                      Kommentar


                        #26
                        Konform...

                        bin da völlig einer Meinung mit Grisworld...fahre einen fertigen VW-Bus und die Kohle ist im Urlaub meistens knapp. Ich hinterlasse NIRGENDS meinen Müll, werde auch nie ein noch so kleines Feuer entzünden, wenn dadurch in irgendeiner Weise Gefahr entsteht. Toilette hab' ich keine an Bord - aber einen Klappspaten,den ich dann auch benutze, schließlich hab' ich auch keinen Bock in andere Leute Hinterlassenschaften zu treten.
                        Diesen WoMo Snobbismus gegenüber Leuten mit kleinem/billigen fahrbarem Heim hab' ich total satt - stellt Euch vor: es soll Leute geben, die sind mit so einer alten Kiste zufrieden und haben Spaß in Ihrem Urlaub, auch ohne Sat-TV !!

                        Habe z.B. in Leucate schon ziemlich gute Erfahrungen (La Franqui) gemacht - auch mit den Einheimischen - die waren SUPERNETT.

                        Ich werde auch weiterhin wild stehen - ich hab' keine Lust auf'n überteuerten Campingplatz zu Preisen wo man stellenweise schon ein Zimmer bekommt, ich will auch kein Animationsprogramm und den restlichen Kram dort brauch' ich nicht.
                        Rock 'n Roll, Dude !

                        Kommentar


                          #27
                          You tell'em!
                          Aloha! Hang Loose...

                          Kommentar


                            #28
                            Freie Plätze sind selten geworden

                            Die meisten Plätze die ich kenne an denen man "wild" stehen darf/durfte wurden im Laufe der Zeit geschlossen / Gesperrt, meist lag es an Bulli-Fahrern, die Ihr
                            Abwasser einfach ins grün laufen ließen, oder in die Büsche zum pieseln gingen, mit ihrem Müll die Strände verschönten und dann auch noch tagelang auf ein und demselben Platz stehen blieben.
                            Aber das trifft ja auf keinen FALL auf die hier anwesenden zu. Ist mir schon klar. Also, kein Grund zum gestresst sein.
                            An der spanischen MM-Küste ist freies – Campen gar nicht mehr möglich, Frankreich hat eine Menge kostenfreie Plätze, die aber auch häufig von Dauercampern belegt sind.

                            PS wir sind mit einer Karre von 1984 unterwegs.....
                            Sani.Sani@gmx.de
                            Nicht der Wind, sondern das Segel bestimmt die Richtung. GUN

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X