Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nicht mit dem Hund nach Holland fahren! Tötungsgefahr!!!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Nicht mit dem Hund nach Holland fahren! Tötungsgefahr!!!

    ... erst mal sorry für den reißerischen Titel dieses Threads. Es ist mir nicht gelungen, die Sache etwas differenzierter in der Kurzfassung zu schreiben.
    Daher jetzt differenzierter:
    Bei unserem Tierarzt bin ich auf einen Informationsaushang gestoßen, der Hundebesitzer davor warnt, ihr Tiere mit in die Niederlande zu nehmen. Es existiert dort ein Gesetz, dass die Einfuhr von "pittbullartigen" Hunden verbietet und es dem Staat ermöglicht, die entsprechenden Tiere zu beschlagnahmen und zu töten. Und ... davon in letzter Zeit verstärkt Gebrauch (2006 wurden 514 Hunde beschlagnahmt und davon 461 getötet - Tendenz steigend). Und da wird kein Unterschied zwischen Holländern und Touristen,... gemacht. Der beesondere Witz an der Sache ist deren Auslegung von "pittbullartig". Es gibt einen Kriterienkatalog mit 33 optischen Merkmalen, von denen 18 zutreffen müssen, damit der Hund abgemurkst werden darf. Diese Merkmale sind so allgemein formuliert, dass es mit etwas "gutem Willen" sogar fast auf unseren harmlosen und kreuzbraven Labrador Retriever zutreffen würde... Und entscheiden vor Ort tut nicht ein tierarzt oder ein sonst irgendwie rassenkundiger Mensch, sondern ein abgedankter Polizist... Es ist auch völlig belanglos, ob der Hund in Deutschland unter das Kampfhundereglement fällt oder nicht, ob er sogar einen Wesenstest positiv absolviert hat - wer nach Kampfhund aussieht (!), kommt in die Wurst.
    Also, wenn Ihr Hundebesitzer seid und zum Surfen nach Holland wollt (mir hats erst einmal die Lust auf dieses Land vertrieben und ein Boykott wäre vielleicht auch mal angesagt): Überlegt Euch dreimal, ob ihr Euren Hund mitnehmt.
    Weitere Infos dazu erhaltet ihr unter www.davids-revenge.de

    Der Beitrag wurde in Absprache mit der Admin geändert, da die vorherige Verallgemeinerung beleidigend aufgefaßt werden kann und das Thema in den Niederlanden ebenso kontrovers diskutiert wird. Gruß Jaksurf

    #2
    Ach, der will doch nur SPIELEN

    Lass doch deine Töle dann einfach zuhause und akzeptiere die Gesetze und Regelungen in dem Land in dem du zu Gast bist.
    Zuletzt geändert von blinki-bill; 14.08.2007, 14:35.
    check: www.surfshop-muenster.de

    Kommentar


      #3
      heul doch

      Kommentar


        #4
        Zitat von Peter_MM
        ...Und die ... machen davon in letzter Zeit verstärkt Gebrauch
        Hallo?? Jetzt mach mal halblang Peterle und beleidige nicht unsere holländische Mitleserschaft!

        Schade, dass es in Deutschland nicht so rigoros gehandhabt wird mit den Kampfhunden, wie in Holland!

        Bei uns muss ja immer erstmal richtig was passieren und dann.....


        ....dann gibt's vielleicht mal ne Leinenpflicht, oder so!

        Wurde in Absprache mit der Admin dem neuen Text angeglichen. Gruß Jaksurf

        Kommentar


          #5
          ich habe sowieso mehr angst vor pittbullartigen menschen, was ist mit denen
          take care

          dhyran

          we packed our bags with jazz, means passion, rhythm and soul

          Kommentar


            #6
            Zitat von Dhyran
            ich habe sowieso mehr angst vor pittbullartigen menschen, was ist mit denen
            Sofort einlochen! Wat sonst?

            Kommentar


              #7
              Sorry, aber für solche Spezies wie Blinki und Tom fehlt mir echt jegliches Verständnis. Manche Menschen haben noch immer nicht kappiert, wozu Tierschutz da ist! Egal ob in Holland, Deutschland oder sonst wo auf der Welt, haben auch gewisse "Kampf"-Hunde ein Recht auf Leben ! Im übrigen gibt es in meinen Augen keine Kampfhunde.

              Ihr habt echt noch nicht kappiert das nicht die Hunde die Schuldigen sind, sondern die Menschen die sie dazu machen.
              Auch wenn ein als gefährlich eingestufter Hund gewisse Veranlagungen bzw Gene diesbezüglich besitzt, werden diese bei artgerechter Haltung NIE zum Vorschein kommen. Macht euch mal bei Leuten die wirklich Ahnung davon haben ein Bild. Geht mal zu einem guten Züchter, besser noch zu einem Hundeverein. Da werden die euch das gleiche wie ich erzählen.

              Es ist wie mit den Menschen. Kein Verbrecher wird als Verbrecher geboren, sondern die negativen Lebensumstände und das negative Umfeld machen diese im Laufe der Zeit zu dem was sie nachher sind, nämlich zu Menschen die sich nicht in unsere soziale Gesellschaft integrieren können.

              Alle Menschen, ich, wie auch ihr, haben von Zeit zu Zeit aggressive Anwandlungen. Der eine mehr, der andere weniger. Doch wird man deshalb gleich zum Straftäter?!!!
              NEIN !!!

              Also wäre es gut, bevor ihr in meinen Augen solche unwissenden und unqualifizierten Bemerkungen von euch laßt, wenn ihr euch vorher mal genauer mit diesem Thema befaßt.
              Und wenn nicht gilt meine Meinung: "Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten !"

              So, ich habe fertig!


              @Peter MM
              Ich unterstütze absolut deine Ansicht.
              Und vor allem, was ist das für ein "Scheiß", in der EU wollen Sie alle sein, aber bei solchen wichtigen Geschichten darf jeder seine eigene Suppe löffeln? Ich versteh die Welt nicht mehr. Tut mir leid. Und Verständnis dafür hab ich auch keins.
              Zuletzt geändert von Fanatic-Rider; 14.08.2007, 16:48.
              "... Ich mach´s einfach wie der liebe Gott. Der lässt sich auch nicht so oft blicken, hat aber trotzdem ein gutes Image. ..."
              sigpicZitat Stromberg

              Kommentar


                #8
                Unglaublich!!! Mit Riesenschritten zurück ins Mittelalter.
                Dass die Dümmerfraktion das mit den Hunden nicht juckt ist klar,die bringen der Sache wahrscheinlich genausoviel Interesse entgegen wie die Hundebesitzer vor Ort dem Winterfahrverbot an deren Tümpel.
                Der Spruch mit den Holländern ist übrigens ziemlich beleidigend,muss ja wohl nicht sein oder?

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von pascal
                  Dass die ... das mit den Hunden nicht juckt ist klar,die bringen der Sache wahrscheinlich genausoviel Interesse entgegen wie die Hundebesitzer vor Ort dem ...fahrverbot an deren Tümpel.
                  Moin Pascal,
                  ist doch immer so: wenn´s einen selber nicht betrifft, ist es voll in Ordnung, sobald man selber die Konsequenzen zu tragen hat, ist das Geschrei groß.
                  BTW - den u.g. Artikel / Anweisung schenke ich im Augenblick genauso wenig Glauben, wie der Ankündigung, dass alle ungeschippten Hunde in F umgebracht werden. Vor der EU würde jeder entsprechende Rechtsstreit zu ungunsten der NL ausgehen.
                  Ansonsten: wenn unsere Nachbarn mal wieder sowas aushecken, ziehe ich für mich die Konsequenzen und meide das Land. So gehört Austria aufgrund der Straßenverkehrsordnung bzw. deren Umsetzung für mich eine bestimmte Liste.
                  Gruß

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Rosas-Fahrer
                    BTW - den u.g. Artikel / Anweisung schenke ich im Augenblick genauso wenig Glauben, wie der Ankündigung, dass alle ungeschippten Hunde in F umgebracht werden. Vor der EU würde jeder entsprechende Rechtsstreit zu ungunsten der NL ausgehen.
                    Ansonsten: wenn unsere Nachbarn mal wieder sowas aushecken, ziehe ich für mich die Konsequenzen und meide das Land. So gehört Austria aufgrund der Straßenverkehrsordnung bzw. deren Umsetzung für mich eine bestimmte Liste.
                    Gruß
                    Allerdings, was nutzt dir ein Gerichtsurteil zu deinen Gunsten, wenn vorher dein Hund abgemurkst wurde? Das würde ihn nicht weider lebendig machen.

                    Also wie du schon sagst, dann eben Konsequenzen ziehen und das Land meiden.
                    Deshalb gehts ja bei mir dieses Jahr auch nicht mit dem Womo nach Frankreich.

                    Dumme Frage: Was ist mit der STVO in Östereich?
                    "... Ich mach´s einfach wie der liebe Gott. Der lässt sich auch nicht so oft blicken, hat aber trotzdem ein gutes Image. ..."
                    sigpicZitat Stromberg

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von pascal
                      Der Spruch mit den Holländern ist übrigens ziemlich beleidigend,muss ja wohl nicht sein oder?
                      meinst du die ....? das fassen sie bestimmt eher als kompliment auf.

                      das erschreckende wird wie immer die willkür sein.

                      Der Text wurde in Absprache mit der Admin dem geänderten Beitrag angepaßt. Gruß Volker

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Fanatic-Rider
                        Allerdings, was nutzt dir ein Gerichtsurteil zu deinen Gunsten, wenn vorher dein Hund abgemurkst wurde? Das würde ihn nicht weider lebendig machen.
                        Moin,
                        natürlich nutzt mir das überhaupt nichts. Aber so schnell schießen auch die Holländer nicht.
                        Erstmal geht um das Beschlagnehmen und dann um die Tötung! Das ist nicht wie bei uns, dass ein (angeblich) wildernder Hund von jedem Jäger / Jagdpächter usw. erschossen werden kann! Manchmal trifft es da ja laut Presse auch den beerensammelnden Spätaussiedler.
                        Zitat von Fanatic-Rider
                        Dumme Frage: Was ist mit der STVO in Östereich?
                        ...schau dir doch die Regelungen an. Spätestens bei der 100km/h-Regelung aus "Umweltpolitischen Gründen" zieht es dir die Surfschuhe aus.
                        Ein anderes Beispiel: ein zugegebener Maßen "Spaß-am-Fahren" - Kumpel fuhr in Aus. eine Landstraße. Hinter ihm ein weiterer Zivilwagen. Nach etwa 15 km wurde er angehalten und es sind sämtliche Vergehen aufaddiert worden. Resultat: ein Monat Fahrverbot in Aus. und einige Hundert € Strafe. Klar - man soll sich an die heimischen Gesetze halten. Aber nur weil man in der Dunkelheit, bei der man bekanntermaßen auf freier Strecke recht weit sieht, in einer leichten Linkskurve die Mittelbegrenzung überfuhr, mit etwa 100 € zur Rechenschaft gezogen wird.....
                        BTW - für mich habe ich entschieden, dort weniger Gast sein zu wollen.

                        Kommentar


                          #13
                          http://www.ukce.nl/
                          es gibt wohl doch noch normale holländer
                          Hang loose

                          Daniel

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Rosas-Fahrer
                            Moin,
                            natürlich nutzt mir das überhaupt nichts. Aber so schnell schießen auch die Holländer nicht.
                            Erstmal geht um das Beschlagnehmen und dann um die Tötung! Das ist nicht wie bei uns, dass ein (angeblich) wildernder Hund von jedem Jäger / Jagdpächter usw. erschossen werden kann! Manchmal trifft es da ja laut Presse auch den beerensammelnden Spätaussiedler.
                            Okay, wie geschildert wird der Hund erstmal beschlagnahmt, doch du weist doch wie langsam die Gesetzesmühlen mahlen. Und bis es zu nem Urteil auf EU-Ebene kommt, kann es sein das dein Hund nicht mehr lebt.
                            Mal abgesehen davon, ich möchte nicht wissen wie die einkassierten Hunde bis zur Tötung behandelt werden. Die werden mit Sicherheit nicht mit Samthandschuhen angefasst. Treten, schlagen usw. ist mit Sicherheit an der Tagesordnung. Zumindest kann ich mir das gut vorstellen, denn es gibt mehr als genug Beispiele wie Menschen mit Tieren umgehen.
                            Sollte dies dann der Fall sein, kannst du davon ausgehen das dein Hund, solltest du ihn wirklich wieder bekommen, einen psychischen Schaden davon getragen haben wird.
                            Also wie gesagt, wenn ich nicht sicher sein kann das der eigene Hund im Ausland wieder lebendig und heil nach Hause genommen werden kann, würde ich in solch ein Land nicht mehr fahren !


                            Zitat von Rosas-Fahrer
                            ...schau dir doch die Regelungen an. Spätestens bei der 100km/h-Regelung aus "Umweltpolitischen Gründen" zieht es dir die Surfschuhe aus.
                            Ein anderes Beispiel: ein zugegebener Maßen "Spaß-am-Fahren" - Kumpel fuhr in Aus. eine Landstraße. Hinter ihm ein weiterer Zivilwagen. Nach etwa 15 km wurde er angehalten und es sind sämtliche Vergehen aufaddiert worden. Resultat: ein Monat Fahrverbot in Aus. und einige Hundert € Strafe. Klar - man soll sich an die heimischen Gesetze halten. Aber nur weil man in der Dunkelheit, bei der man bekanntermaßen auf freier Strecke recht weit sieht, in einer leichten Linkskurve die Mittelbegrenzung überfuhr, mit etwa 100 € zur Rechenschaft gezogen wird.....
                            BTW - für mich habe ich entschieden, dort weniger Gast sein zu wollen.
                            Okay, verstehe.
                            Allerdings passiert dir sowas leider auch bei uns.
                            Ich wurde letzte Woche zB. in Berlin von 2 junschen Zivibullen (höchstens 25 Jahre alt) genötigt, indem sie mir bewußt in meine Spur fuhren als sie noch nicht mal komplett an mir vorbei waren und mich so zur Fast-Vollbremsung und leichtem ausweichen gezwungen hatten. Danach wollten die mir weis machen das ich vorher die Spur falsch gewechselt hatte. Selbst wenn dies der Fall sein sollte, ist das kein Grund mich mit solch einer Aktion zu nötigen.
                            Jetzt bin ich gespannt was da kommt. Wenn, dann gehts vor Gericht. Unabhängiger Zeuge saß zum Glück bei mir im Auto.

                            Also viel Spaß auf Deutschlands Straßen.
                            "... Ich mach´s einfach wie der liebe Gott. Der lässt sich auch nicht so oft blicken, hat aber trotzdem ein gutes Image. ..."
                            sigpicZitat Stromberg

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Fanatic-Rider
                              Sorry, aber für solche Spezies wie Blinki und Tom fehlt mir echt jegliches Verständnis. Manche Menschen haben noch immer nicht kappiert, wozu Tierschutz da ist! Egal ob in Holland, Deutschland oder sonst wo auf der Welt, haben auch gewisse "Kampf"-Hunde ein Recht auf Leben ! Im übrigen gibt es in meinen Augen keine Kampfhunde.
                              jap! kampfhunde, die jederzeit menschen anfallen können und diese tödlich verletzen können, haben immer ein recht zu leben, ne fanatic rider? sorry für das,was ich gleich schreibe, aber ich glaub, dass du schon ne etwas größere macke hast.

                              wenn die menschen die hunde "falsch" erziehen, wieso nehmen sie keine dackel, die ungefährlicher sind, sondern hunderassen, die ordentlich beißen können? laber mal nich so nen dünnschiss!
                              Zuletzt geändert von tom-.-; 14.08.2007, 22:23.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X