Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sao Miguel do Gostoso

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sao Miguel do Gostoso

    Hi,

    war da jemand schon mal? Die Suche gibt leider nichts her.....

    Wollte Anfang Oktober dort hin mit meiner Freundin vielleicht ist ja noch jemand vor Ort

    Gruß

    #2
    Hallo,

    war 2007 während meines Brasilien Roadtrips drei Tage lang dort, war auch im Oktober.

    Ist ein echtes Kaff, wie wir dort waren funktionierten keine Handys und es gab ein INternetcafe, wo man zu horrenden Preisen mit einem Modem surfen konnte. Auch sonst gibts da nichts. Ein kleines "Restaurant" von einem Einheimischen, das aber zu den besten unseres Trips gezählt hat (was in N-Brasilien aber nicht sonderlich schwer ist).
    Umgebung, Ort und Strand find ich jetzt nicht besonders aufregend. Nicht häßlich, aber auch nicht besonders schön.

    Zum Spot: bei N-Swell soll der Spot auch laut AUssagen von Einheimischen geniale Wavebedingungen bieten. Guten und halbwegs häufigen Swell gibts aber erst ab November. Die wenigen Windsurfer in Natal fahren bei entsprechender Vorhersage immer die 200 km dorthin. Wind sollte um diese Jahreszeit auch sehr gut sein.
    Wie ich dort war hatte es nur einmal für 2-3 h ein paar kleine Wellen, nichts aufregendes. Ohne Wellen finde ich den Spot fürchterlich: schräg ablandiger, böiger Wind und ein paar Meter vom Strand weg gleich mal ziemlich üble Kabbelwellen. Es gibt dort eine Station von einem Italiener, insgesamt ist der Spot eher unbekannt.

    Fazit: Wenn die Bedingungen passen ists wohl eine Top-Wavespot. Wenns keine Wellen hat oder man ohnehin keine Wellen will, würde ich auf keinen Fall hinfahren.
    In Anbetracht des eher nicht soo aufregenden Ambientes (ok vielleicht findet man ein so abgeschiedenes und ruhiges "Kaff" ja auch entspannend), würde ich eher die anderen Spots um Natal besurfen und nur bei guter Vorhersage nach Sao Miguel zum Waveriden fahren.

    Rund um Natal gibts ein paar sehr geile Spots: Ein paar km südlich einen netten Flachwasserspot und einen guten Wavespot, ca. 3h südlich an der Barra do Cunhau in der Nähe eines netten und sehr belebten Touriortes einen wunderschönen und extrem feinen Flachwasserspot (wo es weiter draussen auch Wellen hat) und in Genibapu etwas nördlich von Natal einen genialen Wavespot (easy zum Fahren), bei dem man je nach Startplatz auch nur Dünungswelle fahren kann.
    Insgesamt bietet Natal also eine schöne Abwechslung an Spots, vor allem Barra do Cunhau und Genibapu sind zum Surfen genial und landschaftlich sehr schön.
    Leider ist im Oktober die Hauptwindzeit in Natal schon eher vorbei, da kann man so wie wir schon einige Flautentage erwischen.
    In Sao Miguel do Gostoso ist hingegen auch im Oktober und später noch guter Wind, kleine Segel nicht vergessen. In und um Natal sind wir hingegen meist 5.8, manchmal 5.0 gefahren. Von Juni-sept solls hingegen etwas stärker und sehr beständig blasen!

    Grüße,
    Armin

    Kommentar


      #3
      Hallo Armin,

      erstmal vielen Dank für deinen ausfürhlichen Bericht. Ich bin ja leicht verwundert, dass mit dem "Kaff" war mir bewusst allerdings die Revierbedingungen wurden von surf & action anders beschrieben.

      -sideshore
      -flachwasser
      -wenig surfer
      -und nicht böig

      vielleicht habe ich ja glück und die bedingungen und es ist irgend was aus deiner und der surf & action Beschreibung. Beim nächsten mal fliege ich dann nach Natal und an die von dir zwei geannten Spots.

      Kommentar


        #4
        hallo,

        also das mit wenig surfer und flachwasser stimmt schon. wobei flachwasser ist halt eine definitionsfrage...

        bei mir war die windrichtung eher sideoff und unter land, da wo das wasser richtig flach und nicht kabbelig ist, sehr böig. allerdings hat der dortige ital. stationsbesitzer behauptet, daß es normalerweise eine leicht andere windrichtung hat und dann nicht so böig ist. ich war ja nur drei tage da, kann ja normalerweise echt anders sein.

        ein tipp: wenn du guten wind erwischt, frag mal bei der surfstation ob die einen ausflug nach genibapu machen. ist ein sehr schöner strand und ein top waverevier, durchaus auch für aufsteiger geeignet. fahrzeit wohl knappe 2h von sao miguel aus, kann sich aber durchaus lohnen. wie ich dort war hat der stationsbesitzer gemeint dass sie bei guten bedingungen immer wieder ausflüge machen.

        ich wünsch die auf jeden fall viel spaß! brasilien ist echt cool, ganz anders wie bei uns in europa!

        grüße!

        Kommentar


          #5
          Na dann bin ich ja beruhigt Vielen Dank für die zahlreichen Tipps, freue mich schon darauf werde danach auch berichten wie es war....

          Kommentar

          Lädt...
          X