Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fuerte Fun Center an der Costa Calma geschlossen! Nachfolger?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Surfkurse bei mistral-fuerte

    Hallo!
    Bin mir nicht sicher, ob dies das richtige thread ist, aber ich versuche es einfach mal, da ich auch gerne die neue mistral-Station auf Fuerte ab August nutzen möchte.
    Auf der mistral-club hp stehen nicht die Vorortpreise bezüglich der Schulung. Und ich kann mich einfach nicht entscheiden, ob ich Gruppen-, Einzel- bzw. Semi-Schulung buchen soll. (Fahrkönnen:Wasserstart klappt, Schlaufen fahren und angleiten auch ganz gut. Nur das Halsen krieg ich nicht auf die Reihe und dafür bräuchte ich wohl mal ne Anleitung. Bin halt nur Urlaubssurfer (1-2mal im Jahr klappts)
    Weiß jmd. die Vorortpreise für die Schulung bzw. hat jmd. einen Tip, welche Kursform ich wählen sollte? Ich geb halt schon viel Geld für die Materialmiete aus und die Frau will ja auch noch ausgeführt und schön geparkt werden soll, versuch ich die bestmöglichen Preis(/Leistung) zu finden.
    Hoffe, ich hab den thread nicht mißbraucht.
    Herzliche Grüße
    TVS

    Kommentar


      ... und ich flieg' nächste woche mit eigenem material hin - geil!

      Kommentar


        würde an deiner Stelle keinen Kurs bzw Einzelstunde buchen, da zu teuer und fraglich, ob es den gewünschten Erfolg bringt. Habe mir die Halsen selbst beigebracht. am besten du hast ein surfbuch wo die Manöver beschrieben sind, machst sie mit Trockenübungen nach und probierst dann auf dem Wasser. außerdem sind an jeder Surfstation gute surfer als Touris, die du fragen kannst und die dir bestimmt helfen. Auch die Surflehrer sollte man mal fragen können, ohne dass die gleich Geld verlangen. Bei dem Könnensstand ist es meiner meinung nach rausgeschmissenes Geld dafür Unterricht zu nehmen. Wenn du die Halse einleitest steht kein Surflehrer neben die und hilft dir, da bist du allein.

        Kommentar


          Hi,
          schon mal vielen Dank für die Hinweise. Werde jetzt erst mal nur das Brett mieten und dann mal schauen, wie es mit dem Halsen klappt. Und dann mal vor Ort schauen. Hinweise zu Segel- und Brettgröße hab ich bisher immer mal bekommen. Nach Fahrtipps hab ich bisher nicht gefragt, muss da wohl vielleicht nen paar Hemmungen (als alter Mann) abbauen.

          Herzliche Grüße
          Ralf

          Kommentar


            Zitat von windfreak Beitrag anzeigen
            würde an deiner Stelle keinen Kurs bzw Einzelstunde buchen, da zu teuer und fraglich, ob es den gewünschten Erfolg bringt. Habe mir die Halsen selbst beigebracht. am besten du hast ein surfbuch wo die Manöver beschrieben sind, machst sie mit Trockenübungen nach und probierst dann auf dem Wasser.
            Ich verstehe nicht, wie man sowas ernsthaft empfehlen kann...Surfbuch ist besser, als Unterricht von einem geschulten Lehrer... super Tipp!!!


            Zitat von windfreak Beitrag anzeigen
            Bei dem Könnensstand ist es meiner meinung nach rausgeschmissenes Geld dafür Unterricht zu nehmen. Wenn du die Halse einleitest steht kein Surflehrer neben die und hilft dir, da bist du allein.
            Da kennt sich aber einer aus...
            Beim Unterricht ist es gerade der Surflehrer, der dabei ist und genau hinsieht, welche Fehler Du machst, das ist auch der Sinn so eines Kurses. Gerade bei der Powerhalse macht man immer wieder Fehler, die man selbst nicht erkennt.
            Mit einem Surfkurs können die Fehler sehr viel schneller korrigiert werden.
            Aloha

            Kommentar


              Zitat von TVS Beitrag anzeigen
              Hi,
              schon mal vielen Dank für die Hinweise. Werde jetzt erst mal nur das Brett mieten und dann mal schauen, wie es mit dem Halsen klappt. Und dann mal vor Ort schauen. Hinweise zu Segel- und Brettgröße hab ich bisher immer mal bekommen. Nach Fahrtipps hab ich bisher nicht gefragt, muss da wohl vielleicht nen paar Hemmungen (als alter Mann) abbauen.

              Herzliche Grüße
              Ralf
              Ein oder zwei Stunden mit Lehrer dabei sind sehr sinnvoll, um grundlegende Fehler aufzuzeigen, den Rest kann man dann mit viel Üben selbst erlernen.

              Der Lehrer muß eben nicht unbedingt direkt neben einem stehen, die Fehler könnte man auch aus 100m Entfernung an Land gut sehen. Wichtig ist aber eine sofortige Kommunikation, um verbesserte Bewegungsanweisungen schnell umsetzen zu können. Lehrer auf einem Surfboard oder Schlauchboot ist also sinnvoll.

              Kommentar


                Hallo!
                Vielen Dank für die ergänzenden Hinweise. Werde beide Ratschläge befolgen. Also hab ich mir nen Buch geholt und bei mistral hab ich auch noch mal nachgefragt - kann dann vielleicht per smartphone noch nachbuchen, um ein paar Euronen zu sparen.
                Gruß
                Ralf

                Kommentar


                  vielleicht stand das hier ja schon, aber ich habe gerüchteweise folgendes vernommen: der italiener, der jetzt die mistralstation leitet, sei beim egli gefeuert worden. der grund sei, dass bei einer grösseren segelbestellung etwas nicht gestimmt habe. statt neuer segel seien plötzlich ein haufen nicht mehr neue segel gekommen.. er habe aber gute beziehungen und habe durch diese den lot am risco del pas ergattern können. betr. die 4 euro, die man beim egli für jeden liegestuhl löten muss sei es so, dass irgendein spanier bei der neuvergabe der lots denjenigen grad neben dem egli ersteigert habe. er habe dem egli gesagt, entweder liefere er ihm für jeden stuhl pro tag vier euro ab, oder er werde auf seienem lot grad neben dem eglilot die konkurrenz hinstellen, mistral, f2, irgendeine station, so dass dem egli mindestens die hälfte des umsatzes entgeht. da hat es der egli vorgezogen, seinen kunden die vier euro abzuknöpfen und dem spanier zu überweisen. ausserdem verlange der egli von den behörden immer exklusivität, gegen jeden noch so kleinen ausdempickupsurfverleiher werde aggressiv vorgegangen und dieser würde vei der polizei angezeigt.ziemlci spanische verhält isse offenbar da in spanien :-)

                  Kommentar


                    Will doch keiner wissen

                    Dass Franco vorher bei Egli arbeitete und jetzt die Mistralstation hat, ist nun wirklich lange bekannt.
                    Die Geschichten über die Hintergründe sind müßig und endlos, bitte verschon uns mit einer neuen Version...
                    Interessant ist doch, was das für uns Surfer bedeutet bzw. welcher Spot uns mit welchem Material zu welchem Preis zu Verfügung steht.
                    Aloha

                    Kommentar


                      schön, das du für alle weisst, was im forum interessant ist. für material und preise würde ich es mal auf der website von rene egli und jener von club mistral versuchen, dort steht's, lieber quicksurfer. capisch?

                      Kommentar


                        Wie jetzt?

                        Was haben jetzt Material und Preise damit zu tun? Die kenne ich nebenbei sehr gut.
                        Mir ging es darum, dass nicht jedes Gerücht und jede Geschichte über 8 Ecken hier ausgebreitet werden muss. Das ist gegenüber den beteiligten Personen unfair, egal ob es Egli oder sonstwer ist.
                        Da sollte man sich auch mal zurückhalten können...
                        Aloha

                        Kommentar


                          nochn gerücht: der vertrag mit mistral sei auf 15 jahre abgeschlossen worden...

                          Kommentar


                            Zitat von frontloop71 Beitrag anzeigen
                            vertrag mit mistral sei auf 15 jahre abgeschlossen worden...
                            in dieser branche? unglaublich...
                            cu on water
                            dmac

                            Kommentar


                              ....der Vertrag läuft über fünf Jahre, mit zweimaliger Verlängerungsoption, um jeweils den gleichen Zeitraum.
                              Da aber nach über einem Jahr nach der Versteigerung immer noch keine Gelder geflossen sind, und hier 'eh gerade jeder macht, was er will, könnte das noch spannend werden.................

                              Kommentar


                                Laut Reiseveranstalter ist die Zukunft der Mistralstationen so unsicher, dass sie sie diese gar nicht erst anbieten.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X