Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Super Surfstation auf Sao Vicente (Kapverden)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Super Surfstation auf Sao Vicente (Kapverden)

    Hi,

    ich war von 16. bis 29.12.2012 auf Sao Vicente und hatte in der Surfstation beim Hotel Foya Branca Surfmaterial gemietet und muss hier ein Lob über diese Surfstation loswerden. Die Jungs dort bieten einen Service wie ich es noch in keiner andern Surfstation erlebt habe. Nicht nur, dass einem alles auf- und abgeriggt wird, es wird einem das Board oder das Segel zum und vom Strand getragen und wenn man Board oder Segel wechseln möchte wird das selbstverständlich auch direkt am Wasser erledigt während man sich selbst erholen kann. Das hätte ich mir z.B. in Prasonisi auf Rhodes gewünscht, wo man von der Schlepperei schon fertig ist bevor man auf's Brett steigt. Der Shorebreak-Service funktioniert auch perfekt, und als mein Mast gebrochen war, musste ich auch nicht lange auf die Rettung warten.

    Ansonsten ist zum Spot zu sagen, dass ich von den zwei Wochen bis auf 2 Tage durchgehend Gleitwind hatte und meistens mit Segeln zwischen 4.0 und 5.5 qm unterwegs war. Wenn man den Shorebreak überwunden hat surft man bei Baggerseebedingungen. Durch den ablandigen Wind gibt es fast keine Welle. An manchen Tagen, wenn der Wind aus der richtigen Richtung weht, kann man die ganze Bucht ohne Windlöcher durchsurfen. Der Shorebreak ist auch ganz gut berechenbar, da er nur in einer Linie sehr nah am Strand bricht und wenn man sein Material bei der Station gemietet hat ist der Shorebreak-Service sowieso obligatorisch.

    Für Anfänger ist der Spot durch den ablandigen Wind problematisch. Man treibt relativ schnell aufs offene Meer hinaus. Anfänger sollten auf jeden Fall einen erfahrenen Surfer dabei haben.

    Das Hotel Foya Branca ist zwar ganz schön, aber der Service dort kann mit dem Service der Station bei weitem nicht mithalten.

    Thomas

    #2
    ich seh mal drüber weg, daß das schon sehr wie Werbebeitrag geschrieben ist und hab da einige Fragen und Anmerkungen
    erstens ist dies Jahr ziemlich gut windig, das sollte man nicht verallgemeinern
    2. fehlt bei qm-Angaben das fahrergewicht, ein 50kg-Hänfling kann eh kleine Segelchen fahrn, wo 90kg-Typen mit 7qm noch nicht ins Rutschen kommen

    wieso ist dir der Mast gebrochen, wo es doch nur die eine Wellenlinie gibt und die vom Shorebreakservice überwunden wird?
    falls du diesen nicht genutzt hast und deshalb unnötig den Mast im Shorebreak geschrottet hast: wars trotzdem Versicherungsschaden oder hast du selber bezahlt?
    wie waren die Flugverbindungen dorthin, eigene Boardmitnahme realistisch oder sind die kleinen Inselhopper involviert, wo Windsurfgerödel nicht reinpaßt?
    Gruß , Tilo

    Kommentar


      #3
      Jetzt verschreck mal nicht gleich den "neuen Nutzer"

      Ich bin sehr interessiert an Infos über den neuen Spot. Ein Bekannter von mir war Ende November 2012 da und auch ziemlich begeistert. Allerdings war von Segelgrößen zwischen 4,0 und 5,5 nicht die Rede. Das würde mich jetzt schon sehr wundern, dass es Ende Dezember so viel mehr Wind gehabt haben soll.

      Bisher wird die Station meines Wissens nur von Surf+Action angeboten. Auf deren HP gibts auch mehr Informationen zur Anreise ect. Aber Infos aus erster Hand sind immer erwünscht. Wobei klar ist, dass jeder sich selbst ein Bild machen muss. Was dem einem gefällt, muss dem anderen noch lange nicht zusagen.

      Kommentar


        #4
        was hat deinen Bekannten denn so begeistert?
        bzw kennt er Sal und Boavista zum Vergleich und es gefiel ihm auf SV besser?
        Gruß , Tilo

        Kommentar


          #5
          Zu deiner Frage: in Boavista und Sal war er glaube ich noch nicht. Ich aber, in sofern bin ich an Sao Vincente interessiert.

          Ich zitiere jetzt mal aus seinem Bericht:

          "Eine traumhafte Bucht, Sandstrand vom feinsten und absolutes Flachwasser in Strandnähe und Choppy, gleich wie in El Yaque, wenn du etwas weitere draussen surfst.
          Angenehme Anreise via Lissabon. Schönes, grosszügiges Hotel, gute kulinarische Verpflegungsmöglichkeiten, tolle neue Station mit Fanatic und North Sails und ein traumhaft schöner Spot mit türkisem Wasser.
          Die Insel ist sehr sauber, die Bevölkerung aufgestellt und freundlich.
          Einziger Minuspunkt ist die (im Moment noch)zwingende Uebernachtung bei der Rückreise in Lissabon. Aber die von der TAP organisierte Übernachtung hat auch bestens geklappt.
          Ich kann den Spot ganz fest empfehlen und werde wieder da runter fliegen. Surfen im November/Dezember in Shorts und Shorty, dazu noch ohne Schuhe ist der Hammer.
          Ja, der Wind hätte etwas besser sein können, wobei meine Kollegen, welche noch zwei Tag länger unten geblieben sind, am Schluss mit 5.4er Segel unterwegs waren und das sind Typen der Gewichtsklasse 90 Kg. Wir haben einfach anfangs ein Loch erwischt, die Wochen davor war der Wind auch gut.
          Der Shorebreak hat mit den Jahreszeiten zu tun. Tatsächlich, stark ablandiger Wind und trotzdem immer so im 6-Set relativ starker Shorebreak. Sind aber ab Hälfte der Woche selber raus und auch wieder selber rein. Klappte ganz gut und wenn du nicht sicher bist, bieten die Jungs der Station einen Shorebreakservice."


          Seine Angaben zum Wind in der letzte Novemberwoche 2012:
          2 Tage 1 bis 2 Bft
          1 Tag 3,5 bis 4,5
          2 Tage 4 bis 5
          2 Tage 5 bis 6

          Wenn ich dann dort war, frühstens 2014, werde ich berichten.

          Kommentar


            #6
            klingt aber nicht wirklich anders als die Bukanierbucht/Turtlebay von BV
            wobei BV den Vorteil hat, daß man von Sal Rei aus auch an den Swelltagen problemlos starten kann und sich den Shorebrak nicht antun muß, sondern seitlich in die Wellen reinkann
            ich mag auch das kleine Riff an der Düne, da brechen selbst "Mikrowellen"
            dann natürlich Funana und vorm Riu

            dagegen noch die umständlichere Anreise nach SV....
            aber jedem wie es gefällt, ich hab vor Wochen ein Video gesehn, wo ich auch schon den Eindruck hatte, daß das für mich nichts ist
            Gruß , Tilo

            Kommentar


              #7
              Also für mich war Boa Vista damals der beschissenste Spot (beider damaligen Happy Station) den ich je erlebt habe. Ich glaube ich hab damals auch hier berichtet. Und die Anreise via Sal, Rückreise via Sal und Gambia mit Condor war auch nicht wirklich lustig. Egal, ich war einfach nur froh als ich BV den Rücken zudrehen konnte, was fast noch durch nen Sandsturm verhindert worden wäre. Aber ich weiss, es gibt Leute begeistert von Insel und Spot sind. Deshalb ja auch meine Rede, dass man sich ehe selbst ein Bild machen muss.

              Was den Spot auf BV beim RIU angeht hab ich auch nicht wirklich Positives gehört. Dort soll der Shorebreak ja nahezu unüberwindbar sein. Wenn man unbeschadet ins Wasser will, muss man wohl ein paar hundert Meter Richtung Düne laufen. Nein Danke.

              Wo gibts das Video zu SV zu sehen ?

              Kommentar


                #8
                >Und die Anreise via Sal, Rückreise via Sal und Gambia mit Condor war auch nicht wirklich lustig.

                ich bin anfangs mit der TACV bis SAL, dann mit nem Turboprop nach BV
                seit einigen Jahren immer TUI mit insgesamt einer Zwischenlandung auf Sal oder Gran Canaria

                >Egal, ich war einfach nur froh als ich BV den Rücken zudrehen konnte, was fast noch durch nen Sandsturm verhindert worden wäre.

                fast ist gut, voriges jahr hing ich 2 Tage fest, hatte dadurch aber einen genialen SurfTag zusätzlich(u.a.vorm Riu)


                >Was den Spot auf BV beim RIU angeht hab ich auch nicht wirklich Positives gehört. Dort soll der Shorebreak ja nahezu unüberwindbar sein.

                nöö, ist nur eine Frage des Timings und der Schnelligkeit,
                ich bin ja im letzten Urlaub erstmals dort gefahren

                also von hinten in die Welle rein und bin auch 3x ans Ufer gespült worden, weil ich halt gestürzt bin
                also mußte ich auch 3x dort wieder raus

                man muß sich eben einige Minuten Zeit nehmen: Wellen beobachten und die Anzahl eines Sets zählen
                schauen, wie sich die Pausen entwickeln/anbahnen
                evtl. ein 2 Gelegenheiten durchlassen und beobachten, auch andere Starter beobachten und aus deren Fehlversuchen lernen
                und dann eben fix raus ;-)
                beim 2. mal gehts dann schon schneller, weil man sich die Analyse sparen kann und nur auf die Pause zwischen Sets warten muß
                wobei dieses Problem wohl an (swellmäßig) Bigdays auch auf SV passieren kann, dafür gibts eben den angepriesenen Shorebreakservice
                auf meine Frage bzgl. Mastbruch gabs ja noch keine Antwort, das haben wir gerne: Werbung platzieren und fort

                >Wo gibts das Video zu SV zu sehen ?

                http://www.surf-action.com/Surf/Vide...id=3&ortid=196
                interessant: Düseneffekt ala Sotanvento
                gut: keine Kiter, weil die Bucht direkt die Flugplatzanfahrtsschneise ist

                aber auch sonst findet sich auf YT noch das eine oder andere Filmchen
                https://www.youtube.com/results?q=sa...DE&sa=N&tab=w1

                für mich uninteressant: immer nur die Bucht 2km hin, 2km zurück
                Gruß , Tilo

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von aurum Beitrag anzeigen
                  für mich uninteressant: immer nur die Bucht 2km hin, 2km zurück

                  Mag ich auch nicht so, aber 2 km ist ja nicht soooo wenig. Da gibts schlimmere Reviere: Le Morne/Mauritius oder Boracay. Das hat man wohl nur so 800m zur Verfügung.

                  Kommentar


                    #10
                    @aurum

                    Man wird ja wohl auch einmal etwas positives schreiben dürfen. Da ich schon bei unzähligen Surfstationen auf dieser Welt war kann ich den Service ganz gut beurteilen und der war hier eben außergewöhnlich gut.

                    Zu der fehlenden Gewichtsangabe: damals wog ich ca. 78kg. Natürlich ist das mit dem Wind immer Glücksache und nicht zu verallgemeinern. Ich war auch schon auf Boavista und Sal um dieselbe Zeit und hatte dort bei weitem weniger Wind. Wir sind dort viel gewandert und nur lesend am Strand gelegen. Laut Statistik soll es ja im Januar/Februar den meisten Wind haben. Da ist es gut möglich, dass im November noch nicht so bläst.

                    Einige an der Station hatten auch eigenes Material dabei. Es ist also prinzipiell möglich. Es kommt eben auf die Flugroute an. Wir sind z.B. über Lissabon geflogen, und haben auf dem Hinflug dort übernachtet. Da waren keine Inselhopper involviert.

                    Der Mast ist mir übrigens ohne erkennbaren Grund auf dem offenen Meer beim Geradeausfahren plötzlich beim Gabelbaum abgebrochen. Bezahlen musste ich dafür natürlich nichts.

                    Viele Grüße

                    Thomas

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von thmayr Beitrag anzeigen
                      ......Wir sind z.B. über Lissabon geflogen, und haben auf dem Hinflug dort übernachtet. ......
                      Hallo zusammen,

                      weiß jemand welches Hotel Surf&Action bei einer Zwischenlandung in Lissabon bucht und ob es sich dann lohnt sich noch Lissabon anzuschauen?

                      Danke schon einmal und viele Grüße,
                      Michael

                      Kommentar


                        #12
                        ...Moin...

                        Zitat von Lurchi Beitrag anzeigen
                        Hallo zusammen,

                        weiß jemand welches Hotel Surf&Action bei einer Zwischenlandung in Lissabon bucht und ob es sich dann lohnt sich noch Lissabon anzuschauen?

                        Danke schon einmal und viele Grüße,
                        Michael
                        ....Lurch, na mal wieder in die Welt hinaus?
                        Lissabon lohnt sich auf jeden Fall. Lass Dich von ein paar Stunden Aufenthalt nicht schrecken. Das Hotel (oh, Namen vergessen) liegt auf direktem Weg in die Stadt, war sehr gut und Transferzeit lag bei ca 10 Minuten. Die Stadt ist sehr kompakt und mit kurzen. knackigen Stadtrundfahrten kannst Du fast alles sehen. Man kann gut essen und trinken.
                        Viel Spass!

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von bohne Beitrag anzeigen
                          ....Lurch, na mal wieder in die Welt hinaus?
                          Jepp! Nachdem ich mich in den letzten Jahren in Ägypten vom Norden bis in den Süden vorgearbeitet habe und jetz mal schauen wollte was sich seit 2006 so auf den Kapverden verändert hat, sprang mir Sao Vicente direkt ins Auge.

                          Aber mit Lissabon ist ja noch ein schönes Bonbon oben drauf. Das hört sich ja nach einem guten Ausklang auf dem Rückweg an.

                          Dank Dir für die Info und eventuell mal wieder irgendwo auf dem Wasser D:
                          viele Grüße,
                          Michael

                          Kommentar


                            #14
                            ....irgendwo???

                            Zitat von Lurchi Beitrag anzeigen
                            Jepp! Nachdem ich mich in den letzten Jahren in Ägypten vom Norden bis in den Süden vorgearbeitet habe und jetz mal schauen wollte was sich seit 2006 so auf den Kapverden verändert hat, sprang mir Sao Vicente direkt ins Auge.

                            Aber mit Lissabon ist ja noch ein schönes Bonbon oben drauf. Das hört sich ja nach einem guten Ausklang auf dem Rückweg an.

                            Dank Dir für die Info und eventuell mal wieder irgendwo auf dem Wasser D:
                            viele Grüße,
                            Michael
                            ...nu gib mal Fakten! Wann sehen wir uns dort?
                            Gerne PN.

                            Kommentar


                              #15
                              das wär ja nicht schlecht - ich bin Mitte Februar dort.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X