Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Emsland - Surfen statt Pferdewahn

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Emsland - Surfen statt Pferdewahn

    Moin,

    bin ganz und gar der Familie verpflichtet und fahre an diesem WE ins Emsland aufm Ponyhof. Da ich da nur verrückte, mit Tränen in den Augen, im Wahn befindliche Pferdemädels erwarte, muss ich da zwischendurch weg.
    Die Windvorhersage sieht ganz gut aus und ich habe mir gedacht, ich verkrümel mich still und heimlich ans Wasser.
    Wer kann mir was zum Dollart bzw. Knock sagen? Die Infos im Netz sind dürftig. Konkret - Lohnt es sich bei der aktuellen Vorhersage den Bogen bis nach Knock zu fahren oder düse ich besser in die Ecke Dützum?

    Wäre nett wenn mir jemand dazu was schreiben könnte.

    #2
    Empfehlenswert: Grosses Meer

    Kommentar


      #3
      Moin,
      hm - wo bist du denn im Emsland?
      Großes Meer würde ich bei dem angesagten Nordwind eher nicht so optimal finden (böig durch die Abdeckung der Bäume); wenn er wie für Sa angesagt leicht aus nord-west kommt, sieht es schon besser aus.
      Schon ans Bad Zwischenahner Meer gedacht - bei der DLRG-Station?
      Gruß

      Kommentar


        #4
        Danke für die Antworten.
        Wir sind auf so´n Reiterhof in der Nähe von Lathen.

        Surft denn keiner auf dem Dollart?

        Kommentar


          #5
          Moin,

          zurück...ich bin begeistert. War dann doch am Dollart auf der Bohrinsel. Sehr schöne Bedingungen und am Samstag teilweise super Kicker die genau in Fahrtrichtung liefen und somit auch das "Springen" nicht zu kurz kam. Zudem kaum Leute und die die da waren super nett.
          Wenn ich mal wieder in der Ecke bin und Wind ist...dann immer wieder gern!

          Grüße an den surfenden Landwirt, dessen Namen ich leider nicht weiß, der sich nach 20-jähriger Surfabstinenz tapfer geschlagen hat. RESPEKT!

          Kommentar


            #6
            Hey, war der Wind denn eingermaßen konstant? Welche Segelgröße bist du gefahren? War am gleichen we am Großen Meer, aber fands extrem böig. Da der Dollart in der gleichen Distanz zu meinem Wohnort liegt, würde ich mir jetzt auch mal überlegen, dort zu fahren (und das im vergleich zu anderen Wattenmeerspots recht große Zeitfenster für Hochwasser spricht auch dafür).

            Gruß
            David

            Zitat von incunabula Beitrag anzeigen
            Moin,

            zurück...ich bin begeistert. War dann doch am Dollart auf der Bohrinsel. Sehr schöne Bedingungen und am Samstag teilweise super Kicker die genau in Fahrtrichtung liefen und somit auch das "Springen" nicht zu kurz kam. Zudem kaum Leute und die die da waren super nett.
            Wenn ich mal wieder in der Ecke bin und Wind ist...dann immer wieder gern!

            Grüße an den surfenden Landwirt, dessen Namen ich leider nicht weiß, der sich nach 20-jähriger Surfabstinenz tapfer geschlagen hat. RESPEKT!

            Kommentar


              #7
              Moin,

              ich fand es wie gesagt großartig und bin am Samstag 4.7er und Sonntag 5.5er gefahren. Gerade am Samstag hätte man auch 4.2er fahren können. Der Wind war schon sehr boeig und es gab am Samstag, so gegen 19 Uhr meine ich, ne Phase wo der Wind etwas eingeschlafen ist dann aber nochmal loslegte. An sich war es für NW sehr gut. Da der Wind dort aus NW sehr viel Anlauffläche hat, sind die Böen wohl eher ein Resultat des Windes selbst gewesen. ich war trotzdem mehr als zufrieden.
              Ich denke es lohnt sich immer wenn man dort in der Nähe wohnt. Einschränkung ist aus meiner Sicht lediglich die Abhängigkeit von den Gezeiten. Ansonsten ist es eine große Wasserfläche über die der Wind ohne Wiederstände fegen kann. Und schön ist, das man bei auflaufenden Wasser (gerade am Anfang) zunächst glattes Wasser für Manöver hat und dann später die kleinen Wellen zum Springen nutzen kann. Wie es bei ablaufenden Wasser aussieht weiß ich nicht.
              Ich kann nur schwärmen, obwohl ich sonst überwiegend auf der Nordsee unterwegs bin. Traumhaft ist auch, das du mit dem Auto direkt am Wasser stehst und unmittelbar auf der Wiese dein Kram aufbauen und ablegen kannst. Ich mache sonst immer an der Nordsee unheimlich Meter bevor ich mit meinem Zeug dann endlich am Wasser stehe.
              Von daher Daumen hoch.

              Viel Spaß dort.

              Grüße

              Markus

              Zitat von dehesa Beitrag anzeigen
              Hey, war der Wind denn eingermaßen konstant? Welche Segelgröße bist du gefahren? War am gleichen we am Großen Meer, aber fands extrem böig. Da der Dollart in der gleichen Distanz zu meinem Wohnort liegt, würde ich mir jetzt auch mal überlegen, dort zu fahren (und das im vergleich zu anderen Wattenmeerspots recht große Zeitfenster für Hochwasser spricht auch dafür).

              Gruß
              David

              Kommentar


                #8
                ...?????

                Zitat von incunabula Beitrag anzeigen
                Moin,

                Ich mache sonst immer an der Nordsee unheimlich Meter bevor ich mit meinem Zeug dann endlich am Wasser stehe.
                Von daher Daumen hoch.

                Viel Spaß dort.

                Grüße

                Markus
                ..wo????.ich muss an der Nordsee immer zurücksetzen wenn das Wasser kommt....

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von bohne Beitrag anzeigen
                  ..wo????.ich muss an der Nordsee immer zurücksetzen wenn das Wasser kommt....
                  Bin sonst in Wijk aan Zee, Ijmuiden, Ouddorp usw. unterwegs. Da gibt es auch Ebbe und Flut aber das ist nicht so heftig wie im Wattenmeer. Dafür läuft man eben zum Strand vor allen aber nach einen fetten Surftag manchmal gefühlte Stunden wieder zurück.

                  Kommentar


                    #10
                    Danke übrigens nochmal für die Eindrücke, das klingt echt gut. Leider habe ich es bisher dort immer noch nicht aufs Wasser geschafft (leider immer keine Zeit gehabt, und bei den Temperaturen aktuell muss ich kneifen ;-))

                    LG
                    David



                    Zitat von incunabula Beitrag anzeigen
                    Moin,

                    ich fand es wie gesagt großartig und bin am Samstag 4.7er und Sonntag 5.5er gefahren. Gerade am Samstag hätte man auch 4.2er fahren können. Der Wind war schon sehr boeig und es gab am Samstag, so gegen 19 Uhr meine ich, ne Phase wo der Wind etwas eingeschlafen ist dann aber nochmal loslegte. An sich war es für NW sehr gut. Da der Wind dort aus NW sehr viel Anlauffläche hat, sind die Böen wohl eher ein Resultat des Windes selbst gewesen. ich war trotzdem mehr als zufrieden.
                    Ich denke es lohnt sich immer wenn man dort in der Nähe wohnt. Einschränkung ist aus meiner Sicht lediglich die Abhängigkeit von den Gezeiten. Ansonsten ist es eine große Wasserfläche über die der Wind ohne Wiederstände fegen kann. Und schön ist, das man bei auflaufenden Wasser (gerade am Anfang) zunächst glattes Wasser für Manöver hat und dann später die kleinen Wellen zum Springen nutzen kann. Wie es bei ablaufenden Wasser aussieht weiß ich nicht.
                    Ich kann nur schwärmen, obwohl ich sonst überwiegend auf der Nordsee unterwegs bin. Traumhaft ist auch, das du mit dem Auto direkt am Wasser stehst und unmittelbar auf der Wiese dein Kram aufbauen und ablegen kannst. Ich mache sonst immer an der Nordsee unheimlich Meter bevor ich mit meinem Zeug dann endlich am Wasser stehe.
                    Von daher Daumen hoch.

                    Viel Spaß dort.

                    Grüße

                    Markus

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X