Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Surfen am Plattensee?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Surfen am Plattensee?

    Hallo zusammen,

    ich will Ende Juni Urlaub machen und Surfen lernen. Ich hatte an den Plattensee in Ungarn gedacht (genauer: Siofok). Da sind die Preise ja recht günstig. Wisst ihr, ob da der Wind OK ist? Braucht man als Anfänger überhaupt starken Wind?

    Schöne Grüße, C.

    #2
    Ich glaub im Sommer ist da so gut wie gar kein Wind. War nur 1x da, weil meine Mommy da gewohnt hat, aber ich glaube, da kam ich nicht wirklich zum Surfen..
    Brauchst nicht sooo viel Wind, aber ein wenig wär schon nicht schlecht, sonst kommst ja gar nicht vorwärts.
    My Webs

    Kommentar


      #3
      Am Plattensee hat's nur Wind, wenn eine Sturmfront durchzieht. Und dann hat's eben meist auch kein gutes Wetter. Tipp: Auf die Wetterleuchten am Ufer achten. Wenn die abends anfangen zu blinken/leuchten, dann hat's am nächsten Morgen Hack! Geil. Ist ja quasi Stehrevier. Aber es kann halt auch sein, dass es in 2 Wochen 0 Wind zum surfen hat. Viel Erfolg.
      -<blitzbayer>-

      Kommentar


        #4
        hack am plattensee?

        meist ist zwar schoenes wetter mit wenig wind, bei schlechtwetter blaests jedoch garantiert aus nordwest. und das nicht zu schlecht, manchmal drei-vier tage am stueck, manchmal richtiger hack!

        mit den gewittern ist das tatsaechlich so eine sache: von schoenstem wetter kann's innert 10 minuten "tun wie die sau". wenn der wind dann ablandig kommt, kann man auch ersaufen. vorsicht ist also immer angebracht. blitze tun ihr uebriges.

        cheers

        Kommentar


          #5
          habe selbst am Plattensee die ersten "Surf-Schritte" unternommen, mir war es damals am Strand mit Frau und Kids zu langweilig

          nachdem man ja überall stehen kann, ist es zum Ein- und Aufsteigen ein ideales Revier, nur hat es eben wenig Wind, zum Üben für Anfänger sollte es aber ok sein. Wie schon geschrieben wird hat es nur sehr selten Starkwind, der ist aber für Anfänger eh kein Thema

          Das Stehrevier Plattensee hat den Vorteil, daß man zurücklaufen kann, wenn man abgetrieben wird, was ja zum Beginn der Surfkarriere durchaus vorkommt. Tip: nimmt dir ein paar Stunden Surfunterricht, das erleichtert den Start doch ungemein

          Kommentar


            #6
            Ich würde gern ein Urlaub mit Welness Hotel und Windsurf kombinieren.
            Ich habe was surf angeht genug Infos bekommen, doch wegen Hotel hab ich noch keine Entscheidung getroffen, (hab zwar allgemeine Infos hier http://www.wellness-regionen.de/Ungarn/ bekommen aber ich würde gern paar persönliche Erfahrungen lesen) kennt ihr was gutes in der Nähe von Balaton?

            Kommentar


              #7
              Hallo zusammen,

              das Thema ist zwar schon etwas älter, aber kennt sich jemand dort aus, was das Thema Surfen angeht? Oder war vielleicht in letzter Zeit dort?

              Ich will im Sommer dort hinfahren und überlege ob sich surfen dort lohnt..

              VG,
              Dirk

              Kommentar


                #8
                Bei mir ist es zwar lange her, doch erinnere ich mich noch gut an die Stürme im Hochsommer.
                So ein Sturm konnte dort in wenigen min los brechen – aus dem Nichts, aber es wurde immer davor mit den entsprechenden Signalen gewarnt.
                Dass dort bei diesen Stürmen manchmal Menschen ertranken ist wirklich so gewesen.
                Am Nordufer, dort wo die teils hundert m breiten Schilfgürtel sind, kann man auch nicht stehen.
                Dort ist es hinter dem Schilfgürtel nicht stehtief.
                Der Wind war dort meinst ablandig. Bei so einem Sturm musste man also mit dem Material erst etwas raus schwimmen und dann ging es los.
                Ablandiger Wind mit 7-9 Bft und mit aus der Abdeckung verursachten Windlöchern und Böen…..
                Meist waren dann auch Polizeiboote unterwegs um abtreibende Schwimmer zu retten.

                @ Dirk: Nord- und Südufer sind am Plattensee zwei Welten.

                Kommentar


                  #9
                  Das scheint tatsächlich so zu sein, ähnliches haben mir auch ein paar Freunde berichtet, die schon zweimal dort waren. Das hätte ich gar nicht erwartet, da der See ja eine recht geringe Tiefe hat, gerade im Uferbereich, und deshalb auch bei Familien mit Kindern sehr beliebt ist. Wir schauen gerade bei Zamardi am Südufer, da soll es wohl eher entspannt sein..

                  Kommentar


                    #10
                    Falls Du den Spotguide aus 2018 nicht kennst:
                    KLICK
                    Reiseberichte:
                    Viganj - Hyeres - Domaso - Kos Marmari - Kos Psalidi - Hurghada - Vieste - Santa Lucia

                    Kommentar


                      #11
                      Wir waren letzten Sommer auch mal dort. Es war zwar recht viel los, war aber trotzdem gut. Ist halt auch und gerade für Anfänger nicht verkehrt. Wir waren auch in Zamardi, dort gibt es auch einen kostenlosen Strand und Campingmöglichkeiten am Plattensee (https://wunderbarerbalaton.de/locati...mardi-balaton/)

                      Wir wollten eigentlich diesen Sommer auch wieder dort hinfahren, hauptsächlich wegen den Kids. Allerdings fällt das wohl ins Wasser, so wie es im Moment aussieht 😑

                      Kommentar


                        #12
                        Danke Dir! Den Strand hatte ich auch schon auf dem Schirm. Auf welchen Campingplätzen wart ihr denn? Hast Du da einen Tipp, vielleicht auch für Familien?

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X