Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neusiedlersee auf welches Camp?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • cad184
    antwortet
    Hallo,

    bis letztes Jahr hat beim beim Camping 5 Euro pro Tag als Surfer bezahlt, egal wie viele Bretter/Segel. Seit heuer ist das Surfen im Campingplatzpreis inkludiert, du zahlst da gar nichts extra.

    Lg

    Alex

    Einen Kommentar schreiben:


  • robat1
    antwortet
    Hi

    Eigentlich war nun längst klar, dass wir den Neusiedlersee im September vom Camp im Podersdorf aus testen werden.

    Nun bekam ich aber am WE eine Warnung von einem Bekannten am Walchensee, dass die auf dem Camp pro Surfbrett und pro Segel zusätzlich 2€ abkasieren.
    Selbst wenn die Segel nicht gleichzeitig aufgebaut sind.

    Da wir Beide jeweils mindestens 3 Segel je nach Windstärke dabei haben und jeder 2 Bretter, wären das alleine 20€ pro Tag zusätzlich.
    Also statt 32,50 dann 52,50€ pro Tag.
    Und da hört sich bei mir der Spass auf!!

    Zimmer in der Gegend gibts ab 27€ !!!

    Auf deren Preiliste finde ich zu Surfbrettern und Segeln aber nichts.

    Habt ihr da Infos für mich?
    Haben die das abgeschafft, oder ist das eine Überraschung nach dem man sich angemeldet hat?

    https://www.strandcamping-podersdorf...e-preise-2019/

    Robert

    Einen Kommentar schreiben:


  • robat1
    antwortet
    Servus Dominik,

    aha, danke für die Info!

    Robert

    Einen Kommentar schreiben:


  • dominik49
    antwortet
    Brauchbaren Campingplatz am Wasser gibt es nur in Podersdorf.

    Kiten ist bei Mörbisch und Illmitz sowieso verboten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • robat1
    hat ein Thema erstellt Neusiedlersee auf welches Camp?.

    Neusiedlersee auf welches Camp?

    Hallo Steppensurfer,

    Ich war nur 1 x vor 30 Jahren am Neusiedlersee und zwar ohne Wind, daher hab ich keinen Plan was wo für mich passt.

    Die Frage ist also welches Camp ist für mich in den letzten beiden Septemberwochen das Richtige?

    Es kann auch sein dass 1-2 Anfänger mitkommen.
    Also am liebsten eine Stelle wo sich nur sehr wenig Wellen aufbauen.
    Und wo die Böen nicht gar so ruppig kurz anreißen und abreißen.

    Ich fahr inzwischen auch lieber mit größeren Segeln im unteren Windbereich, also brauch ich auch keine Düse mit dem stärksten Wind am See.

    Eventuell kommt auch ein Kiter mit, es sollte auf dem Camp oder direkt daneben auch Kiten möglich sein.

    Nach der Revierbeschreibung (NordWest- und Südwind sind die üblichen Winde), hätte ich jetzt aus dem Bauch heraus gesagt, dass wir gaaanz im Süden am besten aufgehoben sind!?!?

    Bei West NordWest haben wir den Wind dann etweder von der Seite und bei Süd ablandiges Flachwasserheizen.
    Bei 1m wassertiefe spielt ablandig eh keine Rolle ... denke ich mir.

    Also was schlagt ihr vor, bzw. Was könnt ihr aus Erfahrung empfehlen?

    Ich möchte aber nicht mit dem Auto zu einem anderen Spot fahren und jeden Tag die Segel abbauen.

    Robert

Nicht konfiguriertes PHP-Modul

Einklappen

Lädt...
X