Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage zur Mastkamera

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Frage zur Mastkamera

    Moin moin,
    ich habe da mal eine Frage: Ich habe mir aus nem Merklin-Baukasten eine Kamerahalterung gebaut, durch die ich mich mit nem Seilzug beim Surfen fotofieren wollte. Das ganze ist auch relativ stabil geworden. Das einzige Problem ist, wie ich es hinbekommen kann, eine sichere Halterung zum Masttop zu bauen... Ich habe da schon an Spanngurte und Kabelbinder usw. gedacht, ich glaube allerdings, dass das alles nicht so wirklich halten würde... Hat da vllt jemand ne bessere Idee?

    Danke für die Antworten schonma im Vorraus!

    mfg Malte
    Wenn ich den See seh', brauche ich kein Meer mehr

    #2
    moin nochmal!
    Die Frage hat sich erledigt.... Leider kann ich den Thread nicht löschen...

    malte
    Wenn ich den See seh', brauche ich kein Meer mehr

    Kommentar


      #3
      Moin Malte,
      wie hast Du das ganze denn nun gelöst? Wenn das alles funktioniert, würden mich mal ein par Fotos interessieren (sowohl vom Aufbau als auch Surffotos).
      Was hast Du denn für eine Kamera verwendet?
      Gruß,
      Stefan

      Kommentar


        #4
        Habe das selbe Problem.
        Schick mir doch bitte auch ein paar Bilder von dem Aufbau und evt. ein paar geschossene Bilder.

        Gruß Ralf

        www.chopperschneider.de

        Kommentar


          #5
          :-) huch ein bild von solcher
          www.windsurferspoint.de

          Kommentar


            #6
            moin,
            ob die ganze choose funktioniert weiß ich noch nicht...
            Ich glaube, ein prolem könnte noch sein, dass man meine halterung schlecht ausrichten kann. muss ma morgen mit nem aufgebauten segel ausprobieren...
            Als befestigung für den Mast habe ich mir gedacht eine "Schlauchschelle" zu verwenden... hier mal ein bild...

            Bilder kann ich noch machem das kann aber dauern, weil ich keien eigene kamera habe...

            bis denn malte
            Wenn ich den See seh', brauche ich kein Meer mehr

            Kommentar


              #7
              Hi,

              hatte ich frueher auch mit der wasserdichten Kamera von Fuji, Platte mit den Schlauchschellen am Mast fest und dann als Ausloeser einen Bowdenzug vom Fahrrad. Das Signaturbild stammt von der CAmera. Leider gibt es keine Digicams, die sicher wasserdicht sind und 1000 Euro fuer ne Digicam und das wasserdichte geheause sind mir zuviel.

              Gruss

              Harro
              Aus der Weltstadt Pinneberg mit dem Vorort Hamburg ;-)

              Ich kann fast alles am Bully machen (Kompression pruefen, Zahnriemen wechseln, Ventile einstellen und und und..., das Werkzeug ist vorhanden) und wenn Du Dich an Deinen nicht rantraust, ich machs....

              Wer mehr wissen will, der geht auf www.harroschoettler.com oder mailt an harro.schoettler (aett) gmx.de

              Kommentar


                #8
                moin,
                wäre es vllt möglich, einfach die hülle von einer einwegkamera zu nehmen und den überschüssigen Platz mit schaumstoff oder so aufzufüllen?
                Die Kamera von nem Freund passt fast perfekt in das gehäuse meiner kamera...

                malte
                Wenn ich den See seh', brauche ich kein Meer mehr

                Kommentar


                  #9
                  Hi,

                  das geht nicht. Du kriegst die Einweg-Wasserkamerahuelle vermutlich nicht beschaedigungsfrei auf (Ist mir zumindest nicht gelungen) und Du musst ja auch das Problem mit dem Ausloeser noch loesen. Unterschaetz dabei nicht die Stoesse, die beim Surfen, zum Beispiel auf Kabbelwasser, in den MAst eingeleitet werden. Ich hatte damals ueberall selbstsichernde Muttern drauf, weil mir beim ersten Versuch nach einiger Zeit die Kamera von oben kam, weil sich die Halterung losgejackelt hatte.

                  Gruss

                  Harro
                  Aus der Weltstadt Pinneberg mit dem Vorort Hamburg ;-)

                  Ich kann fast alles am Bully machen (Kompression pruefen, Zahnriemen wechseln, Ventile einstellen und und und..., das Werkzeug ist vorhanden) und wenn Du Dich an Deinen nicht rantraust, ich machs....

                  Wer mehr wissen will, der geht auf www.harroschoettler.com oder mailt an harro.schoettler (aett) gmx.de

                  Kommentar


                    #10
                    Morgen männer,

                    vor all den fragen und problemen war ich vor einem jahr auch mal gestanden. Meine Lösung zur Mastkamera eigenbau findet ihr gut dokumentiert unter

                    http://www.people.freenet.de/stefanmichel/mastcam

                    Dort gibt es auch bilder. ich bin aber momentan am prototyp überarbeiten und habe schon ein paar neue Lösungsansäzte. Wie man allerdings auf den bildern sehen kann funktioniert der prototyp eigentlich ganz gut.
                    Mehr gibt es, wenn ich die Mastcam V2 fertigt entßwickelt habe.


                    Gruss

                    Orchard

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Harrosurfjoker
                      Hi,

                      das geht nicht. Du kriegst die Einweg-Wasserkamerahuelle vermutlich nicht beschaedigungsfrei auf (Ist mir zumindest nicht gelungen) und Du musst ja auch das Problem mit dem Ausloeser noch loesen. Unterschaetz dabei nicht die Stoesse, die beim Surfen, zum Beispiel auf Kabbelwasser, in den MAst eingeleitet werden. Ich hatte damals ueberall selbstsichernde Muttern drauf, weil mir beim ersten Versuch nach einiger Zeit die Kamera von oben kam, weil sich die Halterung losgejackelt hatte.

                      Gruss

                      Harro
                      moin,
                      das mit der digicam war so gemeint, dass ich einfach auf Aufnahme stelle, die kamera in die hülle tu, denn surfe, und sie dann an land wieder ausmache. Die kamera von dem Freund ist ja kleiner als die compaktfilmkamera, so ist es auch kein Problem die hülle zu öffnen und zu schließen...
                      aber danke für den Tip mit den sichernden Muttern, daran hätt ich mal überhaupt nicht gedacht!
                      Kann es eigentlich passieren, dass die die Elastizität des Mastes ungewollt bilder geschossen werden?

                      mfg Malte
                      Wenn ich den See seh', brauche ich kein Meer mehr

                      Kommentar


                        #12
                        Viel Twist - viele schöne Bilder

                        Moin !
                        Also, wenn du die Sehne zur Gabel zu stramm spannst, wirst du auf jeden Fall mit dem Flex des Mastes zu kämpfen haben. War bei mir (Fuji Einweg) auch so,nur das du da ja nach einer Aufnahme erst einmal schwimmen darfst - Film vorspulen...

                        Viel Erfolg, ich bastel grad an was für meine wasserdichte Digi mit Infrarot-FB(Gehäuse). Wird aber wohl erst 2007 was... leider

                        Martin
                        www.surferphotos.de
                        -Deutschlands erster und einziger Fotoservice für Wellenreiter, Wind- und Kitesurfer-

                        Kommentar


                          #13
                          ... also ich hatte ne drachenschnur zum gabelbaum gespannt (ziemlich loose halt) und an dem bendelchen zum auslösen gezogen. kann man auf den bildern meiner mastcam-page gut erkennen, wenn man etwas genauer hinschaut. allerdings hat die kamera auch ein paar mal ausgelöst ohne dass ich es wollte. das ist ja aber nicht weiter tragisch, schließlich hat man 28 bilder auf so einer kamera und bei einem kamerapreis von 3,00 EUR dürfen gerne ein paar aufnahmen danebengehen.

                          gruß orchard

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Harrosurfjoker
                            ... sind und 1000 Euro fuer ne Digicam und das wasserdichte geheause sind mir zuviel.
                            Das kannste doch auch günstiger haben! ne günstige digicam und dann ein gehäuse dafür! da bleibst weit unter 1000€!!!!!
                            Immer cremig bleiben!

                            Kommentar


                              #15
                              andere perspektive

                              moin auch!
                              hat schon mal jemand über ne andere perspektive nachgedacht, also vom heck oder bug aus? mastcamerafotos gibt es ja schon viele, aber vom bug aus? dabei denke ich an beide richtungen, also nach vorne wie auch nach hinten. nach vorne deswegen, damit man mal nen kumpel "abknipsen" kann. ich hatte schon mal berlegt, nen schlaufendübel vorne einzusetzen, aber ich schrecke etwas davor zurück, weil ich auch nicht weiß, ob die bilder wackelfrei werden. da vorne schüttelst ja mächtig. hat jemand die gleich idee und schon mal was versucht?
                              ich habs schon mal freihändig versucht, geht aber wirklich gut nur, wenn es nicht zu sehr hackt, also bei freeridebedingungen...
                              cu on water
                              dmac

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X