SURF-Forum

SURF-Forum (https://forum.surf-magazin.de/index.php)
-   Fitness & Gesundheit (https://forum.surf-magazin.de/forumdisplay.php?f=67)
-   -   Tennisellbogen (https://forum.surf-magazin.de/showthread.php?t=53640)

walter 1212 29.02.2012 22:22

Tennisellbogen
 
Liebe Surfer!

Mich plagt seit Mai 2011 ein sogenannter Tennisellbogen (Epicondilitis).

Nach mehrmaligen Pausen von ca. 3 Wochen konnte ich bisher diese Reizung nicht abschütteln. Wer hat den Tennisellbogen erfolgreich behandelt bzw. besiegt, sodass Surfen ohne Schmerztabkette wieder möglich ist.

lg
Walter

anvis 29.02.2012 22:42

Mein Vater hat das auch und außer tägliche Gymnastikübungen kann man wohl nicht viel machen. Am besten fragst du mal deinen Arzt, denn Schmerztabletten bekämpfen die Ursache kein bisschen.

DMac 01.03.2012 14:51

Zitat:

Zitat von anvis (Beitrag 335220)
außer tägliche Gymnastikübungen

wenn er diese täglichen übungen macht, dann könnte das helfen. ich habe damit einen lange anhaltenden tennisarm behandelt. wichtig ist die kontinuität!!!

die ganzen anderen sachen waren etwas für a..... sorry meine drastische ausdrucksweise, aber wenn ich schon diese epicondylitis spange sehe, kriege ich zu viel. meiner meinung nach wirklich überflüssig! schlimm wird es, wenn eine op empfohlen wir, oftmals wird es danach nie wieder richtig besser :o

die dehnübungen sind als ursachenbekämpfung natürlich nicht geeignet, dafür sollt man z.b. seinen (pc-)arbeitsplatz mal kritisch beäugen, aber wie gesagt, die dehnübungen sollten helfen.

manne 02.03.2012 17:48

Ich hatte schon mehrfach den "Tennisarm", auch schon vom Surfen. Das Beste ist meiner Meinung nach Muskelaufbau: Nimm was in die Faust, z.Bsp. einen Tennisball und drück zu (nicht immer wieder, sondern einfach möglichst lange) und das möglichst oft am Tag. Die aufgebaute Muskulatur entlastet dann die Sehne. Das half meiner Meinung nach. Spritzen und Medikamente u.a. brachten nichts. Schonung schon gar nicht.

Mein Freund sollte schon operiert werden (weit über 1 Jahr Beschwerden und alles ausprobiert) und dann hat ein Physiotherapeut festgestellt, dass es ein Rückenproblem ist und nach wenigen Behandlungen waren die Schmerzen weg.

Es kann also von Fall zu Fall auch unterschiedlich sein.

Innopaul 02.03.2012 18:24

mir hat eine Schalltherapie dauerhaft geholfen, mal den Arzt fragen

Gute Besserung

Marci 26.04.2012 21:17

Hallo,

danke für deinen super Tip!
Habe die Beschwerden seit Oktober 2011.
Habe seit März 2012 fast täglich gedehnt und dann Ostern
wieder öfter gesurft. Tat erst ein bisschen weh.
Nachdem ich 1,5 Woche fast täglich auf dem Wasser war und
immer schön gedehnt habe, bin ich fast beschwerdefrei.
War im März schon 2 Mal surfen und noch öfter Schwimmen und Walken, also
habe den Arm auch trotz leichter Schmerzen gefordert.

Dehnen und Belasten hilft!!!!!!
Dein Tip hat mir Mut und Zuversicht gegeben und mich angespornt und es hat
geholfen! Super!

Schmerzgel und Schonung hilft nicht und Spangen und Verbinden schon
gar nicht.

Hang loose!

Marci




Zitat:

Zitat von DMac (Beitrag 335243)
wenn er diese täglichen übungen macht, dann könnte das helfen. ich habe damit einen lange anhaltenden tennisarm behandelt. wichtig ist die kontinuität!!!

die ganzen anderen sachen waren etwas für a..... sorry meine drastische ausdrucksweise, aber wenn ich schon diese epicondylitis spange sehe, kriege ich zu viel. meiner meinung nach wirklich überflüssig! schlimm wird es, wenn eine op empfohlen wir, oftmals wird es danach nie wieder richtig besser :o

die dehnübungen sind als ursachenbekämpfung natürlich nicht geeignet, dafür sollt man z.b. seinen (pc-)arbeitsplatz mal kritisch beäugen, aber wie gesagt, die dehnübungen sollten helfen.


DMac 02.05.2012 12:43

ja sehr geil marci.... bleibt nur noch, dir weiterhin gesundheit zu wünschen!

elyaque 02.05.2012 13:29

Hier noch was älteres zum Nachlesen:
http://forum.surf-magazin.de/showthread.php?t=30895

Thema holt mich auch immer wieder ein. Aktuell wegen dem Wakeboarden. Ich sag ja auch immer Dehnen, Dehnen, Dehnen :rolleyes: und blos dran bleiben. :D

Gute Besserung

greenroom 10.05.2012 21:34

Ich hab mir auch nen Tennisarm zugezogen wegen Surf mit zu großem Segel. Wahrscheinlich war der Ellenbogen durch Krafttraining und das Tragen meiner kleinen Kinder auch schon gereizt.
Ich hab das jetzt schon seit über zwei Monaten. Wob-Enzym Plus scheint nix zu bringen, hat da sonst jemand Erfahrungen mit?
Krankengymnastik hats auch nicht weggemacht. Morgen gehe ich zum Orthopäden, mal sehen was der vorschlägt (hoffentlich nicht Surfpause, obwohl ich ohnehin kaum noch fahren kann, nur auf Sparflamme, weils bei extremen Belastungen beim Springen oder radikaleren Halsen/DuckJibes ohnehin zu weh tut.)
Diclofenac 75 Retard Tabletten machen den Schmerz für etwa zwei Tage fast weg, sind aber ziemlich starke Schmerztabletten die sicher ihre Nebenwirkungen haben. Aber immerhin, eine Tablette wirkt zwei Tage.

Novy 11.05.2012 17:47

Hi!
Also, ich habe das Problem an beiden Armen gehabt. Wichtig: es dauert einfach seine Zeit, bei mir etwa 6 Monate. Habe das ganz Programm durchgezogen, von Spritzen über Krankengymnastik bis hin zu Akupunktur. Das hat alles wenig gebracht (die Spritzen helfen kurze Zeit...). Ich bin dann auf folgende Seite gestoßen und kann das dortige Verfahren nur empfehlen: http://www.tennisarm.eu/

Bei mir war es zwar nicht (wie von einigen dort beschrieben) sofort besser bzw. schon nach einer Woche weg, sondern es hat einige Zeit gedauert. Dann aber wurd es immer besser und war plötzlich weg- und ist vor allem nicht wiedergekommen.
Wichtig ist meiner Meinung nach mit viel Gefühl zu dehnen und vor allem regelmäßig. Nach längerem Surfen verspüre ich oftmals ein Ziehen und dehne dann wieder dagegen, manchmal auch präventiv. Damit habe ich beste Erfolge. Ein Freund von mir macht es genauso, mit gleichem Erfolg. Also probieren, zumal es kostenlos ist...! Und nochmals: es braucht seine Zeit!

Gute Besserung!

greenroom 11.05.2012 20:16

Hi Novy,
danke für Deinen Erfahrungsbericht. Die Seite kenne ich auch schon, dehne jetzt jeden Tag, wird aber bisher noch nicht besser. Bist Du denn in der akuten Phase noch gesurft? Ich hab starke Schmerzen im rechten Ellenbogen, aber kann mich morgen wohl nicht zurückhalten und werd trotzdem nach Heiligenhafen fahren.

Ich scheue mich noch, Kortison spritzen zu lassen. Hattest Du irgendwelche Nebenwirkungen?

Der Orthopäde hat mir Stoßwelletherapie empfohlen: Private Leistung, Pro Behandlung 89 Euro. Fünf mal soll man das machen. Wirklich nicht billig...

Novy 11.05.2012 21:55

Hallo nochmal,
in er ganz akuten Phase hatte ich zum Glück keinen Urlaub-da wäre mir das Surfen sehr schwer gefallen. Es geht ja soweit, dass man praktisch gar nicht mehr greifen kann (besonders bei Arbeiten im Haus habe ich regelmäßig Wutausbrüche bekommen...). Konnte dann auch bei Skifahren die Stöcke kaum halten. Ich meine, vor dem Urlaub ist ne Spritze vertretbar und dann eben die Voltaren Resinat 75. Ist aber nicht eben gesund, von daher ist damit sicher Zurückhaltung geboten. Hatte dann auch mal ne Zeit diese Spange am Arm-brachte beim Surfen aber keine Besserung. Wie schon gesagt, es ist ein langer Prozess. Ich würde einfach mit dem Dehnen weitermachen (aber nicht, bis die Handgelenke knacken...) und etwa Geduld haben. Eines ist nach allen Erfahrungsberichten sicher: es geht irgendwann weg und kommt dann auch eigentlich nicht wieder. Ich hatte die Hoffnung auch schon aufgegeben. Beginn war bei mir im November (nach Ägypten-Urlaub und irrer Schlepperei des eigenen Materials...mache ich nie wieder!) und dann hat es bis Mai/Juni gedauert. Da habe ich es auch noch etwas gemerkt, aber es war gut auszuhalten. Da habe ich auch gemerkt, dass das Dehnen nach Belastung richtig gut tat-und dann war es plötzlich weg...
Nachtrag: Kortison ist natürlich nicht gerade "Bio" und sollte nicht zur Gewohnheit werden-wird aber auch kein Arzt mache. Ich hatte aber gar keine Nebenwirkungen-der Schmerz wird aber wieder kommen...
Ich selbst habe die Stoßwellen nicht probiert, weil ein Freund damit keinerlei Erfolg bei sich hatte-außer einer leeren Urlaubskasse-so gesehen konnte er den Arm schonen....

greenroom 11.05.2012 23:06

Gut zu hören das es weg geht. Ich fürchte natürlich, dass ich immer noch eins oben drauf setzt, solange ich weiter surfe. Aber wenns schlimmer wird ist ohnehin schluss mit Surfen und dann motte ich meinen Kram einige Wochen ein, um mich wirklich mal auszukurieren. Vielleicht klappte es aber, nicht zu extrem zu surfen, etwas Bewegung und Muskelaktivität ist ja oft sogar gut.

Nochmal danke für Deine aufmunternden Worte. Morgen erstmal NW, 26 Knoten :-) Mal sehen wies läuft.

sandbreak 12.05.2012 11:21

Hab nicht alles gelesen aber Dehnen hift.


http://tennisarm.ch/fot/tennisarm.pdf


und hang loose

elyaque 12.05.2012 12:41

Ich schliess mich da meinen Vorschreibern an. Dehnen ist das A und O.

Das Einzige was ich nicht unterschreibe ist dass es nicht wieder kommen kann. Ich kämpfe seit schätzungsweite 14 Jahren immer wieder dagegen an. Derzeit dank :rolleyes: Wakeboarden gerade wieder etwas intensiver.

KG, Eis, Friktionsmassage, Cortison, alles probiert, dann OP rechts 2001 und danach rechts fast schmerzfrei. Probleme links habe ich seit Herbst 2004.

Stosswellen sollen tatsächlich helfen, habe ich nicht probiert. Bei mir war Friktionsmassage auch immer sehr hilfreich auch wenns höllisch weh tut. :(

Sonnige Grüsse an alle Leidenden hier
elyaque


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:06 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.