SURF-Forum

SURF-Forum (https://forum.surf-magazin.de/index.php)
-   Treffpunkt am Beach (https://forum.surf-magazin.de/forumdisplay.php?f=86)
-   -   Am Walchensee sind WoMos und Surfer unerwünscht (https://forum.surf-magazin.de/showthread.php?t=64601)

robat1 24.08.2018 10:56

Am Walchensee sind WoMos und Surfer unerwünscht
 
Hi

Dass das hier noch kein Thema ist, zeigt wie sehr FB mit seinem oberflächlichen flüchtigen Smaltalk das Forum hier abgewürgt hat.

Vor 2 Wochen wurde, "scheinbar" durch Bauarbeiter die ein Fundament planten, bekannt dass die Galerie (bester Spot am einzigen echten Thermik-Revier Bayerns ganzjährig geschlossen bzw. Abgesperrt wird.

Eine Woche danach wurde auch die große Parkwiese, auf die geschätzte 500 Fahrzeuge passen, am Surf-Kiosk für Wohnmobile und somit für die meisten Windsurfer gesperrt.

Das nächste Schönwetterrevier liegt nun für uns 400km entfernt am Lago de Garda.
Das Ganze ist für uns also eine mittlere Katastrophe!

Die vorgeschobenen Gründe des Bürgermeisters bzw. des Gemeinderats, sind alle frei erfunden.
Es gab all die Jahrzehnte an der Gallerie (ich surf da mit Unterbrechungen seit 40 Jahren) nicht einen einzigen Unfall durch Steinschlag und erst recht keinen Verkehrsunfall an der Stelle beim Ein- u. Ausparken über den extra (sehr wohl) abgesenkten Randstein, was die örtliche Polizei auch bestätigt hat.

In Wirklichkeit fühlen sich die 2-3 Häuser bzw. Anwohner oderhalb der Wiese durch die Wohnmobile, die weit oben direckt vor ihrer Nase Parken und vor allem dort auch ab und zu illegal übernachten gestört.

Vor allem weil paar wenige komplett Hirnlose dabei spät Nachts auch noch hin und her rangieren und Türen zuschlagen.

An der Galerie gibt es zwar mehrere km weit keine Anwohner aber ab und zu Naturschützer die es stört dass die Fahrzeuge dort im Naturschutzgebiet parken und auch illegal übernachten.
Tagsüber war das bisher erlaubt.

Das sind die wahren Hintergründe die dazu führten dass das nun so gekommen ist.
Bei dem Wohnmobil-Boom werden das leider nicht die letzten Verbote gewesen sein die auf uns zukommen, weil ja nun die Hotellurlauber das "moderne Allinkl.--Luxus-Camping" für sich entdeckt haben.

https://www.merkur.de/lokales/bad-to...-10113754.html

https://www.facebook.com/toelzer.kur...85953228122931

Robert

acidman 24.08.2018 11:26

eine Petion wird wohl nix bringen, die Fronten scheinen ja verhärtet.

Nachts übernachten, kann man einfach mit Kontrollen und Bußgeldern verhindern

Smeagle 24.08.2018 13:56

Hallo,

Facebook ist dafür besser, weil es leichter ist, "öffentlich" sichtbar zu werden... Die internen Diskussionen sind in einem Forum, aber nicht in diesem hier ;) Aber ich schicke mal ein paar Infos:

Und es ist da zum Glück noch keine Front verhärtet, weil niemand es für nötig befunden hat, mal mit jemandem zu sprechen vorher. Und die lokalen Bürgermeister das eher ablehnen, es kommt vom Bund. Die Gespräche sind erst los gegangen, nachdem wir von den Plänen zur Schranke erfahren haben.

Die sollte ca. Herbstanfang aufgestellt werden.

Erster Erfolg ist, das es schon mal auf "nächstes Jahr" verschoben ist.

Im Zuge der ersten Gespräche hat sich gezeigt, das Problem ist noch WESENTLICH größer als zunächst angedacht.

Ich zitiere Karl N., der da "Regular" und sehr aktiv in der Sache ist:
Zitat:

Die Sperrung am Kirchwandltunnel ist erst der Anfang, es kommt noch viel schlimmer. Die haben vor, sämtliche Parkmöglichkeiten ab Urfeld und rund um den See herum auf den Prüfstand zu stellen und sie wollen zukünftig rigoros gegen Falschparker vorgehen.

In Walchensee besteht bereits jetzt seit einer Woche ein Parkverbot für WoMos, gib Dir das mal. Ausgangspunkt der Aktion sind die Bayer. Staatsforsten (Eigentümer und Verwalter des Walchensee) und die wirken in einer konzertierten Aktion zusammen mit dem LRA Bad Tölz, SG Verkehrsangelegenheiten und dem Straßenbauamt Weilheim, das für die B11 zuständig ist.

Man kämpft gegen Windmühlen, ich bin mir sicher, daß alles auf höchster politischer Ebene abgesegnet wurde, die schwarzen Bürgermeister von Kochel und Jachenau haben die besten Beziehungen in den Landtag und alles wurde von langer Hand vorbereitet. Es sollte nur nicht vor den Wahlen bekannt werden! Also was sollen wir tun? Ich meine, wir haben nur die Chance über die Medien an die Öffentlichkeit zu gehen und laut zu protestieren.
Gruß,
- Oliver

paulchen 24.08.2018 18:20

Ich hoffe mal das kommt am Gardasee auch so. Ich finde es nämlich nicht gut, dass sämtliche Parkplätze von Wohnmobile vollgestellt sind.
Die Flächen wurden zum Parken konzipiert und nicht zum Wildcampen. Morgens in Malcesine bekommt so der "Local" der extra früh morgens um 6 Uhr zum Surfen zum See fährt, keinen Parkplatz mehr, da sämtliche Wohnmobile am Parkplatz anstatt auf dem Campingplatz übernachten. Oft sind dass zu allem Überfluss nicht mal Surfer und stellen Ihre Wohnmobile extra so, dass Tische und Campingstühle bequem zwischen den Fahrzeugen aufgestellt werden können und somit anstatt 4-5 PKW's nur zwei Wohnmobile Platz finden (so auch am Conca in Torbole gesehen, wo der Parkplatz echt knapp ist).

Versorgt wird sich im Lidl, die Klos der Strandbar sind die Campingtoilette und zum Duschen wird sich in einen Campingplatz geschmuggelt... Super für die lokale Wirtschaft die gerade mal 1,2€ für einen Espresso, aber dafür eine vollgeschi**ene Toilette abbekommt.

so, und jetzt: come on shitstorm

Gruß, Paul

silversurfer22002 24.08.2018 22:49

das Thema gab es schon einmal .. ich habe sogar eine KLAGEandrohung per PN bekommen, weil auf einem der Fahrzeuge ein Firmenname zu sehen war

http://surf-forum.com/forum/thread/1...kplatzraubend/

https://www.dailydose.de/ddforum/arc...hp/t-3310.html

windinfo 27.08.2018 19:48

Petition
 
Ob was bringt werden wir sehen, wir machen trotzdem was:

https://www.openpetition.de/petition...und-um-den-see

Smeagle 28.08.2018 09:00

Bitte gerne alle aus Solidarität mitzeichnen ;)

Gruß,
- Oliver

Essener 28.08.2018 09:55

Zitat:

Zitat von silversurfer22002 (Beitrag 379231)
das Thema gab es schon einmal .. ich habe sogar eine KLAGEandrohung per PN bekommen

Lies mal, worum es hier eigentlich geht.
Man möchte die Menschen los werden.
Man möchte Menschen ausgrenzen.
Wenige spendensammelnde Schreibtisch-Naturschützer möchten ihre Gönner zufriedenstellen und versuchen durchzusetzen, dass der Mensch nicht mehr in die Natur darf.
Einer der Punkte trifft hier sicher auch zu und es wird immer mehr in D.

Das hat mit dem von dir verlinkten Problematik der dummen Menschen nichts zu tun. Deine Problematik gab es auch schon vor 25 Jahren. Da muss man sich einfach zusammentun und gegen die dreisten Assis vorgehen.

jojoo 28.08.2018 10:19

Zitat:

Zitat von Essener (Beitrag 379249)
Lies mal, worum es hier eigentlich geht.
Man möchte die Menschen los werden.
Man möchte Menschen ausgrenzen.
Wenige spendensammelnde Schreibtisch-Naturschützer möchten ihre Gönner zufriedenstellen und versuchen durchzusetzen, dass der Mensch nicht mehr in die Natur darf.
Einer der Punkte trifft hier sicher auch zu und es wird immer mehr in D.

So schnell wird man die Windsurfer am Walchensee nicht los, ich zitiere Artikel 141, Absatz 3 der Bayrischen Verfassung:
"1Der Genuß der Naturschönheiten und die Erholung in der freien Natur, insbesondere das Betreten von Wald und Bergweide, das Befahren der Gewässer und die Aneignung wildwachsender Waldfrüchte in ortsüblichem Umfang ist jedermann gestattet. 2Dabei ist jedermann verpflichtet, mit Natur und Landschaft pfleglich umzugehen. 3Staat und Gemeinde sind berechtigt und verpflichtet, der Allgemeinheit die Zugänge zu Bergen, Seen, Flüssen und sonstigen landschaftlichen Schönheiten freizuhalten und allenfalls durch Einschränkungen des Eigentumsrechtes freizumachen sowie Wanderwege und Erholungsparks anzulegen."

robat1 30.08.2018 21:58

Hi

Eine neue Info aus der Presse von Oliver.

https://www.merkur.de/lokales/bad-to...-10182207.html

Robert

Smeagle 31.08.2018 08:50

Hallo,

Erarbeitet hat das vor allem Karl, der den Widerstand maßgeblich koordiniert hat.

Ich denke, das Hauptproblem, warum die alles zumachen wollen, ist das sich keiner an die schon vorhandenen Verbote hält. Nachtparken darf wohl wirklich nicht mehr sein :( Die Chance, das Nachtparkverbot zu kippen halte ich für sehr klein, also wenn wir den Platz erhalten wollen, müssen wir uns wohl dran halten.

Gruß,
- Oliver

robat1 31.08.2018 11:41

Hi

Das durchzusetzen ist aber aufgabe der Polizei.
Dann sollen sie die Typen eben abschleppen oder ne Parkkralle nur genen 250€ entfernen, wie der a.... Schielderverkäufer vor der Münchner Zulassungsstelle.

Anders wirst du so Leute wie den sturen Formulafahrer von ihrem ""Gewohnheitsrecht"" nicht davon abbringen können.

Vermute Hel.. und Mar. Übernachten nach wie vor am zweiten Problemplatz, weil sie ne Jahreskarte haben.
Und das nichtmal unauffällig abseits sondern direkt vor den Häusern.

Hast ja gehört was sie sagten als ich sie drauf angesprochen habe.

Jetzt kommt eh erstmal der Winter, da haben die .... ihren See wieder für sich alleine weil da nur in Urfeld und an der Gallerie gesurft wird.

Robert

Smeagle 31.08.2018 12:30

Ich vermute, genau das ist das Problem. Die haben keinen Bock Leute einzustellen, die das dann durchsetzen. Also machen sie gleich alles dicht.

:(

Gruß,
- Oliver

Smeagle 26.10.2018 21:20

Es geht weiter...

https://www.merkur.de/lokales/bad-to...60787.amp.html

Bisschen komisch:

"Hinsichtlich der Surfer und Taucher müsse noch eine Vorgehensweise gefunden werden, wer diese Sportgruppen vertreten soll. „Sie sind am Walchensee weder in Vereinen noch Verbänden organisiert, so der Bürgermeister."

Eigentlich sind "wir" in Kontakt. Der Bürgermeister hat direkte Ansprechpartner.

Gruß,
- Oliver

jojoo 27.10.2018 19:09

Wer ist denn "wir"?
Wie im Artikel steht, gibt es keinen Verein der Windsurfer am Walchensee!
Ein paar alte Hasen gibt es natürlich schon, aber eine Legitimation hat von denen in den Augen der Verwaltung kein Einziger.
Da müsste sich schon ein gemeinnütziger e.V. der Walchenseesurfer gründen. Da wird man in meinen Augen aufgrund der derzeitigen Situation sowieso kaum drum herum kommen...

Ein potenzielles Vereinsheim an der Wiese wird ja nächste Saison frei sein.

realbambam 01.11.2018 13:01

Interessengemeinschaft gibt es nun.
 
Jetzt gibt es eine IG dazu: https://www.walchensee-kochelsee-freunde.de/

Damit wäre eine Vetretung vorhanden, jetzt liegt es in der Hand der Sportler, ob Sie sich einbringen oder nicht.

jojoo 02.11.2018 16:33

Dass da ökonomische Interessen von ein paar Personen mit denen der Surfszene am Walchensee verschmolzen werden sollen, halte ich persönlich für ganz gefährlich. Und dass die Amtsträger keine Lust haben ihre Zeit mit Leuten ohne Legitimierung zu verbringen, ist sehr gut nachzuvollziehen.
Einzige sinnvolle Option ist da ein gemeinnütziger e.V., sonst wird das vermutlich nichts...

Smeagle 04.11.2018 19:40

Zitat:

Zitat von jojoo (Beitrag 379813)
Dass da ökonomische Interessen von ein paar Personen mit denen der Surfszene am Walchensee verschmolzen werden sollen,

Was meinst Du damit? Das einzige "öonomische Interesse" was mir da einfällt wären ein paar Demo/Testtage/Treffen von Point-7, Duotone und Starboard. Die ich absolut OK finde und ich sehe auch keine Verbindung zur Parkplatsperre, die sind ja an der Wiese wo der große Parkplatz ist. Und wo man nur im Sommer surfen kann ;)

An der Galerie trifft man noch ab und zu Custom-Finnenbauer, die auf Nachfrage Testfinnen verleihen, aber das wirst Du wohl auch nicht meinen?

Übersehe ich hier etwas?

Gruß,
- Oliver

robat1 10.11.2018 23:29

Hi Oli

recht hat er trotzdem, dass wir uns in einem Verein zusammenschließen sollten wenn wir gehört werden wollen!

Robert

jojoo 11.11.2018 19:50

Zitat:

Zitat von Smeagle (Beitrag 379818)
Was meinst Du damit? Das einzige "öonomische Interesse" was mir da einfällt wären ein paar Demo/Testtage/Treffen von Point-7, Duotone und Starboard. Die ich absolut OK finde und ich sehe auch keine Verbindung zur Parkplatsperre, die sind ja an der Wiese wo der große Parkplatz ist. Und wo man nur im Sommer surfen kann ;)

An der Galerie trifft man noch ab und zu Custom-Finnenbauer, die auf Nachfrage Testfinnen verleihen, aber das wirst Du wohl auch nicht meinen?

Übersehe ich hier etwas?

Gruß,
- Oliver

Da gibt es jemanden, der mit Windvorhersagen für den Walchensee sein Geld verdient. Wenn der Spot dicht ist, dann kann keiner mehr hin fahren (besonders die Womo-Fahrer die an Wochenenden ein paar Tage bleiben), ergo schaut sich auch keiner mehr die Vorhersagen auf der Webseite an, die Klickzahlen gehen runter und die Einnahmen durch Werbung auch.
So läuft das halt...

Smeagle 11.11.2018 21:59

Zitat:

Zitat von jojoo (Beitrag 379919)
Da gibt es jemanden, der mit Windvorhersagen für den Walchensee sein Geld verdient. Wenn der Spot dicht ist, dann kann keiner mehr hin fahren (besonders die Womo-Fahrer die an Wochenenden ein paar Tage bleiben), ergo schaut sich auch keiner mehr die Vorhersagen auf der Webseite an, die Klickzahlen gehen runter und die Einnahmen durch Werbung auch.
So läuft das halt...

Ach jetzt verstehe ich, hahaha, das ist jetzt echt originell. Nein, absoluter Blödsinn.

- Oliver

jojoo 13.11.2018 21:14

Zitat:

Zitat von Smeagle (Beitrag 379921)
Ach jetzt verstehe ich, hahaha, das ist jetzt echt originell. Nein, absoluter Blödsinn.

- Oliver

Mit dem Argument wird man den Vorbehalten der Entscheidungsträger leider nicht beikommen können...


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.