Thema: SUP Pumpen
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 15.10.2018, 13:58
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.338
Standard

Zitat:
Zitat von Cpt.Sternhagel Beitrag anzeigen
@ Smeagle: Die Naishpumpe kann stundenlangam aufgepumpten SUP hängen und die Anzeigefällt kein Stück ab.
Wow. Hätte ich nicht gedacht das das geht... Und erst recht nicht über einen längeren Zeitraum

Zitat:
Zitat von Cpt.Sternhagel Beitrag anzeigen
Die elektrische Sevylor war mal Preis-Leistungs-Sieger im SURF-Test und schafft offiziell 15 PSI. Sie pumpt laut Manometer immer bis 15,4 PSI. Wenn ich dass allerdings mit der Naishpumpe kontrolliere, sind das real nur 12 PSI.
Ich benutze auch diese Sevylor 12V Pumpe. Der Schlauch ist sofort entsorgt worden weil unbrauchbar, das fand ich für 20€ aber akzeptabel. Ich habe die Kunststoffeinsätze einfach mit Schellen an einem Gartenschlauch befestigt.

Das Manometer habe ich nicht kontrolliert. Gefühlsmässig ist das SUP bei eingestellten 14PSI "hart genug" und auch die Kites die ich mit 6 PSI damit aufpumpe sind prall wie gewohnt, deswegen hatte ich da keinen Anlaß zu zweifeln.

- Oliver
Mit Zitat antworten